In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Solar Powerbanks im Test auf rp-online.de
Getestete Produkte 5
Investierte Stunden 23
Ausgewertete Studien 19
Gelesene Rezensionen 289

Solar Powerbank Test 2019 • Die 5 besten Solar Powerbanks im Vergleich

Auch unterwegs immer einen gut aufgeladenen Akku zu haben, ist sehr praktisch. Mit einer Solar Powerbank ist man unabhängig von Steckdosen und Ladestationen, denn das kleine Gerät bedient sich der Sonnenenergie. So muss man auch auf Reisen oder beim Camping nie Angst vor einem leeren Akku haben. Das hat auch das Redaktionsteam des objektiven, zertifizierten und DE-weit bekannten Verbraucherportals ExpertenTesten überzeugt und es veranlasst, umfassende Vergleichsergebnisse, Tests und Kundenstimmen im Internet zu lesen und zu sammeln. Heraus kam eine umfangreiche Vergleichstabelle der besten Solar Powerbanks, die es heute gibt. Leben Sie nachhaltig und sparen Sie durch den Blick in die Tabelle, um die für Sie geeignete Solar Powerbank zu finden.

Solar Powerbank Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist eine Solar Powerbank und wie funktioniert sie?

Was ist ein Solar Powerbank Test und Vergleich?Die portablen Ladestationen für Akkus können unabhängig vom Stromnetz unterwegs aufgeladen werden. Im Test hat sich die Solar Powerbank vor allem bei Outdoor-Touren bewähren, kommt aber auch bei rEisen im Vergleich zu anderen Powerbanks oft zum Einsatz.

Mit der Solar Powerbank können mobile Endgeräte wie Smartphones, MP3-Player, Tablet-PCs und in manchen Fällen sogar die Akkus von Digitalkameras, GoPro-Kameras und ähnlichen Geräten aufgeladen werden.Welche Geräte mit der Powarbank geladen werden können, hängt von den Kapazitäten ab. Solar Powerbanks können mehr oder weniger schnell im Sonnenlicht aufladen, abhängig von der Ausrichtung und der verbauten Technik.

Die Solar Geräte sind aber immer so klein, dass sie sich im Vergleich zu anderen Technologien sehr gut transportieren lassen. Sie sind leichtgewichtig und handlich. Die verbauten Solarmodule wandeln das Sonnenlicht in Energie um. Das ist vor allem im Freien sehr praktisch, was den Einsatz der Solar Powerbank beim Trekking, Camping, im Urlaub und auf Wanderungen erklärt.

Ob die Solar Powerbank wirklich strahlenden Sonnenschein benötigt oder auch bei bewölktem Himmel geladen werden kann, hängt von der verbauten Technologie ab. viele Geräte sind hybrid, sie können also auch alternativ aus der Steckdose oder über USB ihren Strom beziehen.

Welche Arten von Solar Powerbank gibt es?

Welche Arten von Solar Powerbank gibt es in einem Testvergleich?Die verschiedenen Arten der Solar Powerbank unterscheiden sich im Vergleich vor allem hinsichtlich der Leistung, der Ladezeit und der Abgabe von Energie. Einfach Versionen besitzen nur eine kleine von Solarzellen abgedeckte Fläche, so dass das kleine und leichte Gerät relativ lange Zeit benötigt, um genügend Ladung für beispielsweise eine Akkuladung für das Smartphone zu bekommen. Allerdings haben die verschiedenen Hersteller inzwischen auch weniger kompakte Geräte entwickelt: Faltbare Solarpaneele sind immer noch klein und handlich auf Reisen dabei, haben eine größere Fläche. Aufgefaltet in der Sonne laden sie sehr schnell und benötigen weniger als die 30 bis 100 Stunden, die bei kleinen Geräten im Test normal sind. 20 Stunden oder weniger reichen aus. Die Geräte mit Faltstruktur erreichen bis zu 10.000 mAh.

Sie können genutzt werden, um das Smartphone mehrmals aufzuladen, stehen aber auch für Tablet PC, GPS-Gerät und Digitalkamera zur Verfügung. Ferner unterscheiden die verschiedenen Studien im Test nach der Größe der Geräte, nach Gewicht und damit nach Mobilität. Manche Solar Powerbank kann mit erweiterteren Solarmodulen ausgestattet werden: Mehrere Paneele gekoppelt fangen natürlich mehr Sonnenenergie ein.

Die Vorteile der Solar Powerbank liegen im Test bei der mobilen Stromversorgung von Kleingeräten auch da, wo es keine Steckdose gibt. Das Tageslicht reicht bei vielen Geräten zum Aufladen aus, es muss kein wolkenfreier Himmel sein. Da die Geräte mit Pufferspeichern ausgestattet sind, kann die Energie bei Bedarf genutzt werden.

Die kompakte Form und das geringe Gewicht der Solar Powerbank sind weitere Vorteile. Im Vergleich der Geräte untereinander zeigen sich aber auch Nachteile: Selbst die beste Solar Powerbank hat nur eine eingeschränkte Kapazität, und die Ladezeit ist immer relativ lang.

Kurzinformation zu führenden 7 Herstellern und Marken

Die Solar Powerbank ist nun schon seit einigen Jahren auf dem Markt und von unterschiedlichen, mehr oder weniger vertrauenswürdigen Herstellern erhältlich. Die Geräte haben immer ihren Preis: Sollten Sie im Internet eine erstaunlich günstige Solar Powerbank angeboten bekommen, die im Test angeblich beste Ergebnisse erzielt, aber nur ein Zehntel der üblichen Preise kostet, lassen Sie die Finger davon.

Die Geräte werden auch in Fernost produziert und auf dem deutschen Markt zu Spottpreisen verkauft – vertrauenswürdig ist das nicht, im Gegenteil. Die Geräte sind weder sicher, noch effizient. Damit Sie die im Vergleich für Sie beste Solar Powerbank finden, stellen wir Ihnen die sieben führenden Hersteller und Marken vor.

  • EasyAcc
  • SIStech
  • Anker
  • Xtorm
  • JETech
  • RAVPower
  • Poweradd
EasyAcc gibt es seit 2008. Das inzwischen recht erfolgreiche Unternehmen hat seinen Stammsitz in Hongkong und produziert alle möglichen Produkte für Smartphones, Tablet PCs und Notebooks.
Bei SIStech aus der Schweiz bekommen Sie hervorragende Qualität: Das Unternehmen ist auf wiederaufladbare Batterien sowie intelligente Ladegeräte und mobil einsetzbare Solarmodule spezialisiert. Kein Test ohne die Solar Powerbank von SIStech, die mit großen Kapazitäten und Langlebigkeit punktet.
Anker Innovationskräfte ist weltweiter Marktführer in Sachen Ladetechnologien. Die modernen Geräte des Herstellers können mobil wie auch stationär eingesetzt werden.
Das Unternehmen Xtorm ist Teil des niederländischen A-solar und entwickelt mobile Geräte, die Energie perfekt managen. Moderne Solarprodukte von Xtorm passen sich an alle USB-Geräte an, und das Unternehmen liefert sämtliche nötigen Kabel, Adapter und USB-Hubs.
Auch JETech bietet die SolarPowerbank mit praktischer Ausstattung, guter Leistung und kurzen Ladezeiten. Der Ausgangsstrom ist zuverlässig, so dass die Geräte des Herstellers im Test grundsätzlich gut beurteilt werden.
RAVPower ist auf Ersatzakkus und Netzteile für Laptops und Handys spezialisiert, führt aber auch Solar Powerbanks und andere Powerbanks. Seit 2011 gibt es den Hersteller, der sich weltweit bereits einen hervorragenden Ruf erarbeiten konnte.
Auch Poweradd gibt es noch nicht lange: Seit 2010 mischt die Marke in der Elektronikbranche mit. Die Powerbanks des Herstellers sind benutzerfreundlich, leicht zu handhaben und im Vergleich mit anderen Produkten umweltbewusst. Im Test fallen die Geräte als effizient auf.

So wird die Solar Powerbank getestet

Welche Solar Powerbank kann was, warum und wie kann sie es, und wie unterscheidet sie sich im Test von anderen Geräten? Für Sie als Verbraucher/-in sind diese Fragen nicht leicht zu beantworten, für den Kauf Ihres Geräts aber wichtig. RP-Vergleich hat sich der Fragen angenommen. Für den Kauf der Solar Powerbank ist wichtig, wie sie eingesetzt wird und wie hoch die Beanspruchung aller Voraussicht nach sein wird. Das Gerät sollte für Sie als Nutzer oder Nutzerin leicht zu bedienen sein und Ihnen den Alltag erleichtern.

Leistungsdaten spielen also genauso eine Rolle wie die “Softskills” der Geräte. Und natürlich ist auch wichtig, welche Bedingungen herrschen müssen, damit das Gerät überhaupt arbeitet.

Kriterien

Diese Testkriterien sind in einem Solar Powerbank Vergleich möglichWenn Sie eine Solar Powerbank suchen, achten Sie natürlich erst einmal auf die Leistungsfähigkeit und die Spannung. Die Spannungsdaten sagen Ihnen ,wie die Gesamtleistung aussieht. Meist haben die Geräte 5 oder 7, manchmal 12 Volt. Das Smartphone laden Sie mit 5 Volt auf bei 1 bis 2,5 Ampere.

Sollte die Powerbank auch genutzt wende, um ein Laptop zu Ladung, müssen es schon 12 Volt sein. Ist die Spannung höher, können Sie ohne Leistungseinbußen auch mehrere Geräte gleichzeitig laden. Die Leistung wird in Milliamperestunden (mAh) angegeben. Hier finden Sie Leistungsklassen von 5.000, 10.000 oder 15.ooo mAh, manchmal auch 20.000 mAh.

Der dritte wichtige Punkt ist die Ladegeschwindigkeit. Je größer das zur Verfügung stehende Solarpaneel, desto schneller lädt die Powerbank. Da Sie das Gerät mobil nutzen wollen, sollten Sie als viertes Kriterium im Vergleich auf das Format der Solar Powerbank achten. Kleines Gewicht, kompakte Packmaße (auch bei faltbaren Geräten) sind optimal. Und das ist auch schon das fünfte Kriterium: Ist Ihr Solarpaneel faltbar? Falls ja, ist die Leistung größer. Allerdings sind die Kleinren, nicht faltbaren Geräte robuster.

Achten Sie auch auf die Strapazierfähigkeit: Die Solar Powerbank sollte für den Outdoorbereich grundsätzlich staubgeschützt, stoß- und wassergeschützt sein. Im Test sind das nicht alle Geräte. Besonders positiv fällt auf, wenn die Solarpaneele in einem schützenden Textil aus Polyester vernäht sind. Das macht sie im Test wetterbeständig. Ein Schutz gegen Überspannung und Kurzschluss gehört auch dazu. Der letzte wichtige Punkt bezieht sich auf die Nutzung. Sie sollten die Solarpaneele Ihrer Solar Powerbank möglichst flexibel befestigen können. Ösen, Karabiner und andere Elemente helfen dabei.

Ob Sie das Gerät nun hinten auf den Rucksack schnallen, am Zelt aufhängen oder in einer Astgabel aufstellen wollen: Es muss sich fixieren lassen, damit es nicht herunterfällt. Und natürlich sollten genau die Anschlüsse vorhanden sein, die Sie benötigen.

Häufige Mängel und Schwachstellen – darauf muss ich beim Kauf einerSolar Powerbank achten!

Häufige Nachteile vieler Produkte aus einem Solar Powerbank Test und VergleichNicht jeder Kunde ist mit seiner Solar Powerbank zufrieden. Um Ihnen zu zeigen, auf welche Probleme Sie sich eventuell einstellen sollten, haben die Profis von RP-Vergleich für Sie die Kundenrezensionen der einschlägigen Handelsportale im Internet durchforstet.

Denn wer Frust hat, weil ein Gerät nicht richtig funktioniert, tut das in der Regel kund. Häufig wird bemängelt, dass die Solar Powerbank zu lange benötigt, um zu laden. Die vom Hersteller angegebenen Zeiten werden bisweilen vielfach überschritten. Außerdem zeigen Geräte hin und wieder an, dass die Technik nicht kompatibel ist: iPhone oder Android-Smartphone können nicht geladen werden, weil die Geräte sich gegenseitig ablehnen. Bemängelt wird auch, wenn die Solar Powerbanks nur bei strahlendem Sonnenschein laden und bei bewölktem Himmel gar nichts tun. Ebenfalls recht häufig beschweren sich Kunden und Kundinnen, dass die Abdeckklappen für die USB-Anschlüsse abbrechen.

Damit sind die Geräte im Test nicht mehr wasserdicht und für den Gebrauch outdoor nicht geeignet. Ob eines dieser Probleme bei der Solar Powerbank auftreten wird, lässt sich oft erst im tatsächlichen Gebrauch feststellen. Allerdings geben die Kundenkommentare im Internet sowie die Berichte in den Technik- und Outdoormagazinen schon einen ganz guten Überblick, welches Gerät sich im Test auch bei Dauergebrauch bewährt.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meine Solar Powerbank am Besten?

Die Teammitglieder von RP-Vergleich haben sich für Sie umgesehen. Im lokalen Fachhandel können Sie den Vergleich machen und verschiedene Geräte ausführlich begutachten. Komfort in der Handhabung, Stabilität und Verarbeitung können Sie so unmittelbar vergleichen. Allerdings haben die Experten auch bemerkt, dass es, wenn überhaupt, nur wenige unterschiedliche Modelle der Solar Powerbank im lokalen Fachhandel gibt.

Daher empfehlen sie den Kauf im Internet. Die Beratung in den Fachgeschäften ist gut, die Preise sind attraktiver als im lokalen Handel, und die Auswahl ist einfach größer.

Stiftung Warentest Solar Powerbank Test – die Ergebnisse

Bislang haben weder Stiftung Warentest, noch Ökotest die solaren Ladestationen für unterwegs getestet. Daher können die Experten auch keinen Test für Sie verlinken. Einen Testsieger können sie ebenfalls nicht nennen. Die Experten von RP-Vergleich haben für Sie die Tests und Studien, Vergleiche und Analysen verschiedener Outdoor-Magazine, Blogs, Technikforen und mehr durchforstet.

FAQ:

Vor dem Kauf der mobilen Ladestation mit Sonnenenergie haben Sie selbstverständlich eine Fragen. RP-Vergleich bemüht sich, diese zu beantworten.

Wie viel mAh sind laut Test wichtig?

Die einfache Bedienung vom Solar Powerbank Testsieger im Test und Vergleich

Je höher die Kapazität der solaren Ladestation, desto länger hält das Gerät durch. Für ein Smartphone sollte das Ladegerät im Test schon 10.000 mAh haben.

Gibt es ein Maximum an mAh bei den mobilen Ladegeräten?

Ja, gibt es. Im Vergleich finden Sie generell nur Geräte, die bis maximal 20.000 mAh haben.

Welche Anschlüsse muss meine solare Powerstation haben?

Die meisten Geräte bieten 2 USB-Anschlüsse, das reicht. Sollten Sie andere Geräte als das Smartphone laden wollen, werden unter Umständen Adapter benötigt. Im Test können Sie nachlesen, welche Hersteller dieses Equipment mitliefern.

Hat die Größe der Solarzellen einen Einfluss auf die Leistung?

Ja. Eine größere Paneelfläche bedeutet, dass die Solar Powerbank mehr Leistung bringt. Denn je mehr Solarzellen vorhanden sind, desto mehr Sonnenenergie wird aufgenommen.

Sind die Geräte wasserdicht?

Im Test 2019 haben die Experten wetterfeste und wasserdichte Geräte gefunden. Aber nicht alle Geräte bieten diese Eigenschaften. Im Vergleich ist aufgefallen, dass insbesondere die günstigen Marken eher weniger Schutz bieten.

Wie befestigt man die Solar Powerbank?

Halterungen, Gurte und Karabiner erlauben die Befestigung am Rucksack oder am Zelt. Sie können das Gerät auch an Äste hängen. Und manchmal bietet es sich an, die Solarpaneele einfach flach auf dem Campingtisch auszubreiten.

Wie lange brauchen die Geräte, um zu laden?

Das ist unterschiedlich und hängt sowohl von der Sonneneinstrahlung als auch dem Einstrahlwinkel und der Anzahl und Größe der Solarpaneele ab. Selbst beste Bedingungen generieren aber oft Ladezeiten von 20 Stunden und mehr.

Links:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (397 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...