In Kooperation mit ExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Waffeleisen Test 2019 • Die 9 besten Waffeleisen im Vergleich

Viele kennen die Leckereien mit Puderzucker bestäubt oder mit Marmelade bestrichen: Die Rede ist von den beliebten Waffeln. Um diese zu Hause leicht selbst herzustellen, benötigt man ein hochwertiges Waffeleisen. Lesen Sie im Test, auf was Sie im Waffeleisen Vergleich unbedingt achten sollten und welches die bekanntesten Hersteller sind.

Waffeleisen Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

  Die  Waffeleisen  im Vergleich Die  Waffeleisen  im Vergleich Die  Waffeleisen  im Vergleich Die  Waffeleisen  im Vergleich Die  Waffeleisen  im Vergleich Die  Waffeleisen  im Vergleich Die  Waffeleisen  im Vergleich Die  Waffeleisen  im Vergleich Die  Waffeleisen  im Vergleich
  3in1 Waffeleisen Cloer 189 Waffelautomat im Vergleich Tefal SW852D Snack Collection Krups FDK 251 Waffeleisen Cloer 1621 Waffelautomat im Vergleich Severin WA 2103 Waffelautomat im Vergleich Rosenstein & Söhne Waffeleisen im Vergleich Bomann WA 5018 CB Waffelautomat im Vergleich Clatronic WA 3491 Herzchenwaffelautomat im Vergleich
Bewertung 1,04
sehr gut
1,19
sehr gut
1,22
sehr gut
1,64
gut
1,82
gut
2,53
befriedigend
2,66
befriedigend
2,80
befriedigend
2,90
befriedigend
Kundenbewertungen
auf Amazon

5 von 5 Sternen
bei 1 Rezensionen

4.6 von 5 Sternen
bei 210 Rezensionen

4 von 5 Sternen
bei 455 Rezensionen

4.4 von 5 Sternen
bei 421 Rezensionen

4.6 von 5 Sternen
bei 2007 Rezensionen

3.6 von 5 Sternen
bei 186 Rezensionen

3.5 von 5 Sternen
bei 181 Rezensionen

3.3 von 5 Sternen
bei 38 Rezensionen

2.2 von 5 Sternen
bei 16 Rezensionen
Abmessungen

26 x 22 x 15 cm

21,5 x 27 x 10,5 cm

37 x 29 x 21 cm

31,6 x 15,5 x 29,5 cm

18,5 x 24 x 10 cm

k.A.

19 x 23,5 x 8,5 cm

25 x 20,5 x 11,5 cm

25 x 20,5 x 11,5 cm

Material

Edelstahl

Edelstahl

Kunststoff

Edelstahl

Metall

Edelstahl

Edelstahl und Kunststoff

Kunststoff

Kunststoff

Leistung

1000 W

930 W

700 W

850 W

930 W

k.A.

1000 W

1200 W

1200 W

Antihaftbeschichtung

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

Überhitzungsschutz

nein

nein

k.A.

ja

nein

nein

nein

ja

ja

Kratzfest

k.A.

nein

k.A.

k.A.

nein

nein

nein

nein

nein

Platzsparend

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

Waffeln

quadratische Form

Herzchenform

quadratische Form

quadratische Waffeln

Herzchenform

Herzchenform

Herzchenform

Herzchenform

Herzchenform

Fertigmeldung

Optisch

Optisch und akustisch

Optisch

Optisch

Optisch

Optisch

Optisch

Optisch

Optisch

Kontroll-Lampen

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

Besonderheiten
  • Temperaturregler
  • Antihaftbeschichtung
  • Platzsparend
  • Kontroll-Lampen
  • Waffeln lassen sich einfach entnehmen
  • Bräunungsgrad individuell wählbar
  • Fettarmes Backen
  • Optische und akustische Fertigmeldung
  • Schnelles Aufbacken
  • inkl. Anleitung
  • Antihaftbeschichtung
  • Platzsparend
  • Kontroll-Lampen
  • Waffeln lassen sich einfach entnehmen
  • gute Verarbeitung
  • modernes Design
  • Antihaftbeschichtung
  • Überhitzungsschutz
  • Platzsparend
  • Kontroll-Lampen
  • Praktische Kabelaufwicklung
  • Fettarmes Backen
  • Platzsparend
  • Einstellen eines idividuellen Bräunungsgrades
  • gute Leistung
  • Hohes Leistungsvolumen
  • Bräunungsgrad wählbar
  • Platzsparend
  • Spülmaschinenfeste Waffelplatten
  • Gute Qualität
  • Einfache Handhabung
  • Backampel
  • Platzsparend
  • Bräunungsgrad wählbar
  • robust
  • Geringes Eigengewicht
  • Überhitzungsschutz
  • Sicherer Stand
  • Temperaturregler
  • Gute Leistung
  • Bräunungsgrad wählbar
  • Überhitzungsschutz
  • Sicherer Stand
  • Hohes Leistungsvolumen
  • gute Verarbeitung
Materialbeschaffenheit
Preis-Leistungsverhältnis
Verarbeitungsqualität
Preisvergleichsmatrix
Waffeleisen - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro Waffeleisen-Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Darum können Sie unseren Vergleichstests vertrauen!

Expertentesten.de ist eine Vergleichsseite, die Ihnen neben übersichtlichen Vergleichstabellen auch umfangreiche Produktberichte zu verschiedenen Geräten im Test bietet. Allein im Bereich der Waffeleisen haben die mehr als 70 Experten von expertentesten.de knapp 100 Stunden damit verbracht, insgesamt 15 Produkte namhafter Hersteller im Test auf Herz und Nieren zu prüfen. Einen wesentlichen Stellenwert nehmen dabei die unabhängigen Produktrezensionen auf Amazon ein.

Selbstverständlich arbeitet expertentesten.de mit keiner Firma zusammen und bewertet die Produkte absolut neutral. Sie als Endkunde profitieren von dieser Analyse vor allem dann, wenn Sie sich noch unschlüssig sind, welches Produkt Sie kaufen sollten. Haben Sie sich für einen der Vergleichssieger im Test entschieden, werden Sie von expertentesten.de direkt zu Amazon weitergeleitet, wo Sie Ihren Einkauf tätigen können.

Was ist ein Waffeleisen und wie funktioniert es?

Wo kaufe ich einen Waffeleisen Test- und Vergleichssieger am besten?Das Waffeleisen ist ähnlich wie beispielsweise der Sandwichtoaster ein nützlicher Küchenhelfer, mit welchem Sie in Sekundenschnelle leckere Waffeln aller Art backen können. Nur mit einem Waffeleisen gelingen im Praxistest lockere und luftige Waffeln mit dem typischen Muster. Im Handel sind verschiedene Arten von Waffelautomaten erhältlich, etwa das Belgische Waffeleisen oder der Waffelautomat in Herzform. Die fertigen Waffeln sind eine Delikatesse, die besonders bei Kindern gut ankommt.

Doch auch als Dessert eignen sich Waffeln im Test hervorragend: Servieren Sie diese mit einer Kugel Vanilleeis, mit frischen Himbeeren oder einfach mit Puderzucker bestreut. Ihrer Fantasie sind bei der Anrichtung keine Grenzen gesetzt. Mit ein wenig Geschick können Sie das Waffeleisen sogar umfunktionieren. Durchaus lassen sich in diesem Gerät Kartoffelpuffer ebenso zubereiten wie salzige Teilchen.

Zwar unterscheiden sich die Waffeleisen in der Gegenüberstellung teilweise deutlich voneinander. Das Funktionsprinzip aber ist bei allen Modellen im Test gleich. Der Waffelautomat besteht aus einem oberen und einem unteren Teil, zwischen die der Waffelteig gegeben wird. So wird dieser von oben und unten gleichmäßig erhitzt, was dafür sorgt, dass beide Waffelseiten knusprig werden. Die meisten Waffeleisen im Test werden über eine handelsübliche Steckdose betrieben und sind binnen kürzester Zeit betriebsbereit.

Die beiden Platten bestehen gewöhnlich aus Eisen; diese sind entweder rund oder eckig. Bei hochwertigen Waffeleisen passiert es kaum, dass der Teig an den Platten kleben bleibt. Um dies im Test gänzlich zu verhindern, pinseln Sie die Platten mit ein wenig Öl oder Margarine ein.
Danach geben Sie pro Waffel etwa einen Esslöffel Teig auf die untere Platte. Warten Sie damit auf jeden Fall, bis die Bereitschaftsanzeige leuchtet und das Eisen heiß genug ist. Je nach Gerät dauert es im Test dann nur zwischen zwei und vier Minuten, bis Sie Ihr Experiment beenden und die erste Waffel kosten können.

Anwendungsbereiche – Waffeleisen im Einsatz

Waffeln sind eine beliebte Süßspeise, die Sie als Hauptgericht ebenso wie als Dessert reichen können. Im Internet kursieren eine Vielzahl an Rezepten für gelingsichere Waffeln. Experimentieren Sie einfach ein wenig: Es kommt auf einen Versuch an. Der traditionelle Waffelteig, mit dem Sie nicht viel falsch machen können, besteht aus Mehl, Eiern, Zucker, Milch, Margarine, Backpulver, eventuell Speisestärke und Vanillinzucker.

Ernähren Sie sich vegan und möchten auf Milch und Eier verzichten, ersetzen Sie diese Zutaten einfach durch Mineralwasser.

Welche Arten von Waffeleisen gibt es?

Alles wissenswerte aus einem Waffeleisen TestWaffeleisen sind einerseits in ganz unterschiedlichen Bauformen erhältlich. Besonders auffällig und auch optisch im Vergleich sehr ansprechend sind die Waffeln in Herzform. Bekannt sind aber auch die Belgischen Waffeln, die etwa 20 Zentimeter lang und etwas dicker als Herzwaffeln sind. Möchten Sie diese Waffel mit den typischen eckigen und tiefen Löchern herstellen, benötigen Sie ein entsprechendes Waffeleisen mit solch einem Einsatz. Das Brüsseler Waffeleisen und auch der Belgische Waffelautomat sind zwei Geräte im Produkttest, die sich äußerlich kaum voneinander unterscheiden.

Lütticher Waffeln sind eine weitere eigene Waffelart, die den Belgischen Waffeln durchaus ähnlich ist. Lediglich die Form ist bei dieser Süßspeise im direkten Vergleich ein wenig unregelmäßiger. Um diese Form zu erhalten, benötigen Sie zum Backen ein spezielles Lütticher Waffeleisen. Doppelte Waffeleisen wiederum haben im Vergleich den Vorteil, dass man die doppelte Menge an Waffeln backen kann; für die Großfamilie also ideal. Eine weitere vereinfachte Variante des gewöhnlichen Waffeleisens ist die sogenannte Waffelpfanne.

Wie eine normale Pfanne stellen Sie diese auf den Herd und lassen den Teig darin backen. Der wesentliche

Nachteil: Die Hitze kommt nur von unten, so dass Sie die Waffeln zum richtigen Zeitpunkt wenden müssen.
Auch das Dreheisen ist nicht so komfortabel in der Anwendung wie ein gewöhnliches Waffeleisen. Wesentlicher Unterschied im Test zum normalen Waffeleisen ist auch hier, dass man die Waffeln auf dem Herd backt. Nach etwa der Hälfte der Zeit muss das Eisen auf dem Herd gedreht werden.

Wie funktioniert ein Waffeleisen im Test und Vergleich?Im allgemeinen Sprachgebrauch wird das Waffeleisen häufig mit dem Waffelautomaten gleichgesetzt. Hierbei handelt es sich im Test jedoch um ein eigenständiges Gerät. Im Vergleich zum Waffeleisen hat dieses den Vorteil, dass es die Backzeit der Waffeln eigenständig ausrechnet. Sind die Waffeln fertig gebacken, hebt sich der Deckel meist automatisch an; ein Anbacken ist damit so gut wie ausgeschlossen. Ein Grund, weshalb der Waffelautomat im Test nicht ganz so gut abschneidet, ist der sehr hohe Stromverbrauch.

Neben der Bauform werden Waffeleisen im Test ebenso nach ihrem Material unterschieden. Am gängigsten sind Modelle, deren Gehäuse aus Edelstahl, Kunststoff oder Aluminium besteht. Waffeleisen aus Edelstahl sehen im Vergleich besonders elegant aus und werten Ihre Küche auch optisch auf. Besteht das Gehäuse hingegen aus Kunststoff, ist das Waffeleisen meist günstiger in der Anschaffung.

Weiterhin kann man die Waffeleisen nach ihrer Preisklasse wie folgt unterscheiden:

  • Modelle für Einsteiger
  • Modelle für den ambitionierten Koch
  • Modelle für Profis
Letztgenannte Eisen sind für alle gedacht, die ihre Waffeln etwa auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen. Immerhin zählen nicht nur Glühwein und Bratwurst zu den ungeschlagenen Klassikern auf dem Weihnachtsmarkt, auch Waffeln stehen in der Gunst der Besucher ganz weit oben.
Ein Profiwaffeleisen ist unerlässlich, wenn man gleich mehrere hungrige Kunden zufriedenstellen möchte. Der wesentliche Vorteil eines solchen Gerätes ist jedoch nicht nur, dass Sie mehrere Waffeln mit einmal backen können. Auch sind meist verschiedene Arten von Waffeln möglich. Gastroback ist der führende Hersteller im Bereich der Profi Waffeleisen.

Kurzinformation zu führenden 5 Herstellern/Marken

Waffeleisen sind von zahlreichen Herstellern erhältlich. Wenn Sie aber einen Waffelautomaten mit der Testnote Gut bis Sehr gut Ihr Eigen nennen möchten, sollten Sie sich für einen der folgenden Hersteller entscheiden:

 

  • Tefal 
  •  Cloer  
  • Krups 
  • Rosenstein & Söhne 
  •  Severin 
Tefal war der erste Küchenartikelhersteller überhaupt, der antihaftbeschichtete Pfannen vorstellte. Kein Wunder also, dass sich auch die Antihaftbeschichtung der Tefal Waffeleisen sehen lassen kann. Wenn Ihnen dieses Kaufkriterium im Vergleich besonders wichtig ist, machen Sie mit einem Tefal Waffeleisen definitiv keinen Fehler. Im Bereich der Waffeleisen finden Sie auf der Internetpräsenz von Tefal im Test 2018 neun verschiedene Modelle.

Dabei handelt es sich nicht ausnahmslos um Waffeleisen, auch Crêpesmaker und Sandwichtoaster zählen zum Sortiment dieses Anbieters. Ein besonders beliebtes Produkt aus dem Hause Tefal im Test ist der Tefal Backautomat.. Hierbei handelt es sich um einen Automaten zum Kuchen backen, mit welchem selbst Laien problemlos zurechtkommen. Dank fünf automatischer Programme können Sie im Test perfekte Ergebnisse erwarten.

Diverse Silikonformen für unterschiedliche Kuchen sind im Lieferumfang ebenso enthalten wie ein umfangreiches Rezeptheft. Abgerundet wird das umfangreiche Produktsortiment des französischen Herstellers Tefal durch Produkte wie Wasserkocher, Kaffeemaschinen, Dampfgarer und Friteusen. Zu den meistverkauften Produkten zählen aber nach wie vor die innovativen Tefal Töpfe und Pfannen.

Im Vergleich der einzelnen Waffelautomaten liest man immer wieder den Herstellernamen Cloer. Kein Wunder, denn diese Marke hat sich auch als Waffelautomatenspezialist einen Namen gemacht. Was vor mehr als 110 Jahren als eine kleine Kupferschmiede begann, ist heute ein international tätiges Unternehmen mit einer immer weiter wachsenden Produktpalette. Besonders gerne aber werden die Cloer Waffeleisen gekauft. Immerhin sind die meisten Modelle mit einem individuell zu bedienenden Schieberegler ausgestattet, so dass Sie den Bräunungsgrad der Waffeln ganz Ihrem persönlichen Geschmack anpassen können.

Auch ein entweder akustisches oder optisches Signal nach Beendigung des Backvorgangs spricht für diesen Hersteller im Vergleich. Mit den meisten Clor Waffeleisen können Sie bis zu fünf herzförmige Waffeln mit einmal backen. Die in verschiedenen Farben erhältlichen Modelle sind zudem mit einer Fettauffangrinne ausgestattet, so dass die Reinigung besonders leicht ist. Die Leistung von 930 Watt sorgt dafür, dass Sie Ihre Waffeln binnen kürzester Zeit genießen können.

Eher für den gehobenen Anspruch eignen sich die Krups Waffelautomaten. Der Krups Waffelautomat wird selbst höchsten Anforderungen gerecht. Die Besonderheit bei dem Krups Waffelautomat ist nicht nur das massive Gehäuse aus Edelstahl. Auch können Sie den Backraum um bis zu 180 Grad drehen, was zu einer besseren Verteilung des Teiges im Innenraum führt. Dadurch wird die Waffel überall gleichmäßig braun. Schaut man sich die Krups Waffeleisen im Vergleich ein wenig genauer an, fällt auf, dass Krups einer der wenigen Hersteller ist, die Doppelwaffeleisen im Angebot haben. Mit diesen ist es möglich, zwei Waffeln in einem Arbeitsgang zu backen.

Krupps hat sich dabei auf die Brüsseler Waffeln spezialisiert, die für ihre rechteckige Form bekannt sind. Alle Krups Waffeleisen sind nicht nur kinderleicht zu bedienen, auch der Stromverbrauch ist im Test angenehm niedrig. Weiterhin wird Sicherheit bei diesem Anbieter großgeschrieben: Neben wärmeisolierten Griffen verfügen die Krupps Waffeleisen über Antirutschfüße und einen Überlaufschutz.

Eine weitere Besonderheit finden Sie im Krupps Waffeleisen Test bei der Aufbewahrung: Während Waffelautomaten anderer Hersteller liegend gelagert werden müssen und so viel Platz wegnehmen, hat sich der Hersteller Krups für die stehende Aufbewahrung entschieden.  Das Unternehmen Krups beschäftigt heute noch etwa 50 Mitarbeiter und hat seinen Sitz in Solingen. Neben Waffeleisen und diversen anderen Küchengeräten finden Sie bei dieser Marke auch Produkte zur Körperpflege.

Im Waffeleisen Test sollte der Hersteller Rosenstein & Söhne nicht unerwähnt bleiben. Alle Modelle dieser Marke können Sie exklusiv über den Pearl Onlineshop und natürlich bei Amazon bestellen. Im Fachhandel sind diese Modelle hingegen kaum erhältlich. Zwar beinhaltet das Produktsortiment an Waffeleisen bei Rosenstein & Söhne momentan nur zwei verschiedene Modelle, doch diese können sich im direkten Vergleich mit der Konkurrenz durchaus sehen lassen.

Mit dem Doppelwaffeleisen für Rundwaffeln etwa holen Sie sich einen stilvollen Küchenhelfer ins Haus, der mit seinem ansprechenden Metallic Look begeistert. Nicht nur die beachtliche Leistung von 1.300 Watt spricht für dieses Modell im Test, auch können Sie den Bräunungsgrad Ihrer Waffeln dank Schieberegler selbst bestimmen. Die zweite Variante ist das Brüsseler Waffeleisen, das es im Test auf eine Leistung von sogar 1.400 Watt bringt und bis zu vier der beliebten Belgischen Waffeln mit einmal backen kann.

Zu guter Letzt sollten die Severin Waffeleisen im Test betrachtet werden, denn es handelt sich um solide Modelle für jeden Tag. Severin Waffeleisen punkten im Vergleich mit ihrem unschlagbaren Anschaffungspreis: Keines der Modelle im Test kostet mehr als 30 Euro. Von der Optik her sind die Geräte eher schlicht gehalten. Anstatt einer eleganten Edelstahloptik sind die Severin Waffeleisen meist aus Kunststoff gefertigt.

Alle Severin Eisen im Test sind funktional und leicht zu bedienen und daher für den Einsteiger perfekt geeignet. Im direkten Vergleich mit der Konkurrenz fiel lediglich auf, dass die Aufheizzeit bei den Severin Eisen ein wenig länger benötigt. Neben Waffeleisen hat die Marke Severin auch Crêpesmaker im Produktsortiment.

xxx 
xxx 

 

So werden Waffeleisen getestet

Was ist ein Waffeleisen Test und Vergleich?In der Nebeneinanderstellung der einzelnen Waffeleisen wird schnell klar: Wichtigstes Kriterium im Vergleich ist die Qualität der Waffeln. Werden diese im Eisen gleichmäßig braun? Sind die Waffeln weich und fluffig? Während Sie den Geschmack der Waffeln durch die verwendeten Zutaten selbst bestimmen, ist die Konsistenz durchaus vom Waffeleisen abhängig. Kleiner Tipp: Verlassen Sie sich nicht zu sehr auf die Zeitangaben in der Bedienungsanleitung, sondern führen Sie lieber selber einen Probelauf durch. Im Test fällt auf, dass eine geringe Wattzahl von weniger als 500 Watt nicht ausreichend ist, um Waffeln innerhalb kürzester Zeit zu backen. Im Vergleich schneiden die Modelle mit einer Leistung zwischen 600 und 800 Watt am besten ab.

Eines der wichtigsten Kriterien im Test ist die Antihaftbeschichtung. Nur wenn sich die Waffeln nach dem Backen leicht lösen lassen, macht das Backen auch wirklich Spaß und das Eisen verschwindet nicht ungenutzt im Küchenschrank. Ebenso wie die Reinigung sollte sich die gesamte Bedienung des Eisens im Test als möglichst einfach erweisen. Dies ist unter anderem dann der Fall, wenn das Gerät über eine Bereitschaftsanzeige verfügt. Einige gute Geräte im Test geben sogar ein akustisches Signal, wenn die Waffeln fertig gebacken sind. Leider sind die Waffeleisen je teurer in der Anschaffung, je mehr Zusatzfunktionen und Features Ihnen geboten werden. Überlegen Sie also genau, welche der Funktionen Sie tatsächlich benötigen.

Kriterien

Vorteile aus einem Waffeleisen TestvergleichBei der Eignungsprüfung der einzelnen Waffeleisen gefielen einige Modelle im Test besser als andere. Hierzu zählen vor allem die Geräte, die im Vergleich mit einer Antihaftbeschichtung ausgestattet sind. Dank solch einer Beschichtung benötigen Sie deutlich weniger Butter oder können sich das Einfetten sogar ganz sparen. Solch eine Antihaftbeschichtung ist mittlerweile selbst bei preisgünstigen Modellen im Vergleich Standard.

Wenn es geht, entscheiden Sie sich für ein Waffeleisen mit integriertem Temperaturregler. Dieser kann je nach Modellvariante als Schiebe- oder als Drehregler gestaltet sein und bietet Ihnen die Möglichkeit, die Temperatur Ihren eigenen Bedürfnissen anzupassen. Im Testlauf schnitten Waffeleisen besonders gut ab, die über mehrere Kontrolllampen verfügen. Eine Bereitschaftsleuchte bieten alle Geräte im Test. Nur einige Geräte aber geben auch dann ein optisches Signal, wenn die Waffel fertig gebacken ist.

Eine gut verständliche Bedienungsanleitung ist im Waffeleisen Test ebenfalls unverzichtbar. Diese zeigt Ihnen nicht nur die ersten Schritte mit Ihrem neuen Küchenhelfer, sondern enthält bestenfalls auch Rezeptvorschläge. Die Bedienung des Waffeleisens sollte selbsterklärend und leicht verständlich sein. Bei Vergabe der Testnote spielt also auch die Bedienfreundlichkeit eine Rolle.

Doch nicht nur das: Auch diverse Sicherheitsvorkehrungen sollten bei der Gegenüberstellung im Test nicht fehlen. Wärmeisolierte Griffe haben sich in der Praxis ebenso bewährt wie ein Überhitzungsschutz. Eine automatische Abschaltfunktion haben leider nur die wenigsten Modelle im Vergleich.

Viele Nutzer sehen sich gerne als erstes die Leistung eines elektrischen Gerätes an. Im Waffeleisen Test fiel jedoch auf, dass nicht unbedingt die Produkte mit der höchsten Wattzahl auch am schnellsten aufgeheizt sind. Lassen Sie sich also von der angegebenen Wattzahl nicht täuschen und nutzen Sie diese nicht unbedingt als Kaufkriterium im Vergleich. Stattdessen ist das verwendete Material ein Punkt im Test, den Sie nicht außer Acht lassen sollten. Optisch besonders ansprechend sind Waffelautomaten aus Edelstahl. Ist dieser noch dazu kratzfest, haben Sie auch schon das perfekte Waffeleisen gefunden.

Nach diesen Testkriterien werden Waffeleisen bei uns verglichenHier noch einmal die sieben wichtigsten Kriterien, auf die Sie im direkten Vergleich der einzelnen Modelle unbedingt achten sollten:

  • Antihaftbeschichtung
  • Überhitzungsschutz
  • Temperaturregler
  • Kontrolllampen
  • einfache Bedienbarkeit
  • Sicherheitseinrichtungen
  • Material

Häufige Mängel und Schwachstellen – darauf muss ich beim Vergleich eines Waffeleisens achten!
Wer sich zum Kauf eines Waffeleisens entscheidet und sich noch für kein bestimmtes Modell entschieden hat, sollte die Kundenrezensionen auf Amazon zu Hilfe nehmen. Der Vorteil: Es handelt sich um ehrliche Bewertungen im Vergleich, die Ihnen bei der Kaufentscheidung tatsächlich hilfreich sind. Eine der Schwachstellen, die man bei unzähligen Waffeleisen im Test findet, ist eine mangelnde Antihaftbeschichtung.

Diese hat zur Folge, dass sich die Waffel nicht richtig löst und sehr viel Teig am Eisen kleben bleibt. Das Reinigen ist dann sehr zeitaufwändig. Die Folge: Bei den meisten Kunden landet das Waffeleisen dann ungenutzt im Küchenschrank.

Eine gute Antihaftbeschichtung ist also das Kaufkriterium, auf welches Sie im Vergleich ein besonders großes Augenmerk legen sollten. Weiterhin ist ein fester und solider Stand wichtig. Während des Gebrauchs sollte das Eisen keinesfalls wackeln, wie es bei einigen minderwertigen Modellen der Fall ist. Nutzen Sie am besten diverse Vergleichstabellen, etwa von expertentesten.de, für Ihren Vergleich. Hier finden Sie eine Übersicht der beliebtesten Produkte, die momentan im Handel erhältlich sind. Egal ob Sie den Preis-/Leistungssieger oder den Vergleichssieger suchen; solche Testseiten sind absolut hilfreich. Möchten Sie hingegen den günstigsten Preis herausfiltern, nutzen Sie diverse Preisvergleichsseiten wie idealo.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich mein Waffeleisen am besten?

Die besten Ratgeber aus einem Waffeleisen TestGroße Elektrofachgeschäfte bieten Ihnen eine recht gute Auswahl an Waffeleisen an. Zwischen fünf und zehn verschiedene Modelle sollten Ihnen bei größeren Ketten zum Vergleich stehen. Allerdings können Sie auch hier das Eisen natürlich nicht vor Ort ausprobieren. Was spricht also dagegen, sich sein Waffeleisen im Internet zu bestellen? Wenn Sie beispielsweise einen der Vergleichssieger beim Shoppingriesen Amazon ordern, profitieren Sie nicht nur von einer sehr schnellen Lieferung, sondern auch von günstigen Preisen. Amazon bietet Ihnen Waffeleisen meist mit einer deutlichen Preisersparnis an.

Kleines Beispiel: Der beliebte Cloer 1621 Waffelautomat etwa kostet laut Liste 41,99 Euro; bei Amazon ist das beliebte Modell bereits für 26,99 Euro erhältlich. Shoppen im Internet macht nicht nur Spaß und ist an 24 Stunden am Tag problemlos möglich, auch sparen Sie sich die Suche nach einem Parkplatz und das Anstehen an der Kasse. Vielmehr bekommen Sie Ihre Ware binnen weniger Werktage direkt nach Hause geliefert und können Ihr neues Waffeleisen ganz in Ruhe ausprobieren.

Sollte es nicht Ihren Erwartungen entsprechen, haben Sie mindestens 14 Tage Zeit, die Ware kostenfrei zurückzusenden.

Je nachdem, für welchen Onlineshop Sie sich entscheiden, haben Sie die Auswahl aus diversen Zahlungsmöglichkeiten. Bezahlen Sie bequem innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware via Überweisung, per Vorkasse, Kreditkarte oder via Paypal.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Entwicklung der Waffeleisen im Laufe der Zeit

Das Preis-Leistungs-Verhältnis vom *Waffeleisen + Testsieger im Test und VergleichEine verlässliche Quelle, wann es die ersten Waffeleisen gab, gibt es so nicht. Klar scheint aber zu sein, dass die ersten waffeleisenähnlichen Geräte zur Herstellung von Hostien und Oblaten genutzt wurden, also einen religiösen Hintergrund hatten. Entsprechende Belege, die etwa aus dem 9. Jahrhundert stammen, fand man sowohl in Belgien als auch in Frankreich. Bereits im 13. Jahrhundert entstand dann die erste Waffelbäckerzunft. Schnell breiteten sich die Waffeln in weiten Teilen Europas, besonders aber in Norddeutschland aus. Waffeln wurden zum beliebten Gebäck für den Alltag.

Schon damals waren die Waffeln recht formschön, denn es wurden diverse Muster in die Eisen gestanzt. Mit dem Zeitalter der Industrialisierung kam es dann zur maschinellen Herstellung der Waffeleisen. Diese waren zunächst ausnahmslos rund. Erst in Frankreich wurden dann die ersten rechteckig geformten Waffeleisen hergestellt. Diese Form ist charakteristisch für die sogenannten Belgischen Waffeln. Heute sind im Handel eine Vielzahl an Waffeleisen unterschiedlicher Hersteller erhältlich. Zwar sind diese vom Aufbau her teilweise mit den damaligen Zangenwaffeleisen noch identisch, doch die Handhabung hat sich natürlich deutlich verbessert. Bei den meisten Modellen handelt es sich um elektrisch betriebene Modelle.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Waffeleisen

Waffeleisen Testsieger im Internet online bestellen und kaufenEine wichtige Zahl in Verbindung mit dem Waffeleisen ist die Wattzahl. Diese gibt an, wie leistungsstark das Küchengerät ist. Wie vorweg bereits erwähnt, ist diese nicht unbedingt ausschlaggebend für das gute Gelingen der Waffeln. Im Test hat sich jedoch gezeigt, dass preislich sehr günstige Modelle (alle Geräte, die weniger als 20 Euro kosten) teilweise nur mit einer Leistung von 400 bis 500 Watt ausgestattet sind. Im Testlauf konnten mit diesen Geräten leider keine zufriedenstellenden Waffeln gebacken werden; diese waren nach der vorgegebenen Backzeit einfach zu weich.

Mit solch einem Waffeleisen können Sie also keinesfalls Stromkosten sparen, da Sie es im Vergleich zu den leistungsstärkeren Geräten viel länger laufen lassen müssen. Bewährt haben sich im Test hingegen die Produkte, die über eine Leistung zwischen 600 und 800 Watt verfügen. Bei diesen Modellen dauert es im Test nicht länger als zwei bis drei Minuten, bis die Waffel die perfekte Konsistenz hat.

Idealerweise entscheiden Sie sich für ein Waffeleisen, das eine Betriebstemperatur zwischen 180 und 200 Grad Celsius erreicht. Bei diesen Geräten sind die Waffeln etwa nach drei Minuten fertig und einfach perfekt. Liegt die Betriebstemperatur höher als 250 Grad Celsius, besteht hingegen die Gefahr, dass die Waffeln einsacken und dann nicht mehr so formschön sind.

Wenn Sie sich zum Kauf eines hochwertigen Waffeleisens entscheiden, müssen Sie Kosten zwischen 25 und 70 Euro einplanen. Je mehr Zusatzfunktionen und Zubehörteile Ihnen das jeweilige Modell bietet, desto höher ist der Anschaffungspreis im Test.
Waffelautomaten hingegen sind mit Kosten zwischen 100 und 250 Euro teurer als normale Waffeleisen. Dafür bieten Ihnen diese Automaten im Vergleich den Vorteil, dass für die von Ihnen ausgewählte Teigmenge selbstständig die richtige Betriebstemperatur gewählt wird.

Sicherheitshinweise im Umgang mit dem Waffeleisen

Wie viel Euro kostet ein Waffeleisen Testsieger im Online ShopBacken macht vor allem mit Kindern in der Vorweihnachtszeit Spaß. Jedoch sollten Sie kleine Kinder nie mit elektrischen Geräten wie dem Waffeleisen alleine lassen. Zu groß ist die Gefahr der Verletzungen. Lobenswerte Modelle im Test sind mit zahlreichen Sicherheitsvorkehrungen ausgestattet. Zu diesen zählen unter anderem wärmeisolierte Griffe. Dies bedeutet, dass man die Griffe des Waffeleisens selbst während des Betriebes problemlos anfassen kann, ohne sich zu verbrennen. Eine automatische Abschaltung ist leider nur bei wenigen Modellen im Test zu finden.

Waffeleisen in X Schritten richtig in Betrieb nehmen

Bevor Sie Ihr neues Waffeleisen das erste Mal benutzen, sollten Sie sich die beiliegende Bedienungsanleitung genau durchlesen. In dieser finden Sie nicht nur alle notwendigen Sicherheitshinweise, sondern meist auch gleich einige leckere Rezeptideen. Suchen Sie sich dann einen geeigneten Platz, wo Sie das Waffeleisen entweder dauerhaft oder nur für die Zeit des Backens aufstellen. Eine hitzebeständige und ebene Oberfläche eignet sich zu diesem Zweck am besten.

Vermeiden Sie es, das Gerät in die Nähe eines Waschbeckens zu stellen. Schon einige Spritzer Wasser könnten Schäden am Gerät verursachen. Bei den meisten Waffeleisen im Test ist es notwendig, diese vor der ersten Benutzung einmal komplett aufheizen zu lassen. Wundern Sie sich nicht, wenn es dabei zu einer leichten Geruchsentwicklung kommt. Ist dieser erste Backvorgang beendet, können Sie auch schon mit dem Backen von Waffeln beginnen, wobei das erste Exemplar nicht zum Verzehr geeignet ist.

10 Tipps zur Pflege & Wartung

Der Komfort vom Waffeleisen Testsieger im Test und VergleichDamit Sie möglichst lange Freude an Ihrem Waffeleisen haben, sollten Sie dieses nach jeder Benutzung gründlich reinigen. Gut gefallen im Test jene Produkte, bei welchen sich die innenliegenden Platten entnehmen und in der Spülmaschine reinigen lassen. Ist dies nicht möglich, nehmen Sie einfach ein feuchtes Tuch und reinigen Sie die Platten mit warmen Seifenwasser. Dieses müssen Sie natürlich penibel wieder entfernen, damit Ihre nächsten Waffeln keinen unangenehmen Beigeschmack bekommen.

Noch einfacher gestaltet sich die Reinigung ganz einfach mit einem Küchentuch, denn dieses saugt Fett besonders gut auf. Auf aggressive Reinigungsmittel wie Scheuermilch sollten Sie verzichten, da diese Kratzer verursachen könnten. Achten Sie bereits beim Kauf darauf, dass das Waffeleisen über eine möglichst gute Antihaftbeschichtung verfügt. So bleibt kaum Teig an den Eisen kleben und die Reinigung gestaltet sich deutlich einfacher. Sollten dennoch einige Teigreste am Eisen sichtbar sein, sollte man diese wenn möglich entfernen, wenn das Waffeleisen noch nicht komplett abgekühlt ist.

Einen besonders innovativen Trick zum Waffeleisen Reinigen kann man auf lecker.de nachlesen: Vermischen Sie einfach etwas Speisestärke mit Wasser und geben Sie diesen so entstandenen Teig in das Waffeleisen. Wenn diese Mischung im Eisen gebacken wird, bleibt der gröbste Schmutz an der sogenannten Reinigungswaffel hängen. Auf lecker.de finden Sie übrigens auch traumhafte Waffelrezepte, die Sie unbedingt einmal ausprobieren sollten!

Nützliches Zubehör

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Waffeleisen TestvergleichDamit Sie den Teig für Ihre Waffeln bestmöglich verrühren können, bietet sich im Test ein Handmixer an. Sicher können Sie Ihren Waffelteig auch mit einem Rührlöffel verrühren, mit dem Mixgerät ist es aber sehr viel komfortabler. Zur Not können Sie auch einen Schneebesen oder einen Stabmixer verwenden, um Ihren Waffelteig zu rühren. Diese Küchenhelfer hat eigentlich jeder zu Hause. Wenn Sie sich für einen Crêpesmaker entscheiden, kaufen Sie sich unbedingt auch einen Teigverteiler dazu. Mit diesem können Sie den recht flüssigen Crêpeteig ganz einfach bis an den Rand verteilen.

Teigverteiler sind aus Holz und aus Edelstahl erhältlich. Passend dazu gibt es zudem Crêpewender, mit welchen Sie die Leckereien ohne Probleme wenden können. Ein weiteres Zubehörteil für das Waffeleisen, welches Sie zur Herstellung von Eiswaffeln benötigen, ist das Waffelhorn. Um dieses meist aus Holz gefertigte Horn müssen Sie den noch heißen Waffelteig wickeln, damit dieser sich verformt. Dies ist nicht ganz einfach und erfordert etwas Übung und Geschick. Solch ein Waffelhorn ist kegelförmig gestaltet; nur so gelingt die perfekte Eiswaffel.

W-Fragen:

Was kostet ein Waffeleisen?

Die besten Hersteller von Waffeleisen im Test und VergleichFür ein gutes Waffeleisen müssen Sie im Vergleich nicht viel Geld ausgeben: Bereits ab etwa 25 Euro gibt es empfehlenswerte Modelle. Etwas preisintensiver sind die Waffelautomaten, die mehr als 100 Euro kosten können.

Was kann man mit einem Waffeleisen herstellen?

Mit einem normalen Waffeleisen kann man gewöhnliche Waffeln herstellen, die meist in Herzform gestaltet sind. Bevorzugen Sie eher dickere Waffeln, sollten Sie sich ein Belgisches Waffeleisen zulegen.

Wie reinigt man sein Waffeleisen am besten?

Da die meisten Waffeleisen im Test über eine Antihaftbeschichtung verfügen, bleibt so gut wie kein Teig an ihnen kleben. Es genügt, das Innenleben des Waffeleisens mit einem feuchten Tuch abzuwischen.

Wo kann man ein Waffeleisen kaufen?

Waffeleisen in einer überschaubaren Auswahl gibt es in jedem Elektrofachgeschäft. Sehr viel größer ist die Auswahl im Internet; allein beim Shoppingriesen Amazon werden Ihnen knapp 500 verschiedene Modelle unterschiedlicher Marken und Preisklassen angeboten.

Wo findet man Rezepte für das Waffeleisen?

Die Handhabung vom Waffeleisen Testsieger im Test und VergleichEgal ob bei Chefkoch, Kochbar oder Lecker.de: Rezepte sowohl für klassische als auch für Belgische Waffeln findet man auf jedem Kochforum. Am besten wählen Sie eines der Rezepte, das bereits von mehreren Hobbyköchen ausprobiert und für gut befunden wurde.

Welches Waffeleisen ist besonders günstig?

Günstige Waffeleisen sind nicht unbedingt schlechter wie preisintensive, wie das Cloer Waffeleisen 1621 beweist. Für nur 26,99 Euro erhalten Sie ein Topmodell, das bei Amazon bereits mit mehr als 1.700 positiven Kommentaren bewertet wurde.

Warum muss man ein Waffeleisen einfetten?

Bei vielen Waffeleisen kann man in der Bedienungsanleitung lesen, dass ein Einfetten nicht nötig ist. Im Produkttest ist es jedoch unbedingt ratsam, damit sich die Waffel wirklich leicht löst. Möchten Sie hingegen Kalorien einsparen, können Sie auf das Einfetten natürlich auch verzichten.

Welches ist der Waffeleisen Testsieger?

DDer Krups FDD95D Waffelautomat ist mit einem Anschaffungspreis von derzeit 119 Euro zwar kein Schnäppchen, überzeugt im Test jedoch mit einem modernen Design, einer antihaftbeschichteten Backfläche sowie einem in mehreren Stufen verstellbaren Temperaturregler.

Was ist der Vorteil eines drehbaren Waffeleisens?

Wenn der Backraum des Waffeleisens um 180 Grad drehbar ist, hat dies den Vorteil, dass sich der Teig im Inneren besser verteilt. So entsteht eine gleichmäßigere Bräunung. Leider kann ein drehbares Waffeleisen nicht ohne Herd genutzt werden.

Alternativen zum Waffeleisen

Worauf muss ich beim Kauf eines Waffeleisen Testsiegers achten?Alternativen zum Waffeleisen sind im Handel etliche erhältlich. In der Nebeneinanderstellung der einzelnen Produkte gefielen im Test ebenso die Crêpes-Maker als auch die Cupcake Maker. Für Donuts, Hörnchen und Muffins sind ebenfalls spezielle Backautomaten erhältlich, mit denen Sie deutlich Zeit einsparen können.

Ein Crêpesmaker ist ideal für Sie geeignet, wenn Sie die französische Eierspeise lieben. Crêpes sind eine aus Frankreich stammende Spezialität, die im Gegensatz zu dem bei uns bekannten Eierkuchen hauchdünn sind. Diese in der Pfanne herzustellen, erfordert daher etwas Übung. Nicht so mit einem Crêpemaker: Sie müssen nur den Teig zubereiten; das Backen erledigt der Küchenhelfer für Sie. Ähnlich wie beim Waffeleisen sollte man auch beim Crêpemaker in erster Linie auf eine möglichst gute Antihaftbeschichtung achten. Gute Crêpesmaker sind unter anderem von den Herstellern Tefal, Crups, Clatronic und Gastroback erhältlich. Übrigens: In den USA gibt es ein ganz vergleichbares Gebäck, das sich Pancake nennt. Auch für diese Süßspeise gibt es einen speziellen Küchenhelfer, den Pancake Maker.

Sind Sie eher der herzhafte Genießermensch, ist sicher der Sandwichmaker die richtige Anschaffung für Sie. Mit diesem Küchenhelfer können Sie in Sekundenschnelle ein leckeres Abendessen zubereiten; ideal für Berufstätige also. Ihrer Fantasie sind bei der Zubereitung keinerlei Grenzen gesetzt: Sowohl beim verwendeten Brot als auch bei der Füllung können Sie die Lebensmittel verwenden, die Ihnen am besten schmecken. Der Aufbau des Sandwichmakers ist in der direkten Nebeneinanderstellung zum Waffeleisen beinahe identisch.

Welche Arten von Waffeleisen gibt es in einem Testvergleich?Auch hier findet man zwei Platten aus Eisen, die das Sandwich erhitzen. Somit ist es Ihnen möglich, anders als etwa beim normalen Toaster, auch Käse zwischen den beiden Toastscheiben schmelzen zu lassen. Toastbrot ist die Brotsorte, die für Sandwiches am häufigsten verwendet wird; natürlich gelingen im Test aber auch alle anderen Sorten von Brot sehr gut. Gute Sandwichmaker sind binnen weniger Sekunden einsatzbereit; ein deutlicher Vorteil ist also die Zeitersparnis. Mittlerweile gibt es sogar Sandwichmaker, mit denen Sie auch Waffeln backen können.

Zu diesem Zweck werden einfach die innenliegenden Platten ausgetauscht. Ein Modell im Test, welches besonders zu empfehlen ist, ist der Russell Hobbs 22570-56 Sandwichtoaster 3-in-1 Fiesta. Der Clou im Vergleich: Mit diesem beliebten Modell können Sie nicht nur in Sekundenschnelle Waffeln und Sandwiches zubereiten, sondern auch eine Grillfunktion nutzen. Solche Kombigeräte sind für die kleine Küche ideal, da sie nicht viel Platz wegnehmen und mehrere Funktionen in einem Gerät vereinen.

Eine weitere Sonderform der normalen Waffeleisen im Test ist der Hörnchenautomat. Die Hörnchen sind mit einem schönen Waffelmuster versehen und sollten bestenfalls hauchdünn sein. Die fertigen Hörnchen können Sie mit einer Vanillesahne oder mit Eis füllen und haben so eine Dessertvariante, die Ihre Gäste sicher begeistern wird. Achten Sie beim Kauf eines Hönchenautomaten darauf, dass Sie den Bräunungsgrad individuell einstellen können. Möchten Sie die Waffeln für Ihr Eis selbst backen, benötigen Sie als Zubehörteil ein sogenanntes Waffelholz, um welches Sie den Teig wickeln.

Weiterführende Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (271 Bewertungen. Durchschnitt: 4,69 von 5)
Loading...