In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Kaffeebohne Test 2019 • Die 10 besten Kaffeebohnen im Vergleich

Die richtigen Kaffeebohnen sind die wichtigste Zutat für einen köstlichen Kaffee. Daher haben wir die wichtigsten Kaffeebohnen-Angebote einem ausführlichen Test unterworfen und die Ergebnisse in einer übersichtlichen Vergleichstabelle zusammengestellt. Die Nebeneinanderstellung der Eigenschaften erleichtert Ihnen den Vergleich und Sie werden schnell Ihren ganz persönlichen Kaffeebohnen Testsieger finden.

Kaffeebohne Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Kaffeebohnen - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro Kaffeebohne-Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Um einen Kaffeebohnen Testsieger zu küren, gilt es mit einer Erhebung ganz vorn zu beginnen, bei der Kaffeepflanze. Die kleine, rote Frucht der Kaffeepflanze besitzt Ähnlichkeit mit einer Kirsche. Der Samen der Kaffeekirsche ist dass, was wir Kaffeebohne nennen.

Da es sich beim Kaffee um die Kerne einer Frucht handelt, enthalten die Kaffeebohnen Fruchtsäuren. Sie machen den besonderen Geschmack aus, der sich je nach Anbaugebiet unterschiedlich ausprägt. Diese Unterschiede sind in einer Analyse nachweisbar.
Happy Coffee Bio Espressobohnen - alle Bohnen aus kontrolliert ökologischem Anbau

Happy Coffee Bio Espressobohnen – alle Bohnen aus kontrolliert ökologischem Anbau

Um Samen und Fruchtfleisch zu trennen, haben sich zwei Methoden etabliert. Die Nebeneinanderstellung im Vergleich hat gezeigt, dass die aufwendige nasse Aufbereitung die wertvollen Fruchtsäuren besser erhält, als die traditionelle Trocknung in der Sonne. Im rohen Zustand ist die Kaffeebohne je nach Sorte blassgrün bis gelblich-braun. Die tiefbraune Farbe für einen Kaffeebohnen Testsieger erhalten die Bohnen erst mit der Röstung.

Kaffee als Genussmittel und Muntermacher

Heute starten gleich 60 % der Deutschen ihren Morgen mit einer frisch gebrühten Tasse ihres besten Kaffees. Im Vergleich sind es etwa gleich viele Männer und Frauen, die Ihren Tag so gestärkt beginnen. Auch am Arbeitsplatz und in der Ausbildung wird Kaffee gern getrunken, um für einen Termin oder Test hellwach zu sein. Historisch wurde Kaffee dank seiner belebenden Eigenschaften sogar von Ärzten als Medizin verschrieben.

Für die belebende Wirkung wird vorwiegend das enthaltene Koffein verantwortlich gemacht. Doch Kaffeebohnen enthalten noch weit mehr wirksame Komponenten, etwa Antioxidantien wie die Chlorogensäure. Im Vergleich mit Tee, Nüssen oder Gemüse enthält die Kaffeebohne mehr dieser wertvollen Inhaltsstoffe, die freie Radikale im Körper binden.

Die Kaffeebohnen-Arten im Vergleich

Wie funktioniert ein Kaffeebohne im Test und Vergleich?Bei der schier unendlichen Menge an Kaffeesorten, die der Handel für einen Kaffee-Test für das Jahr 2019 bereithält, ist es erstaunlich, dass diese aus nur zwei Arten von Kaffeebohnen hergestellt werden. Nur wenige Prozent der jährlichenKaffeeernte entfallen auf andere Arten als Coffea Arabica und Coffea Canephora, auch Robusta genannt.

Coffea Arabica Bohnen sind für viele Verbraucher der Vergleichssieger, denn sie erhalten durch ihre fruchtige Spritzigkeit oft die beste geschmackliche Testnote. Die Arabica Kaffeepflanzen sind empfindlich und benötigen ein stabiles Klima in großen Höhenlagen. Bei ganzjährig 18 bis 22 Grad Celsius wachsen die Kaffeebohnen sehr langsam und entwickeln dabei ihr charakteristisches, reiches Aroma.

Robusta Kaffeepflanzen sind weit weniger empfindlich, wie schon ihr Name verrät. Im Test vertragen sie stärkere jahreszeitliche Temperaturschwankungen und gedeihen auch in flacheren Regionen. Im Vergleich reifen die Kaffeekirschen schneller heran und enthalten so auch weniger Fruchtsäuren. Der Geschmack nach dem Röstprozess erreicht angenehm schokoladige und nussige Noten.

Happy Coffee Bio Espressobohnen - diese Bohnen sind zu 100% aus sortenreine Single Origin Arabica Bohnen und stammen aus der Region Chiapas, Mexiko

Happy Coffee Bio Espressobohnen – diese Bohnen sind zu 100% aus sortenreine Single Origin Arabica Bohnen und stammen aus der Region Chiapas, Mexiko

Die führenden Kaffeebohnen-Marken 2019

  • Dallmayr
  • Jacobs
  • Lavazza
  • Melitta
  • Segafredo
  • Tchibo
  • illy
Schon mehr als 300 Jahre alt sind die Wurzeln der Alois Dallmayr Kaffee OHG. 1700 als Delikatessengeschäft in München gegründet, hielt das Haus bis zu 15 Hoflierantentitel. Eine spezielle Kaffeeabteilung besteht seit 1933 und wurde 1985 ausgegründet. Mit Crema d'Oro, Prodomo und Grand Cru Café hält Dallmayr zahlreiche wohlbekannte und köstliche Kaffeebohnen-Sorten für Ihren eigenen Test bereit.
Johann Jacobs eröffnete sein “Specialgeschäft für Caffee, Thee, Cacao, Chocoladen und Biscuits” schon 1895 in der Hansestadt Bremen. Heute ist Jacobs Douwe Egberts (JDE) ein angesehenes und international agierendes Unternehmen, dessen Portfolio von gemahlenen Kaffeebohnen über Kaffeepads bis hin zu Löskaffee reicht. Zu den typischen bekannten Marken zählen Jacobs Krönung, Senseo, Tassimo und Café HAG.
Nächster Kandidat im Test ist der italienische Kaffeeveredler Luigi Lavazza S.p.A., heute vor allem für seine zahlreichen Espresso-Kaffeebohnen-Sorten bekannt. Seine Ursprünge reichen bis 1895 zurück, das Jahr, in dem Luigi Lavazza in Turin sein erstes Einzelhandelsgeschäft eröffnete. Damals röstete und verkaufte er seinen Kaffee noch direkt im Laden. Bis heute befindet sich die Luigi Lavazza S.p.A. in Familienbesitz.
Ursprünglich 1909 in Dresden gegründet, zog das rasch wachsende Unternehmen 1929 nach Minden in Ostwestfalen. Namensgeberin war Melitta Bentz, die nach vielen Tests das Patent auf den Kaffeefilter erhielt. Heute produziert die Melitta Unternehmensgruppe Bentz KG neben Produkten zur Kaffeezubereitung auch ausgezeichnete Kaffeebohnen, die viele Anhänger finden.
Segafredo Zanetti S.p.A. ist das einzige Unternehmen im Test, das Kaffeebohnen vom Anbau, über die Abfertigung, Röstung und Verpackung aus einer Hand anbietet. Die firmeneigene Plantage in Brasilien ist nach eigenen Angaben die größte zusammengehörige Kaffeeplantage der Welt. Neben Kaffeebohnen gehören auch Espressomaschinen in das Programm von Segafredo Zanetti.
1949 kamen dem Kaffeehändler Max Herz und dem Gewürzkaufmann Carl Tchiling-Hiryan die Idee, Kaffeebohnen per Post zu verschicken. Heute beschäftigt die Tchibo GmbH in Hamburg weltweit mehr als 12.000 Mitarbeiter, mehr als 8.000 davon in Deutschland. Tchibo Kaffeebohnen für Ihre Test-Verkostung erhalten Sie online, in vielen Supermärkten und über die firmeneigenen Shops.
In Triest gründete der ursprünglich aus Ungarn stammende Kaffeehändler Francesco Illy 1933 sein erstes Unternehmen. Auf das von ihm entwickelte Verfahren zur Haltbarmachung von handelsfertigem Kaffee erhielt er ein Patent. Noch heute ist das Unternehmen illycaffè S.p.A. in der mittlerweile dritten Generation familiengeführt und unterhält einen Lehrstuhl für Kaffeeverarbeitung an der Universität in Triest.

 

So werden Kaffeebohnen und Kaffee getestet

Nennenswert Vorteile aus einem Kaffeebohne Testvergleich für KundenBei der Ankunft beim Händler werden die Säcke mit den Kaffeebohnen einer Stich-Probe unterzogen. Mit dem Probenstecher genannten Holzstab zieht der Prüfer 300 Gramm Bohnen aus dem etwa 60 Kilogramm schweren Jutebeutel hervor. Die Untersuchung wertet gebrochene Bohnen, Steinchen oder Äste als Mängel. Nur wenn weniger als 5 Mängel auftreten ist der Testlauf erfolgreich und der Kaffee gehört zur höchsten Klasse “Spezialitätenkaffee”. Bei bis zu 8 Mängeln handelt es sich um “Premiumkaffee”. Die genaue Studie zeigt auch, ob die Bohnen in Größe und Farbe Kongruenz aufweisen. Diese Ähnlichkeit sichert eine gleichmäßige Röstung.

Für die in der Vergleichstabelle gelisteten Kaffeesorten findet typischerweise eine Kaffeeverkostung für den Vergleich statt, also eine sensorische Erhebung. Bei einer professionellen Kaffeeverkostung wird von jeder Kaffeesorte exakt 7 Gramm gemahlenes Kaffeepulver in eine Normtasse mit 200 Milliliter Fassungsvermögen gegeben. Diese wird mit 92 bis 96 Grad Celsius heißem Wasser halb gefüllt und das Pulver mit einem Kaffeelöffel vorsichtig verrührt.

Happy Coffee CHIAPAS Bio Espressobohnen im Test

Happy Coffee CHIAPAS Bio Espressobohnen im Test

Nach 6 bis 8 Minuten ist der Kaffee ausreichend gezogen und abgekühlt, um zunächst den Geruch zu testen. Danach folgt der Testlauf für den Geschmack. Dazu wird je ein Esslöffel des Kaffees zum Mund geführt und mit einem Ruck so eingezogen, dass der Kaffee die gesamte Zunge bedeckt. Bei dieser Gegenüberstellung lassen sich feinste Nuancen wahrnehmen. Der Verkoster notiert bei jedem Schritt seine Testnote und vervollständigt später seine Auswertung für den Vergleich.

7 Kriterien, um Ihre bevorzugten Kaffeebohnen zu identifizieren

Arabica oder Robusta – die Kaffeeart zum Vergleich

Was ist ein Kaffeebohne Test und Vergleich?Arabica Kaffeebohnen sind länglich und haben eine geschwungene Kerbe, Robusta Kaffeebohnen besitzen dagegen eine eher runde Form mit gerader Kerbe. So sind diese beiden Bohnenarten in der Gegenüberstellung leicht zu unterscheiden. Während die aus den Hochlagen stammenden Arabica Kaffeebohnen durchschnittlich 18 % essenzielle Öle enthält, sind es bei den Robusta Kaffeebohnen im Vergleich nur 8 %. Diese wertvollen Kaffeeöle sind für die Bildung einer natürlichen Crema verantwortlich.

Der Koffein-Anteil in Robusta Kaffeebohnen ist mit durchschnittlich 3 % etwa doppelt so hoch wie bei den Arabica Kaffeebohnen mit 1,5 %. Im Test-Vergleich zeigen sich diese Unterschiede auch im Geschmack. So weist die Robusta Kaffeebohne einen kräftigen, häufig auch schokoladigen Geschmack auf. Dagegen bestechen die Arabica Kaffeebohnen im Test mit leichten, fruchtigen Noten. Je nach persönlicher Vorliebe wählen Sie für Ihren Kaffeegenuss eine Kaffee-Mischung, welche die eine oder andere Kaffeeart in größerem Anteil enthält.

Das Aroma der Kaffeebohnen

Gut zubereitete Kaffeebohnen produzieren eine wahre Explosion an unterschiedlichen Aromen. Die richtige Sorte oder Mischung kann nach Blaubeeren, Pfirsichen, Honig oder dunkler Schokolade schmecken.

Auch Zimtnoten, Karamell oder Mandelaromen erfreuen im Test, während bittere oder rauchige Noten nur wenige Menschen schätzen. Die sensorische Eignungsprüfung zum Vergleich von Kaffeebohnen beschreibt diese Geschmacksrichtungen anhand des Aromarades.
Achten Sie in der Beschreibung von Kaffeebohnen auf das darin beschriebene, dominante Aroma.

Der richtige Röstgrad für Ihre Kaffeebohnen

Vorteile aus einem Kaffeebohne TestvergleichErst die Röstung erzeugt in den Kaffeebohnen den so geschätzten Geschmack. Helle Röstungen unterstreichen leicht säuerliche und fruchtige Noten in den Kaffeebohnen, während starke Röstungen im Vergleich eine süßere, aber auch bittere Note annehmen.

Typische Röstgrade sind:

  • Helle Röstung, manchmal auch Zimt-Röstung genannt
  • Mittlere Röstung, auch als amerikanische oder Frühstücks-Röstung bezeichnet
  • Starke oder doppelte Röstungen
  • Italienische Röstung, auch als Espresso-Röstung bekannt
Unabhängig vom erzielten Röstgrad ist eine langsame Röstung bei niedrigen Temperaturen einer schnellen, industriellen Röstung vorzuziehen, da sich hier die Aromen besser entwickeln. Machen Sie selbst den Test und geben Sie Anbietern den Vorzug, die Ihnen diese Information in der Beschreibung mitliefern.
Happy Coffee CHIAPAS Bio Espressobohnen - aufgrund der ausgewählten Region können wir sicherstellen, dass du immer sortenreine arabica Bohnen erhältst

Happy Coffee CHIAPAS Bio Espressobohnen – aufgrund der ausgewählten Region können wir sicherstellen, dass du immer sortenreine arabica Bohnen erhältst

Zubereitungsart

Die wichtigsten Vorteile von einem Kaffeebohne Testsieger in der ÜbersichtEine Test-Erhebung hat gezeigt, das die Zubereitungsart einen fast ebenso großen Einfluss auf den Geschmack Ihres Kaffees hat, wie die Kaffeebohnen selbst. Einige Kaffeebohnen eignen sich besonders für die sekundenschnelle Espresso-Zubereitung in Siebträger-Maschinen, andere passen am besten zu der langsamen Zubereitung in der French Press. Es lohnt sich daher, Kaffeebohnen auszuwählen, die sich besonders gut für Ihre bevorzugte Zubereitungsart eignen.

Herkunft – Region und Höhenlage

Kaffeepflanzen gedeihen in den tropischen Regionen rund um den Äquator, in sehr spezifischen Höhenlagen. Robusta Kaffeepflanzen wachsen in etwa 300 bis 800 Höhenmetern, Arabica Kaffeebohnen benötigen im Vergleich dazu etwa 600 bis 1200 Höhenmeter für optimales Wachstum. Je höher die Pflanzen angebaut werden, desto langsamer reifen die Früchte heran und haben Zeit, intensive Fruchtaromen zu entwickeln. Achten Sie daher neben der Angabe, ob es sich um Arabica oder Robusta Kaffeebohnen handelt, vor allem darauf, ob die Herkunft der Bohnen angegeben ist.

Gütesiegel – biologisch, konventionell oder Fair Trade?

Unterziehen sie den Produktbeschreibungen Ihrem eigenen Test und werfen Sie einen prüfenden Blick auf die angegebenen Gütesiegel und Zertifizierungen. Die Kontrolle für das staatliche, sechseckige Biosiegel ist hart, 95 % des Kaffeeanbaus müssen in Übereinstimmung mit biologischen Richtlinien erfolgen.

Mit dem schwarzen Fairtrade oder Transfair Zeichen werden Kaffeebohnen ausgestattet, die den Kaffeebauern angemessene Löhne bescheren. Einige Kaffeebohnen-Sorten dürfen das Rainforest Alliance Gütesiegel mit einem Frosch tragen, wenn die Hersteller ihre Produktion in Vereinbarkeit mit dem Erhalt der Ökosysteme produzieren.

Preis der Kaffeebohnen

Auf jedes Kilogramm Röstkaffee entfallen in Deutschland 2,19 Euro Kaffeesteuer. Vor diesem Hintergrund verwundert es nicht, das Hersteller an allen Stellen versuchen, Kosten zu sparen. Billige Kaffeebohnen sind häufig mangelhaft sortiert und zu schnell oder zu stark geröstet. Machen Sie selbst den Test und vergleichen Sie eine billige Kaffeebohnen-Sorte mit einer, die den Kaffeebauern und -produzenten einen sorgfältigen Umgang mit der Ware erlaubt. Der Test-Vergleich 2019 zeigt, dass es sich geschmacklich auszahlt, etwas mehr in den Geschmackssieger für Kaffeebohnen zu investieren.

Test der häufigsten Schwachstellen und Mängel

Schlechter Geschmack

Auf diese Tipps müssen bei einem Side By Side Kühlschrank+ Testsiegers Kauf achten?Geschmack ist individuell verschieden. Zeigt ein Kaffee im Test jedoch ausschließlich muffige oder bittere Geschmacksnoten, dann ist er mangelhaft. Dieser Mangel tritt vor allem bei billig produzierten Kaffeesorten auf, die zu heiß oder zu schnell geröstet wurden. Auch bei falscher oder zu langer Lagerung, wenn die aromatischen Geschmacksnoten längst verflogen sind, verbleibt manchmal ein solcher Geschmack. Dieser Mangel tritt vorwiegend im unteren Preissegment auf; wählen Sie Ihre Kaffeebohnen dagegen aus dem mittleren oder höheren Preissegment, dann dürfen Sie sich auf Wohlgeschmack freuen.

Mangelnde Aromaversiegelung

Nach dem Rösten verlieren Kaffeebohnen rasch ihren vollen Geschmack. Daher werden die Bohnen nach dem Abkühlen schnell und sorgfältig mit einer vakuumierten Verpackung umschlossen. Entsteht ein Defekt, der nicht im Qualitäts-Test entdeckt wird, dann kommt Luft heran und die wertvollen Geschmacksstoffe gehen verloren. So ein Defekt kann gelegentlich auch beim Transport entstehen. Vorsicht ist geboten, wenn viele Kunden über Ware mit mangelhafter Vakuumierung berichten.

Ungleichmäßige Bohnengrößen

Nach diesen Testkriterien werden Kaffeebohne bei uns verglichenDer Produkttest eines sortenreinen Kaffees sollte gleichmäßig gereifte Kaffeebohnen identischer Größe enthalten. Eine sorgfältige Auswahl sichert ein einheitliches und damit gutes Röstergebnis. Sind in der Test-Zusammenstellung stark unterschiedliche Bohnengrößen enthalten, deutet das auf mangelhafte Sorgfalt in der Auswahl hin. Schon wenige Kundenstimmen, die auf einen solchen Mangel hinweisen, sind ernst zu nehmen. Es handelt sich hier um einen geschmacklichen, nicht nur um einen optischen Defekt.

Gebrochene Kaffeebohnen

Einen großen Mangel bedeutet es, wenn eine Packung im Test neben den Kaffeebohnen auch Bruchstücke, kleine Ästchen oder gar kleine Steine enthält. Bemerken Sie diesen Mangel zu spät, könnten Sie damit das Mahlwerk Ihrer Kaffeemühle gefährden. Bekannte Marken, die einen Ruf zu verteidigen haben, nehmen die Inspizierung und Qualitätskontrolle daher sehr ernst. Hier tritt ein solcher Mangel nahezu gar nicht auf.

Ungeeignet für die geplante Verwendung

Einige Kaffeebohnen eignen sich besonders für spezifische Zubereitungsarten. Für eine standfeste Crema ist ein hoher Robusta-Anteil nützlich und in der French Press entsteht ein wohlschmeckender Kaffee, wenn die Bohnen nur grob gemahlen sind. Anbieter beschreiben daher häufig, für welche Zubereitung sich die angebotenen Kaffeebohnen nach dem Test besonders gut eignen. Folgen Sie diesen Hinweisen, dann gelingt Ihnen mit dem Kaffeebohnen Testsieger 2019 ein ausgezeichneter Kaffee.

Happy Coffee Bio Espressobohnen - kleine Produktmengen für garantiert frischen Kaffee

Happy Coffee Bio Espressobohnen – kleine Produktmengen für garantiert frischen Kaffee

Kaffeebohnen Testsieger im Internet oder Fachhandel kaufen?

Wer in 2019 versucht, Kaffee im lokalen Fachhandel zu beziehen, findet sich rasch mit der Tatsache konfrontiert, dass es neben Supermärkten praktisch nur Unternehmen gibt, die ihre eigenen Produkte anbieten.

Das schränkt die Auswahl der angebotenen Sorten so stark ein, das ein unabhängiger Vergleich praktisch nicht möglich ist. Im Supermarkt wird dagegen ein breites Sortiment angeboten, doch viele Packungen verweilen hier über Wochen oder gar Monate. Darunter leidet die Qualität.

Im Internet fällt das Vergleichen und der Einkauf sehr viel leichter. Der Zugriff auf die Ergebnisse einer Eignungsprüfung, die Übereinstimmung mit sozialen Kriterien und das Geschmacksprofil anhand des Aromrades sind stets nur einen Klick entfernt. Auch die verschiedenen Anbieter lassen sich anhand der Übereinstimmung mit den eigenen Kriterien schnell finden. So fällt es leicht, den eigenen Kaffeebohnen Testsieger für 2019 zu finden und gleich zu bestellen.

Wissenswertes zu den Zubereitungsarten

Welche Kaffeebohne Modelle gibt es in einem Testvergleich?Neben der Handfilterung haben sich im Test noch viele weitere Zubereitungsarten gezeigt, die aus frisch gemahlenen Kaffeebohnen köstlich duftenden Kaffee zaubern. Machen Sie Ihren eigenen Vergleich, mit welcher Zubereitung Ihnen der Kaffee am besten schmeckt. Eine der leichtesten und bequemsten Arten der Kaffeezubereitung ist das Aufbrühen mit der French Press.

Bei der French Press handelt es sich um eine runde Glaskanne mit Siebstempel. Geben Sie pro Tasse etwa 12 Gramm grob gemahlenes Kaffeepulver in die Kanne und übergießen Sie es langsam mit heißem Wasser. Einmal Durchrühren verteilt das Aroma optimal. Nach vier Minuten pressen Sie den Siebstempel herunter und genießen Ihren Kaffee.

Der bekannte, sechseckige Espressokocher fehlt in keinem italienischen Haushalt und hat den strengen Test der Zeit längst überstanden. Schrauben Sie den Kocher in der Mitte auseinander und füllen Sie den unteren Teil bis zum Ventil mit Wasser. In das Sieb kommt fein gemahlenes Kaffeepulver und nach dem Verschrauben geht es direkt auf die heiße Herdplatte. Ein guter Mokka ist das wohlschmeckende Test-Ergebnis.

Eine im Vergleich weniger bekannte Zubereitungsart ist das Cold Brew Verfahren, bei dem der Kaffee langsam bei Zimmertemperatur hergestellt wird. Dazu geben Sie etwa 200 Gramm grob gemahlenes Kaffeepulver in ein Gefäß mit einem Liter Wasser und mischen gut durch.

Nach etwa zehn Stunden filtern Sie das Kaffeekonzentrat ab und lagern es kühl. Mit kaltem Wasser oder Eiswürfeln verdünnt erhalten Sie im Sommer rasch einen erfrischenden Eiskaffee. Das Konzentrat lässt sich gut einige Tage im Kühlschrank verwahren.

Ratgeber zum Kaffeebohnen mahlen

Worauf muss ich beim Kauf eines Kaffeebohne Testsiegers achten?Die beim Rösten erzeugten Aromastoffe sind verantwortlich für den ausgezeichneten Geschmack bei Ihrem Kaffeebohnen Testsieger 2019 . Bedauerlicherweise sind die Röstaromen sehr flüchtig. Das ist der Grund, weshalb Kaffeebohnen stets vakuumverpackt und aromaversiegelt angeboten werden. Ganze Kaffeebohnen behalten ihren Geschmack länger als gemahlener Kaffee. Für den bestmöglichen Geschmack lohnt es sich daher, die Kaffeebohnen erst zu Hause zu mahlen.

Eine gute Kaffeemühle erzeugt homogene, möglichst gleich große Kaffeebohnenteilchen. Kaffeeexperten verwenden eine Reihe von hauchfeinen Sieben, um die durch das Mahlen erzeugte Homogenität zu prüfen. Für den Hausgebrauch reicht das Auge aus. Kaffeemühlen mit Schlagmessern, wie sie in den 1980ern und 1990ern stark im Gebrauch waren, gelingt nur eine geringe Homogenität. Oft sind noch grobe Partikel oder vereinzelt sogar große Teilstücke von Bohnen enthalten, während der Rest schon zu feinem Staub zerhackt ist.

Im Test deutlich besser schneiden elektrische Mühlen mit Scheiben- oder Kegelmahlwerk ab. Das Mahlwerk besteht aus Stahl oder Keramik und lässt sich präzise auf eine einheitliche Größe für Espresso oder Handfilter einstellen. Durch eine geringe Mahltemperatur und präzise Mahlstärke gelingt eine gute, aromaschonende Mahlung.

Wer das Mahlen zu Hause erst einmal selbst testen möchte, für den eignet sich eine Handmühle. Diese sind typischerweise mit einem Kegelmahlwerk ausgestattet, das eine gleichmäßige Mahlweise erlaubt. Durch ihre geringe Größe eignen sich Handmühlen auch als Reisemühle – für alle, die nach dem Test-Vergleich auch unterwegs nicht mehr auf frisch gemahlenen Kaffee verzichten möchten.

Wissenswertes zur Milch im Kaffee

Was ist denn ein Kaffeebohne Testvergleich?Der eine mag seinen Kaffee immer schwarz, der andere bevorzugt Kaffee mit viel Sahne oder Milchschaum. Warum das so ist, zeigt eine Untersuchung der Wirkungsweise der Milch. Die Milchfette binden sich an die bitteren Säuren aus den Kaffeebohnen. Dadurch schmeckt ein mit Milch vermischter Kaffee im Vergleich weicher und milder.

Viele Kaffeespezialitäten, wie der Cappuccino oder der Latte Macchiato bestehen sogar überwiegend aus Milchschaum und enthalten nur etwa 20 % Espresso. Für diese Art von Milchschaum eignet sich Milch mit einem Fettanteil von etwa 3,5 % am besten. Für alle, die über keinen Kaffeevollautomaten mit Milchschaumdüse verfügen, bieten handbetriebene Milchaufschäumer eine gute Alternative.

Auch Menschen mit Laktoseintoleranz dürfen sich dank ausgezeichneter Milchalternativen auf sanften Kaffeegeschmack freuen. Reis- und Mandelmilch sind im Test-Vergleich gute geschmackliche Alternativen. Auch Sojamilch ist gut für die Verwendung im Kaffee geeignet. Sie hat einen ähnlichen Fett- und Eiweißgehalt wie Vollmilch und lässt sich damit sogar aufschäumen.

Eine exotische, doch interessante Art Kaffee zu genießen ist Kokosmilch. Mit einem Fettgehalt von 15 bis 25 % gleicht sie dabei eher der Kaffeesahne als Kaffeemilch. Sind Sie experimentierfreudig, dann machen Sie ruhig den Test – vielleicht passt der leicht nussige Eigengeschmack der Kokosmilch gut zu Ihrem Kaffeebohnen Testsieger 2019 .

Kaffeebohnen von Stiftung Warentest getestet

Folgende wichtige Hinweise müssen bei einem Side By Side Kühlschrank+ Testsiegers Kauf beachtet werden?Auch die Stiftung Warentest unterzieht Kaffeebohnen von Zeit zu Zeit einem strengen Praxistest. Zuletzt wurden 18 Espresso-Kaffeebohnen-Sorten untersucht. Die Test-Kandidaten stammen von bekannten Kaffeebohnen Herstellern, Kaffeehaus Ketten wie Starbucks oder sind den Hausmarken der Discounter entnommen.

In dem Produkttest wurden die Felder Geschmack, Aussehen und Geruch untersucht. Beim Sensorik-Test lagen alle untersuchten Kaffeebohnen dicht beieinander. Nur eine einzige Kaffeebohnen-Sorte wurde als Vergleichssieger mit der Testnote sehr gut bewertet, eine andere erreichte in diesem Test nur ein befriedigend. Alle anderen Sorten lagen bei der Auswertung sehr dicht beieinander.

Überzeugend war das gute Testergebnis der Schadstoff-Analyse. Im Röstprozess entstehen immer Acrylamid und Furane. Diese Stoffe gelten als möglicherweise krebserregend und unterliegen einer strengen Kontrolle und engen Grenzwerten. Alle im Produkttest gemessenen Werte unterschritten die von der EU-Kommission festgelegten Grenzwerte.

Neben dem Geschmack hat die Stiftung Warentest auch das Vorhandensein und die Kongruenz mit sozial-ethischen Unternehmenszielen, der sogenannten Corporate Social Responsibility (CSR) verglichen.

Darin wird etwa festgelegt, wie häufig eine Inspizierung der Arbeitsschutz-Maßnahmen geschieht oder welcher Test zum Aufspüren von Pestiziden zum Einsatz kommt. Dazu erhielten die Anbieter je einem Fragebogen zu ihrer Corporate Social Responsibility (CSR) Strategie mit der Bitte um konkrete Belege. Im Testergebnis zeigten sich drei Sieger, die in diesem Bereich besonders aktiv sind.

Die Entwicklung des Kaffee-Genusses in drei Wellen

Die verschiedenen Einsatzbereiche aus einem Kaffeebohne TestvergleichBis in die 1930er Jahre war Kaffee vorwiegend den Gutverdienern vorbehalten. Auch danach war der Kaffeekonsum noch wenig verbreitet. Von der ersten Kaffeewelle spricht man etwa ab 1950. Hier stieg der breite Kaffeekonsum an und fertig gemahlene und vakuumverpackte Sorten fanden sich überall auf den Supermarktregalen. In Deutschland konnte man sich seine Kaffeebohnen Testsieger sogar per Post zusenden lassen.

In den 1980er Jahren zog mit Kaffeekapseln, Pads und standardisierten Kaffeehaus-Ketten die zweite Welle der Kaffeekultur ein. Sie zeichnet sich durch leichte Zubereitung, exotische Geschmacksrichtungen und eine “to go” Mentalität aus. Der heimische Handfilter hatte weitgehend ausgedient, stattdessen wurden in Büros und Haushalten die ersten Kaffeevollautomaten aufgestellt.

Die aktuelle, dritte Welle beschreibt Kaffeetrinker, die viel Wert auf Qualität legen. Der Trend geht eindeutig hin zu Kaffeebohnen, die streng getestet und dem Versuch und der Kontrolle unterzogen werden. Hochwertige Kaffeebohnen und geschmackliche Testsieger sind in 2019 die Kaffeesorten, die großen Anklang finden. Daneben feiert der Handfilter seine Rückkehr, denn er erlaubt die volle Kontrolle über alle Parameter der Kaffee-Herstellung, von der Wassertemperatur bis zur variablen Brühdauer.

Die Historie der Kaffeebohne

Bestseller aus einem Kaffeebohne TestvergleichDer Legende nach wurde die Wirkungsweise der Kaffeebohnen entdeckt, als ein Hirte bemerkte, dass einige wenige Ziegen seiner Herde bis tief Aktivität zeigten. Die Mönche eines nahegelegenen Klosters fanden in einem Test heraus, das diese Ziegen die kirschgroßen Früchte eines Strauches mit weißen Blüten fraßen. Einer anderen Legende nach schmeckten die Früchte so schlecht, dass die Menschen diese ins Feuer spuckten, den angenehmen Duft bemerkten und auf die Idee des Röstens kamen.

Die erste schriftliche Erwähnung von Kaffeebohnen fanden Forscher in äthiopischen Schriften aus dem 9. Jahrhundert. Von hier aus sind die Bohnen im 14. Jahrhundert über Händler nach Arabien gelangt. Um 1511 entstand in Mekka das erste Kaffeehaus, 1554 in Istanbul und erst 1673 in Bremen. Davor kannten nur Ärzte den Kaffee und verabreichten ihn als Medizin. 1776 verbot Friedrich der Große die private Einfuhr von Kaffeebohnen, um mit dem Monopol die Staatskassen zu füllen. Der Schaden durch Schmuggel war jedoch so stark, dass das staatliche Kaffeemonopol schon 1787 wieder abgeschafft wurde.

Interessante Zahlen, Daten und Fakten zum Kaffee

  • 7 % der Landfläche El Salvadors sind dem Kaffee-Anbau gewidmet
  • 24 % der Schweizer verschenken gern Kaffee
  • 33 % der weltweiten Rohkaffee-Ernte stammt aus Brasilien
  • 34 % der Kaffeetrinker trinken Kaffee, weil er sie entspannt
  • 42 % der Kaffeetrinker trinken Kaffee, weil er ihnen Energie verleiht
  • 42 % der Österreicher achten beim Kaffee-Einkauf auf Qualitäts- und Biosiegel
  • 49 % der Deutschen empfinden mit dem Duft von Kaffee am Morgen Freude
  • 50 % der Deutschen trinken mehrmals täglich Kaffee
  • 63 % der Deutschen besitzen eine Filterkaffeemaschine
  • 74 % der Deutschen assoziieren eher Leidenschaft als Nüchternheit mit Kaffee
  • 93 % der Deutschen trinkt ihren Kaffee üblicherweise zu Hause

Kaffeebohnen selber rösten

Die aktuell besten Produkte aus einem Kaffeebohne Test im ÜberblickFür ein besonderes Experiment rösten Sie Kaffeebohnen zu Hause im Backofen. Dazu benötigen Sie rohe Kaffeebohnen, die Sie leicht über das Internet beziehen. Heizen Sie Ihren Umluft-Backofen auf 200 bis 220 Grad Celsius vor und schieben Sie das Backblech hinein, auf dem die rohen Bohnen in einer Lage gut verteilt sind. Die Umluft macht ein Wenden unnötig, durch das Öffnen der Ofentür würde zu viel Hitze verloren gehen.

Nach etwa fünf bis sieben Minuten hören Sie ein erstes Knacken, ab jetzt gilt es immer wieder den Test zu machen, ab wann die gewünschte Färbung zwischen zartem Zimtbraun und tiefem Schokoladenbraun erreicht ist. Öffnen Sie erst jetzt die Backofentür und nehmen Sie die Bohnen sofort heraus. Geben Sie die frisch gerösteten Bohnen zum raschen Abkühlen in einen trockenen, kühlen Behälter. Warten Sie mit dem Verkosten etwa 24 bis 48 Stunden, dann ist das Aroma voll entwickelt.

Sicherheitshinweise für den Kaffeegenuss

Der Genuss von bis zu drei bis vier Tassen Kaffee am Tag ist für einen gesunden Menschen gut verträglich. Das im Kaffee enthaltene Koffein macht munter und regt den Kreislauf an. Eine gute Tasse Kaffee hellt im Test die Stimmung auf und soll sogar das Risiko von einigen Diabetes-Arten verringern.

Empfindliche Menschen reagieren bei zu hohen Kaffeemengen mit Schlaflosigkeit, erhöhtem Blutdruck und allgemeinem Unwohlsein, wie mehr als eine Studie gezeigt hat. Wer zu Magenproblemen neigt, sollte sich daher auf ein bis zwei Tassen Kaffee am Tag beschränken oder zum Test magenfreundliche, säurearme Kaffeesorten auswählen.
Happy Coffee CHIAPAS Bio Espressobohnen geeignet für Kaffevollautomaten, Espressomaschinen und Siebträger

Happy Coffee CHIAPAS Bio Espressobohnen geeignet für Kaffevollautomaten, Espressomaschinen und Siebträger

In 7 Schritten Kaffeebohnen perfekt zubereiten mit dem Handfilter

Die Zubereitung von Kaffee mit dem Handfilter ist zeitlos und einfach. Bei dieser Zubereitungsart haben Sie den größten Einfluss auf jeden Einzelschritt. Das bietet Gelegenheit für einen Versuch oder Geschmacks-Experiment mit ungewohnten Kaffeebohnen.

Schritt 1

Schritt 1

Wählen Sie eine gute Kaffeebohnen-Sorte, am besten Ihren Kaffebohnen Testsieger 2019 aus diesem Vergleich.

Schritt 2

Schritt 2

Mahlen Sie gerade so viel Kaffeebohnen, wie Sie benötigen. Die genaue Menge variiert mit der gewählten Kaffeesorte und Ihrem eigenen Präferenzen. Für den ersten Test empfehlen wir zwölf Gramm Kaffee pro Tasse. Wählen Sie zum Start einen mittlerem Mahlgrad.

Schritt 3

Schritt 3

Geben Sie die abgemessene Menge Kaffeemehl in den mit einem Papierfilter versehenen Handfilter.

Schritt 4

Schritt 4

Bringen Sie das Kaffeewasser zum Kochen und lassen Sie es danach etwa eine Minute abkühlen. Damit erzielen Sie die für die Handfilterung optimalen 92 bis 96 Grad Celsius.

Schritt 5

Schritt 5

Befeuchten Sie das Kaffeepulver mit ein wenig Wasser und lassen es 30 Sekunden ziehen. Gießen Sie das Wasser danach in kreisenden Bewegungen auf.

Schritt 6

Schritt 6

In etwa 3 bis 4 Minuten sollte der Kaffee durchgelaufen sein. Braucht er länger, wählen Sie beim nächsten Mal eine etwas gröberen Mahlgrad. Läuft das Wasser deutlich schneller durch, wählen Sie einen feineren Mahlgrad.

Schritt 7

Schritt 7

Genießen Sie ihren frisch aufgebrühten Kaffee.

Nützliches Zubehör zu Ihrem Kaffeebohnen Testsieger 2019

Mit dem richtigen Zubehör gelingt es Ihnen, Ihren Kaffeegenuss noch weiter zu erhöhen.

Wir haben getestet, verglichen und bei der Abwägung hat sich gezeigt, dass die größte geschmackliche Verbesserung mit frisch gemahlenen Kaffeebohnen zu erreichen ist. Eine Kaffeemühle ist daher eine sinnvolle Investition. Schon eine Handmühle verbessert die Qualität. Weniger Arbeit haben Sie, wenn Sie eine elektrische Kaffeemühle wählen. Mit beiden haben Sie großen Einfluss über den eingestellten Mahlgrad.

Ein Kaffeevollautomat übernimmt das Mahlen automatisch und stellt ausgezeichneten Kaffee her. Wer Espresso vorzieht, ist dagegen mit einer Siebträgermaschine besser bedient. Für jede Zubereitungsart empfiehlt sich weiches Wasser. In Deutschland kommt überwiegend hartes Wasser aus den Leitungen. Für den besten Geschmack lohnt sich daher die Zubereitung mit mineralarmen Tafelwasser oder die Anschaffung eines Wasserfilters. Machen Sie selbst den Test, wie stark das Wasser den Geschmack Ihres Kaffees beeinflusst.

8 Tipps zur Aufbewahrung und Zubereitung Ihrer Kaffeebohnen

Ein Test deckte Wasser und Zeit als wichtige Einflussfaktoren für die Qualität der heimischen Kaffee-Zubereitung auf. Zur Untersuchung, welche weiteren Punkte den größten Einfluss auf den Geschmack Ihres Kaffees nehmen, haben wir aufwendig recherchiert und getestet. Bei dieser Studie sind die folgenden Tipps als Vergleichssieger hervorgegangen:

Tipps 1

Tipps 1

Kaufen Sie ganze Kaffeebohnen und mahlen Sie diese erst kurz vor der Zubereitung.

Tipps 2

Tipps 2

Die wichtigen Aromastoffe im Kaffee verfliegen leicht. Bewahren Sie Ihre Bohnen daher fest verschlossen und in Dunkelheit auf. Das gilt besonders, falls Sie gemahlene Kaffeebohnen bevorzugen.

Tipps 3

Tipps 3

Sollten Sie in einer Gegend mit besonders hartem Wasser leben, empfiehlt sich ein Wasserfilter zum Entkalken. Oder Sie nutzen mineralarmes Tafelwasser zur Kaffeezubereitung.

Tipps 4

Tipps 4

Lassen Sie das Wasser nach dem Kochen etwa eine Minute abkühlen. Mit der richtigen Brüh-Temperatur treten die Kaffeearomen optimal in den fertigen Kaffee über.

Tipps 5

Tipps 5

Kaffee aus überwiegend Arabica Kaffeebohnen lebt von spritzigen Fruchtnoten. Im Vergleich kommen diese ohne Sahne oder Milch besser zur Geltung.

Tipps 6

Tipps 6

Das Fett der Kaffeesahne unterstreicht den Geschmack von Robusta Kaffeebohnen. Machen Sie selbst den Geschmacks-Test. Einige Tropfen Sahne verbessern den Geschmack stärker als Milch.

Tipps 7

Tipps 7

Ein Glas Wasser neben der Tasse Kaffee hält die Geschmacksrezeptoren frei.

Tipps 8

Tipps 8

Etwaig kalt gewordener Kaffee schmeckt dumpf und bitter. Auch aufwärmen hilft wenig, sobald die Aromastoffe verflogen sind. Bereiten Sie sich lieber eine frische Tasse zu, der Vergleich lohnt.

Eindrücke aus unserem Kaffeebohnen - Test

FAQ

Was sind Kaffeebohnen?

Welche Arten von Kaffeebohne gibt es in einem Testvergleich?Die Kaffeebohne ist keine Bohne, sondern der Samen der etwa kirschgroßen Kaffeefrucht. Jeweils zwei Samen sind nebeneinander im Inneren jeder Frucht zu finden. Nach der Ernte wird das Fruchtfleisch entfernt, um an die wertvollen Samen zu gelangen.

Was für Kaffeebohnen gibt es?

Es gibt etwa 40 verschiedene Kaffeepflanzenarten. Doch mehr als 90 % des verkauften Rohkaffees stammen von den Sorten Robusta und Arabica. Der Geschmack hängt stark von dem Anbaugebiet, der Röstung und der Mischung der Sorten ab.

Wie werden Kaffeebohnen geerntet?

Als Picking oder Stripping werden die beiden typischen Ernte-Methoden bezeichnet. Beim Picking wählt und pflückt der Erntehelfer ausschließlich rote, vollreife Früchte. Beim maschinellen Stripping wird alles gleichzeitig von den Ästen abgenommen, reife und unreife Früchte, sowie Blüten und Blätter.

Wo kann man Kaffeebohnen kaufen?

Anwendungsbereiche aus einem Kaffeebohne TestAm einfachsten ist der Kauf von hochwertigem Kaffee im Internethandel, hier finden Sie Test-Vergleiche und Testsieger. Auch Supermarktketten verkaufen Kaffee, der häufig großindustriell hergestellt ist. Kleine Spezialröster verkaufen ihre Kaffeesorten im Ladengeschäft und online.

Warum sind Kaffeebohnen teuer?

Kaffee reift nur in tropischen Breitengraden und großen Höhen. Das macht den Anbau schwierig und begrenzt die Anbaufläche. Daneben entfallen auf jedes Kilogramm Röstkaffee 2,19 Euro Kaffeesteuer, auf löslichen Kaffee sogar 4,78 Euro pro Kilogramm.

Warum haben Kaffeebohnen-Verpackungen ein Ventil?

Um das Aroma der frisch gerösteten Kaffeebohnen möglichst lange zu erhalten werden die Bohnen vakuumversiegelt verpackt. Die Bohnen selbst geben jedoch kleinste Mengen Kohlenstoffdioxid ab. Das Aromaventil lässt diese Gase entweichen, ohne das Luft an die Bohnen gelangt.

Welche Kaffeebohnen für einen Vollautomaten?

Wo und wie kann ich einen Kaffeebohne Testsieger richtig anwendenEin Kaffeevollautomat brüht den Kaffee sehr heiß und sehr schnell, oft in wenigen Sekunden. Dadurch eignen sich dunkel geröstete Kaffeebohnen besser als helle Röstungen. Bei dieser schnellen Brühmethode lohnt es sich, auf Mischungen zuzugreifen, die Robusta Kaffeebohnen enthalten.

Wie viele Kaffeebohnen pro Tasse?

Etwa 15 Kaffeebohnen werden für eine wohlschmeckende Tasse Kaffee benötigt. Je nach Kaffeesorte und persönlichen Geschmacksvorlieben können es aber auch mehr oder weniger sein. Machen Sie am besten selbst einen Test-Vergleich.

Wie werden Kaffeebohnen richtig gelagert?

Lagern Sie Kaffeebohnen am besten dunkel und luftdicht verschlossen. Idealerweise mahlen sie die Bohnen erst kurz vor dem Verbrauch, denn durch die vergrößerte Oberfläche geht sonst viel Geschmack verloren.

Welcher Mahlgrad ist für Kaffeebohnen optimal?

Je nach Zubereitungsart ist ein anderer Mahlgrad optimal. Für Filterkaffee ist ein mittlerer Mahlgrad optimal. Espresso benötigt eine sehr feine Mahlung, der Kaffee aus einer French Press schmeckt mit grober Mahlung am besten.

Kaffee-Ersatz – Die besten Alternativen zu Kaffeebohnen

Wer einen empfindlichen Magen oder einfach Lust auf ein Experiment hat, der sollte den Praxistest mit den hier genannten Alternativen versuchen. Malzkaffee ist die geschmacklich ähnlichste Alternative und besteht aus gekeimten Gerstenkörnern. Getreidekaffee ist der allgemeinere Name und beschreibt Getränke aus Gerste, Roggen oder anderen Getreidesorten.

Wer an der belebenden Wirkungen festhalten möchte, doch geschmackliche Abwechslung sucht, der kann zum Beispiel auf süß-säuerlichen Mate Tee, aufputschenden Ginseng Tee oder den tiefgrünen Matcha Tee zurückgreifen. Hier bietet sich eine Probe an, nach der Sie eine fundierte Abwägung treffen, ob Sie bei einer der vorgeschlagenen Alternativen bleiben oder zu Ihrem bevorzugten Kaffeebohnen Testsieger 2019 zurückkehren. Viel Spaß beim testen und ausprobieren.

Weiterführende Links und Quellen zum Test-Vergleich

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (364 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...