In Kooperation mit ExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Laufschuh Test 2019 • Die 10 besten Laufschuhe im Vergleich

Eine gesunde Lebensweise und Sport werden immer aktueller. Wer Sport betreibt, der möchte damit in den meisten Fällen die Gesundheit fördern und ihr nicht schaden. Das Laufschuhe einen hohen Anteil daran haben, ob das Hobby Laufen der Muskulatur, den Knochen und dem allgemeinen Wohlbefinden schadet oder nützt, ist bereits in vielen Testreihen nachgewiesen worden. Es müssen allerdings die richtigen Laufschuhe sein. Ein Vergleich und Erfahrungsberichte lohnen sich. 

Laufschuh Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

  Die Asics Laufschuh Patriot 9 im Vergleich Die Under Armour Laufschuh UA Rapid im Vergleich Die adidas Laufschuh Duramo 8  im Vergleich Die Asics Laufschuh Gel-Kayano 25 im Vergleich Die Nike Laufschuh Air Max Motion Low im Vergleich Die onemix Laufschuh Air cushion Luftkissen  im Vergleich Die adidas Laufschuh NMD_r1 im Vergleich Die Nike Laufschuh Tanjun Schwarz/Weiß im Vergleich Die Asics Laufschuh Gel-Cumulus 19 im Vergleich Die Merrell Laufschuh Vapor Glove 3  im Vergleich
  Asics Patriot 9 Under Armour UA Rapid adidas Duramo 8 Asics Gel-Kayano 25 Nike Air Max Motion Low onemix Air cushion Luftkissen adidas NMD_r1 Nike Tanjun Schwarz/Weiß Asics Gel-Cumulus 19 Merrell Vapor Glove 3
Bewertung 2,60
befriedigend
2,61
befriedigend
2,64
befriedigend
2,75
befriedigend
2,84
befriedigend
2,85
befriedigend
2,86
befriedigend
2,89
befriedigend
2,91
befriedigend
2,92
befriedigend
Kundenbewertungen
auf Amazon

5 von 5 Sternen
bei 9021 Rezensionen

4.5 von 5 Sternen
bei 15 Rezensionen

3.9 von 5 Sternen
bei 48 Rezensionen

4.7 von 5 Sternen
bei 101 Rezensionen

5 von 5 Sternen
bei 1 Rezensionen

5 von 5 Sternen
bei 8013 Rezensionen

5 von 5 Sternen
bei 9145 Rezensionen

4.4 von 5 Sternen
bei 120 Rezensionen

4.1 von 5 Sternen
bei 130 Rezensionen

4.2 von 5 Sternen
bei 166 Rezensionen
Marke Asics Under Armour adidas Asics Nike onemix adidas Nike Asics Merrell
Größenempfehlung

39 – 49 EU

40 – 49.5 EU

39 1/3 – 48 EU

39 – 51.5 EU

38.5 – 46 EU

39 – 47 EU

36 – 49 1/3 EU

25 – 44.5 EU

39 – 50.5 EU

36 – 42.5 EU

Produktgewicht

200 g

210 g

200 g

998 g

499 g

760 g

499 g

150 g

4,54 g

136 g

Inneres Material

Kunstleder / PU

Synthetik

Synthetik

Synthetik

Synthetik

Synthetik

Synthetik

Synthetik

Synthetik

Synthetik

Obermaterial

Textil

Textil

Synthetik

Synthetik

Synthetik

Textil

Synthetik

Synthetik

Textil

Synthetik

Sohle

Gummi

Synthetik

Synthetik

Gummi

Gummi

Gummi

Synthetik

Gummi

Gummi

Synthetik

Farbe

blau-schwarz-gelb

weiß

blau

weiß

schwarz

dukel blau- rot

weiß

schwarz-weiß

grau

baja blau

Andere Farben erhältlich

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

Wasserabweisend

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

Herausnehmbare Innensohle

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

Atmungsaktiv

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

Besonderheiten
  • atmungsaktives Mesh
  • EVA-Einlegesohle
  • profilierte Außensohle
  • gutes Tragekomfort
  • ideal zum Training und Laufen
  • flexibles Strick-Obermaterial
  • EVA-Einlegesohle
  • erhöhte Gumminocken
  • atmungsaktive Netzstoff
  • strategisch angebrachte Gumminoppen
  • leichte Materialen
  • sehr luftig
  • keine störender Geruch
  • angenehmes Tragekomfort
  • große Auswahl
  • optimierte Passform
  • gute Stabilität
  • Flytefoam-Dämpfungs- Zwischensohle
  • maximaler Komfort
  • gute Qualität
  • legendären Air Max Tragekomfort
  • mit schlankem Design
  • super atmungsaktiv
  • sichtbares Max Air-Element
  • Gummi-Außensohle mit Waffelprofil
  • 360°Air-Sohle
  • aus hochwertigem Material
  • drei Monate Garantie
  • super bequem
  • optimales Tragegefühl durch Sohle
  • sehr bequem
  • schön luftig
  • super Verarbeitung
  • sehr passgenauer Sportschuh
  • super Design
  • praktisch-bequemes Design
  • elegantes Obermaterial
  • flexibele Solhe
  • ultraleichte Dämpfung
  • widerstandsfähiges Material
  • Gel cushioning system
  • EVA-Einlegesohle
  • atmungsaktives Mesh-Obermaterial
  • 3M Reflective
  • Ahar+ Technologie
  • minimalistischer Look
  • maximale Performance
  • mit Vibram Sohle
  • Atmungsaktives Mesh-Futter
  • super Tragekomfort
Materialbeschaffenheit
Komfort
Benutzerfreundlichkeit
Preisvergleichsmatrix
Laufschuhe - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro Laufschuh-Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Darum können Sie unserem Test vertrauen!

Wie funktioniert ein Laufschuh im Test und Vergleich?Vergleichstests leben davon unabhängig zu sein. Auch wenn es in der Vergangenheit gewisse Skandale rund um das Thema Test gab, ist es tatsächlich so, dass die Anbieter von einem Test oder Vergleich nur dann langfristig überleben werden, wenn sie nachweislich unabhängig und objektiv vergleichen. Wer hat schon einen Nutzen daraus, einen gefakten oder gar verfälschten Test zu lesen.

Dafür machen sich die Testportale und Vergleichsunternehmen durchaus viel Mühe. Sie lassen ihre Unabhängigkeit und ihre Testverfahren von zertifizierten Prüfstellen für den Test, wie dem TüV zertifizieren und regelmäßig überprüfen.

Im Test selbst wird oft alles protokolliert und für Leser und Prüfer nachvollziehbar dokumentiert. Denn nur so macht es Sinn einen Test oder Vergleich für die Kaufentscheidung zu rate zu ziehen. Das ist übrigens eindeutig ein Vorteil von Vergleichstest vertrauenswürdiger Portale.

Hier testen Experten nach vorgegebenen Test Richtlinien und sorgen durch nachvollziehbare Test Bedingungen für eine Vergleichbarkeit, die es zum Beispiel bei Informationen aus dem Test durch Erfahrungsberichte nicht gibt.

Denn die Testbedingungen in Haushalten sind so unterschiedlich, wie die Anforderungen der Nutzer an das gekaufter Produkt. Man muss schon Glück haben, um jemanden zu finden, der wirklich sachlich und zuverlässig über seine Erfahrungen mit einem Produkt aus dem Test berichtet.

Was sind Laufschuhe und wie funktionieren sie?

Laufschuhe aus dem Test, sind wie der Name schon sagt, Schuhe zum Laufen. Das kann für den täglichen Sport, für's Training oder für den Alltag sein. Konzipiert sind diese Schuhe zuallererst einmal dafür, zum Joggen oder bei Wettkämpfen rund um das Thema Laufen getragen zu werden.

Unterschiede zu üblichen Schuhen aus dem Test

Vorteile aus einem Laufschuh TestvergleichLaufschuhe sind sowohl ihre Dämpfung, als auch ihr seitlichen Stützen betreffend, speziell auf die verschiedenen Bedürfnisse der Sportler im Test konzipiert. Der Neigungswinkel des Fußes ist in den Schuhen aus dem Test unterschiedlich und die Belastung auf den Bewegungsapparat soll damit erhöht oder reduziert werden.

Nicht ohne Grund gibt es verschiedene Arten von Laufschuhen im Test: Lightweightschuhe, Minimalschuhe, Crosslaufschuhe und viele mehr finden sich im Handel wieder. So unterschiedlich die Läufer und die verschiedenen Laufarten sind, so unterschiedlich sind auch deren Anforderungen an ihre Schuhe.

Das macht es möglich, dass ein Läufer verschiedene Laufschuhe für verschiedene Situationen seines Trainings besitzt. Die Wettkampfschuhe sind vielleicht noch einmal etwas leichter und auch die Entscheidung, welcher Laufschuh gerade genutzt wird, kann spontan danach fallen, welche Strecke gelaufen wird. So ist mehr Dämpfung notwendig, wenn auf Asphalt gelaufen werden soll, als auf weichem Waldboden, der von sich aus die Bewegungen des Läufers schon etwas dämpft.

Anwendungsbereiche – Laufschuhe im Test

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Laufschuh TestvergleichDie Anwendungsbereiche sind wie eben beschrieben durchaus sehr unterschiedlich. Zum einen kann man nach Wettkampf- oder Trainingssituation im Test unterscheiden, zum anderen nach den verschiedenen Orten, an denen man läuft. Auch der Läufer selbst spielt eine Rolle.

Denn Es ist durchaus nicht abwägig einen Laufschuh für die Korrektur von Fehlstellungen beim Laufen zu nutzen. So kann ein guter Laufschuh aus dem Test eine Pronation des Fußes beim Laufen durch seitliche Stützen innen und außen unter dem Knöchel gut verhindern bzw. ausgleichen.

Für Käufer lohnt sich ein individueller Vergleich und vielleicht auch ein Test auf dem Laufband mit dem neuen Schuh, um das richtige Modell zu finden.

Welche Arten von Laufschuhen gibt es?

Laufschuharten gibt es viele, sie stehen sich im allgemeinen Vergleich grundsätzlich in nichts nach. Es kommt ein wenig darauf an, was man mit ihnen vor hat und wie sich die eigenen und auch die örtlichen Gegebenheiten gestalten.

Allein durch die Art des Laufschuhs und ein gutes Ergebnis im Test oder Vergleich, ist die Auswahl leider nicht getan. Aber es können grundsätzliche Tendenzen festgelegt und auch eine Vielzahl an Modellen ausgeschlossen werden.

Stabilitätsschuhe

Welche Arten von Laufschuhen gibt es in einem Testvergleich?Stabilitätsschuhe sollen nicht zwingend zu Bestleistungen führen, sie sollen komfortabel und gesund sein. Die meisten Modelle dieser Kategorie sind sehr stark gedämpft und verfügen über einen vergleichsweise festen Schaft bis zu den Knöcheln, um dem Fuß nach links und rechts halt zu geben.

Das kann gut sein, für Läufer die zu Pronation neigen oder auch für Läufer, die Fußfehlstellungen beim Laufen vermeiden wollen. Das kann nämlich durchaus zu schwerwiegenden Laufunfällen führen, wenn man zum Beispiel abknickt.

Neutralschuhe

Die meisten Laufschuhe, die man sowohl im lokalen Handel, als auch im Onlinegeschäft findet, sind Normalschuhe. Der Höhenunterschied zwischen Ferse und Vorfuss beträgt bei einem Normalschuh 8 – 10 Millimeter.

Die Dämpfung ist nicht außergewöhnlich stark, aber durchaus komfortabel. Auf eine Führung nach innen oder außen wird entweder komplett verzichtet oder sie wird nur sehr reduziert eingesetzt. Die Schuhe sind dank der guten federung gut für Asphalt geeignet. Hier knickt man bei normalem Laufmuster auch eher sehr selten um.

Neutral-Running-Schuhe

Worauf muss ich beim Kauf eines Laufschuhe Testsiegers achten?Neutral Running Schuhe zielen darauf ab, dass der Schuh so wenig wie möglich dämpft. Sowohl die Dämpfung, als auch Stützen sind nur auf das nötigstes reduziert. Der Schuh soll die Füße lediglich vor Steinen und Spitzen Gegenständen schützen.

Alles andere übernimmt der Bewegungsapparat. Das bedeutet allerdings auch, dass der Laufstil so natürlich wie möglich sein sollte. Dadurch sind Neutral Running Schuhe eher für erfahrene Läufer gemacht.

Laufschuhe für Trailrunning

Trailrunningkurse sind, wie der Name schon sagt, sehr geländelastig. Das bedeutet, es werden auch spezielle Anforderungen an die Schuhe gestellt. Einige Trailrunning-Modelle sind mit Stollen ausgestattet.

Wenn sie ohne sind, verfügen sie zumindest über ein sehr prägnantes Geländeprofil. Das verhindert ein Rutschen bei schlechtem Wetter. Die Dämpfung und der Winkel des Fußes sind beide eher im mittleren Bereich angesiedelt. Die Sohlen selbst sind oft vergleichsweise fest, gegen Stöße von Unebenheiten und Steinen.

Wettkampf und Lightweightschuhe

Nach diesen Testkriterien werden Laufschuhe bei uns verglichenIm Wettkampf soll jedes Gramm gespart werden. Das bedeutet, dass Wettkampfschuhe im Vergleich zu Trainingsschuhen noch einmal um einiges leichter sind. Zudem sind Wettkampfschuhe eines erfahrenen Läufers in allen Dingen minimalisiert. Sie sind leicht, sehr luftdurchlässig und verfügen über nahezu keine Dämpfung oder Führung.

Wer noch nicht komplett austrainiert ist, sollte gerade wegen den letzten beiden Kriterien vielleicht noch auf diese Art der Schuhe verzichten. Denn die mangelnde Unterstützung des Fußes kann auch einer erhöte Verletzungsgefahr bedeuten. Für gut trainierte Läufer können diese Schuhe die entscheidenden Sekunden zum Sieg oder zur Bestzeit ausmachen.

Kurzinformation zu führenden 7 Herstellern/Marken

Wie bei den meisten Sportmarken, haben sich auch Laufmarken in die Köpfe der Sportler eingeprägt und eingebrannt. Die meisten Läufer haben sich bereits sehr früh auf eine spezielle Marke eingeschossen und wechseln diese selten.

Trotzdem begegnet man der Werbung der einzelnen Marken und Modelle nahezu bei jedem öffentlichen Lauf. Denn es wird im Laufsport vor Ort gesponsort und geworben.

  • Asics
  • New Balance
  • Nike
  • Adidas
  • On AG
  • Brooks
  • Under Armour

K.K. Asics ist ein japanisches Unternehmen. Das Sportschuh- und Sportbekleidungsunternehmen wurde bereits 1949 im japanischen Köbe gegründet. MIttlerweile arbeiten 7300 Mitarbeiter in den 14 japanischen und neun auslänischen Niederlassungen überall auf der Welt. Asics ist die fünftgrößte Marke im Sportschuh-Geschäft. Auch wenn der erste entwickelte Schuh des Unternehmens für Basketballer gedacht war, liegt das Kerngeschäft mittlerweile bei den Laufsportlern. In Neuss hat die Asics Deutschland GmbH ihren Sitz. Der Markenname steht für “Anima Sana in Corpore Sano” (lateinisch für: Eine gesunde Seele in einem gesunden Körper).

Die New Balance Athletic Shoe, Inc. hat ihren Sitz in Boston (Massachusetts). Das Traditionsunternehmen wurde bereits 1906 als New Balance Arch Support Company als Hersteller orthopädischer Einlagen gegründet. Heute zählt es zu einem der größten Sportartikelhersteller mit rund 5.000 Mitarbeitern. Die Produkte werden in 120 Ländern vertrieben und Asics verfügt über Tochtergesellschaften in unzähligen von ihnen. Das Unternehmen kämpft oft mit Imageproblemen. So wurden die Schuhe vor geraumer Zeit mit der Neonazi-Szene in Verbindung gebracht, weil diese das aufgedruckte N als Kürzel für “national” nutzte. In der Szene organisierter und oft gewaltbereiter Fussballfans (Ultras) ist die Marke weit verbreitet. Asics geht immer wieder entschieden mit Kampagnen dagegen vor und versucht Sportler anzusprechen.

Bei der Nike Inc. handelt es sich um einen US-amerikanischen Hersteller. Firmensitz des Unternehmens ist Beaverton in Oregon (USA). Gründer sind Bill Bowerman und Philip Knight. Nike wurde bereits 1964 als Blue Ribbon Sports gegründet und ist seit 1989 nahezu durchgehend der weltweit führende Sporthersteller. Das Unternehmen gehört im Vergleich zu den 100 wertvollsten Unternehmen der Welt. Das Unternehmen vertrieb übrigens zuerst die Sportschuhe der Marke Onitsuka Tiger (heute bekannt und hier beschrieben als Asics). Irgendwann wurde allerdings unter eigenem Namen produziert und verkauft. Nike ist die Göttin des Sieges. Die erste selbst produzierte Kollektion erschien 1972.

Die Adidas AG hat ihren Sitz im deutschen Herzogenaurach. Die beiden Hauptmarken des Unternehmens sind Adidas und Reebook. Unter beiden Marken werden Laufschuhe vertrieben. Daneben vertreibt die Aktiengesellschaft noch weitere Sportartikel, Bekleidung, Kosmetik und vieles mehr unter der Marke Adidas. Nach Nike handelt es sich bei Adidas um den zweitgrößte Sportartikelhersteller weltweit. Zudem ist Adidas Sportausstatter für viele Profi-Sportler und Mannschaften. Es finden sich weltweit markeneigene Ladengeschäfte vor Ort und es arbeiten über 55.000 Menschen für den Konzern. Der beginn war eine winzige Produktion der Brüder Adolf und Rudolf Dassler in der Waschküche ihrer Mutter. Die Gebrüder Dassler Schuhfabrik wurde 1924 offiziell eingetragen.

Die On AG ist ein Aktienunternehmen nach schweizer Recht. Das Unternehmen ist wohl vor allem bekannt für seine Trail Runnning Schuhe. Das Unternehmen wurde 2010 in Zürich gegründet. Gründer sind die drei Freunde Olivier Bernhard, David Allemann und Caspar Coppetti. Oliver Bernhard ist mehrfacher Ironman-Gewinner und dreifacher Duathlon-Weltmeister. Trotz der Tatsache, dass das Unternehmen im Vergleich zu anderen Sportausstattern sehr jung ist, sind die Modelle der Marke mittlerweile in mehr als 50 Ländern erhältlich. Der europäische Hauptsitz befindet sich nach wie vor in Zürich. Daneben sind Sitze in Australien, Brasilien, Japan und den USA zu finden.

Die Brooks Sports, Inc hat ihren Sitz in Seattle (USA). Gegründet wurde das Unternehmen um 1914 von John Brooks Goldenberg in Philadelphia. Brooks ist im Vergleich zu seinen MItbewerbern wie Adidas und Nike ein kleines Unternehmen mit unter 1.000 Mitarbeitern. Trotzdem werden hier mit Laufbekleidung und Laufschuhen Umsätze in Millionenhöhe gemacht. Dachorganisation ist die US-amerikanische Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway. Die deutsche Tochtergesellschaft Brooks Sports GmbH hat ihren Sitz in Münster. Das Unternehmen selbst ist besonders für Innovationen im Laufbereich bekannt. So führte es als eines der ersten Unternehmen eine biologisch abbaubare Zwischensohle ein und entwickelt auch immer wieder neue Dämpfungssystem.

Die Unter Armour Corporation ist ein US-amerikanischer Sporthersteller mit Sitz in Baltimore, Maryland. Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und ist somit im Vergleich zu anderen Sportherstellern recht jung. Under Armour ist besonders für seine temperaturregulierende Kleidung und Unterwäsche bekannt, mit denen das Unternehmen unter anderem auch im Ausland stationierte US-Soldaten ausstattet. In Deutschland finden sich die Laufschuhe und Cross-Laufschuhe bei nahezu jedem Sportausstatter. Denn besonders die Crossversion und auch die Stollen, überzeugen im Test durch Qualität.

 

So werden Laufschuhe getestet

Im Grunde lohnt sich bei Laufschuhen nur ein Langzeittest, denn einmal anziehen und wieder ausziehen, macht auch bei bequemem Sitz noch keinen guten Laufschuh. Ein Laufschuh muss laufend probiert werden.

Das gilt sowohl bei einem Vergleich oder Test, als auch beim Kauf. Nicht umsonst haben die meisten Ladengeschäfte mit Laufschuhabteilung auch ein Laufband da stehen und nutzen es hoffentlich regelmäßig.

Vergleich von Sitz und Passform

Rutschfeste modische schwarze Laufschuhe von Wonesion im TestDie Passform des Schuhs ist natürlich sehr abhängig von der Form des Fußes, der in dem Schuh laufen soll. Für einen Test wird deshalb jemand genutzt, der einem Standard oder Durchschnittsfuß sehr nahe kommt und meist auch eine Durchschnitts-Schuhgröße hat.

Die Handhabung eines Laufschuhs ist sehr nahe an der Art der Schnürung festzulegen. Wer seine Zeit für den Sport nutzen möchte, der hat oft wenig Interesse daran, ewig zu brauchen, um den Laufschuh an und wieder auszuziehen. Das haben mittlerweile auch die Hersteller erkannt.

Kriegsentscheidend werden solche Kriterien vielleicht nicht zwingend im Alltag, wenn man eben in die Sportkleidung schlüpfen und loslaufen möchte, aber bei einem Triatlon zum Beispiel, bei dem auch die Schuhe gewechselt werden, ist es schon wichtig, dass der Wechsel beim Test schnell von statten geht.

Test der Materialien und der Verarbeitung

Gute NIKE Herren Downshifter 8 Synthetik Laufschuhe im Test und VergleichDie verwendeten Materialien aus dem Test haben bei einem Laufschuh Auswirkungen auf verschiedenste Eigenschaften des Schuhs, wie Atmungsaktivität, Haltbarkeit, Nachhaltigkeit und auch über die Frage, ob es gesund ist oder nicht den Laufschuh überhaupt zu benutzen.

Je nach Testunternehmen und Ort der Veröffentlichung kann dieser Materialtest durchaus sehr tief gehen. So werden Schadstoffwerte genommen und Belastungstests durchgeführt. In einem Vergleich oder Test sollte aber zumindest etwas zur Atmungsaktivität geschrieben werden.

Denn auch wer nicht an den aktuellen Schadstoffwerten und einer nachhaltigen Produktionskette interessiert ist, wird sich durchaus dafür interessieren, ob der Schuh Schweißfüße nach dem Laufen unterstützt oder nicht.

Überprüfung der Herstellerangaben

Passt die Größenangabe im Test und Vergleich zur eigentlichen Größe des Schuhs? Stimmen die auf der Verpackung angegebenen Eigenschaften mit denen der Laufschuhe überein?

Die Handhabung vom Laufschuhe Testsieger im Test und Vergleich

Und Ist der Schuh auch wirklich geeignet für den Zweck, für den er verkauft wird? Solche oder ähnliche Angaben werden bei einem Produkttest überprüft und bewertet.

Nicht selten kommt dabei heraus, dass Hersteller schreiben, ihr Laufschuh ist für die Straße geeignet und Verkäufer diesen dann eher für Waldläufe oder ähnliches empfehlen, weil einfach für reine Straßenläufe ein wenig Dämpfung fehlt.

Auch die Größenangaben entsprechen oft nicht den üblichen Standards. Ein guter Test findet das heraus und. gibt diese Info an seine Leser weiter.

Denn der Schuh wird dadurch nicht schlecht, es wird dem Käufer nur erschwert die richtige Größe zu finden. Ein Vergleich hilft gerade online, gleich bei der ersten Bestellung und Anprobe den richtigen Schuh zu finden.

Das Preis-Leistungsverhältnis im Test

Die teuersten Laufschuhe sind im Test nicht immer die besten. Bei einem Laufschuh ist das mit dem preis_leistungsverhältnis so eine Sache. Denn Laufschuhe müssen einfach zum Läufer passen und auch wenn sie noch so gut sind, macht es keinen Sinn, einen Schuh mit gutem preis-leistungsverhältnis anzuschaffen, wenn dieser den Schuh beim Laufen nicht ausreichend unterstützt.

Trotzdem kürt ein Test oder ein Vergleich meist einen Preis-Leistungssieger, der das beste Ergebnis bei akuratem und fairem Preis bietet. Zumindest den einmal zu probieren, ist durchaus empfehlenswert und könnte sich lohnen.

Testkriterien

Damit Schuhe sachlich und sinnvoll in einem test gegenübergestellt werden können, müssen Testkriterien und -bedingungen festgelegt werden denen die Laufschuhe ausgesetzt werden. Denn nur wenn alles gleich, nachvollziehbar und vergleichbar ist, macht es überhaupt Sinn einen Test zu Rate zu ziehen.

Test nach Schuhtyp

Das Preis-Leistungs-Verhältnis vom Laufschuhe Testsieger im Test und VergleichDer Schuhtyp im Test ist gleichzusetzen mit den hier im Beitrag beschriebenen Arten von Laufschuhen. Handelt es sich also im Vergleich um einen Neutralschuh, einen Stabilschuh, einen Cross-Laufschuh oder doch um einen Minimalschuh?

Das ist durchaus wichtig, denn nur wenn das festgelegt ist, kann auch getestet werden, wofür der Schuh eigentlich gemacht ist.

Ein Minimalschuh, der für einen Crosslauf genutzt wird, wird dort niemals so gute Ergebnisse erzielen, wie ein Schuh, der genau für diesen Zweck gemacht ist.

Angabe des Fußtyp im Vergleich

Hier ist besonders das Thema Überpronation oder Pronation wichtig. Denn wenn der Fuß oder die Lauftechnik ein Problem damit haben, sollte der Schuh auch dafür geeignet sein, dem entgegenzuwirken bzw. zu unterstützen, wo Unterstützung notwendig ist.

Test der Sprengung

Die Sprenung ist der Höhenunterschied, der zwischen Ferse und Fussballen besteht, wenn der Schuh angezogen ist. Die Sprengung ist von Schuh zu Schuh unterschiedlich. Am geringsten ist der Höhenunterschied bei Minimalschuhen. Die Sprenung wird in einem Test in Millimeter angegeben und beträgt meist irgendetwas zwischen 8 und 12 mm.

Der Komfort vom Laufschuhe Testsieger im Test und VergleichTest der Stützwirkung

Die Laufschuhe stützen durch einen festen Schaft rechts und links unterm Knöchel. Wer proniert, ist beim Joggen auf eine gute Stützwirkung angewiesen. Wer gut trainiert ist und keine Probleme beim Laufen hat, der kann auch auf die Stützwirkung verzichten. Im Vergleich finden sich dann Angaben wie hohe Stützwikung, keine Stützwirkung oder geringe Stützwirkung.

Vergleich der Dämpfung

Die Dämpfung wird durch das Material in der Sohle bestimmt. Je nach Anzahl und Härte der verschiedenen Schichten dämpft der Schuh stark bis gering. Im Test können aber auch Abstufungen von sehr gut bis gering oder minimal genutzt werden.

Gewicht pro Schuh

Das Gewicht pro Schuh wird im Test und Vergleich in Gramm angegeben und ist besonders bei Wettkämpfen von Bedeutung. Wer im Training mit schweren Schuhen läuft, wird sich mit leichten Wettkampfschuhen wie beflügelt fühlen.

Häufige Mängel und Schwachstellen – darauf muss ich beim Kauf von Laufschuhen achten!

Schadstoffe im Schuh

Alle Erfahrungen vom Laufschuh Testsieger im Test und VergleichOb und wie viele Schadstoffe im Schuh verarbeitet sind, erkennt man meist erst, wenn man seine eigenen Laufschuhe in einem Test oder Vergleich wiederfindet und dort die Zahlen vor Augen hat. Beim Kauf kann aber bereits darauf geachtet werden, dass der Schuh keinen chemischen geruch ausstrahlt.

Passform und Größe

Leider stimmen auch die Größenangaben der Hersteller oft nicht. Um die richtige Größe zu finden, hilft es, einen Test oder Vergleich zu Rate zu ziehen. Auch Erfahrungsberichte geben oft an, wie die Schuhe genau ausfallen.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meine Laufschuhe am Besten?

Die allerersten Laufschuhe sollte man wohl tatsächlich im lokalen Fachhandel mit geschultem Personal kaufen. Die großen Laufschuhhersteller bieten teilweise besondere Designs und Sonder-Editions an, die man nur online kaufen kann.

Auch ein Preisvergleich ist online um einiges unkomplizierter und geht wesentlich schneller von statten. Man spart sich die Anfahrt zum lokalen Händler und kann die Schuhe in Ruhe Zuhause ausprobieren.

Wissenswertes & Ratgeber

Wer sich mit der Geschichte des Laufsports beschäftigt, der wird feststellen, dass der Freizeitbereich noch gar nicht so lange wirtschaftlich boomt, wie man vielleicht früher glaubte. Zu den Trendsportarten gehört das Laufen erst seit einigen Jahrzehnten.

Die Entwicklung der Laufschuhe im Laufe der Zeit

Wie viel Euro kostet ein Laufschuh Testsieger im Online ShopGenau wie die Entwicklung des Trendsports selbst, ist auch die Entwicklung der Laufschuhe noch gar nicht so alt. Die meisten Sporthersteller boten zum Laufen normale Sportschuhe an. In den 1960ern begann man dann, diese Zielgruppe langsam zu entdecken und für sich zu gewinnen. Natürlich hat Adi Dassler bereits in den 1920ern seine Leinenschuhe entwickelt und an Profisportler verkauft.

Doch mit den heutigen Laufschuhen inkl. Dämpfung und Stütze hatten diese noch wenig zu tun. Der Fersenkeil wurde erst in den 1970ern eingeführt und seitdem entwickelt sich vor allem das Innenleben der Sohle rasant.

Hier noch ein Pad, da noch ein Polster und eine Stütze schaffen für jede Verwendung und jeden individuellen Fuß den passenden Schuh. Die Hersteller sind zudem dazu übergegangen noch spezielle Einlagen für die Schuhe anzubieten, die es noch einmal mehr ermöglicht, die Schuhe auf die individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Sobald ein neues Material auf dem Markt ist, wird es sich einige Zeit später auch in Laufschuhen finden lassen.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Laufschuhe

  • 1920 entwickelte Adi Dassler einen Leinenlaufschuh, der bereits zu den olympischen Spielen in Amsterdam 1928 von vielen Läufern eingesetzt wurde.
  • 1969 wurde der Fersenkeil eingeführt.
  • 1980 erschien der erste Laufschuh mit Luftdämpfung (von Adidas)
  • 1984 wurde von Asics die Geldämpfung eingeführt.
  • Ein Laufschuh kostet derzeit für Freizeitsportler zwischen 50 und 250 Euro
  • Die großen Unternehmen bringen mindestens jährlich, oft aber saisonabhängig neue Modelle auf den Markt
  • Beim Joggen verbraucht der menschliche Körper 3.000–3.350 kJ/Std
  • Die Schrittfrequenz beträgt 140 bis 170 Schritte pro Minute

7 Tipps zur Pflege

Laufschuhe aus dem Test und Vergleich haben durchaus keine unendliche Haltbarkeit.

Um so lange wie möglich Freude an ihnen zu haben, sollte man ein paar Tipps beachten:

  • Tipp 1
  • Tipp 2
  • Tipp 3
  • Tipp 4
  • Tipp 5
  • Tipp 6
  • Tipp 7

1. Unterschiedliche Laufschuhe verwenden

Klingt im ersten Moment schräg, aber werden die Füße immer gleich beansprucht, schleifen sich oft Fehlstellungen ein, die sich dann quasi in die Dämpfung brennen. Verwendet man immer wieder den selben Schuh, wird so ein Teufelskreis gebildet. Die verformte Dämpfung wird den Fuß in seiner Fehlstellung noch einmal unterstützen und das Problem so verschlimmern. Wer seine Laufschuhe regelmäßig wechselt, hat dieses Problem nicht bzw. seltener. Es reicht hierbei schon aus, bei jedem 2. oder 3. Lauf ein anderes Paar Laufschuhe zu verwenden.

2. Dreckige Laufschuhe sanft reinigen

Laufschuhe bestehen oft aus speziellen Materialen um besonders luftdurchlässig, leicht und schnell trocknend zu sein. Diese sollte man regelmäßig reinigen. Am besten einfach mit einem feuchten Tuch. Wer nach einem Crosslauf stark verschmutzte Schuhe mit nach Hause bringt, der kann auch lauwarmes Wasser und etwas sanftes Spülmittel verwenden. In jedem Fall sollte die Reinigung so früh wie möglich passieren, damit sich Dreck und Schmutz nicht erst einbrennen oder nasse Schuhe vielleicht sogar schimmeln.

3. Laufschuhe lüften

Wie auch nach der Reinigung sollten Laufschuhe auch nach jeder Nutzung die Möglichkeit haben, auszulüften und zu trocknen. Denn der Körper gibt während des Laufens Feuchtigkeit ab. Diese sollte die Möglichkeit haben, aus dem Schuh zu entweichen. Das geschieht am besten in beheizten und trockenen Räumen, nicht in der Sporttasche. Denn das kann Geruchsbildung zur Folge haben.

4. Laufschuhe lüften

Gerade in der kalten und nassen Jahreszeit, kann es schon einmal vorkommen, dass die Schuhe nach dem Laufen nass sind. Die meisten Laufschuhe trocknen super schnell, denn dafür sind sie gemacht. Um die Sache noch einmal zu beschleunigen, kann man den Schuh mit Zeitungspapier ausstopfen. Auf keinen Fall sollten die Laufschuhe im Herbst draußen bleiben oder im feuchten Keller gelagert werden, denn dann neigen die Materialien manchmal zu Stockflecken.

5. Desinfizieren

Wo Feuchtigkeit und Wärme entsteht, sammeln sich früher oder später auch Bakterien. Diese führen zu Gerüchen und sind somit natürlich unerwünscht. Werden die Schuhe in regelmäßgen Abständen desinfiziert, kann dieses Problem vermieden werden. Das kann mit speziellen Pudern und Schuhdeos geschehen. Die Hersteller von Laufprodukten kennen das Problem und haben allerhand Mittelchen speziell für den Laufschuh auf dem Markt.

6. Scharfe Putzmittel vermeiden

Die speziellen Materialien der Laufschuhe sind leider oft auch sehr empfindlich, was Chemikalien betrifft. Das sollte besonders bei Reinigungs- und Desinifektionsmitteln beachtet werden. Denn diese führen teilweise nicht nur zur Farbveränderung der Laufschuhe, sondern auch zu Veränderungen in der Struktur der Materialien. Beides ist keinesfalls erwünscht.

7. Laufschuhe gehören nicht in die Waschmaschine

Auch wenn sie danach wieder wie neu aussehen, sind sie es oft nicht. Hohe Temperaturen und die mechanische Wirkung auf die Schuhe haben oft zur Folge, dass sich die verschiedenen Schichten der Dämpfung im Inneren des Schuhs verziehen und verschieben, was seine Wirkung beim Laufen beeinträchtigt.

 

Nützliches Zubehör

Zubehör für Laufschuhe gibt es vieles. Einiges macht Sinn, einiges nicht. Viele Dinge sind auch einfach lustige Spielereien, die den Läufern bei Wettkämpfen und beim Training Motivation und Freude bringen:

Reinigungsmittel, Imprägniersprays

Beste Hersteller aus einem Laufschuh TestvergleichGenerell sind Reinigungsmittel für Laufschuhe keine schlechte Idee. Diese schließen in einem Test und im direkten Vergleich auch immer deutlich besser ab, als generelle Reinigungsmittel für den Zweck zu nutzen.

Die Materialien der Laufschuhe sind dafür einfach zu speziell. Wie viele und in welchem Umfang angeschafft werden müssen, entscheidet allein der Läufer.
Schnürsenkel

Geliefert werden die meisten Schuhe mit Standardschnürsenkeln. Um diese zu individualisieren sind viele verschiedene Farben erhältlich. Allerdings gibt es mittlerweile einen neuen Trend: Die Schnürsenkel für Laufschuhe haben diesen Namen oft gar nicht mehr verdient. Sie bestehen aus Silikon und Kunststoff, sehen aus wie kleine Schnecken oder Kabelbinder und sollen das hineinschlüpfen und verschließen beschleunigen.

Joggingzubehör im Allgemeinen

Neben den Laufschuhen gehören natürlich noch einige andere Dinge zum Joggen dazu. ZUbehör gibt es ohne Ende. Die Sporthersteller haben diese Wirtschafszweig für sich entdeckt und rüsten den Freizeitsport gerne und dankbar aus.

So findet sich Funktionswäsche in nahezu jeder Farbe und Größe, Kopflampen, Sporttaschen, speziell mit Fach für Laufschuhe, Bandanas für die Haare, Armbänder zum Pulsmessen und ähnliches in den Onlineshops der Hersteller.

Auch digital hat sich in den letzten 10 Jahren viel getan. Laufapps sprießen wie Pilze aus dem Boden und helfen beim Training, genau wie Smartwatches zum Tracken der sportlichen Aktivitäten.

W-Fragen:

Wer sich zum ersten Mal Laufschuhe kauft, wird garantiert viele Fragen haben. Aber auch bei der Anschaffung des 2., 3. oder vierten Paares können noch einmal Fragen und Unklarheiten aufkommen.

Nicht alle lassen sich mit den reinen Testergebnissen aus Tabellen und einem Vergleich beantworten. Deshalb haben wir noch einmal einige wichtige Fragen für euch zusammengestellt und beantwortet:

Warum sind gute Laufschuhe wichtig?

Laufschuhe dämpfen die Kräfte, die beim Joggen und Laufen auf den Bewegungsapparat wirken. Sie sichern, wenn notwendig, das Fußgelenk und stützen es innen und außen noch einmal gegen Pronation ab. Denn nur wer den Laufsport gesund betreibt, wird auch langfristig etwas von seiner Mühe haben.

Woran erkenne ich gute Laufschuhe?

Diese Frage lässt sich leider nicht pauschal beantworten, denn die Laufschuhe, die für den einen gut sind, sind es für einen anderen Läufer vielleicht nicht. Die Auswahl der Laufschuhe sollte individuell nach den eigenen Bedürfnissen erfolgen und nach den Eigenschaften des Laufes. Das kann kein Test oder Vergleich pauschal lösen.

Was kosten Laufschuhe?

Die Preisspanne ist tatsächlich sehr sehr unterschiedlich. Im Handel finden sich Laufschuhe ab einem Preis von circa 50 Euro. Nach oben sind gerade bei Sondereditionen und limitierten Produktionszahlen keine Grenzen gesetzt. Ein Hobbyläufer sollte zwischen 120 und 200 Euro für ein paar Laufschuhe einplanen.

Was viele Laufschuhe brauche ich?

Pauschal rät man dazu, pro Saison mindestens zwei paar Laufschuhe immer im Wechsel zu nutzen. Dann kann der Fuß sich nicht auf ein paar Einschießen und es kommt seltener zu unregelmäßigen Muskelbelastungen oder falsch eingelaufenen Schuhen. Viele Läufer verfügen aber auf Grund der unterschiedlichen Verwendungsarten über deutlich mehr Laufschuhe.

Wie lange halten Laufschuhe?

Nach einer Saison mit intensiver Nutzung der Laufschuhe sollten diese ausgetauscht werden. Auch wenn die Schuhe nicht kaputt aussehen, sollten sie zum Laufen lieber nicht mehr verwendet werden. Die Dämpfung der Schuhe für's Joggen ist auf eine Lebensdauer von 6-8 Monaten, also eine Saison ausgelegt. Danach können die Schuhe vielleicht noch als Wechselschuhe oder in der Freizeit genutzt werden.

Welche Größe sollten Laufschuhe haben?

Die richtige. Das klingt einfacher, als gesagt. Aber da die Größen leider nicht immer den gängigen Schuhgrößen entsprechen, sollte man sich beim Onlinekauf vorher darüber informieren, wie das Modell ausfällt und gegebenenfalls auch nicht davor scheuen umzutauschen, falls der Schuh nicht passt. Die Infos zur Größe finden sich in Erfahrungsberichten und Testergebnissen. Im Ladenlokal hilft eine Anprobe.

Welche Laufschuhe sind die richtigen für mich?

Die, die ihren Bedürfnissen entsprechen. Zur Auswahl sollte der Läufer sich folgende Fragen stellen: Habe ich körperliche Besonderheiten (Pronation, Knieprobleme …)?, Wo werde ich später laufen (Asphalt, Waldboden, Cross, …)?, Wie oft werde ich laufen? und Wie wichtig sind mir Design, Farbe und Ausstattung der Schuhe?

Wenn diese Parameter festgelegt sidn, kann mit einem Vergleich oder der Auswertung aus einem Test schnell festgelegt werden, welche Schuhe in Frage kommen und welche nicht.

Wann sind Laufschuhe eingelaufen?

Die Füße sollten die Möglichkeit bekommen, sich an die Schuhe zu gewöhnen und andersherum sollte auch die Dämpfung Zeit bekommen, sich der Fußform anzupassen.

Das kann geschehen, indem die Schuhe anfangs eine Woche im Alltag getragen werden, bevor man sie zu kurzen Läufen verwendet. Sobald die Laufschuhe an den Füßen sich nicht mehr bemerkbar machen, kann man nach circa 4 Wochen auch mal einen längeren Lauf starten.

Welche Laufschuhe bei Knie, Versen oder anderen Problemen?

Generell sollte bei den meisten Problemen auf eine gute Stützfunktion und bei Knieproblemen auf eine gute Dämpfung geachtet werden. Wer sich nicht sicher ist, kann im Fachgeschäft oder beim Orthopäden noch einmal überprüfen lassen, ob die Schuhe auch wirklich so sitzen und unterstützen, wie sie sollen.

Welche Laufschuhe für Anfänger?

Laufanfänger sollten, genau wie Menschen mit Problemen am Bewegungsapparat auf eine gute Dämpfung und Pronationsstütze achten. Wer wirklich kompletter Anfänger ist, sollte sich bei einer Laufanalyse professionelle Hilfe für die Auswahl einholen. Eine Laufanalyse ist mittlerweile übrigens auch online vie Videos und Chat möglich.

Alternativen zu Laufschuhen

Alternativen zu Laufschuhen sind schwer zu finden. Wer wirklich regelmäßig laufen will, will seinem Körper damit etwas gutes tun und ihm nicht schaden. Sind die Stütze und auch die Dämpfung nicht passend zum Läufer werden sich über kurz oder lang Probleme an Knien, der Muskulatur und auch den Knöcheln einstellen. Einige Läufer verzichten trotzdem darauf:

Barfussschuhe als Alternative zum Laufschuh

Alle Anfänger und Menschen, die nur unregelmäßig laufen, sollten jetzt schnell weiterscrollen. Denn diese Variante ist wirklich nur etwas für Läufer, die ihre Muskulatur und auch die Bewegungsabläufe so gut trainiert haben, dass ohne jegliche Dämpfung und Stütze ein gesunder Laufstil möglich ist. Hat man einen solch gesunden Bewegungsablauf für sich gefunden, ist das Laufen mit Barfussschuhen sehr naturnah.

Man spürt den Boden unter den Füßen und fühlt sich der Erde auf der man läuft verbunden. Der trainierte Lauf mit Minimalschuhen und auch mit Barfussschuhen ist übrigens vom Auftreten auf den Boden automatisch ein etwas anderer und die Ferse wird weniger belastet.

Laufen in Sneakers, Ballerinas und Co.

Die besten Alternativen zu Laufschuhen im Test und VergleichDas ist keinesfalls zu empfehlen. Natürlich ist ein kurzer spontaner Sprint auch barfuss oder in Sandalen möglich. Ausdauerlauf sollte allerdings in Laufschuhen und nicht in Straßenschuhen erfolgen.

Denn die sind keine Alternative für einen gut ausgewählten Laufschuh. Übrigens auch nicht im Sportunterricht. Der Läufer wird sich langfristig den Bewegungsapparat damit zerstören und Schäden an Gelenken und Muskulatur hervorrufen.

Ein günstiger Laufschuh mit durchschnittlicher Dämpfung und Stütze ist übrigens tatsächlich immer noch besser als Sneakers oder ähnliches, welcher gar nicht dazu konzipiert und geeignet ist.

Weiterführende Links und Quellen

Abnehmen mit Joggen – Tipps für Anfänger

Handelsblatt: So teuer ist das Hobby wirklich

FIT FOR FUN: die größten Läufersünden

Wikipedia: Laufsport

Wikipedia: Laufschuh

ISPO: Ist laufen im Winter gesund?

Mittelbayrische: Roboter fertigen Laufschuhe der Zukunft

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (287 Bewertungen. Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...