In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Router Test 2019 • Die 10 besten Router im Vergleich

Router sind Netzwerkgeräte, die eine Verbindung zu verschiedenen Rechnern herstellen. Router leiten sogenannte Netzwerkpakete an mehrere Rechner weiter. Router finden vor allem zur Internetanbindung Anwendung. Ein Vergleich der verschiedenen Produkte ist hier besonders wichtig. Zudem spielen Router eine wichtige Rolle in Heimnetzwerken, die Internet, Telefonie und TV ermöglichen.

Router Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Router - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro Router-Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Wie funktioniert ein Router?

Ein Router vermittelt die Datenübertragung zwischen dem Internet und den einzelnen Endgeräten wie PCs, Laptops oder Smartphones. Wenn man eine Seite im Internet aufruft, so sendet der Router die Anfrage durch das Internet. Die Antwort wird zumeist in Sekundenbruchteilen übermittelt. Danach sendet der Router diese Antwort an den Computer. Der Router selbst dient auch als Firewall und kann bestimmte Inhalte sperren, bevor diese auf dem Endgerät landen. In einem Test spielen diese Sicherheitskriterien eine Rolle und sollten einem Vergleich dienen.

Anwendungsbereiche von Routern

Die Anwendungsbereiche von WLAN-Routern liegen in der Herstellung einer geeigneten Verbindung in das Internet. Es gibt allerdings auch Router, die im Vergleich dazu andere Aufgaben erfüllen. Die im Handel angebotenen Router für den Hausgebrauch beschränken sich zumeist auf WLAN-Router. Diese Router sind im Vergleich technisch betrachtet keine vollwertigen Router, sondern unterliegen gewissen Einschränkungen wie auch DSL-Router.
Da die meisten handelsüblichen Router jedoch nur für die Verbindung zum Internet verwendet werden, reicht diese Begriffsdefinition aus und muss nicht weiter differenziert werden. Da es verschiedene Arten von Routern gibt, sollte vor der Kaufentscheidung der jeweilige Router einem Test unterzogen werden. Durch den Test erhält man einen Vergleich, der die Kaufentscheidung wesentlich erleichtert und vor unliebsamen Überraschungen schützt.

Welche Arten von Routern gibt es?

Wie funktioniert ein Router im Test und Vergleich?Router werden mit und ohne Modem angeboten. Ein DSL Router beinhaltet alle Komponenten, die Sie zu Hause benötigen in einer Box. Voraussetzung für die Verwendung ist lediglich ein DSL-Anschluss. Zu den Komponenten gehören ein DSL-Modem, ein Telefonanschluss, ein Netzwerk und ein WLAN. Wer bereits über ein Modem verfügt, der kann auch auf Router ohne Modem zurückgreifen. Sie werden einfach an das vorhandene Modem angeschlossen und bieten im Vergleich eine höhere Geschwindigkeit. Bei Routern im technischen Bereich unterscheidet man zwischen verschiedenen Bauarten und Typen. Dazu gehören:

  • Hardware-Router
  • Border-Router
  • High-End-Switches
  • Software-Router
  • DSL-Router
  • WLAN-Router
  • Hardware Router
Hardware Router, die meist in großen Unternehmen eingesetzt werden, sind im Vergleich zu anderen Routern Hochgeschwindigkeitsgeräte, die einen Datendurchsatz von mehreren Terabit pro Sekunde durchleiten können. Ein zentraler Prozessor ist dabei nicht unbedingt erforderlich.

Border Router

Diese Router kommen bei Internetdienstanbietern zum Einsatz. Sie gewährleisten die Verbindung mit anderen Routern im Netz.

Hig-End-Switches

Nennenswert Vorteile aus einem Router Testvergleich für KundenDiese Geräte werden von einigen Computerherstellern verwendet und bereits in das Endgerät eingebaut. Sie sind ebenfalls für den Hochgeschwindigkeitsbereich geeignet.

Software Router

Dabei fungieren PCs oder Laptops als Router. Das jeweilige Betriebssystem übernimmt auch die Routerfunktionen.

DSL Router

DSL Router übersetzten öffentliche IPv4-Adressen in private IPv4-Adressen. Diese Router sind meistens in Form von Multifunktionsgeräten im Einsatz.

WLAN Router

Diese Router bestehen aus einer Mischung von Wireless Access Point, Router und Switch. Im Marketing hat sich die Bezeichnung WLAN Router für alle gängigen Modelle, die im Handel für den Endverbraucher erhältlich sind, durchgesetzt. Der Test dieser Geräte veranschaulicht im Vergleich auch die Funktionalität dieser Router.

Mithilfe unserer Testtabelle können Sie einen Vergleich zwischen den angebotenen Modellen durchführen. Durch diesen Produkttest können Sie auch eine entsprechende Abwägung vornehmen, welches Modell für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist. Der Produkttest gibt außerdem Aufschluss über die Kongruenz der einzelnen Produkte.

Wie werden Router getestet?

Was ist ein Router Test und Vergleich?Bei einem Test von Routern werden verschiedene Kriterien berücksichtigt. Im Warentest werden in erster Linie die Funktionalität, die Arbeitsweise, die Ausstattung sowie die Installation und Konfiguration der Geräte getestet. Diese Erhebung gibt Aufschluss über die Ähnlichkeit der angebotenen Produkte sowie über die Übereinstimmung einzelner Kriterien im Test. Der Warentest gilt gleichzeitig als Eignungsprüfung für den Router.

Die Erhebung der Funktionalität oder der Performance in diesem Praxistest zeigt dem Kunden, die Vor- und Nachteile eines Modells. So verbrauchen beispielsweise Router ohne Modem mehr Strom als DSL Router und verfügen zumeist über keine Telefonanlage. In einem Test wird zudem geprüft, inwieweit Router imstande sind, WLAN-Störungen auszugleichen. In einem Test werden diese Funktionen durch eine Eignungsprüfung erhoben. Natürlich gibt es auch hier zwischen einigen Produkten eine Kongruenz. Getestet werden Router auch auf ihre jeweilige Ausstattung.

Dazu zählen Komponenten, welche die Geschwindigkeit beeinflussen sowie die Frequenzbereiche auf denen die Router funken. Bei einer Probe oder einem Testlauf können diese Faktoren geprüft werden. Nach dem Testlauf werden die gewonnenen Daten ausgewertet und fließen in das Testergebnis ein. Das gesamte Testergebnis spiegelt die besten Produkte wider und gibt auch den Testsieger bekannt.

Jedem Produkt wird auch eine bestimmte Testnote zugewiesen. Durch diese Untersuchung können die einzelnen Router im Test verglichen werden. In einer Vergleichstabelle werden alle Router dargestellt und der Vergleichssieger festgestellt. Der Konsument kann sich dadurch ein klares Bild machen.
Durch die Gegenüberstellung einzelner Router beim Test gewinnt man einen Überblick und kann so eine Abwägung vornehmen und vergleichen, welcher Router für die individuellen Bedürfnisse am besten geeignet ist oder eine Ähnlichkeit mit vergleichbaren Produkten aufweist. Schließlich wird auch noch das jeweilige Preis-/Leistungsverhältnis in dieser Studie dargestellt. Dadurch wird der Test vervollständigt.

Worauf sollte man beim Kauf eines Routers achten?

Vorteile aus einem Router TestvergleichBeim Kauf eines Routers sind in erster Linie die individuellen Bedürfnisse zu berücksichtigen. Ein Vergleich der einzelnen Produkte lohnt sich immer. Desgleichen gilt für einen entsprechenden Test. Auf jeden Fall sollte man testen, ob der Router mit dem WLAN-Standard arbeitet. Nur so sind auch hohe Geschwindigkeiten erzielbar. Darüber hinaus müssen auch die Schnittstellen des Routers getestet werden. Dieser Test beantwortet Fragen, wie: Gibt es Anschlüsse für Drucker oder andere Peripheriegeräte? Welche USB-Schnittstellen sind verfügbar? Ein Test auf diese Schnittstellen ist dabei hilfreich.

Ältere Router verarbeiten Daten mit einer Geschwindigkeit bis zu 54 Mbit/Sekunde. Neue Modelle hingegen leisten im Vergleich bis zu 900 Mbit/Sekunde. Der neueste Standard gewährt sogar eine Übertragungsleistung von einem Gigabit pro Sekunde.

Beim Kauf eines Routers sollten Sie auch eine Kontrolle der vorhandenen Schnittstellen durchführen. Dieser Test ist vor allem für den Anschluss von Druckern oder einem Netzlaufwerk wichtig.

Router können im Vergleich eine verschiedene Bandbreite aufweisen. Es gibt Single-, Dual- oder Tri-Band Router. Single-Band Router sind zwar preiswert aber im Vergleich zu teureren Modellen nicht sehr leistungsfähig. Sie nutzen lediglich eine Frequenz von 2,4 Gigahertz. Dual-Band Geräte gehören mittlerweile zum Standard. Diese Router verfügen sowohl über ein 2,4 Gigahertz-Band als auch über ein 5 Gigahertz-Band. Tri-Band Router sind mit zwei 5 Gigahertz-Bändern und einem 2,4 Gigahertz-Band ausgestattet.

Test und Vergleich

Router können auch selbst einfach einem Test unterzogen werden. Verwenden Sie dazu ein Gratis-WLAN-Programm. Damit können Sie überprüfen, wie hoch die tatsächliche Geschwindigkeit des Routers ist und einen Vergleich vornehmen. Derartige Programme gibt es kostenlos im Internet. Dazu zählen beispielsweise Homedale oder WifiInfoView. Diese Programme ermöglichen es, einen Test durchzuführen.
Sie geben an, wie stark die Signale aus einem Netzwerk sind oder welches WLAN-Netz sich in der unmittelbaren Umgebung befindet. Dieser Test ermöglicht es, die Leistungsfähigkeit des Geräts zu überprüfen.

Die sieben führenden Router Hersteller

Zu den führenden Herstellern von Routern gehören:

AVM

AVM

Die deutsche Firma AVM bietet Breitbandlösungen sowie intelligente Heimnetze. Mit der Produktfamilie Fritz! zählt das Unternehmen zu den führenden Anbietern von Breitbandgeräten, DSL, Kabel, LTE und Glasfaser in Deutschland und in Europa. AVM wurde 1986 in Berlin gegründet und verfügt mittlerweile über 700 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz belief sich im Jahr 2017 bei 490 Millionen Euro.

TP-Link

TP-Link

TP-Link Technologies ist ein chinesischer Hersteller von Telefonen, Netzwerkprodukten und Smart-Home-Geräten. Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und 21.849 Mitarbeiter. Das Unternehmen zählt zu den weltweit führenden Produzenten dieser technischen Produkte. Die deutsche Zentrale befindet sich in Hofheim am Taunus in der Nähe von Frankfurt am Main. 2016 erwirtschaftete der Konzern international einen Umsatz von 2,1 Milliarden US-Dollar.

ASUS

ASUS

 Asus ist ein Produzent von Computerhardware mit Sitz in Taipeh. Das Unternehmen ist börsennotiert und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von 428 Milliarden TWD,(rund 14 Milliarden US-Dollar). Das Unternehmen beschäftigt rund 104.000 Mitarbeiter, die meisten davon in China.

Deutsche Telekom

Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom AG ist Europas größter Telekommunikationskonzern und hat seinen Hauptsitz in Bonn. Das Unternehmen beschäftigt rund 216.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 74,9 Milliarden Euro. In der Liste von Forbes belegt der Konzern derzeit Rang 79.

Netgear

Netgear

Dieses US-amerikanische Unternehmen hat seinen Sitz im berühmten Silicon Valley. Es produziert Geräte für Datennetze. 2017 erwirtschaftete das Unternehmen 1,41 Milliarden US-Dollar. Netgear verfügt über 945 Mitarbeiter.

Linksys

Linksys

Dieses 1988 gegründete Hightechunternehmen hat seinen Hauptsitz in Irvine in Kalifornien. Es verkauft hauptsächlich Geräte für die Datenvernetzung und beschäftigt derzeit rund 700 Mitarbeiter. Das Unternehmen wechselte mehrmals die Besitzer und wurde an Belkin verkauft.

Cisco

Cisco

 Cisco-Systems ist ein US-amerikanisches Telekommunikationsunternehmen. Es hat sich auf die Herstellung von Routern und Switches spezialisiert. Gegründet wurde dieses Unternehmen 1984. Zuvor war auch Linksys Teil des Unternehmens. Cisco erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 48 Milliarden US-Dollar.

Wo soll man Router kaufen?

Die wichtigsten Vorteile von einem Router Testsieger in der ÜbersichtRouter sind sowohl im gut sortierten Fachhandel als auch im Internet erhältlich. Der Vorteil im Fachhandel ist im Vergleich zum Onlinehandel die persönliche Beratung. Der Kauf über das Internet bringt jedoch insgesamt betrachtet mehr Vorteile mit sich.

  • Bequemer Einkauf von zu Hause
  • Hohe Transparenz
  • Übersichtliche Informationen

Der Kauf über das Internet ist im Vergleich zum Kauf im Handel vor allem bequem von zu Hause aus möglich. Dazu bietet das Internet sowohl eine große Transparenz bei den Herstellern als auch eine Fülle von notwendigen Informationen. Dadurch wird auch ein Vergleich der verschiedenen Produkte möglich. Gerade dieser Vergleich bietet für den Konsumenten viele Vorteile. In der Testtabelle sehen Sie bereits die gängigsten und besten Router, die es derzeit auf dem Markt gibt. Dieser Vergleich stellt auch sicher, dass Sie den richtigen Router für Ihren Bedarf nach Hause holen. Alle Router in der Tabelle wurden einem Test unterzogen.

Vor- und Nachteile einzelner Router

In Deutschland wurde der sogenannte Routerzwang vor Kurzem aufgehoben. Nun kann jeder Kunde frei entscheiden, welchen Router er für sich benötigt. Dies hat in jedem Vergleich sowohl Vor- als auch Nachteile. Beim Kauf eines Routers empfiehlt sich jedenfalls ein Vergleich der einzelnen Modelle und auch der Preis sollte verglichen werden. Ein Test in der Praxis ergänzt diesen Vergleich.

Im Test kristallisieren sich die einzelnen Vor- und Nachteile von Routern heraus. Durch den Vergleich der Kriterien und einem Test kann festgestellt werden, welche Router am besten für bestimmte Zwecke geeignet sind.
Durch die Aufhebung des Routerzwangs kann jeder Konsument frei entscheiden, welchen Router er wählt. Router, die im Handel oder online erhältlich sind, sind jedoch nicht konfiguriert. Dies kann mitunter für technisch wenig versierte Personen zu Problemen führen.

Auf diese Tipps müssen bei einem *Produktthema+ Testsiegers Kauf achten?Vorteile eines Routers

  • Umfangreiche Ausstattung moderner Router
  • Wahlweise Schaltung von Features
  • Rasche Updates

Router, die im Test verglichen werden, verfügen über eine umfangreiche technische Ausstattung. Diese geht meist über den Standard hinaus. Hier lohnt sich ein Vergleich der angebotenen Modelle.Features, die im Router integriert sind, können wahlweise ein- oder ausgeschaltet werden. Dies richtet sich nach dem persönlichen Bedarf. Die Features sollten selbst einem Test unterzogen werden.Zudem erfolgen bei modernen Routern Updates meist sehr rasch und in regelmäßigen Intervallen. Somit bleibt man auf dem neuesten Stand der Technik.

Nachteile eines Routers

  • Komplizierte Bedienung für Laien
  • Fehlen von Serviceleistungen
  • Router für Kabelinternet sind selten zu finden
  • oft nicht immer mit allen Systemen kompatibel

Vor allem die Konfiguration kann für technische Laien im Vergleich sehr schwierig sein.

Im Handel kann man sich beraten lassen oder man sieht sich die Ergebnisse aus einem Test an. Auch Serviceleistungen werden nicht bei allen Routern durchgeführt. Wenn Störungen auftreten, muss der Konsument selbst im Test herausfinden, wo der Fehler liegt. Zudem sind die meisten Router nicht für Kabelinternet geeignet. Der Vergleich der einzelnen Modelle kann hier Unklarheiten ausräumen.

Diese Vor- und Nachteile schildern Kundenrezensionen

Nach diesen Testkriterien werden Router bei uns verglichenDie Vorteile von Routern

Bei den Topmodellen von Routern erkennt man bei der Durchsicht und im Vergleich verschiedener Kundenrezensionen bereits die häufigsten Vorteile der Geräte. Dazu zählen in erster Linie:

  • Funktionalität
  • gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • modernes Design
  • optimale Größe
  • im Vergleich ausreichende Leistung für kleinere Wohnungen oder Büros
  • leichte Installation, wenn eine gute Bedienungsanleitung vorliegt
  • zumeist störungsfreier Betrieb möglich
  • einfache Handhabung
  • schnelle und stabile Internetverbindung
  • sparsamer Stromverbrauch

Die besten Router bestechen im Vergleich sowie im Test vor allem durch ihre umfangreiche Funktionalität. Sie sorgen für rasche und gute Internetverbindungen und laufen in der Regel auch störungsfrei. Für interessierte Laien oder Käufer mit Vorkenntnissen sollte auch die Installation des Routers kein größeres Problem darstellen. Auch die Bedienung der Router ist relativ einfach.

Bevor Sie einen Router kaufen, sollten Sie die einzelnen Modelle einem Vergleich sowie einem entsprechenden Test unterziehen. In unserer Vergleichstabelle finden Sie die gängigsten Modelle, die bereits einem Test unterzogen wurden.
Durch die Nebeneinanderstellung der einzelnen Router sollte auch ein entsprechender Vergleich möglich sein. Die Kontrolle des Geräts können Sie natürlich selbst zu Hause vornehmen.

Die zehn häufigsten Nachteile von Routern

Was ist denn ein Router Test und Vergleich genau?Oft werden Router aufgrund einzelner Mängel kritisiert. Die häufigsten davon sind:

  • mangelhafte Bedienungsanleitungen
  • fehlende Kompatibilität
  • Signalaussetzer
  • komplizierte Bedienung
  • Leistungsschwäche
  • veralterte Software
  • kurze Lebensdauer
  • Systemausfälle
  • schlechte Streamingeigenschaften
  • Brummgeräusche

Durch einen Test können bei allen Produkten auch kleinere oder größere Mängel aufgedeckt werden. Deshalb empfiehlt sich immer ein Vergleich oder ein Test der einzelnen Modelle. In Kundenrezensionen findet man eine Reihe nützlicher Informationen. Hier sind einige Router, die von Kunden bereits einem Test in der Praxis unterzogen wurden.

TENDA N301 WLAN Router

Welche Router Modelle gibt es in einem Testvergleich?Bei diesem Produkt wurde in einigen Rezensionen die mangelhafte Signalstärke kritisiert. Der Router funktioniert zwar in einem Raum, wenn man jedoch von einem anderen Raum darauf zugreifen will, so kann das Signal abbrechen oder nur schwach empfangbar sein. Außerdem ist die Installation des Routers für Laien sehr schwierig. Die dafür notwendige Information ist auch im Internet nicht zu finden. Wenn man als Laie dieses Gerät einrichtet oder einem Test unterziehen will, so kann dieser Prozess mehrere Stunden erfordern. In einigen Rezensionen auf amazon wurde auch die mangelnde Kompatibilität des Routers kritisiert.

AVM FRITZ!Box 7330 WLAN Router

Die AVM FRITZ!Box besticht im Test sowie in Kundenbewertungen durch ihr Design sowie ihre durchaus gute Funktionalität. Kritisiert wurde bei diesem Gerät jedoch oft die schwache Leistung.

Bei Verwendung des WLAN-Betriebs ist die Internetgeschwindigkeit im Vergleich ziemlich gering. Auch die Benutzeroberfläche arbeitet sehr langsam. Mit aktivem DSL, drei Geräten, die über WLAN angeschlossen sind und einem Telefonanschluss ist die Auslastung des Routers bereits erreicht.
Wird dieser Router mittels analogem Eingang verwendet, so entsteht ein unangenehmes Geräusch. Wird der Router mit zu vielen Anschlüssen versehen, so kommt es zu regelmäßigen Abstürzen. Ein Test sollte daher auf die Funktionalität durchgeführt werden.

TP-Link TL-WR902ACAC750 WLAN Nano Router

Bei diesem Router wurden im Test von Kunden Totalausfälle registriert. Für die Anwendung für TV oder Streaming ist dieser Router im Vergleich zu anderen Modellen nicht besonders leistungsfähig. Filme beginnen nach wenigen Minuten zu flimmern und die Verbindung zum Router ist scheinbar sehr schlecht, wenn sich das Gerät nicht im selben Raum befindet. Kritisiert wird in einigen Rezensionen bei amazon auch der plötzliche Abbruch der WLAN-Verbindung. Solche Modelle sollten einem umfangreichen Test unterzogen werden.

Darauf sollte man beim Kauf eines Routers achten!

Worauf muss ich beim Kauf eines Router Testsiegers achten?Beim Kauf eines Routers empfiehlt sich immer ein Test sowie ein Vergleich der einzelnen Modelle. Besonderes Augenmerk sollte man daher auf folgende Punkte legen:

  • Überprüfen Sie, ob und wo es eine entsprechende Bedienungsanleitung für den Router gibt.
  • Führen Sie einen Test durch, ob der Router zu Hause auch in allen Räumen über die notwendige Signalstärke verfügt.
  • Ein Test sollte auch dahingehend durchgeführt werden, um zu überprüfen, ob der Router mit vorhandenen Geräten kompatibel ist.
  • Führen Sie mit dem Router einen Test im WLAN-Betrtieb durch, um die Geschwindigkeit der Datenübertragung zu testen.
  • Vergewissern Sie sich, dass der Router auch die notwendigen Voraussetzungen für eine intensive Nutzung erfüllt.
  • Führen Sie auch einen Test auf die Streamingeigenschaften des Geräts durch.
  • Überprüfen Sie die jeweiligen Anschlüsse, über die der Router verfügt.
  • Beachten Sie beim Kauf die Nutzungsmöglichkeiten des Routers. Soll er nur für eine Internetverbindung sorgen oder auch Telefonie und TV-Konsum ermöglichen?
  • Kontrollieren Sie die Ergebnisse in der Testtabelle und beachten sie den ausgewerteten Test der einzelnen Modelle.
  • Führen Sie stets einen Vergleich verschiedener Router durch.

Diese Punkte sollten eine Analyse ermöglichen, die Ihre Kaufentscheidung erleichtert.

Wenn Sie den neuen Router zu Hause einem Test unterziehen, können Sie rasch auf Fehler oder Mängel aufmerksam werden. Diese Inspizierung des Geräts sollte bereits unmittelbar nach der Lieferung erfolgen. Wenn Sie bei einem Händler kaufen, so können Sie dieses Experiment auch vor Ort durchführen lassen. Führen Sie vor dem Kauf bereits einen Test durch, der Sie über die Übereinstimmung mit Ihrer individuellen Geräteanforderung informiert.

Wissenswertes und Ratgeber

Geschichte des WLAN Routers

Folgende wichtige Hinweise müssen bei einem *Produktthema+ Testsiegers Kauf beachtet werden?Die Geschichte des WLAN beginnt bereits im Zweiten Weltkrieg. Damals konstruierte man eine Vorrichtung, die es ermöglichte, Torpedos funkgesteuert in ein Ziel zu leiten und dabei ständig einen Frequenzwechsel vorzunehmen. Die Begründer dieser Idee war unter anderem die österreichische Schauspielerin Hedy Lamarr. Gemeinsam mit dem Musiker George Antheil entwickelte sich das sogenannte Frequenzsprungverfahren. Damit wollte man den Alliierten einen militärischen Vorteil gegenüber den Nazis in Europa verschaffen. Für ihre Erfindung erhielt sie erst 1997 den EFF Pioneer Award. Für ihre bahnbrechende Erfindung bekam sie jedoch zeit ihres Lebens keinen Cent. Das Frequenzsprungverfahren bildet jedoch noch heute die Grundlage für moderne Telekommunikationstechnologien.

Im Jahr 1969 entwickelte man in einem Test an der Universität von Hawai ein Funknetz, das die einzelnen Universitätsstandorte auf den verschiedenen Inseln miteinander verband. Jahre später wurde die Funknetzmethode von einem Unternehmen aufgegriffen. Die Firma Lucent sicherte sich das Monopol auf das sogenannte WaveLan. Im Jahr 1999 brachte schließlich Apple ein iBook auf den Markt, das mit einem WLAN-System von Lucent arbeitete. Mit der Zeit kamen auch andere Hersteller auf die Idee WLAN zu benutzen und Lucent verlor allmählich seine Monopolstellung. Durch die serienmäßige Herstellung der für das WLAN notwendigen Chipsätze haben sich natürlich auch die Kosten dafür enorm verringert.
In der heutigen Zeit werden auch die Sicherheitstechnologien im WLAN-Bereich einem Test unterzogen und ständig verbessert. Zudem steigen die Übertragungsraten durch die Verwendung moderner Chipkomponenten.

Durch die Forcierung der Internettelefonie hat die WLAN-Technologie erneut einen Aufschwung erfahren. Diese internetbasierte Telefonie steckt allerdings noch in den Kinderschuhen. Um weltweit damit ohne Qualitätsverluste zu telefonieren, bedarf es noch einiger technischer Feinheiten, die derzeit in einem Test erprobt werden.

Zahlen, Daten, Fakten

Die genaue Funktionsweise von einem Router im Test und Vergleich?Marktführer bei den Routermodellen in Deutschland ist nach wie vor die Fritzbox von AVM. Die Fritzbox 7490 zählte im Jahr 2018 zu den beliebtesten Routern in deutschen Haushalten. Beim technischen Standard setzt sich allmählich der WLAN-Standard 11ac durch. Die preisgünstigsten Router dieser Bauart sind bereits ab 40,- Euro im Handel erhältlich.
Hersteller von Routern haben sich auch beim Thema Sicherheit einiges einfallen lassen. So sind moderne Geräte bereits mit WPA-2-Verschlüsselung ausgestattet. Diese schützt den Router bereits nach der Installation vor Sicherheitsgefahren. Viele Hersteller sind zudem bemüht, Benutzermenüs übersichtlicher zu gestalten, um die Bedienung des Routers zu erleichtern.
Auch die Geschwindigkeit von Downloads steigt.

Viele Provider bieten mittlerweile Downloadgeschwindigkeiten von 100 Mbit/s an. Der neueste Standard bei Routern kommt in Form des AD-Routers. Dieses System bringt Geschwindigkeiten bis zu 7.200 Mbit/s. Diese Router folgen bereits dem zukünftigen Standard 11ad. Dabei wird ein weiteres Frequenzband genutzt, das mit 60 Gigahertz arbeitet und imstande ist bis zu 4.600 Mbit/s zu verarbeiten. Diese neuesten Geräte wurden bereits einem Test unterzogen. Im Test hielten die Geräte ihre Versprechungen auch. Bei Geschwindigkeitsangaben sollten Sie daher nicht nur einen Vergleich vornehmen, sondern auch einen Test durchführen, denn nicht alle Hersteller geben die tatsächliche Geschwindigkeit des Routers an. Nur ein Test gibt darüber verlässlich Auskunft.

Das Unternehmen TP-Link, einer der führenden Hersteller von Routern, hat im heurigen Jahr sein Sortiment erweitert. Es bringt 2019 den sogenannten TP-Link RE300 auf den Markt. Dabei handelt es sich um einen WLAN-Repeater mit Meshfunktion. Bei der Meshfunktion verbindet der Router die angeschlossenen Geräte immer mit dem signalstärksten Router oder Repeater. Dieses System ist vor allem für Heimnetzwerke geeignet, die aus mehreren angeschlossenen Geräten bestehen.
Das Meshsystem besteht aus einer Basisstation, die mithilfe eines Kabels am Internetrouter angeschlossen wird. Zudem sorgen mehrere Satelliten für einen lückenlosen Funkverkehr. Diese Eigenschaften haben sich bereits in einem Test bewährt.

Die Installation eines Routers

Die verschiedenen Einsatzbereiche aus einem Router TestvergleichMit diesen einfachen Schritten können Sie Ihren Router zu Hause installieren und auch einem Test unterziehen.

Zuerst müssen Sie prüfen, ob der Router zur Geschwindigkeit des Onlineanschlusses passt. DSL-Router unterstützen heute bereits VDSL und ADSL2+. Sorgen Sie für eine optimale Position des Routers in Ihrer Wohnung. Bei kleineren Wohnungen sollte die Signalversorgung kein Problem darstellen. Größere Wohnungen mit mehreren Räumen sowie Häuser müssen auf eventuelle Störquellen getestet werden. Dieser Test betrifft in erster Linie dicke Wände, Decken sowie Störquellen, die von anderen Geräten ausgehen können. Im Internet werden für den Test der Signalabdeckung eigenen Tools angeboten. Eines davon ist die Freeware Wireless Net View. Sie ermittelt für jeden Raum die vorhandene Signalstärke.

Dann wählen Sie den passenden Funkstandard und den Kanal. Orientieren Sie sich dabei bitte jeweils am ältesten Gerät, das Sie in der Wohnung haben. Geräte, die in einem Frequenzbereich zwischen 2,4 und 5 Gigahertz senden, können sich nämlich überlagern und so gegenseitig stören.

Sie können das in einem Test eruieren. Im Internet finden Sie mithilfe des Programms Inssider ein geeignetes Hilfsmittel zur Auffindung bereits belegter Kanäle. Wählen Sie nach diesem Test jenen Kanal aus, der im Vergleich über die größte Feldstärke verfügt. WLAN-Router können auch eine automatische Kanalwahl anbieten. Mithilfe der Einschaltung der in den meisten modernen Routern installierten WLAN-Zeitschaltung lassen sich die Kanäle in regelmäßigen Abständen auf ihre Signalstärke testen.

Dann nehmen Sie die Konfiguration vor. Moderne Router bieten das sogenannte Wifi Protected Setup (WPS) an.Zur Datenverschlüsselung richten Sie den Router auf den WPA oder WPA2 Standard ein. Manche Router verwenden jedoch auch andere Systeme. Ein Test kann darüber Auskunft geben, welchen Standard Ihr Gerät verwendet. Auch in der Herstelleranleitung finden Sie dementsprechende Details. Achten Sie nach der Installation auch darauf, dass der Router regelmäßig mit Updates versorgt wird.

Zehn Tipps zur Wartung und Pflege

Hier finden Sie einige Tipps für die Wartung Ihres Routers. Jede Software muss regelmäßig gewartet und gepflegt werden, um auf dem neuesten Stand zu bleiben. Veralterte Software kann zu Funktionsproblemen führen. Die Routerwartung wurde bis zum Ende des Routerzwangs in Deutschland von den Netzbetreibern selbst durchgeführt, wenn auch nicht immer im notwendigen Ausmaß. Jetzt muss sich der Kunde selbst darum kümmern. Dabei ist es wichtig, die folgenden Punkte zu beachten:

Tipp 1

Tipp 1

Richten Sie den Router so ein, dass automatische Updates durchgeführt werden.

Tipp 2

Tipp 2

Führen Sie einen Test durch, ob alle Einstellungen Ihres Routers aktuell sind.

Tipp 3

Tipp 3

Entfernen Sie alle alten Adressen von Geräten, die Sie bereits entfernt haben.

Tipp 4

Tipp 4

Unterziehen Sie alle log-Dateien, die Ihr Router protokolliert hat, einem Test auf eventuelle Unregelmäßigkeiten.

Tipp 5

Tipp 5

Verändern Sie möglichst oft Ihren Netzwerkschlüssel.

Tipp 6

Tipp 6

Benutzen Sie für die Administration Ihres Access Points ein Kabel und nicht das WLAN selbst.

Tipps 7

Tipps 7

Steht ein Update des Herstellers zur Verfügung, sollten Sie dieses auch möglichst rasch installieren.

Tipp 8

Tipp 8

Werfen Sie regelmäßig einen Blick auf die Webseite Ihres Herstellers. Dort erfahren Sie Neuigkeiten über Updates und Firmware.

Tipp 9

Tipp 9

Installieren Sie auch neue Treiber, sobald diese zur Verfügung stehen.

Tipp 10

Tipp 10

Gleiches gilt für die Installation neuer Netzwerkkarten.

Tipp für das Verhalten im Störungsfall:

Sollten Probleme mit der Geschwindigkeit auftreten, so kann auch der Neustart des Routers dieses Problem oft beheben. Dies kann in einem Test ermittelt werden. Dafür müssen Sie den Router kurz vom Stromnetz trennen. Danach warten Sie ungefähr 20 Sekunden und stecken das Netzkabel des Routers erneut in die Steckdose. Nach einigen Minuten ist der Router wieder betriebsbereit. Moderne Router verfügen auch über die Möglichkeit, das Gerät im Browser neu zu starten. Sie können diesen Prozess auch bei einem ersten Test des Routers anwenden. Dieser Test ist deshalb wichtig, um zu sehen, wie sich das Gerät nach einem Stromausfall verhält.

Zubehör für den Router

Die Bestseller aus einem Router Test und VergleichRouter fungieren als zentrales Element im Heimnetzwerk. Daher verfügt der Router auch über entsprechendes Zubehör. Mit zusätzlichen Elementen kann das Heimnetzwerk noch effektiver gestaltet werden. Vor allem bei IP-basierten Anschlüssen spielt der Router eine zentrale Rolle und übernimmt die Funktion einer Telefonanlage. Um optimale Qualität zu erreichen, sollten sowohl der Router als auch die Telefone den CATiq-Standard unterstützen. Dieses Kürzel steht für Cordless Advanced Technology – internet and quality. Des Weiteren sollte der Schnurlosstandard DECT um Internetfunktionen und die Komponente HD-Voice erweitert werden. Zum modernen Zubehör zählen:

  • IP-Telefone
  • externe Netzwerkspeicher
  • ISDN-Adapter
  • Smartphone als Nebenstelle
  • Extraantenne
  • IP-Telefon

IP-Telefone sind so konstruiert, dass man sie an einen Router anschließen kann. Sie verbessern vor allem die Sprachqualität. Auch bei IP-Telefonen sollten Sie jedoch vorab einen Vergleich sowie einen Test der Modelle durchführen.

Netzwerkspeicher

Die aktuell besten Produkte aus einem Router Test im ÜberblickWenn man eine höhere Speicherkapazität benötigt oder von mehreren Geräten gleichzeitig auf den Router zugreifen will, so empfiehlt sich die Installation eines zusätzlichen Netzwerkspeichers. Empfehlenswert sind hier im Vergleich vor allem Netzwerkspeicher auf WLAN-Basis oder einem integriertem NAS-System. Führen Sie auch hier vorab einen entsprechenden Vergleich und einen Test durch.

ISDN-Adapter

Dieser Adapter empfiehlt sich für all jene, die auf ISDN-Anschlüsse noch nicht gänzlich verzichten wollen. Manche Zusatzadapter lassen sich für mehrere Hersteller nutzen. Ein Vergleich der angebotenen Produkte lohnt sich daher.

Smartphone

Auch ein Smartphone kann durchaus als Nebenstelle im WLAN-System integriert werden. Das Smartphone kann bei Routern von AVM oder TP-Link als Nebenstelle angemeldet werden. In einem Vergleich finden Sie heraus, welche anderen Hersteller ebenfalls diese Option anbieten.

Zusatzantennen

Einige Router werden im Vergleich auch mit Zusatzanschlüssen für externe Antennen angeboten. In einem Vergleich sehen Sie, welche Modelle dafür infrage kommen. Diese Antennen, die bereits ab 10 Euro erhältlich sind, verbessern in erster Linie die Empfangsleistung des Routers. Auch bei diesen Antennen können Sie einen Test durchführen und einen Vergleich der einzelnen Typen vornehmen.

Wichtigste Ergebnisse der Stiftung Warentest für Router

Wo und wie kann ich einen Router Testsieger richtig anwendenDie Stiftung Warentest hat zuletzt im April 2017 zwölf Router auf deren Funktionalität getestet. In diesem Test wurden die besten Router für Kabel und DSL unter die Lupe genommen. Der Test berücksichtigte die Anwendungsbereiche der Router, die jeweiligen Anschlüsse, die Geschwindigkeit für Downloads und Uploads sowie das Thema Sicherheit. Auch die Reichweite von WLAN-Verbindungen wurde einem Test unterzogen. Kriterien dafür waren die Datenübertragung, die Sicherheit, die Telefonie, die Bedienungsfreundlichkeit sowie die Vielseitigkeit und der Stromverbrauch. Als Testsieger ging dabei die AMV FRITZ!Box 7580 hervor.

Hervorgehoben wird in diesem Test vor allem die optimale Datenübertragung dieses Geräts. In der Kategorie Datenübertragung wurde die Fritzbox mit ˶gut˝ bewertet und in allen anderen Kategorien mit ˶sehr gut˝. Beim Stromverbrauch schnitt die Fritzbox im Vergleich allerdings nur befriedigend ab. Insgesamt erhielt die Fritzbox mit 1,6 die Bestnote im gesamten Test. Bei den Modellen für Kabel erhielt die FRITZ!Box 6490 Cable im Vergleich die Bestnote. Dieses Modell überzeugte in allen Kategorien durch ihre Leistungsfähigkeit. Auch beim Thema Sicherheit konnten Modelle von AVM im Vergleich überzeugen. Bei diesen Modellen sind die Datensicherheit und der Schutz vor Fremdzugriffen gewährleistet.Auch bei anderen Organisationen und Institutionen, die einen Test durchführten, schnitten Router von AVM am besten ab.

Zehn Fragen zum Router

Welche Arten von Router gibt es in einem Testvergleich? 12.)Hier beantworten wir kurz die zehn häufigsten Fragen zum Thema Router.

Was unterscheidet einen Router von Switch?

Router dienen in erster Linie zur Weiterleitung von Datenpaketen. Sie verbinden verschiedene Netzwerke miteinander. Switches bilden hingegen selbst ein Netzwerk.

Welchen Router soll man kaufen?

In erster Linie muss man entscheiden, ob man einen Router für das Internet braucht oder für Kabel-TV. Für beide gibt es eigene Router. Zudem stellt sich die Frage, welche Funktionen der Router erfüllen soll.

Warum fallen Routersignale aus?

Dies kann aufgrund von Softwareproblemen aber auch durch externe Faktoren, wie dicke Wände oder durch andere Geräte verursacht werden.

Warum haben manche Router mehrere Antennen?

Antennen verstärken den Signalempfang. Auch mit einer Zusatzantenne kann die Signalstärke erhöht werden.

Wann kann ich den Router vom Stromnetz trennen?

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Router TestvergleichEin Router kann jederzeit vom Stromnetz getrennt werden. Man kann ihn auch kurzfristig vom Stromnetz trennen, um die Geschwindigkeit zu verbessern.

Wo benötigt man einen Router?

Router werden zur Internetverbindung eingesetzt aber auch für das Streaming, TV und die IP-Telefonie.

Welche Routermarke ist die beste?

Derzeit sind vor allem die Modelle von AVM und TP-Link gefragt.

Wo kann ich einen Router kaufen?

Router können sowohl im Fachhandel als auch online gekauft werden.

Wieviel kostet ein Router?

Router gibt es von 40 Euro aufwärts. Das hängt vom jeweiligen Modell und seiner Funktionalität ab.

Wann sollte ein Router ausgetauscht werden?

Vor allem dann, wenn das alte Modell nicht mehr mit neuen Systemen kompatibel ist oder der bestehende Router nicht einwandfrei funktioniert.

Hier finden Sie einige weiterführende Links zum Thema

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (385 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...