In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Starthilfegeräte im Test auf rp-online.de
Getestete Produkte 6
Investierte Stunden 17
Ausgewertete Studien 13
Gelesene Rezensionen 451

Starthilfegerät Test 2019 • Die 6 besten Starthilfegeräte im Vergleich

Das Auto will nicht anspringen, denn, oh Schreck, die Batterie ist leer. Damit künftig keine Panik ausbricht, wenn der Wagen streikt, ist ein Starthilfegerät die richtige Option. Das 70 Köpfe zählende Redaktionsteam des im DACH-Raum beliebten, unabhängigen Verbraucherschutzes hat zahlreiche Studien, Testresultate und Kundenmeinungen im Netz gesammelt und analysiert. Heraus kam eine ausführliche Vergleichstabelle der besten Starthilfegeräte. Bleiben Sie nicht mehr mit leerer Batterie stehen, sondern suchen Sie schnell und zeitsparend das optimale Starthilfegerät für Ihren Wagen aus.

Starthilfegerät Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Das kann ein Starthilfegerät

Die aktuell besten Produkte aus einem Starthilfegerät Test im ÜberblickEin Starthilfegerät hilft genau dann aus, wenn die Batterie im Auto sich entleert hat und das Auto nicht anspringen will. Dies ist genauso erforderlich wie der Wagenheber oder die Kfz-Versicherung. Mehr zum Wagenheber erfahren Sie hier. Mit dem Starthilfegerät hat man dann einen unabhängigen Stromspender für seine Autobatterie, sodass das Starten wieder ermöglicht wird. Im Prinzip handelt es sich dementsprechend um eine Art Kompakt-Akku. Die Geräte sind normalerweise nicht größer als ein Taschenbuch und bestehen von außen aus Plastik.

In dem Gehäuse befindet sich ein Lithium-Ionen-Akku, der über eine gewöhnliche Steckdose aufgeladen werden kann. Starthilfegeräte verfügen normalerweise über einen 12-Volt-Ausgang, an dem ein Starthilfekabel – auch Überbrückungskabel genannt – angeschlossen ist. Starthilfegeräte werden unter verschiedenen Namen vertrieben, hierzu gehören Schnellstartsystem, Powerbank, Powerpack, Akku-Booster oder Jump Starter.

Das sind die gängigen Arten von Starthilfegeräten

Simples Starthilfegerät

Bei einem simplen Starthilfegerät handelt es sich um ein Starthilfegerät, das ausschließlich dafür konstruiert wurde, bei einem Motor Starthilfe zu leisten. Das ist oftmals günstiger als eine teure Kfz-Versicherung. Mehr dazu hier.

Multifunktionales Starthilfegerät

Im Vergleich zu einem simplen Starthilfegerät zeigt sich bei dieser Art von Starthilfegeräten eine Vielfalt an Funktionen. Mithilfe unterschiedlicher Adapter und Anschlüsse kann das Starthilfegerät auch andere Geräte wie Tablets oder Smartphones mit Energie versorgen.

Starthilfegerät mit Kompressor

Ein Starthilfegerät mit Kompressor ist für diejenigen sinnvoll, die sich fernab von Tankstellen bewegen. Denn ein solches Starthilfegerät ist nicht nur hilfreich, wenn die Startbatterie sich entladen hat. Mehr zur Batterie erfahren Sie hier.

Außerdem kann man mit diesem Starthilfegerät die Reifen wieder mit Druckluft befüllen, wenn man einen Platten hat.

Produkttester testen Starthilfegeräte folgendermaßen

Was ist ein Starthilfegerät Test und Vergleich?In einem Praxis-Test werden die Bedienungsanleitungen auf ihre Verständlichkeit hin überprüft. Die Anleitung wird einer Kontrolle unterzogen, um zu überprüfen, ob zum Beispiel die richtige Reihenfolge der Befestigung der Klemmen angezeigt ist oder ob darauf hingewiesen wird, dass die Länge der Startversuche begrenzt ist.

Es wird in den meisten Produkt-Tests außerdem überprüft, inwiefern in das Starthilfegerät Schutzschalter eingebaut sind, die sich beim Testlauf während der Probe notfalls aktivieren. In einem praktischen Test-Vergleich wird bei einer Inspizierung genauestens darauf geachtet, ob es einen Verpolungs- und Kurzschlussschutz gibt.

In einer Analyse wird außerdem das unterschiedliche Verhalten der Starthilfegeräte verglichen, das die Geräte zeigen, wenn man den fatalen Fehler begeht, den Minus- und Pluspol der Starterklemmen zusammenzuführen.

Die Vergleiche der Starthilfegeräte basieren außerdem auf Härte-Tests, bei denen in einem Experiment getestet werden kann, was passiert wird, wenn man den Startversuch länger als die empfohlene Höchstdauer betreibt.

Bei weiteren Härte-Tests wird verglichen, inwiefern die Starthilfegeräte auch bei extremen Wetterbedingungen standhalten. Bei dieser Untersuchung soll auch die Kongruenz, also die Übereinstimmung, mit den Herstellerangaben überprüft werden, denn oft finden sich die Angaben, dass die Geräte bis weit unter den Gefrierpunkt ihren Dienst tun.

Des Weiteren sollen Produktester für Vergleiche die Leistung der Starthilfegeräte einer Eignungsprüfung unterziehen. Für diesen Zweck kann man die Modelle in einem Versuch testen, bei dem sie unterschiedlichen Fahrzeugen mit diversen Batterietypen Starthilfe leisten müssen. In einer Nebeneinanderstellung zeigt sich das beste Testergebnis.

Das sind die wichtigsten Test-Kriterien

Test-Kriterium Leistung

Wie funktioniert ein Starthilfegerät im Test und Vergleich?Die Leistung ist eines der wichtigsten Aspekte, die die Vergleiche anzeigen. Hierbei wird geschaut, welche Art von Batterien mit welcher Leistung die Starthilfegeräte wieder “zum Leben erwecken” können. In den Praxis-Tests können die Geräte im Rahmen einer Erhebung zum Beispiel mit besonders schwierigen Aufgaben kontrastiert werden, wie zum Beispiel der Starthilfe für schwere Autos mit großen Motoren.

Test-Kriterium Sicherheit

Bei diesem Test-Kriterium vergleichen die Experten, ob die vorgeschriebenen Sicherheitsrichtlinien eingehalten werden. Beispielsweise wird geschaut, inwiefern Schutzschalter verbaut wurden und inwiefern schwerwiegenderen Unfällen durch den Einbau von Schutzmaßnahmen vorgebeugt werden kann. Auch in Bezug auf das Vorhandensein von Warnhinweisen in der Bedienungsanleitung werden die Starthilfegeräte einem Vergleich unterzogen.

Test-Kriterium Handhabung

Die Starthilfegeräte-Vergleiche 2019 sollen ebenfalls beleuchten, wie einfach oder komplex sich die Handhabung der Geräte gestaltet.

Diese Tests beginnen bereits bei der Bedienungsanleitung. Ist diese verständlich genug, sodass jeder sie problemlos verstehen kann?

Test-Kriterium Umwelteigenschaften

Bei den Umwelteigenschaften wird vornehmlich auf den eigenen Energieverbrauch der Starthilfegeräte geachtet. Ist dieser besonders hoch, kann die Test-Note in der Auswertung abgewertet werden.

Test-Kriterium Schadstoffe

Die genaue Funktionsweise von einem Starthilfegerät im Test und Vergleich?Die Stiftung Warentest sowie ebenfalls der Öko-Test haben bereits in zahlreichen Produkten, vor allem in Griffen aus Kunststoff bei Werkzeug oder Ähnlichem, Schadstoffe festgestellt. Dabei handelt es sich teilweise um krebserregende Stoffe.

In dem Vergleich darf daher eine Studie hinsichtlich der Schadstoffwerte nicht fehlen. Wenn ein Produkt aus dem Vergleichstark belastet ist, kann selbstverständlich keine Empfehlung für dieses Starthilfegerät ausgesprochen werden.

Test-Kriterium Gewicht und Maße

Sie wollen Ihr Starthilfegerät auf dem Motorrad mitnehmen? Dann sollten Sie darauf achten, dass die Vergleiche zu den Starthilfegeräten auf jeden Fall auch Informationen zu dem Gewicht und zu den Maßen enthalten.

Test-Kriterium Funktionen

Was kann Ihr Starthilfegerät und wozu möchten Sie es nutzen? Bei diesem Kriterium werden in einem Test-Vergleich die verschiedenen Funktionen von den Geräten aufgezählt und einem Vergleich unterzogen.

Einige Geräte eignen sich ausschließlich für die Starthilfe, während andere Starthilfegeräte auch Reifen wieder auffüllen oder Tablets aufladen können.

Test-Kriterium Einsatz-Temperatur

Gerade wenn es kalt ist, neigen Motoren dazu, nicht anzuspringen. Daher ist es natürlich sinnvoll, dass ein Starthilfegerät auch bei tiefsten Minus-Temperaturen benutzt werden kann. Vergleiche sollten in der Gegenüberstellung diesen Aspekt nicht vernachlässigen.

FAQ

Welches Starthilfegerät ist das beste?

Vorteile aus einem Starthilfegerät TestvergleichUm zu wissen, welches Starthilfegerät das beste ist, sollten Sie einen Starthilfegeräte-Vergleich 2019 aufrufen. In der Regel wird hierbei ein Testsieger ausgezeichnet.

Wie stark sollte ein Starthilfegerät sein?

Die Stärke von einem Starthilfegerät kann variieren, ebenso wie Ihre Bedürfnisse an Ihr Starthilfegerät variieren können. Am sinnvollsten ist es, wenn Sie die Informationen zu Ihrer Batterie lesen und mit den Herstellerangaben der Starthilfegeräte vergleichen.

Wie funktioniert ein Starthilfegerät?

Starthilfegeräte funktionieren im Prinzip wie kompakte Akkus. Das Gerät wird ganz normal über eine Steckdose aufgeladen und gibt die Energie über ein Starthilfekabel an das nicht anspringende Fahrzeug weiter.

Welches Starthilfegerät ist gut?

Es gibt unterschiedliche Starthilfegeräte, die in Tests gut abgeschnitten haben. Vergleiche führen oft in tabellarischer Art die Test-Noten auf, sodass Sie sich rasch einen Überblick verschaffen können, welches Modell “gut” ist.

Wo finde ich ein Starthilfegerät mit Kompressor?

Im Fachhandel oder aber in zahlreichen Online-Shops werden auch Starthilfegeräte angeboten, die einen Kompressor besitzen. Überprüfen Sie vor dem Kauf in einem Test, welches das beste Gerät mit Kompressor ist.

Was ist ein Starthilfegerät mit Ladefunktion?

Die wichtigsten Vorteile von einem Starthilfegerät Testsieger im Überblick Starthilfegeräte mit Ladefunktion sind multifunktionale Geräte, mit denen man nicht nur dem Fahrzeug beim Starten behilflich sein kann, sondern außerdem sein Tablet, Smartphone oder Ähnliches aufladen kann.

Welches Starthilfegerät taugt was?

In einer Vergleichstabelle, in der die Ergebnisse von verschiedenen Produkt-Tests dargestellt werden, können Sie schnell erkennen, welches Gerät tatsächlich etwas taugt und welches das beste ist.

Wie funktioniert die Starthilfe mit Starthilfegeräten?

Die Starthilfe mit Starthilfegeräten weist eine gewisse Ähnlichkeit zu der Starthilfe mit der Batterie eines anderen Fahrzeugs auf.

Der Vorteil ist, dass Sie Ihre Batterie direkt an das Gerät anschließen können und somit nicht von dem anderen Fahrzeug abhängig sind.

Welches Starthilfegerät soll ich für einen PKW kaufen?

Schauen Sie sich in einem Vergleich genau an, welches Starthilfegerät für den Einsatz am PKW geeignet ist und eine gute Test-Note erhalten hat.

Welches Starthilfegerät soll ich für einen LKW kaufen?

Starthilfegeräte für einen LKW müssen in der Regel sehr stark und zuverlässig sein und haben andere Anschlüsse. In den Testssollten Sie genau darauf achten, ob die verglichenen Geräte sich für LKW eignen.

Das sind die führenden 10 Starthilfegeräte

  • IXS Jump Starter SKF8000-12
  • Revolt 5in1 Notebook-Powerbank
  • Dino Kraftpaket 400-12V
  • APA Mini Lithium Power Pack
  • Einhell CC-JS8
  • DBPOWER DJS40
  • Kunzer Multi Pocket Booster
  • Performance Jump Starter PJS 8000
  • BC Booster K1200
  • Loadchamp Energiestation LC8-ES
Der IXS Jump Starter SKF8000-12 ist trotz seiner kompakten Form relativ schwer. In Bezug auf die Starthilfe kann das Gerät zufriedenstellende Ergebnisse liefern. Die Ausstattung ist umfangreich, der Preis kann jedoch nach einer intensiven Abwägung als relativ hoch eingestuft werden.
Die 5in1 Notebook-Powerbank von Revolt ist im Vergleich relativ schwer und könnte kleiner ausfallen. Bei der Starthilfe schneidet das Gerät mittelmäßig ab. Weiterhin lassen die Schutzschaltungen und die Bedienung zu wünschen übrig. Besonders positiv an dem Gerät fällt hingegen die Multifunktionalität auf.
Bei dem Dino Kraftpaket 400-12V handelt es sich um ein Starthilfegerät, das sich sowohl für Motorräder als auch für PKW eignet. Es ist gut verarbeitet und schön handlich. Die Bedienung ist sehr einfach und nahezu selbsterklärend. Außerdem kann das Gerät in einem Vergleich als Vergleichssieger überzeugen.
Mit dem APA Mini Lithium Power Pack holt man sich ein sehr kompaktes, jedoch zugleich schweres Gerät. Bei der Starthilfe schneidet das Power Pack gut ab und eignet sich sogar für größere PKW-Motoren. Preislich liegt das Gerät im Vergleich zu seiner Leistung im Mittelfeld. Die Ausstattung ist beachtlich, bei der Sicherheit hat APA jedoch gespart.
Das Starthilfegerät CC-JS8 von Einhell ist kompakt und leicht, sodass es einfach mitzunehmen ist – auch auf dem Motorrad. Mit der Verarbeitung des Geräts kann Einhell ebenfalls überzeugen. Die Ladezeit und die Verarbeitung sind genauso ideal wie seine Funktionalität. Leider ist das Starthilfegerät im Vergleich ein wenig teuer.
Das Starthilfegerät ist ideal für Motorräder, da es sehr leicht und kompakt ist. Allerdings ist es für PKW zu schwach. Die Ausstattung und die Nutzungsmöglichkeiten sind zwar nicht besonders überzeugend, aber die Verarbeitung ist sehr gut, vor allem wenn man den attraktiven Preis beachtet.
Auch wenn der Multi Pocket Booster von Kunzer im Vergleich zu anderen Geräten relativ schwer und groß ist, kann der Booster mit seiner Funktion überzeugen. In Punkto Sicherheit konnte das Gerät mit guten Schutzschaltern bestechen. Der Pocket Booster verfügt außerdem über eine großzügige Ausstattung und verhilft auch größeren Autos zum Start.
Der Jump Starter PJS 8000 von Performance ist kompakt, obschon im Vergleich recht schwer. Die Verarbeitung des Geräts ist akzeptabel, vor allem wenn man diese im Verhältnis zum Preis des Starthilfegeräts betrachtet. Abzüge bei den Tests gab es jedoch für das Kriterium der Sicherheit.
Der BC Booster K12000 ist auch für etwas größere PKW eine gute Starthilfe. Die Ausstattung ist umfangreich und das Gerät punktet mit seiner Multifunktionalität und seinem fairen Preis. Allerdings gibt es Abzüge für die Sicherheit.
Die Energiestation LC8-ES von Loadchamp ist besonders kompakt und leicht und eignet sich daher ausgezeichnet für Motorräder. Allerdings ist das Gerät für PKW weniger empfehlenswert, da es recht schwach ist. Die Verarbeitung ist jedoch vorbildlich und auch der Preis überzeugt.

 

Diese 10 Mängel werden in Kundenrezensionen immer wieder erwähnt

  • Kompressor nutzlos

Häufige amazon Nachteile vieler Produkte aus einem Starthilfegerät Test und VergleichDer Kompressor bei dem Gerät ist nicht dafür geeignet, Autoreifen aufzupumpen.

  • Gerät nach wenigen Monaten kaputt

Das Gerät funktioniert nicht mehr und lässt sich noch nicht einmal laden.

  • Unbrauchbar

Als Starthilfe hat das Gerät überhaupt nicht funktioniert.

  • Gerät war bei Lieferung schon defekt

Das Gerät funktionierte von Beginn an nicht.

  • Zu wenig Leistung

Für den PKW-Motor ist die Leistung zu gering.

  • Ausstattung unnütz

Häufige amazon Kundenrezensionen über die Produkte aus einem Starthilfegerät Test und VergleichDie Taschenlampe ist so schwach, dass sie gar nichts nutzt.

  • Starthilfekabel zu kurz

Das Kabel ist so kurz, dass das Gerät kaum benutzbar ist.

  • Gehäuse schlecht verarbeitet

Bereits bei Ankunft des Geräts war das Plastikgehäuse defekt.

  • Zangen zu groß

Die Zangen sind so groß, dass man nicht vernünftig mit ihnen arbeiten kann.

  • Riecht nach Schadstoffen

Das Plastik des Geräts stinkt nach Schadstoffen, die vermutlich gesundheitsschädlich sind.

Diese Starthilfegeräte-Produkttests hat Stiftung Warentest durchgeführt und folgendermaßen benotet

Die Stiftung Warentest hat bislang noch keinen Test für Starthilfegeräte durchgeführt. Auch von dem Öko-Test liegt noch kein Test vor.

Alternativen zu einem Starthilfegerät

Die besten Alternativen zu einem Starthilfegerät im Test und VergleichWenn man kein Starthilfegerät besitzt, kann man auch einen hilfsbereiten Nachbarn fragen, ob dieser einem mit seinem Auto Starthilfe geben kann. Man spricht im technischen Sinne dann von einem Empfänger- und einem Spenderfahrzeug. Für den Prozess der Starthilfe braucht man im Vergleich relativ wenig. In der Regel benötigen Sie lediglich ein Überbrückungskabel und einen hilfsbereiten Menschen mit einem funktionierenden Auto.

Das Spenderfahrzeug muss bei der Starthilfe zunächst eingeschaltet werden. Außerdem sollte ein von der Autobatterie abhängiges Gerät mit hohem Verbrauch in Betrieb sein.Das Überbrückungskabel verfügt an beiden Enden über je zwei verschiedene Klemmen, die in einer bestimmten Reihenfolge angeschlossen werden müssen. Wichtig ist der Grundsatz: rot vor schwarz.

Wenn die beiden Fahrzeuge verbunden sind, wird das batterieabhängige Gerät mit hohem Verbrauch im Spenderauto ausgeschaltet. Das Spenderfahrzeug selbst sollte kurzzeitig auf einer mittleren Drehzahl laufen.
Auf diese Weise wird die Batterie des Empfängerfahrzeugs aufgeladen. Im Anschluss kann das Empfängerfahrzeug mithilfe des Generators und der Batterie des Starterfahrzeugs sowie der teilgeladenen eigenen Batterie gestartet werden.

Weiterführende Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen. Durchschnitt: 4,73 von 5)
Loading...