In Kooperation mit ExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Gasanbieter wechseln • Die besten Gasanbieter 2019 im Vergleich

Ob mit Gas die Heizung betrieben wird, Warmwasser aufbereitet oder ein Gasofen betrieben wird, Gas ist günstig und bringt viele Vorteile. Mit einem Vergleich können Sie unkompliziert den Gasanbieter wechseln.Nachfolgend finden Sie die besten und bekanntesten Gasanbieter in Deutschland.

Gas-Vergleichsrechner

Wo kann ich zu einem Gasanbieter Test- und Vergleichssieger am besten wechseln?Vor vielen Jahrzehnten wurde zu Hause noch mit einem guten alten Holzofen geheizt. Noch heute sind einige davon in Betrieb. Das knistern bei einem Holzofenkamin ist romantisch und natürlich bringt ein solcher Ofen auch die notwendige Wärme in die Räume. Als Nachteil wäre jedoch zu erwähnen, dass ständig für Nachschub an Brennmaterialien gesorgt werden muss. Bequemer ist das Heizen natürlich mit einem Ölofen. Wenn es die Außentemperaturen wünschen, können Sie einfach die Heizung aufdrehen und innerhalb weniger Minuten wird es im Wohnzimmer schön war.

Das Heizen mit Öl hat aber den Nachteil, dass die Energiequelle relativ teuer ist. In den letzten Jahren sind die Ölpreise stetig in die Höhe gegangen. Wer ein Einfamilienhaus mit Öl beheizen möchte, der muss mit jährlichen Kosten von weit über Euro 2.000,00 rechnen. Ebenso schön warm und zudem auch noch kostengünstig, ist das Heizen mit Gas. Vor etwa 10 Jahren wurde dieser Markt erschlossen. Heute können regionale Anbieter Ihre Dienstleistungen und Produkte in der gesamten Bundesrepublik anbieten. Wer bereits mit Gas heizt, jedoch mit den Kosten nicht einverstanden ist, kann relativ einfach den Gasanbieter wechseln.

Gasanbieter stellen Ihre Energie, in diesem Fall das Gas, den Kunden in Deutschland zur Verfügung. Gas ist natürlich auch in anderen Ländern sehr beliebt und die Nachfrage steigt jährlich an. Sie möchten den Gasanbieter wechseln?
Das ist heute überhaupt kein großes Problem mehr. Hierfür ist es aber wichtig, dass Sie die Angebote der verschiedenen Gasanbieter vor dem Wechseln prüfen.

Ein im ersten Moment günstiges Angebot muss sich auf längere Sicht gesehen nicht immer als gute Wahl herausstellen. Viele Gasanbieter verheimlichen den potenziellen Neukunden häufig weitere anfallende Kosten. Diesen Umstand hat der objektive Test und Vergleich der Experten ergeben. Sollten auch Sie in die Kostenfalle getappt sein, können Sie den Gasanbieter aufgrund gelockerter Kündigungsfristen, relativ einfach wechseln.

Warum viele Kunden den Gasanbieter wechseln?

Alles wissenswerte aus einem Gasanbieter wechseln TestGas ist lukrativer denn je, denn es ist im Vergleich zu anderen Energiequellen um ein Vielfaches günstiger. Gefahren lauern mit der Nutzung von Gas heute ebenfalls keine mehr. Hierfür sorgen die modernen und TÜV geprüften Gasthermen. Sollten Sie jedoch mit Ihrem Tarif des Gasanbieters nicht zufrieden sein, können Sie den Anbieter wie bereits erwähnt innerhalb weniger Minuten wechseln.

Hierfür müssen Sie eigentlich nur ein Kündigungsschreiben verfassen und einen Vertrag mit dem neuen Gasanbieter abschließen. Wie das alles genau funktioniert und was Sie beim Wechseln noch alles berücksichtigen sollten, erfahren Sie selbstverständlich im nachfolgenden Gas Test und Vergleich für das Jahr 2019. Aus diesen Gründen wechseln viele Kunden den Gasanbieter:

  • zu hohe jährliche Kosten
  • schlechter Service

Die Gründe warum Kunden den Gasanbieter wechseln können natürlich auch ganz anderer Natur sein. Wichtig beim Wechseln ist aber, dass Sie sich die Konditionen des neuen Gasanbieters sehr genau ansehen. Ein augenscheinlich gutes und kostengünstiges Angebot kann sich auch zur Kostenfalle entpuppen. Leider gibt es auch bei den Gasanbietern noch einige schwarze Schafe, die mit tollen Angeboten und Aktionen auf Kundenfang gehen. Damit Sie am Ende jedoch nicht eine teurere Gasabrechnung als wie beim alten Gasanbieter in Händen halten, sollten Sie sich nachfolgenden Test der Gasanbieter etwas näher zu Gemüte führen.

Wie funktioniert ein Gasanbieter wechsel im Test und Vergleich?Was Sie höchstwahrscheinlich nicht wissen ist, dass es allein in Deutschland über 900 Anbieter für Gas gibt. Eine sehr hohe Zahl und somit kann sich das Wechseln von einem Gasanbieter zum nächsten in einigen Fällen als zeitaufwändiger herausstellen als anfangs angenommen und gedacht. Ein großer Vorteil ist heute, dass Sie sich nicht mehr für einen regionalen Gasanbieter entscheiden müssen. Sie möchten wechseln?

Dann müssen Sie sich nicht mehr für einen Gasanbieter aus der Wohngemeinde entscheiden. Selbst wenn Sie in Hamburg wohnen und einen Gasanbieter der in München ansässig ist, können Sie relativ einfach zu diesem wechseln. Dennoch sollte Sie sich zuvor einen guten Überblick verschaffen und verschiedene Dinge und Punkte im Augen behalten. Auf folgende Kriterien kommt es beim Wechseln von einem Gasanbieter an:

  • transparente Kosten
  • guter Kundenservice
  • keine hohen und unerwarteten Zusatzkosten

Die Entwicklung des Gaspreises in den letzten Jahren

Die unabhängigen Experten die sich diesem Test gewidmet haben, haben sich natürlich auch die Preisentwicklung von Gas in den letzten Jahren sehr genau angesehen. Erstaunlicherweise, sind die Erhöhrungen der Gasanbieter in den letzten fünf Jahren relativ gering. Wenn die Preiserhöhungen mit Öl verglichen werden, dürfen sich Kunden der Gasanbieter freuen. Wenn Sie von einem Ölofen auf einen Gasofen wechseln möchten, werden Sie Ihren Augen wohl kaum trauen. In der Gegenüberstellung ergab sich, dass Sie bis zu 50 Prozent an Heizkosten einsparen können.

Was ist ein Gasanbieter wechsel Test und Vergleich?Hierfür dürfen Sie sich jedoch nicht für irgendeinen Gasanbieter entscheiden, denn auch unter den Unternehmen für Gas und Strom gibt es erhebliche Preisunterschiede. Die Zulieferer von Gas möchten natürlich auch Geld verdienen und somit ist eine Differenz bei den Preisen und Tarifen ganz logisch. Gas wird in Kilowattstunden gemessen und in den letzten Jahren sind die Preise für 1 Kilowattstunde eigentlich relativ gleich geblieben.

Sie müssen mit einem Preis pro Kilowattstunde von etwa 5 bis 8 Cent rechnen. Je nach Anbieter, können sich durchschnittliche Kosten von Euro 500,00 bis Euro 800,00 pro Jahr ergeben. Wie Sie sehen, ist die Spanne relativ groß und somit sollten Sie bevor Sie den Gasanbieter wechseln auch einen Vergleich der Konditionen durchführen.

Fakt ist aber, dass die Preise bei einem Gasanbieter in den letzten fünf Jahren sehr konstant geblieben sind. Werden die Gaspreise mit den Ölpreisen verglichen, so sind die Preise von Öl in den letzten fünf Jahren etwa um 50 Prozent angestiegen. Diese Preiserhöhung sorgt in vielen Haushalten natürlich für eine sehr hohe Rechnung. Für einige ist diese einfach zu hoch und sie überlegen deshalb, zu einem Gasanbieter zu wechseln.

Diese Kosten sollten Sie einplanen

Wer den Gasanbieter wechseln möchte, hat in der heutigen Zeit viele Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung. Ob es sich um eine Empfehlung eines Freundes oder Bekannten handelt oder ob Sie sich selbst nach einem kostengünstigen Gasanbieter umsehen, wer wechseln möchte, wird sicherlich nicht lange suchen müssen.
Der Konkurrenzkampf der einzelnen Gasanbieter ist groß und somit für Sie natürlich ein Vorteil. Schlussendlich wollen die Gasanbieter Sie als Kunden gewinnen und somit werden Sie einem Wechsel lukrativ gestalten wollen. Beobachten Sie dieses Phänomen einmal ganz bewusst.

Vorteile aus einem Gasanbieter wechseln TestvergleichOb in den Werbeeinschaltungen oder in diversen Zeitschriften, die Gasanbieter sind heute überall mit Ihren Versprechen vertreten. Die Werbeabteilungen der Gasanbieter arbeiten auf Hochtouren, denn das Geschäft mit Gas ist so lukrativ wie nie zuvor. Aufgrund der zahlreichen Anbieter, drücken die Gasanbieter ihre Preise immer wieder selbst. Zudem ist Gas auch weitaus einfacher herzustellen als etwa Öl. Die Ölreserven neigen sich langsam aber sicher dem Ende zu und somit steigen die Preise für den Rohstoff Öl auch laufend an.

Mit der Erschließung des Gasmarktes vor über 10 Jahren, ergaben sich für Kunden komplett neue Möglichkeiten. Der wohl wichtigste Lieferant an Gas ist Russland. In der Vergangenheit gab es jedoch immer wieder Unstimmigkeiten und Streitigkeiten mit Russland. Somit stieg der Gaspreis vor etwa drei Jahren ein wenig an. Heute ist der Gaspreis wieder dort wo er einmal war. Dennoch sollte Ihnen auch ins Bewusstsein gerufen werden, dass die Gaspreise nicht immer so günstig bleiben werden wie heute. Wichtig ist auch, dass Sie sich für eine neue und moderne Gas Therme entscheiden.

Diese ist ebenfalls dafür verantwortlich wie günstig oder in einigen Fällen wie teuer, die Jahresabrechnung werden wird. Sie werden sich nun aber natürlich fragen, mit welchen Kosten nun zu rechnen ist?
Bevor Sie also den Gasanbieter wechseln, sollten Sie sich die Tarife ganz genau ansehen. Mit diesem Vergleich der Gasanbieter sind Sie auf der finanziell sicheren Seite, denn alle Anbieter die Sie in der Bestenliste finden, konnten den strengen Testkriterien gerecht werden. Die Stabilität bei den Preisen in den letzten Jahren, wurde bei diesen Anbietern ganz genau geprüft und getestet.

Nach diesen Testkriterien werden Gasanbieter Wechsel bei uns verglichenDie genauen Kosten können natürlich nicht ganz genau geklärt werden, denn selbst wenn Sie zu dem günstigsten Gasanbieter wechseln, hängt der Verbrauch auch immer von der jeweiligen Wohnsituation ab. Hinzu gesellen sich die Umstände, um welche Art des Hauses oder Wohnung es sich handelt. Ein Niedrigenergiehaus oder ein Passivhaus wird sicherlich nicht so viel Energie und Wärme benötigen, wie ein Haus das bereits vor über 40 Jahren errichtet wurde.

Es müssen bei der Kostenermittlung also auch diese Fakten berücksichtigt werden. Dennoch können Sie sicher sein, dass wenn Sie zu einem kostengünstigen Gasanbieter wechseln, Sie deutlich weniger bezahlen werden als wenn Sie weiterhin mit Öl oder Pellets heizen würden. Für ein Einfamilien Haus mit durchschnittlich 100 bis 150 Quadratmetern, belaufen sich die jährlichen Gaspreise auf etwa Euro 600,00 bis Euro 1.000,00. Eine genaue Kostenkalkulation können Sie jedoch mit Hilfe der kostenlosen Gasrechner im Internet durchführen.

So ergeben sich die enormen Unterschiede bei den Anbietern für Gas

Unterschiede von verschiedenen Gasanbieter wechseln im TestGasanbieter ist nicht gleich Gasanbieter. Zu diesem Ergebnis sind die objektiven Experten im Test gekommen. Den Anbieter zu wechseln ist sicherlich sehr einfach, jedoch sollten Sie im Vorfeld einige Informationen einholen. Es wird Sie sicherlich interessieren, dass die Energiekosten in den letzten Jahren deutlich angestiegen sind. Die Kosten für Wärmestrom und auch für Heizöl sind schon fast explodiert. Lediglich Erdgas bleibt auf einem gewissen Level und somit wird die jährliche Gasrechnung auch keinesfalls eine böse Überraschung. Heizöl ist in den letzten Jahren um bis zu 40 Prozent angestiegen. Wer mit Pellets heizt, der musste in den letzen vier Jahren eine Erhöhung von etwa 25 Prozent in Kauf nehmen.

Die einzige Ausnahme ist und bleibt Erdgas. Die Gasanbieter haben in den letzten vier Jahren die Preise lediglich um etwa 12 Prozent erhöht. Besonders in die Höhe gegangen ist Wärmestrom. Hier gab es eine Erhöhung der Preise um bis zu 50 Prozent. Experten haben sich die Gasanbieter allesamt genau angesehen. Sie können sicher sein, dass alle Anbieter in der Bestenliste in den nächsten zwei bis drei Jahren keine erheblichen Preiserhöhungen durchführen werden. Einige Gasanbieter erhöhen stets am Jahresende die Preise. Das hängt damit zusammen, dass die Anbieter ganz spezielle Verträge mit den Gaslieferanten haben.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis vom Gasanbieter wechseln Testsieger im Test und VergleichEin sehr interessantes Detail ist, dass die Bundesrepublik Deutschland der fünftgrößte Gasverbraucher der Welt ist. Ein Großteil des Verbrauchs wird durch Importe abgedeckt. Statistiken ergaben, dass etwa 90 Prozent des verbrauchten Gases aus dem Ausland stammen. Der Großteil natürlich wenig überraschend aus Russland. Dicht gefolgt von Norwegen, den Niederlanden und Großbritannien. Mit langfristigen Verträgen, wird das Gas dann durch heimische Anbieter vertrieben. Die enormen Preisunterschiede lassen sich also auf die Verträge mit den Lieferanten erklären. Ein durchschnittlicher Haushalt verbraucht jährlich etwa 15.000 bis 20.000 Kilowattstunden Gas.

Wer sich dazu entscheidet, von der Grundversorgung zu einem günstigen Gastarif zu wechseln, kann nach Einschätzung der Experten jährliche Kosten von bis zu Euro 500,00 einsparen. Verbraucherschützer raten den Kunden dazu, die Kosten der einzelnen Gasanbieter regelmäßig zu überprüfen und im Bedarfsfall zu wechseln. Die Tests zeigen deutlich, dass Gasverbraucher die sich nun in der Grundversorgung befinden, auf alle Fälle wechseln sollten.

Gaspreise während der Vertragslaufzeit sollten stabil bleiben

Gasanbieter wechsel Testsieger im Internet online vereinbarenDie Gesetzeslage wurde besonders bei den Kündigungsfristen deutlich gelockert. Wie der Vergleich der Gasanbieter zeigte, heben zu Jahresende einige Gasanbieter die Preise an. In solchen Fällen sollten Verbraucher vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Es wurde schlussendlich auch im Test bewiesen, dass viele Gasanbieter die Preise stabil halten. Bevor Sie den Gasanbieter wechseln prüfen Sie, ob während der Mindestlaufzeit die Preise für Gas auch stabil gehalten werden.

Alle notwendigen Informationen zu diesem Thema erhalten Sie fast immer auf der Homepage der einzelnen Gasanbieter. Wenn Sie unbedingt wechseln wollen oder aufgrund einer zu hohen Gasrechnung auch müssen, erkundigen Sie sich nach der Stabilität der Tarife und Preise. Es gibt im Internet viele Berichte, Tests und Vergleich, dies sich mit den gewohnten Preisanhebungen sehr ausführlich befassen. Damit Sie nach einem Wechsel nicht in die Kostenfalle tappen, ist eine gründliche Recherche und Informationseinholung bei den Anbietern sinnvoll.

Informationen zu den 7 bekanntesten Anbietern für Gas

Wie in diesem Vergleich angesprochen, gibt es in der Bundesrepublik Deutschland mittlerweile weit über 900 Anbieter für Gas. Es ist deshalb nicht einfach, das ideale Angebot zu finden. Wer sich mit dem Thema Gas noch nicht ausführlicher beschäftig hat, wird aufgrund des sehr großen Gasmarktes rasch die Übersicht verlieren. Lassen Sie sich jedoch nicht dazu hinreißen, dass Sie sich dann für irgendeinen Gasanbieter entscheiden. Wechseln Sie erst dann, wenn Sie mit den Konditionen und den Leistungen des jeweiligen Anbieters bestens vertraut sind. Damit Sie nicht zu einem falschen Gasanbieter wechseln, werden Ihnen nachfolgen die bekanntesten und auch besten Gasanbieter für Deutschland vorgestellt.

Folgende Gasanbieter konnten mit einem guten Preis- und Leistungsverhältnis überzeugen:

  • E.ON
  • Vattenfall
  • LichtBlick
  • Extra Energie
  • Innogy
  • Yello Strom
  • Grünwelt Energie
 E.ONGas von einem der bekanntesten Anbieter in Deutschland

Sicherlich ist jedem Bundesbürger dieser Energiekonzern ein Begriff. Die Gründung erfolgte am 16. Juni 2000 und seither ist der Erfolg von diesem Unternehmen eigentlich kam noch aufzuhalten. Wie der Test der Gasanbieter 2019 gezeigt hat, ist E.ON auch im kommenden Jahr einer der kostengünstigsten Anbieter für Gas. Besonders positiv ist, dass dieses Unternehmen die Preise in den letzten Jahren äußerst stabil gehalten hat.

Wenn Sie also zu einem guten, zuverlässigen und günstigen Gasanbieter wechseln möchten, ist E.ON mit Hauptsitz in Essen sicherlich eine sehr gute Wahl. Der Jahresumsatz ist mittlerweile auf geschätzt 40 Millionen Euro angestiegen. Der Energiekonzern aus Deutschland ist Arbeitgeber von ca. 45.000 Personen. Auf der Seite www.eon.com erhalten Sie alle notwendigen Informationen zu diesem Unternehmen aus Deutschland.

 Das Unternehmen Vattenfall – Energiekonzern aus dem Ausland

Dieses Unternehmen stammt aus Schweden und wurde bereits im Jahr 1909 gegründet. Nach eigenen Angaben, ist Vattenfall heute der fünftgrößte Erzeuger für Strom in Europa. Hinter dem Firmennamen verbirgt sich der deutsche Begriff Wasserfall. Mit knapp 30.000 Mitarbeitern, ist der Energiekonzern Vattenfall einer der größten und auch umsatzstärksten Betriebe in Schweden. Vattenfall beliefert auch zahlreiche Anbieter in der Bundesrepublik Deutschland.

Die Preise von Vattenfall konnten im Test überzeugen und auch die Stabilität der Gaspreise sollte an dieser Stelle nochmals deutlich hervorgehoben werden. Wenn Sie sich für den Gaslieferer Vattenfall entscheiden, müssen Sie sich mit regelmäßigen Preiserhöhungen nicht ärgern. Eine faire und transparente Preispolitik ist dem Unternehmen aus Schweden ganz besonders wichtig. Der Energiekonzern hat kürzlich veröffentlicht, dass etwa 15 Millionen Kunden in Europa Energie von Vattenfall beziehen.

 LichtBlick – wechseln Sie zu einem bekannten Strom- und Gasanbieter aus Deutschland

Der Energiekonzern LichtBlick, wurde im Dezember 1998 gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Hamburg. LichtBlick gehört zu den bekanntesten und auch größten Energieanbietern in Deutschland. Etwa 100.000 Kunden beziehen Gas von diesem Unternehmen. Der jährliche Umsatz kann sich sehen lassen, denn dieser beläuft sich auf mittlerweile über 700 Millionen Euro. Verhältnismäßig gering ist die Mitarbeiteranzahl. Lediglich etwa 500 Mitarbeiter sind bei LichtBlick angestellt. Dennoch ist dieses Energieunternehmen in der Bestenliste 2019 zu finden. Vergleichen Sie die Preise und wechseln Sie gegebenenfalls zu LichtBlick. Beziehen Gas und Strom direkt aus Deutschland.

 Extra Energie – auch auf dem Gasmarkt gibt es Discounter

Nicht nur bei den Lebensmitteln gibt es Discounter. Wie der Test sowie der Vergleich zeigten, gibt es auch Billiganbieter bei Strom, Wasser und Gas. Der Energiekonzern Extra Energie, ist seit dem Jahr 2009 verfügbar und konnte sich in den wenigen Jahren zu einem der größten und auch umsatzstärksten Konzern auf diesem Gebiet entwickeln. Die Gründe für diesen rasanten Aufstieg lassen sich sicherlich auf die attraktiven Preise für Gas zurückführen.

Im Vergleich konnte der Energiekonzern Extra Energie jedoch nicht nur mit einer günstigen Preisgestaltung überzeugen. Der Kundenservice ist kompetent und steht den Verbrauchern nahezu rund um die Uhr zur Verfügung. Der Jahresumsatz von Extra Energie beträgt nach eigenen Angaben bereits über 1 Milliarde Euro. Wer sich für den Gasanbieter Extra Energie entscheidet, der wird garantiert eine gute Wahl getroffen haben. Über 1 Million Kunden kann der Konzern aus Deutschland bereits vorweisen. Wechseln auch Sie zu diesem sehr guten, kompetenten und preiswerten Energiekonzern mit Hauptsitz in Monheim.

 Tochtergesellschaft der RWE – Innogy ist einer der jüngsten Gasanbieter in Deutschland

Viele wechseln gerne zu bekannten und großen Gasanbietern. Das Unternehmen Innogy ist in Deutschland sicherlich noch sehr wenigen ein Begriff, denn es wurde erst im Jahr 2016 gegründet. Es handelt sich hierbei um ein Tochterunternehmen von RWE. Innogy hat seit der Gründung viele positive Erlebnisse hinter sich.

Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Essen und mittlerweile sind bei diesem Energiekonzern über 40.000 Mitarbeiter angestellt. Der Jahresumsatz von 40 Millionen Euro kann sich ebenfalls sehn lassen. Wer sich für einen guten und günstigen Gasanbieter interessiert, sollte sich die Leistungen und die Tarife von Innogy ansehen. Das Wechseln zu diesem Anbieter ist rasch erledigt und Sie können aufgrund der Testergebnisse sicher sein, dass Sie erheblich viel Geld einsparen können.

 Yello Strom – Bundesweiter Strom- und Gasanbieter mit Sitz in Köln

Die Yello Strom GmbH wurde 1999 gegründet und ist heute Arbeitgeber von etwa 100 Menschen. Das Unternehmen erwirtschaftet jährlich über 100 Millionen Euro. Yello Strom ist ein Tochterunternehmen von EnBW. Yello Strom ist der perfekte Ansprechpartner, wenn es um Strom oder Gas für private Haushalte geht. Der unabhängige Test durch Experten zeigte, dass der Energiekonzern Yello Strom sich gerechtfertigt unter den Testsiegern befindet. Auf der Homepage von Yello Strom finden Sie alle Informationen die für den Verbraucher notwendig sind. Sie möchten zu Yello Strom wechseln? Alle notwendigen Unterlagen hierfür können online ausgefüllt und übermittelt werden.

 Grünwelt Energie – bestens für Haushalte und kleinere Unternehmen zu empfehlen

Ein weiterer sehr guter Gasanbieter ist Grünwelt Energie. Im objektiven Vergleich wurde festgestellt, dass dieser Konzern sich mit seiner transparenten Preispolitik nicht zu Unrecht unter den besten Anbietern für Gas und Strom in Deutschland befindet. Sie möchten zu Grünwelt Energie wechseln und benötigen weitere Informationen? Die freundlichen und überaus kompetenten Mitarbeiter beraten Sie sehr gerne. Auf Wunsch, wird die Kündigung beim bisherigen Gasanbieter für Sie von der Grünwelt Energie durchgeführt. Sie haben sollten Sie sich entscheiden zu wechseln, damit überhaupt keine Arbeit. Lehnen Sie sich zurück und überlassen Sie die Kündigung der Grünwelt Energie.

 

Die oben angeführten Gasanbieter konnten im Test also absolut überzeugen. Stellt sich nur noch die Frage was Sie tun müssen, wenn Sie zu einem dieser Gasanbieter wechseln möchten?

So wechseln Sie den Gasanbieter – einfache und gut verständliche Anleitung

Wenn Ihnen die die Gas- oder auch die Stromrechnung als zu hoch erscheint, ist es zumeist höchste Zeit, den Anbieter zu wechseln. Besonders zu Jahresende flattern gern und häufig Ankündigungen der Gasanbieter ins Haus, dass es in den nächsten Monaten zu einer Preiserhöhung kommen wird. Diese Informationsschreiben sind jedoch zumeist äußerst geschickt verpackt und die Verbraucher brauche zumeist ein wenig, bis Sie die Erhöhung der Preise bemerken. Spätestens bei der kommenden Gasabrechnung fällt diese Tatsache jedoch auf. Der Bundestag hat vor einigen Jahren beschlossen, dass es eine verkürzte Kündigungsfrist gibt. Diese beträgt aktuell drei Wochen. Wer zu einem anderen Anbieter für Gas wechseln möchte, hat jedoch zumeist einige Bedenken und Sorgen.

Wie viel Euro kostet ein Gasanbieter wechsel OnlineWie funktioniert der Wechsel und ist eine aufrechte Gasversorgung gewährleistet? Diese und noch viele weitere Fragen werden auftauchen, wenn Sie zu einem anderen Gasanbieter wechseln möchten. Die Experten aus diesem Test können Ihre Bedenken jedoch rasch in Luft auflösen, denn wenn Sie wechseln möchten, haben Sie eigentlich nichts zu befürchten. Ganz im Gegenteil, der Wechsel zu einem anderen Gasanbieter ist heute in wenigen Minuten erledigt. Einige Gasanbieter bieten den Kunden sogar die Möglichkeit, dass sämtliche Formalitäten die für die Kündigung beim bisherigen Gasanbieter notwendig sind, für Sie zu erledigen.

Zudem wird Ihnen auch bei allen Anbietern für Strom und Gas zugesichert, dass die Versorgung auf alle Fälle bestehen bleibt. Sie werden zu Hause also niemals ohne Strom oder Gas sein. Wechseln auch Sie deshalb zu einem Anbieter, der Ihnen aufgrund der sehr günstigen Tarife eine enorme Kostenersparnis einbringen wird. Nachfolgend finden Sie alle Informationen, Tipps und Tricks die notwendig sind, wenn sie zu einem Anderen Gasanbieter wechseln.

Der erste Schritt wenn Sie wechseln möchten ist, dass Sie sich die Kostenaufstellung von Ihrem Alten Gasanbieter hernehmen.

Damit ein neuer und guter Gasanbieter gefunden werden kann, ist der jährliche Gasverbrauch ein wichtiger Punkt. Sobald ein passender Tarif bei einem Gasanbieter gefunden ist, benötigen Sie nur noch ein Kündigungsschreiben. Dieses finden Sie relativ einfach im Internet.

Es gibt eine Vielzahl an Vordrucke, mit denen der Vertrag bei einem Gasanbieter gekündigt werden kann. Ein kurzer Blick auf die Homepage des aktuellen Gasanbieters kann ebenfalls hilfreich sein. Die Anbieter stellen den Verbrauchern sämtliche Informationen online zur Verfügung, die bei einer Kündigung oder bei einem Wechsel notwendig sind.

Der Komfort beim Gasanbieter wechseln Testsieger im Test und VergleichFolgende Informationen werden bei einer Neuanmeldung oder Kündigung benötigt:

  • Vor- und Nachname
  • die genaue Anschrift
  • der genaue Name des aktuellen Gasanbieters
  • die Kundennummer beim aktuellen Gasanbieter
  • Zählerstand und die Zählernummer
  • Datum welches für den Wechsel angedacht ist

Diese Angaben sind notwendig, damit der alte Gasanbieter das Kündigungsschreiben auch zuordnen kann. Sollte es sich um eine Neuanmeldung handeln, sind diese persönliche Angaben für die Erstellung eines Kundenkontos notwendig. Auf der Seite der einzelnen Gasanbieter finden Sie mit Sicherheit alle notwendigen Formulare. Sollten Sie diese nicht finden, reicht wie die Praxis gezeigt hat, ein kurzer Anruf beim Gasanbieter oder Sie treten mit dem Anbieter per Mail in Kontakt.

Wer einen Gasanbieter wechseln möchte, muss also keinesfalls unzählige Formulare ausfüllen und lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Ein Wechsel von einem Gasanbieter oder eine Kündigung ist in der heutigen Zeit relativ rasch erledigt.
Zögern auch Sie nicht sofern die Gasrechnung zu hoch ist, zu einem anderen Gasanbieter zu wechseln

Gasanbieter wechseln – das sollten Sie noch beachten

Worauf muss ich beim Gasanbieter wechsel achten?Gasanbieter sind einfach und rasch zu finden. Bevor Sie sich jedoch dazu entschließen zu wechseln, sollten Sie einige Informationen über den jeweiligen Anbieter einholen. Geht es um einen Gasanbieter aus diesem Test, so müssen Sie so gut wie keine Bedenken haben. Ob es sich nun um E.ON, Yello Strom oder Extra Energie handelt, mit einem Wechsel zu einem dieser Gasanbieter werden Sie garantiert nicht in die Kostenfalle tappen.

Tarife ändern sich häufig und selbst wenn Sie bereits Kunde bei einem dieser Energieversorger sind, sollten Sie die aktuellen Konditionen und Tarife einmal überprüfen. Besonders bei älteren Verträgen lohnt sich eine aktuelle Gegenüberstellung in den meisten Fällen. Gasanbieter möchten natürlich immer neue Kunden gewinnen und bieten deshalb den Neukunden immer wieder besonders günstige Konditionen an. Selbst den treuen Stammkunden möchten die Gasanbieter mit einem kleinen aber feinen Bonusprogramm eine Freude bereiten.

Es kann durchaus Sinn ergeben, sich nach solchen Angeboten zu erkundigen. Sollte Ihnen der alte Gasanbieter einmal nicht entgegenkommen, können Sie eine Kündigung des Gastarifes androhen. In der Praxis zeigte sich, dass die Energieversorger die Kunden nicht verlieren möchten und deshalb zumeist einen Weg finden, damit die nächste Gasabrechnung etwas günstiger wird.

Lassen Sie sich also keinesfalls hinhalten und fordern Sie Ihre Rechte ein. Sollte ein Gasanbieter darauf nicht einsteigen, können Sie innerhalb weniger Minuten zu einem anderen Gasanbieter wechseln. So einfach ist das heute mit Strom und Gas.

Verabsäumung der Fristen, mit welchen Folgen ist zu rechnen?

Beste Hersteller aus einem Gasanbieter wechseln TestvergleichWie in diesem Test bereits angesprochen, möchten viele Kunden nicht wechseln, da Ängste und Sorgen bezüglich diverser Fristen bestehen. Sie müssen aber keinesfalls Angst haben, dass Sie irgendwelche Fristen verabsäumen können. Wenn Sie die Kündigung übermittel haben und bereits einen Neuantrag bei einem Gasanbieter eingebracht haben, werden Sie garantiert keinerlei Schwierigkeiten bekommen.

Wenn Sie jedoch auf Nummer sicher gehen möchten, überlassen Sie alle notwendigen Formalitäten den neuen Gasanbieter. Die im Test genannten Energiekonzerne übernehmen allesamt gerne die Kündigung bei Ihrem alten Gasanbieter. Wechseln war also noch nie so einfach und Sie müssen mit diesem Service an den Kunden auch keinerlei Bedenken haben.

So funktioniert der Wechsel zu einem anderen Gasanbieter:

  • Kündigungsschreiben ausfüllen
  • Neuen Gasanbieter kontaktieren
  • Formular für die Neuanmeldung ausfüllen und übermitteln

Diese Punkte sind bei einem Wechsel von einem Anbieter zu einem anderen zu beachten. Sie sehen, es ist überhaupt nicht schwierig und wird Sie garantiert vor keine unlösbare Aufgabe stellen den Gasanbieter zu wechseln.

Viele Informationen haben Sie bereits aus diesem Test der Gasanbieter bekommen. Auf der Website der Anbieter für Gas, werden Sie ebenfalls noch einige Tipps und Ratschläge erhalten.

Ein Blick in die Vergleichsportale kann ebenfalls lohnenswert sein. Schauen Sie sich einfach die Bewertungen von Kunden an und lassen Sie sich die derzeitigen tollen und günstigen Angebote einmal in Ruhe durch den Kopf gehen. Die kostenlosen Gasrechner im Internet werden Ihnen zeigen, bei welchem Anbieter Sie Gaskosten einsparen können. Sie werden mit Sicherheit immer wieder einen Anbieter für Gas finden, der mit günstigen Tarifen überzeugen kann.

Wissenswertes über das Thema Gasanbieter wechseln

Die Handhabung vom Gasanbieter wechseln Testsieger im Test und VergleichLänder die Gas importieren, sind zumeist vom Lieferanten Russland abhängig. Zumindest in solchen Fällen, wenn diese Länder in Europa liegen. Immer wieder gibt es Streit und Russland droht, den Gashahn abzudrehen. Werden die Unstimmigkeiten nicht behoben, so erfolgt zumeist eine Reduktion der Gaslieferung. Deutschland ist nach aktuellen Statistiken besonders stark von Russland abhängig wenn es um die Zulieferung von Gas geht. Wie zu Beginn angesprochen, wird in Deutschland das Gas in über 90 Prozent der Fälle aus dem Ausland bezogen. Ganz so dramatisch wie es in vielen Berichten und Statistiken zu lesen ist, ist es in der Praxis nicht.

Deutschland hat in den letzten Jahren etwa 54 Milliarden Kubikmeter Erdgas von Gazprom bezogen. Von einer Abhängigkeit von Russland will die Regierung aus Deutschland dennoch nichts wissen. So einfach und leicht ist es jedoch nicht, denn in Deutschland wird Gas in fast 50 Prozent der Fälle aus Russland importiert. Die Bundesrepublik Deutschland kommt immer wieder mit dem Argument, dass in Ländern wie Tschechien oder Österreich der Anteil von russischem Gas weitaus höher ist. Fakt ist aber auch, dass wenn Russland die Zulieferung aus welchen Gründen auch immer stoppt, es zu einem großen Problem in Deutschland kommen würde.

Die Russen wären auf der anderen Seite jedoch auch wieder verrückt, wenn die Zulieferung nicht mehr erfolgen würde.

Das Geschäft mit Gas ist für den Staat Russland äußerst lukrativ und somit handelte es sich zumeist immer wieder nur um heiße Luft, wenn Präsident Putin einmal mehr mit dem Abdrehen der Gasleitung nach Deutschland gedroht hat.

W-Fragen zum Thema Gasanbieter

Warum lohnt sich der Wechsel auf Gas?

Wo einen günstigen und guten Gasanbieter wechseln tätigenDie Energiequellen werden immer teurer. Wer mit Öl heizt, musste in den letzten Jahren enorme Preisanhebungen in Kauf nehmen. Pellets ist nicht viel günstiger. Lediglich der Preis für Gas ist seit mehreren Jahren sehr stabil.

Was kostet es mit Gas ein Einfamilienhaus zu beheizen?

Diese Frage ist schwierig, denn die Kosten hängen von verschiedenen Faktoren ab. Betrifft es einen Neubau oder ist das Haus bereits über 40 Jahre alt? Die Dämmung spielt bei der Kostenfrage eine entscheidende Rolle. Durchschnittlich bezahlt ein Haushalt für das Heizen mit Gas jährlich etwa Euro 700,00 Euro. Wer mit Öl heizt muss mit deutlich höheren Kosten rechnen.

Warum ist das Heizen mit Gas so interessant?

Natürlich sind die günstigen Preise dafür verantwortlich. Jeder Haushalt achtet auf die Kosten und möchte natürlich wenn möglich, diverse Einsparungen durchführen. Wer sich für eine moderne Gas Therme entscheidet, kann vergleichsweise zu anderen Energiequellen erhebliche Kosten einsparen.

Welche Gasanbieter gibt es in Deutschland?

Alle Erfahrungen vom Gasanbieter wechseln Testsieger im Test und VergleichIn der Bundesrepublik Deutschland finden Sie über 900 Gasanbieter. Ein Großteil wird dabei aus dem Ausland importiert. Wenn sie den Gasanbieter wechseln möchten, werden Sie eine große Auswahl vorfinden. Ob nun Grünwelt Energie, E.ON oder Yello Strom, einen Gasanbieter in Deutschland zu finden ist ein Kinderspiel.

Welche Voraussetzungen müssen für einen Wechsel erfüllt werden?

Sie haben die hohe Heizkostenabrechnung satt? Entscheiden Sie sich für Gas als Heizquelle und sparen Sie viele Kosten. Jeder kann in Deutschland heute mit Gas seine Wohnung oder sein Haus beheizen.

Wo finden Sie die Gasanbieter?

Wer sich für ein Produkt oder eine Dienstleistung interessiert, erkundigt sich in den meisten Fällen über das Internet. Anbieter für Strom, Wasser und Gas werden Sie also relativ einfach online finden.

Was ist bei einem Wechsel zu tun?

Ein Wechsel des Anbieters ist innerhalb kurzer Zeit erledigt. Füllen Sie das Kündigungsschreiben aus und übermitteln Sie dem ausgewählten Anbieter Ihre Neuanmeldung. Schon ist der Wechsel vollzogen.

Wie lange ist die Kündigungsfrist?

Das Testfazit zu den besten Anbietern aus der Kategorie Gasanbieter wechselnDer Bundestag hat die Kündigungsfristen auf drei Wochen verkürzt. Für die Verbraucher eine deutliche Verbesserung, denn zuvor betrug die Kündigungsfrist drei Monate.

Welche Informationen sind wichtig?

Ein kostengünstiges Angebot zu finden ist das Ziel eines jeden Verbrauchers. Damit das auch geschafft werden kann, müssen im Vorfeld einige Informationen gesammelt werden. Mit den Gasrechnern im Internet, werden Sie aufgrund Ihres aktuellen Gasverbrauchs zügig einen guten Anbieter für Gas finden. Achten Sie auch darauf, dass der auserwählte Gasanbieter in den letzten Jahren die Kosten stabil gehalten hat.

Warum ist das Heizen mit Gas nicht gefährlich?

Die Technik ist weit fortgeschritten und mit einer modernen Gas Therme müssen Sie sich über ein Leck an der Leitung keine Sorgen machen. Unfälle mit Gas sind die Seltenheit und wenn Sie sich zusätzlich mit einem Gasmelder ausstatten, haben Sie überhaupt nichts zu befürchten.

Fazit – Gasanbieter wechseln

Welche Arten von Gasanbieter wechseln gibt es in einem Testvergleich?Am Ende von diesem Vergleich kann gesagt werden, dass wer sich für das Heizen mit Gas entscheidet, eine enorme Kostenersparnis holt. Für die Aufbereitung von Warmwasser oder die Benutzung von einem Gasofen, werden Sie in Deutschland rasch einen attraktiven Preis finden können. Der Wechsel von einem Anbieter zu einem anderen ist heute rasch durchgeführt. Das Internet hat auf diesem Gebiet für eine enorme Erleichterung gesorgt. Seit nunmehr über 10 Jahren wird Gas in Deutschland immer interessanter und das lässt sich sicherlich nicht nur auf die günstigen Preise zurückführen.

Dennoch sollte hier nochmals klar und deutlich angesprochen werden, dass die Gaspreise in der Vergangenheit sehr stabil geblieben sind. Wer mit Öl heizt musste Preiserhöhungen von über 40 Prozent in Kauf nehmen und mit Pellets wurde es ebenfalls nicht günstiger Im Vergleich zu diesen Heizmethoden, ist Erdgas überaus günstig. In den letzten fünf Jahren wurden die Preise etwa 10 bis 12 Prozent angehoben. Bezahlen Sie für Ihre Energie keinesfalls zu viel und wagen auch Sie den Schritt zu der Energiequelle Erdgas. Die gute Verfügbarkeit und die unzähligen Angebote werden Sie überzeugen können.

Links und weitere Quellen