In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Fahrradanhänger Test 2019 • Die 10 besten Fahrradanhänger im Vergleich

Kinder mit dem Fahrrad mitzunehmen kann durch einen Sitz zwar ermöglicht werden, doch das ist auf Dauer recht unbequem. Besser ist ein Fahrradanhänger, welchen Sie an Ihr Fahrrad anbringen. Das große Problem ist, dass es mittlerweile zahlreiche Produkte im Vergleich gibt. Alle bieten ihre Vor- und Nachteile, sodass Sie gar nicht mehr wissen, welchen Fahrradanhänger Sie wählen sollen. Genau deshalb kann Ihnen ein Test weiterhelfen, denn über diesen sehen Sie sofort, was die einzelnen Anhänger bieten und worauf Sie achten müssen. Darum ist der erste Schritt des Kaufes immer ein Produkttest.

Fahrradanhänger Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen
Fahrradanhänger - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro Fahrradanhänger-Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Darum können Sie unseren Tests vertrauen!

Das Testfazit zu den besten Produkten aus der Kategorie Fahrradanhänger Schauen Sie sich eine Warentest ganz genau an, fällt Ihnen auf, dass viele Tests beeinflusst werden. Das bedeutet, eine solche Gegenüberstellung ist nicht unabhängig, sondern der Test arbeitet mit einer Firma zusammen. Demzufolge werden die Produkte der Firma immer als die Vergleichssieger dargestellt, auch, wenn das nicht stimmen sollte. Das ist sehr ärgerlich, denn schnell greifen Sie zum falschen Fahrradanhänger. Damit das nicht passiert, arbeiten wir komplett unabhängig.

Alle Vergleiche werden lediglich von den Produktdetails beeinflusst. Das bedeutet, unsere Vergleichssieger erarbeiten sich den Platz und erkaufen jenen nicht. Dadurch erhalten Sie einen sehr ehrlichen Vergleich, ohne irgendwelche anderen Einflussfaktoren. Außerdem achten wir genaustens darauf, dass wir transparent sind. Jeden Schritt des Produkttests können Sie nachverfolgen. Daher ist es sinnvoll, wenn Sie einen Test nutzen, sich genau umschauen und dann erst die Fahrradanhänger wählen.

Fahrradanhänger Qeridoo Kidgoo 2 bietet Kindern einen hohen Komfort durch die besonders bequemen Sitze mit gepolsterten und variabel verstellbaren Kopfstützen sowie durch die automatische Luft-Federung

Fahrradanhänger Qeridoo Kidgoo 2 bietet Kindern einen hohen Komfort durch die besonders bequemen Sitze mit gepolsterten und variabel verstellbaren Kopfstützen sowie durch die automatische Luft-Federung

Was ist ein Fahrradanhänger und wie funktioniert er?

Ein Fahrradanhänger dient dem Transport von Lasten, zum Beispiel Kinder oder Gepäck. Das Besondere an einem Fahrradanhänger ist, dass Sie jenen an Ihrem Fahrrad anbringen. Vergleichbar ist der Fahrradanhänger mit einem Anhänger für das Fahrzeug. Beides verbinden Sie mit dem Gefährt, sodass Sie später etwas transportieren können. Trotz der großen Ähnlichkeit gibt es markante Unterschiede. Beim Fahrradanhänger transportieren Sie den Anhänger allein durch Muskelkraft.

Das bedeutet, der Anhänger bewegt sich nur, wenn das Fahrrad fährt. Ein großer Vorteil des Produkts aus einem Test ist, dass Sie Lasten wesentlich leichter und sicherer transportieren können.
Außerdem gibt es heute bereits viele Modelle im Vergleich, sodass Sie genau den Anhänger wählen können, welcher Ihren Wünschen entspricht. Dafür müssen Sie den Fahrradanhänger oftmals nur mit dem Gepäckträger oder den Fahrradrahmen verbinden. Dank einer Kupplung bewegt sich der Fahrradanhänger mit und kann bequem hinterhergezogen werden.

Anwendungsbereiche – Fahrradanhänger im Einsatz

Die Anwendungsbereiche des Fahrradanhängers sind sehr vielfältig, weshalb diese Produkte immer beliebter werden. In einem Warentest sehen Sie sofort, was das jeweilige Modell kann und ob es Ihren Vorstellungen entspricht.

Ansonsten kommt ein Fahrradanhänger in der Regel zum Transport von Kindern zum Einsatz. Der Grund ist, dass eine bequeme Sitzfläche vorliegt, sowie Schutz vor Wind und Wetter. Kinder können bequem in dem Produkt aus einem Warentest sitzen, die Umgebung beobachten und dennoch gefahren werden.

Gerade für Kleinkinder, die nicht in einem Kindersitz sitzen können, ist der Fahrradanhänger ideal. Außerdem ist der Komfort wesentlich höher, weshalb sich ein Fahrradanhänger über längere Strecken lohnt. Allerdings kann das Modell aus einem Test auch für Gegenstände benutzt werden. Es gibt spezielle Fahrradanhänger, welche wie ein Kasten oder eine Box anmuten. Sie sind optimal, wenn Sie etwas transportieren möchten. Beispielsweise ein Zelt oder ähnliches.

Welche Arten von Fahrradanhängern gibt es?

Viele Fahrradanhänger weisen eine hohe Kongruenz auf, dennoch bedeutet das nicht, dass es keine Unterschiede gibt. Damit Sie nicht das falsche Modell aus einem Test werben, zeigen wir Ihnen die unterschiedlichen Arten. Dadurch wissen Sie genau, welches Gerät Ihre Eignungsprüfung bestehen wird.

Qeridoo Kidgoo 2 Fahrradanhänger kommt fast fertig montiert; der Aufbau verlief schnell und einfach

Qeridoo Kidgoo 2 Fahrradanhänger kommt fast fertig montiert; der Aufbau verlief schnell und einfach

Kinderfahrradanhänger

Wo kaufe ich einen Fahrradanhänger Test- und Vergleichssieger am besten?Der wohl bekannteste Fahrradanhänger aus einem Test ist ein Kinderfahrradanhänger. Das bedeutet, der Anhänger ist auf den Transport von Kindern ausgelegt. Dadurch ist der Anhänger wesentlich sicherer und komfortabler gestaltet, als es bei anderen Arten der Fall ist. Das Gewicht von einem Kinderfahrradanhänger ist ein wenig höher, was eine genaue Inspizierung zeigte. Oftmals müssen Sie mit etwa 13 Kilogramm rechnen.

Dafür ist der Kinderfahrradanhänger aber auch sehr stabil, damit Ihre Kinder beim Fahren nicht allzu sehr durchgeschüttelt werden. Außerdem können bei den meisten Modellen aus einem Test zwei Kinder einen Platz finden. Innen ist der Kinderfahrradanhänger mit einer gepolsterten Sitzfläche ausgestattet. Kinder werden durch eine Haube gegen Wind, Regen und Sonne geschützt.

Die Vorteile:

  • Bis zu zwei Kinder transportieren
  • Hohe Stabilität
  • Mehr Komfort dank Sitzfläche
  • Schutz gegen Regen und Sonne

Die Nachteile:

  • Hohes Gewicht
  • Hohe Kosten

Hundefahrradanhänger

Eine weitere Form, die Sie aber nicht mit dem Kinderanhänger verwechseln dürfen, ist der Hundefahrradanhänger. Er weist eine hohe Kongruenz zu dem Modell für Kinder auf, doch oftmals fällt die Größe kleiner aus. Selbstverständlich gibt es unterschiedliche Modelle im Vergleich, sodass jede Hunderasse einen bequemen Platz findet.

Ein Hundefahrradanhänger ist vor allem für Welpen oder ältere Vierbeiner ideal, welche noch oder nicht mehr neben dem Fahrrad laufen können.

Auch für längere Strecken ist ein Hundefahrradanhänger empfehlenswert. Praktisch ist, dass die meisten Modelle aus einem Test klappbar sind, sodass sie jene leicht verstauen können. In Hinblick auf die Bequemlichkeit und den Schutz müssen Sie zwar einige Abstriche machen, doch dafür wird mehr Sicherheit gewährt, damit Hunde nicht einfach aus dem Hundefahrradanhänger springen.

Alles wissenswerte aus einem Fahrradanhänger TestDie Vorteile:

  • Ideal für alle Hunderassen
  • Unterschiedliche Größen im Test vorhanden
  • Hohe Sicherheit

Die Nachteile:

  • Hoher Preis
  • Weniger Komfort

Lastenanhänger

Die letzte große Art ist ein Lastenanhänger. Er ist eine Abwägung wert, wenn Sie lediglich Gegenstände transportieren möchten. Im Vergleich zu den anderen Arten ist ein Lastenanhänger recht spartanisch gehalten. Es bietet keine Polsterung oder einen Regenschutz, zumindest in den meisten Fällen. Oftmals ist es nur eine fahrbare Box oder ein Container, welchen Sie an Ihr Fahrrad schnallen. Praktisch ist, dass Sie damit auch größere Gegenstände transportieren können, ganz ohne Fahrzeug. Ebenfalls vorteilhaft ist, dass ein Lastenanhänger im Vergleich deutlich weniger wiegt. Dafür ist das Modell aber nicht so hochwertig.

Die Vorteile:

  • Geringes Gewicht
  • Geringer Preis
  • Ausreichend für den Lastentransport

Die Nachteile:

  • Nicht für Personen oder Tiere geeignet
  • Sehr spartanisch gehalten
  • Kein Komfort
Die großen Reifen (20 Zoll) bieten üppige Bodenfreiheit beim Befahren von Wald- und Feldwegen

Die großen Reifen (20 Zoll) bieten üppige Bodenfreiheit beim Befahren von Wald- und Feldwegen

Kurzinformation zu führenden 7 Herstellern/Marken

Eine Eignungsprüfung, ein Praxistest oder eine Testnote können Ihnen zwar weiterhelfen, doch manchmal wollen Sie die Zeit nicht in die Auswertung investieren. Das ist auch nicht notwendig, denn neben einem Test stellen wir Ihnen die sieben führenden Marken vor. Schnell finden Sie das richtige Modell für Ihren Bedarf.

  • Froggy 
  • Qeridoo 
  • HOMCOM 
  • SAMAX 
  • Duramaxx 
  • Leon 
  • Infantastic 
Der Fahrradanhänger von Froggy ist perfekt auf Kinder und deren Bedürfnisse angepasst. Praktisch ist, dass Sie das Modell aus einem Test nicht nur fürs Fahrrad verwenden können, sondern auch als Jogger. Sie erhalten einen hohen Sicherheitsabstand sowie eine gefederte Hinterachse, damit Ihr Kind gemütlich und rückenschonend transportiert werden kann. Außerdem erhalten Sie eine Luftbereifung, damit Stock und Stein kein Problem mehr darstellen. Abgerundet wird das Angebot durch ein Verdeck mit Sichtfenster, Polyesterbezügen sowie eine Ablagetasche.
Eine weitere Marke aus einem Vergleich ist Qeridoo. Auch jene bietet vor allem Fahrradanhänger für Kinder, sodass Sie viele unterschiedliche Funktionen erhalten. In erster Linie weist Qeridoo eine große Ähnlichkeit zu Froggy auf, doch es gibt auch kleine Unterschiede. Darunter den 5-Punkt-Sicherheitsgurt, welcher mit einem Autositz vergleichbar ist. Auch das FX-Klappsystem ist praktisch, genauso wie die eingebaute Schutzplatte im Fuß- und Sitzbereich. Die Federung sorgt dafür, dass Kinder gemütlich transportiert werden können. Weitere Vorteile sind ein TPU-Fenster, Innentaschen, verstärkte Bezüge sowie eine Antirutsch-Funktion.
Vergleichen Sie HOMCOM mit den anderen Marken aus einem Test, bemerken Sie, dass Sie sowohl Kinder- als auch Lastenanhänger erhalten. Die Lastenanhänger sind sehr simpel gehalten und bieten demontierbare Räder, eine kompatible Kupplung sowie eine Luftbereifung. Die Anhänger für Kinder sind etwas hochwertiger und überzeugen dank Regenschutz, Fliegengitter und gepolsterten Sitzschalen. Geeignet ist der Fahrradanhänger für Kinder bis zu 18 Monaten.
Bei einer Nebeneinanderstellung wirkt SAMAX beinah wie HOMCOM, denn auch dieser Anbieter liefert Kinder- und Lastenanhänger. Die Lastenanhänger bestehen aus Kupplungsteil, Deichsel und Rädern, die mit einer herausnehmbaren Kunststoffwanne vervollständigt werden. Zum Vergleich überzeugen die Kinderanhänger durch gefederte Hinterachsen, Hüftgurt, Überrollbügel und eine Altersempfehlung ab 18 Monaten. Für Elektrofahrräder ist SAMAX nicht geeignet.
Lasten werden sich über die Marke Duramaxx aus einem Test besonders freuen. Sie erhalten Fahrradanhänger, die bestens für Fahrradausflüge geeignet sind, wo Sie einiges mitnehmen wollen. Die Transportboxen bieten bis zu 70 Liter Platz und werden mit einer wetterfesten Abdeckplane geliefert, die vor Nässe schützt. Außerdem kann der Fahrradanhänger mit bis zu 40 Kilogramm belastet werden, bietet aber dennoch Sicherheit und Stabilität beim Fahren. Ein Vorteil im Test ist, dass Sie zwei große Luftreifen erhalten.
Auf der Suche nach günstigen Produkten aus einem Praxistest? In einem solchen Fall überzeugt die Marke Leon, denn diese bietet günstige Anhänger für Kinder an. Spielend leicht können Sie den Fahrradanhänger fixieren, ganz ohne Werkzeug. Sowohl Gewicht, Größe, Sicherheitsvorkehrungen als auch Maßnahmen zur Erhöhung der Sichtbarkeit sind darauf ausgelegt, dass Sie mit dem Fahrradanhänger im Straßenverkehr fahren dürfen. Die gedämpften Hinterräder sorgen für ein angenehmes Fahrgefühl.
Bei Infantastic erhalten Sie Mobilität und Komfort in einem Gerät. Aber auch die Sicherheit lässt nicht nach. Sie erhalten einen Gurt, Wimpel und eine Sicherheitskupplung mit Karabinerhaken. Die vollgefederte Hinterachse sowie der Überrollbügel sorgen für zusätzliche Sicherheit. Großteile des Fahrradanhängers sind aus massivem Stahl gefertigt, wobei die Stoffeinlagen aus strapazierfähigem Polyester bestehen. Praktischerweise erhalten Sie einige Staufächer, welche in die Rückenlehne integriert sind. Selbstverständlich sind die Fahrradanhänger nach StVZO zugelassen.

 

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Eine Testnote zeigt zwar grob, wie der Fahrradanhänger im Test abgeschnitten hat, dennoch sollten Sie den jeweiligen Modellen auch eine eigene Kontrolle unterziehen. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie beim Vergleich achten müssen, welche Aspekte besonders wichtig sind und was Sie vermeiden sollten, damit Sie den perfekten Fahrradanhänger erhalten.

Bodenwanne

Vorteile aus einem Fahrradanhänger TestvergleichDie Bodenwanne liegt bei allen Arten von Fahrradanhängern vor. Immerhin müssen sowohl Kinder, Haustiere als auch Lasten einen Platz zum Sitzen und Liegen erhalten. Wichtig ist, dass die Bodenwanne sehr stabil ist, damit es nicht passiert, dass diese durchbricht. Besonders empfehlenswert ist eine Wanne aus Aluminium. Das Material ist sehr robust, jedoch nicht sonderlich schwer. Auch andere versteifende Bodenmaterialien sind zu empfehlen. Vermeiden Sie weiche Bodenwannen, denn leicht können Kinder und Tiere durch Steine, Scherben oder sonstige Gegenstände, die beim Fahren aufgewirbelt werden, verletzt werden.

Räder

Bei einem Vergleich sollten Sie auch einen Blick auf die Räder werfen. Große Räder sind stets die beste Wahl, denn die Kippgefahr des Fahrradanhängers wird dadurch minimiert. Außerdem sollten die Räder aus einem Test breit sein, damit ein niedriger Schwerpunkt vorliegt und der Fahrradanhänger sicher auf der Straße bleibt. Eine Luftbereifung ist hingegen sinnvoll, wenn Sie für etwas mehr Komfort sorgen wollen.

Kupplung

Nach diesen Testkriterien werden Fahrradanhänger bei uns verglichenDie Kupplung verbindet den Fahrradanhänger mit dem Fahrrad. Essenziell ist, dass die Kupplung aus einem Vergleich sehr hochwertig und stabil ist. Es darf beim schnellen Fahren oder Wendemanövern nicht passieren, dass sich diese löst oder abbricht. Ebenfalls wichtig ist, dass die Kupplung winkelbeweglich ist und somit nicht komplett starr. Das verhindert das Umkippen des Fahrradanhängers und somit den Sturz des Radfahrers.

Federung

Eine Auswertung hat gezeigt, dass auch die Federung sehr wichtig ist. Selbst bei Fahrradanhängern, welche nicht Personen oder Tiere transportieren. Die Federung sorgt dafür, dass das Transportgut nicht zu sehr durchgeschüttelt wird. Besonders, wenn Sie auf vielen unebenen Untergründen unterwegs sind, wie beispielsweise Feldwegen oder Schotten, sollte eine gute Federung vorliegen. Nur so minimieren Sie Stöße und Wackeln. Das erhöht gleichzeitig den Komfort.

Der Qeridoo Kidgoo 2 Fahrradanhänger fällt nicht um, wenn das Fahrrad umfällt, denn die Anhängerkupplung wird an der Achsnarbe montiert

Der Qeridoo Kidgoo 2 Fahrradanhänger fällt nicht um, wenn das Fahrrad umfällt, denn die Anhängerkupplung wird an der Achsnarbe montiert

Reflektoren und Rückleuchten

Das Preis-Leistungs-Verhältnis vom *Fahrradanhänger + Testsieger im Test und VergleichUnwichtig, für welches Modell Sie sich aus einem Praxistest entscheiden, wichtig sind Reflektoren und Rückleuchten. Immerhin wollen Sie auch bei schlechten Lichtverhältnissen gut gesehen werden. Besonders, wenn Sie im Fahrradanhänger Kinder oder Tiere transportieren. Daher sollte der Fahrradanhänger mit reflektierenden Materialien ausgestattet sein, damit er von allen Seiten erkannt werden kann. Auch Rückleuchten, welche mit dem Fahrrad verbunden werden, sorgen für eine bessere Sichtbarkeit.

Sicherheitsgurt

Ein Sicherheitsgurt ist nur bei Fahrradanhänger für Kinder und Haustiere wichtig. Zwar kann ein Gurt auch bei Lasten helfen, damit diese nicht herumfallen, doch das ist kein Muss. Für Kinder hingegen schon, denn der Sicherheitsgurt verhindert, dass diese beim Bremsen oder Gasgeben herumfallen. Besonders bei einem Unfall kann ein Sicherheitsgurt zu einem wahren Lebensretter werden. Bei einem Fahrradanhänger für Hunde ist meist nur ein Anschnaller vorhanden, welchen Sie für spezielle Hundegurte verwenden können.

Regen- und Sonnenschutz

Auch dieser Punkt im Test ist nur für Kinder und Hunde interessant. Ein hochwertiger Regen- und Sonnenschutz ist essenziell, denn bei langen Radtouren kann es immer wieder zu Regengüssen kommen. Aber auch die pralle Sonne stellt eine Gefahr dar.
Daher sollte ein guter Regen- und Sonnenschutz vorliegen, welchen Sie im besten Fall herunterklappen können. Jener sollte noch durch ein Fliegengitter ergänzt werden, damit es bei der Fahrt nicht zu unschönen Überraschungen kommt.

Häufige Mängel und Schwachstellen – darauf muss ich beim Kauf eines Fahrradanhängers achten!

Fahrradanhänger Testsieger im Internet online bestellen und kaufenDer Kauf eines Fahrradanhängers ist immer eine Abwägung wert, doch greifen Sie nicht vorschnell im Test zu. Leider gibt es immer wieder einige Mängel und Schwachstellen, welche die Produkte bei einer genauen Kontrolle aufweisen. Bei einigen Modellen aus einem Test kann die Stabilität deutlich leiden. Das liegt daran, dass einige Hersteller nur günstige Materialien verwenden. Im Vergleich fallen diese deutlich minderwertiger aus, sodass Kinder, Hunde oder auch Lasten im Fahrradanhänger deutlich durchgeschüttelt werden. Es kann auch zum Umkippen des Anhängers kommen.

Aber auch die Ergonomie kann deutlich leiden. Besonders bei den Modellen, welche auch als Jogger verwendet werden können. Da beide Seiten bedient werden, leidet eine unter der zweifachen Nutzung. Auch Federungen sind bei Fahrradanhängern leider kein Standard. Dabei ist eine Federung sehr wichtig, denn das schont nicht nur die Insassen, sondern auch den Fahrradfahrer. Einen weiteren Blick sollten Sie auf die Räder werfen. Bei einer Gegenüberstellung fällt auf, dass gerade Lastenanhänger auf billige Kunststoffräder setzen.

Diese sind wesentlich unflexibler und führen zum heftigen Wackeln beim Fahren. Besser ist eine Luftbereifung. Der letzte große Minuspunkt ist der Aufbau.

Zwar kommen viele Modelle aus einem Test zum Großteil zusammengebaut bei Ihnen an, doch das ist kein Standard. Manchmal müssen Sie den Fahrradanhänger aufwendig zusammenbauen, was wiederum dazu führen kann, dass Sie etwas falsch machen können.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meinen Fahrradanhänger am besten?

Wie viel Euro kostet ein Fahrradanhänger Testsieger im Online ShopHat Sie ein Experiment, die Vergleichstabelle oder eine Studie überzeugt, sollten Sie sich mit dem Kauf der getesteten Produkte beschäftigen. Das bedeutet, Sie können die Fahrradanhänger im Internet oder dem Fachhandel kaufen. Im Fachhandel haben Sie den großen Vorteil, dass Sie das Modell eigenständig testen können. Sie überprüfen die Größe, Qualität oder die Federung. Es gibt aber auch viele Nachteile. Darum sollten Sie dem Kauf im Internet eine Chance geben, denn hier erhalten Sie wesentlich mehr Vorzüge. Das beginnt bereits beim Test, denn danach können Sie den gewünschten Fahrradanhänger direkt einkaufen.

Sie müssen nicht erst in ein Geschäft fahren, das richtige Modell suchen und erwerben. Stattdessen investieren Sie zwei Minuten und schon ist der Fahrradanhänger auf den Weg zu Ihnen. Ebenfalls erwähnenswert ist, wenn Sie Internet und Fachhandel vergleichen, dass Sie im Internet weniger Geld bezahlen. Eine Analyse zeigt, dass Sie etwa 20 Prozent weniger bezahlen. Daher bietet das Internet eine große Übereinstimmung mit Ihren Bedürfnissen, weshalb Sie sich dafür entscheiden sollten.

Die Entwicklung des Fahrradanhängers im Laufe der Zeit

Der Komfort vom Fahrradanhänger Testsieger im Test und VergleichDie Geschichte des Fahrradanhängers ist zwangsläufig mit der Geschichte des Fahrrads verbunden. Zwar gibt es Anhänger schon wesentlich länger, oftmals von Tieren oder Menschen gezogen, dennoch beruht der Fahrradanhänger auf der Erfindung des Fahrrads. Das erste Fahrrad wurde 1817 erfunden, doch bis zum Fahrradanhänger sollte es noch ein langer Weg sein. Immerhin war das Fahrrad noch in seinen Kinderschuhen und daher kaum bereit, einen Menschen zu transportieren.

An einem Fahrradanhänger war noch nicht zu denken. Die Jahre vergingen und das Fahrrad wurde immer weiterentwickelt. Nun konnten die ersten Schritte in Sachen Fahrradanhänger gemacht werden. Einige Vorläufer gab es bereits zum Anfang des 20. Jahrhundert, doch den Durchbruch feierte der Anhänger erst in den 1920er Jahren. Er kam vorläufig nur für Lasten zum Einsatz, doch in den späten 60er Jahren wurden auch Modelle für Kinder oder Hunde eingeführt. Heute gehört ein Fahrradanhänger einfach dazu.

Zahlen, Daten, Fakten rund um den Fahrradanhänger

Worauf muss ich beim Kauf eines Fahrradanhänger Testsiegers achten?Bei der genauen Inspizierung der Produkte ist vor allem ein Punkt im Test sehr wichtig: der Preis. Die Preise haben sich mit den Jahren immer weiter verändert, wobei der Tiefpunkt im August 2016 erreicht wurde. Durchschnittlich kostet ein Fahrradanhänger 455 Euro. Danach ging es aber immer weiter nach oben. Ein vorläufiger Höhepunkt wurde im Juni 2017 erreicht, wo eine Erhebung auf 564 Euro stattfand. Danach fielen die Preise wieder ab, durchschnittlich auf 525 Euro, nur um im Januar 2018 wieder nach oben zu schnellen. Nun lag der Preis bereits bei 555 Euro. Der höchste Punkt wurde bisher im Februar 2018 erreicht mit einem durchschnittlichen Preis von 580 Euro. Zum Glück ging der Preis bald zurück, sodass er im Mai 2018 bei etwa 485 Euro lag.

Es ist kein Wunder, dass die Preise für die Fahrradanhänger andauernden Erhebungen unterliegen. Immerhin steigen und fallen auch die Preise für Fahrräder ständig. Allein im Jahr 2016 wurden 3,45 Millionen Fahrräder verkauft. Dazu kamen noch 610.000 E-Bikes. Im Jahr 2017 fielen die Fahrräder auf 3,13 Millionen ab, dafür stiegen die E-Bikes auf 720.000 Stück an.

Die Auswertung zeigt, dass der jährliche Umsatz im Jahr 2017 bei etwa 2,69 Milliarden Euro lag. Dazu kommen noch Komponenten und Zubehör, worunter auch ein Fahrradanhänger fällt, welche 5,4 Milliarden Euro ausmachen. Dass ein Fahrradanhänger sinnvoll ist, sehen Sie auch an der Strecke. Rund 29 Prozent aller Fahrradbesitzer fahren weniger als fünf Kilometer. 27 Prozent fahren zehn bis 25 Kilometer, wobei etwa vier Prozent mehr als 50 Kilometer fahren.

Sicherheitshinweise im Umgang mit einem Fahrradanhänger

Beste Hersteller aus einem Fahrradanhänger TestvergleichDie Sicherheit eines Modells aus einem Test ist sehr wichtig, wie Experimente zeigten. Daher sollten Sie nicht einfach losfahren, sondern achten Sie genau auf den sicheren Umgang mit Ihrem Fahrradanhänger. Essenziell ist, dass Sie den Fahrradanhänger sicher und fest mit Ihrem Fahrrad verbinden. Überprüfen Sie die Kupplung bei jedem Stopp, sodass es nicht passiert, dass diese abbricht oder abfällt. Außerdem sollten Sie sich den Fahrradanhänger vor der Fahrt genauer anschauen. Bereits Kleinigkeiten, wie Steine, können zu Beschädigungen führen. Fahren Sie niemals mit einem Fahrradanhänger weiter, welches nicht Ihrer Analyse standgehalten hat.

Ein weiterer Aspekt ist die Kippsicherheit. Sorgen Sie für einen niedrigen Schwerpunkt. Beladen Sie den Fahrradanhänger daher immer perfekt, damit der Schwerpunkt nicht verteilt ist, sondern sich auf einen Punkt konzentriert. Dadurch verhindern Sie das Umkippen. Auch der Sonnen- und Regenschutz ist wichtig, der regelmäßig gesäubert werden sollte. Ansonsten kann es zu kleinen Löchern kommen.

Bei einem Fahrradanhänger für Kinder achten Sie auf die Sicherheitsgurte. Vor der Fahrt müssen Sie jene festziehen und sicher befestigen, damit Ihr Kind beim Bremsen nicht nach vorne geschleudert wird.
Qeridoo Kidgoo 2 Fahrradanhänger als Buggy im Test

Qeridoo Kidgoo 2 Fahrradanhänger als Buggy im Test

Fahrradanhänger in sechs Schritten richtig fixieren

Eine Studie hat bewiesen, dass die Anbringung des Fahrradanhängers kein großer Akt ist. Selbst, wenn Sie noch nie ein Modell aus einem Test angebracht haben, werden Sie keine großen Probleme haben. Dennoch zeigen wir Ihnen, wie Sie den Fahrradanhänger mit Ihrem Fahrrad verbinden. Testen Sie die einzelnen Schritte, damit Sie ein Gefühl für Ihren Fahrradanhänger bekommen.

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3
  • Schritt 4
  • Schritt 5
  • Schritt 6
Beim Kauf eines Angebots aus einem Vergleich ist es üblich, dass Sie eine Montageanleitung erhalten. Daher sollte der Blick immer in die Anleitung erfolgen, bevor Sie loslegen. Es gibt viele Übereinstimmungen bei den Modellen aus einem Test, aber auch leichte Unterschiede. Daher hilft Ihnen ein Blick in die Anleitung weiter, damit der Testlauf so einfach wie möglich ausfällt.
Nun können Sie sich der eigentlichen Anbringung zuwenden. Schauen Sie sich die Kupplung ganz genau an, denn diese müssen Sie mit der Narbe oder dem Rahmen des Fahrrads verschrauben. Die Kupplung ist also das Teil, welches später am Rad verbleibt. Sie können dann ganz einfach den Fahrradanhänger jederzeit einhängen und wieder abnehmen. Das ist praktisch, denn so müssen Sie den Fahrradanhänger nicht wieder komplett anbringen.
Jetzt setzen Sie das Anschlussstück auf die Achse Ihres Anhängers. Anschließend sichern Sie diesen nach den Vorschriften des Herstellers aus einem Test. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie sich die Montageanleitung anschauen, denn gerade bei diesem Punkt gibt es leichte Änderungen. Wie bei der Kupplung, bleibt dieses Teil später an der Deichsel befestigt.
Schieben Sie nun das Anschlussstück in die Aussparung, welche Sie an der Kupplung finden. Dadurch stellen Sie eine Verbindung zwischen Fahrrad und Anhänger her. Wichtig ist, dass Sie die Verbindung sichern. Auch bei diesem Punkt sollten Sie einen Blick in die Anleitung werfen, denn hier steht geschrieben, wie Sie die Verbindung sichern. In den meisten Fällen handelt es sich um einen Schnellspannverschluss, welchen Sie einfach nur herunterklappen müssen.
Der letzte Schritt ist die Befestigung des Sicherungsseils zwischen Deichsel sowie Kupplung. Sollte es also zu einem Unfall kommen, wo die Kupplung oder die Deichsel beschädigt werden, hält das Sicherungsseil noch den Fahrradanhänger am Fahrrad. Das Seil ist somit die letzte Instanz zwischen Ihnen und dem Anhänger.
Die Montage ist abgeschlossen, dennoch ist es sinnvoll, wenn Sie die Verbindung testen. Starten Sie einen Testlauf und fahren Sie einige Runden. Besonders, wenn Sie noch nie mit einem Fahrradanhänger gefahren sind, sollten Sie erst einmal eine Runde Probe fahren und versuchen, sich an den Anhänger zu gewöhnen. Immerhin ist nun das gesamte Fahrgefühl anders. Erst, wenn die Probe erfolgreich war, können Sie mit dem Fahrradanhänger durchstarten.

 

Qeridoo Kidgoo 2 ist ein robuster und stabiler Fahrradanhänger

Qeridoo Kidgoo 2 ist ein robuster und stabiler Fahrradanhänger

Zehn Tipps zur Pflege & Wartung

Ein Produkt aus einem Vergleich ist eine große Hilfe und kann für wunderbare Stunden mit Ihren Haustieren oder Kindern sorgen. Aber auch der Transport von Lasten ist mit den Produkten aus einem Test ein Kinderspiel. Dennoch sollten Sie nicht nur die verschiedenen Möglichkeiten testen, sondern sich auch mit der Pflege und Wartung beschäftigen. Nur so gehen Sie sicher, dass der Fahrradanhänger Ihnen lange erhalten bleibt.

  • Tipp 1
  • Tipp 2
  • Tipp 3
  • Tipp 4
  • Tipp 5
  • Tipp 6
  • Tipp 7
  • Tipp 8
  • Tipp 9
  • Tipp 10
Eine genaue Untersuchung des Fahrradanhängers ist sinnvoll, denn so sehen Sie schnell, falls etwas mit dem Gerät aus einem Vergleich nicht stimmen sollte. Bei der Untersuchung sollten Sie nicht nur die offensichtlichen Stellen inspizieren, sondern versuchen Sie den Fahrradanhänger auch von unten anzuschauen. Gerade hier können sich kleine Mängel oder Beschädigungen zeigen, die ansonsten nicht auffallen.
Nach der regelmäßigen Prüfung sollten Sie sich mit der Rad- und Reifenpflege beschäftigen. Bauen Sie die Reifen regelmäßig ab und reinigen Sie diese mit Wasser, einem Schwamm und falls notwendig, mit einem milden Reinigungsmittel. Danach pumpen Sie die Reifen auf 2,5 bis 3 bar auf und bringen diese an.
Überwintern Sie das Produkt aus einem Vergleich, sollten Sie wie bei Tipp 2 verfahren, jedoch die Reifen nicht wieder am Fahrradanhänger anbringen. Stattdessen lagern Sie jene unabhängig vom Anhänger. Am besten liegend oder hängend.
Als Nächstes wenden Sie sich der Bespannung, dem Verdeck und dem Innenraum zu. Den Innenraum saugen Sie am besten aus, wischen diesen dann mit einem feuchten Tuch aus und verwenden bei Bedarf etwas Reinigungsmittel. Praktisch ist, dass Sie bei vielen Modellen aus einem Vergleich die Sitz- und Nackenpolster herausnehmen können. Diese können in der Waschmaschine gewaschen werden.
Das Verdeck reinigen Sie mit einem feuchten Schwamm. Bei den Fensterflächen müssen Sie hingegen ein wenig aufpassen. Eine Nebeneinanderstellung zeigt, dass es sich nicht um herkömmliche Scheiben handelt. Stattdessen ist es Kunststoff, der gerade auf scharfe Reiniger reagiert. Auch Bürsten oder raue Schwämme sind Tabu, denn diese verkratzen sehr.
Wenden Sie sich nun den Verschleißteilen zu. Darunter Reifen, Batterien der Beleuchtung, die Deichselaufnahme, Kupplung oder Radbefestigung. Überprüfen Sie, dass diese auch noch vollkommen intakt und sicher sind. Bemerken Sie starke Abnutzungserscheinungen, sollten Sie diese Teile austauschen.
Einen Fahrradanhänger verwenden Sie nicht rund um die Uhr, weshalb eine sichere Lagerung sehr wichtig ist. Im aufgebauten Zustand lagern Sie das Modell aus einem Vergleich in einem trockenen, aber dennoch gut gelüfteten Raum. Praktisch ist, wenn Sie sich für ein zusammenklappbares Modell aus einem Test entschieden haben. Dadurch erleichtern sich die Lagerung enorm.
Wichtig ist, dass Sie den Fahrradanhänger nicht einfach abstellen. Im Vergleich: Lagern Sie einen nassen oder feuchten Anhänger, kann dieser mit der Zeit zu schimmeln beginnen. Trocknen Sie das Gerät aus einem Test deshalb vorher gründlich. Zudem sollten Sie den Fahrradanhänger niemals im feuchten Zustand abdecken oder zusammenklappen.
Vor der Lagerung ist es aber auch wichtig, dass Sie diverse Verschmutzungen entfernen. Gerade Streusalzreste, welche im Winter zu finden sind, greifen das Material an und machen es porös. Daher sollten Sie den gesamten Anhänger aus einem Test mit sauberem Wasser abwaschen, trocknen und danach lagern.
Den Metallteilen sollten Sie ebenfalls genügend Aufmerksamkeit zukommen lassen. Verglichen mit den Kunststoffteilen kann Metall mit der Zeit zu Rosten beginnen. Daher sollten Sie alle Teile aus Metall regelmäßig mit Auto-Hartwachs behandeln. Dadurch verhindern Sie Rost und das Metall bleibt hochwertig. Verdeck und Bespannung behandeln Sie hingegen mit Imprägnierungsmittel.

 

Eindrücke aus unserem Fahrradanhänger - Test

Nützliches Zubehör

Die Handhabung vom Fahrradanhänger Testsieger im Test und VergleichEigentlich ist ein Anhänger aus einem Test bereits ein Zubehörteil für ein Fahrrad, dennoch gibt es auch für dieses einiges an Zubehör. Im Vergleich zeigt sich, dass Hersteller heute diverse Zubehörteile direkt mitliefern, sodass Sie jene nicht erwerben müssen. Ist das nicht der Fall, zeigen wir Ihnen, was sinnvoll ist. Essenziell für einen Fahrradanhänger für Kinder und Haustiere ist ein sogenannter Wimpel. Also eine kleine Flagge an einem langen Stab. Dadurch wird die Sichtbarkeit des Anhängers aus einem Test erhöht.

Gerade im Straßenverkehr ist das sehr wichtig. Außerdem sollten Sie immer eine Luftpumpe mitnehmen, denn es kann schnell zu einem Platten kommen. Zugleich ist ein Reifenflickzeug Pflicht. Immerhin kämen Sie mit einem platten Reifen nicht sonderlich weit. Ansonsten sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Mitfahrer immer gut versorgt sind. Daher Trinkflaschen, Snacks und für Hunde einen Napf nicht vergessen. Immerhin bieten die Produkte aus einem Test zahlreiche Fächer. Bei einem Lastenanhänger ist hingegen eine spannbare Abdeckplane sinnvoll, sodass die Gegenstände auch auf einer holprigen Strecke in der Box bleiben.

W-Fragen:

Wo einen Fahrradanhänger kaufen?

Hat Sie der Test überzeugt, müssen Sie den Anhänger nur noch erwerben. Sie haben die Wahl zwischen dem Fachhandel sowie dem Internet. Im Vergleich zeigt sich, dass Sie mit dem Internet besser beraten sind. Testen Sie einmal beide Optionen, erkennen Sie, dass der Kauf im Internet wesentlich einfacher und schneller ist. Außerdem erhalten Sie Rezensionen von Kunden, welchen den Anhänger getestet haben. Somit wissen Sie vorher, ob Sie sich das richtige Modell kaufen.

Was kostet ein Fahrradanhänger?

Alle Erfahrungen vom Fahrradanhänger Testsieger im Test und VergleichDie Kosten für einen Fahrradanhänger sind recht unterschiedlich und immer abhängig davon, was Sie sich wünschen. Ein Testergebnis kann Ihnen helfen, schon vorher herauszufinden, ob das Produkt aus einem Vergleich sein Geld wert ist. Ansonsten ist Fahrradanhänger eine recht große Investition. Lastenanhänger aus einem Test sind meist günstiger und beginnen ab 50 Euro aufwärts. Kinder- und Hundeanhänger kosten meist ab 150 Euro.

Wie einen Fahrradanhänger entsorgen?

Sie müssen ein Modell aus einem Test nicht sofort entsorgen. Benötigen Sie jenen nur nicht mehr, doch dieser ist noch intakt, können Sie ihn auch verkaufen. Es gibt gute Preise für gebrauchte Fahrradanhänger. Ist der Anhänger aus einem Vergleich nicht mehr zu retten, entsorgen Sie jenen über den Sperrmüll. Sie können den Anhänger auch auf einem Wertstoffhof abgeben.

Wie einen Fahrradanhänger anbringen?

Die Anbringung ist ein Kinderspiel, dennoch sollten Sie zunächst einen Blick in die Anleitung werfen. Hier sehen Sie genau, wie Sie den getesteten Anhänger anbringen müssen. Als Erstes befestigen Sie die Kupplung am Fahrrad. Sie verbleibt dort. Danach stecken Sie das Anschlussteil auf die Achse des Anhängers. Nun nur noch Anschlussteil mit Kupplung verbinden, Sicherheitsseil anbringen und schon können Sie losfahren.

Welches Zubehör gibt es?

Es gibt jede Menge Zubehör für einen Anhänger, doch die Frage ist, ob Sie wirklich alles benötigen. Auf viele Kleinigkeiten können Sie verzichten, dennoch sollten Sie nicht ohne Flickzeug und Luftpumpe losfahren. Kommt es nämlich einmal zu einem Platten, können Sie schnell reagieren.

Ebenfalls praktisch ist ein Wimpel, denn durch diesen erhöhen Sie die Sichtbarkeit des Modells aus einem Test. Ansonsten können Sie sich frei entscheiden, was Sie noch mitnehmen. Snacks und etwas zu Trinken sind immer praktisch.

Worauf ist beim Kauf eines Fahrradanhängers zu achten?

Kaufen Sie nicht das erstbeste Modell, sondern vergleichen Sie die Angebote. Nur so gehen Sie sicher, dass Sie einen Fahrradanhänger finden, welcher Ihren Ansprüchen entspricht. Es gibt viele Kleinigkeiten, auf die zu achten sind. Besonders die Hochwertigkeit, Größe, Belastbarkeit, Kippstabilität und Sicherheit sind essenziell. Erst danach können Sie sich mit den Kleinigkeiten befassen. Gehen Sie dabei immer auf Ihre individuellen Wünsche ein. Immerhin hat jeder Käufer andere Ansprüche, die erfüllt werden müssen. Einige wollen nur ein Kind transportieren, während wiederum andere zwei Hunde mitnehmen wollen. Dementsprechend müssen Sie den Vergleich anpassen.

Welche Arten von Fahrradanhängern gibt es?

Welche Arten von Fahrradanhänger gibt es in einem Testvergleich?Sicherlich gibt es viele Unterkategorien, doch grob wird in drei Arten von Fahrradanhängern unterschieden. Es gibt die Kinderfahrradanhänger, welche auf den Transport von Kindern ausgelegt sind. Sie bieten ausreichend Platz, hohen Komfort und eine hohe Sicherheit. Je nach Angebot aus einem Test können Sie bis zu zwei Kinder transportieren. Ein Hundefahrradanhänger ist für Haustiere geeignet, vorwiegend Hunde. Er ist zwar nicht ganz so bequem, bietet aber dennoch die Sicherheit, dass der Hund während der Fahrt nicht hinaushüpfen kann. Lastenanhänger sind hingegen recht simpel gehalten. Oftmals handelt es sich nur um eine Box auf Rädern, die Sie mit Ihrem Fahrrad verbinden.

Wie einen Fahrradanhänger pflegen?

Die Pflege des Anhängers aus einem Test ist sehr wichtig, damit er Ihnen lange erhalten bleibt. Daher sollten Sie den Anhänger regelmäßig überprüfen und reinigen. Untersuchen Sie den Anhänger aus einem Vergleich genau auf Abnutzungserscheinungen. Ansonsten können Sie alle Teile mit einem weichen Schwamm und Wasser reinigen. Auch Reinigungsmittel ist erlaubt. Scharfe Reinigungsmittel sowie grobe Schwämme und Bürsten sind hingegen tabu.

Wie einen Fahrradanhänger richtig verwenden?

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Fahrradanhänger TestvergleichBeladen Sie den Anhänger aus einem Test nicht sofort und düsen los. Im Vergleich zum normalen Fahrrad werden Sie schnell ein ganz anderes Fahrverhalten bemerken. Daher ist es wichtig, dass Sie sich zunächst an den Fahrradanhänger gewöhnen. Drehen Sie einige Runden mit dem leeren Anhänger und lernen Sie den Bremsweg kennen. Erst, wenn Sie sich mit dem Anhänger aus einem Test angefreundet haben, können Sie starten.

Wo einen Fahrradanhänger lagern?

Die Lagerung des Fahrradanhängers entscheidet darüber, wie lange Sie jenen verwenden können. Achten Sie nicht auf eine korrekte Lagerung, kann es leicht zu Rost, Schimmel oder Beschädigungen kommen. Vor der Lagerung reinigen Sie den Anhänger aus einem Test gründlich. Achten Sie darauf, dass dieser komplett getrocknet ist, bevor Sie jenen lagern. Montieren Sie nun die Reifen ab, reinigen Sie jene und pumpen diese auf. Lagern Sie diese unabhängig vom Fahrradanhänger. Der Lagerort sollte immer trocken, aber dennoch gut durchlüftet sein. Sonnenlicht ist zu vermeiden.

Alternativen zum Fahrradanhänger

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (363 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...