In Kooperation mit ExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Waschmittel Test 2019 • Die 10 besten Waschmittel im Vergleich

Saubere und duftende Wäsche ist heute Standard, die aber nicht mehr mit einem Waschbrett erreicht werden muss. Stattdessen verwenden Sie eine Waschmaschine, die Sie mit Wäsche sowie Waschmittel füllen. Spielend leicht reinigen Sie Ihre Wäsche und entfernen selbst schwerste Flecken. Wichtig ist, dass Sie das beste Waschmittel verwenden, weshalb Sie vorher einen Blick in einen Test oder Vergleich werfen sollten. Ein Test oder Vergleich kann Ihnen helfen, das perfekte Waschmittel für Ihren Bedarf zu finden.

Waschmittel Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

 
  Weißer Riese Universal Gel Sonett Lavendel Sunil Pulver Sagrotan Sensitiv Klar Grossgebinde Frosch Fein & Woll NaturGut Liquid Waschnuss Spee AktivGel Persil Sensitive-Megaperls Weißer Riese Sommerfrische
  Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen
Bewertung 1,10
sehr gut
1,20
sehr gut
1,20
sehr gut
1,30
sehr gut
1,40
sehr gut
1,50
gut
1,50
gut
1,70
gut
1,90
gut
2,41
gut
Kundenbewertungen
auf Amazon

4.3 von 5 Sternen
bei 44 Rezensionen

5 von 5 Sternen
bei 12 Rezensionen

4.8 von 5 Sternen
bei 11 Rezensionen

3.9 von 5 Sternen
bei 72 Rezensionen

4.1 von 5 Sternen
bei 11 Rezensionen

4.6 von 5 Sternen
bei 6 Rezensionen

4.2 von 5 Sternen
bei 11 Rezensionen

3.9 von 5 Sternen
bei 20 Rezensionen

4.1 von 5 Sternen
bei 10 Rezensionen

4.2 von 5 Sternen
bei 23 Rezensionen
Marke Weißer Riese Sonett Sunil Sagrotan Klar Frosch NaturGut Spee Persil Weißer Riese
Gewicht

8,2 kg

2 kg

8 kg

1,6 kg

4,475 kg

9.8 kg

5 kg

8.2 kg

1.08 kg

4 kg

Typ

Gel

Gel

Pulver

Gel

Pulver

Gel

Gel

Gel

Pulver

Pulver

Mögliche Waschgänge

100

27

100

12

94

150

k.A.

100

16

65

Preis pro Wäsche

0,29 Euro

0,43 Euro

0,22 Euro

0,29 Euro

0,24 Euro

0,19 Euro

k.A.

0,23 Euro

0,89 Euro

0,16 Euro

Temperatur

20-95 °C

30-95 °C

20-95 °C

20-90 °C

30-60 °C

20-60 °C

90 °C

20-95 °C

20-95 °C

20-95 °C

Weiße Wäsche

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

Handwäsche

nein

nein

nein

nein

nein

ja

nein

nein

nein

ja

Wolle / Seide

nein

nein

nein

nein

nein

ja

nein

nein

nein

ja

Buntwäsche

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

nein

ja

ja

Besonderheiten
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • gute Waschleistung
  • angenehmer Geruch
  • vielseitige Anwendung
  • hohe Ergiebigkeit
  • gute Waschleistung
  • angenehmer Geruch
  • umweltfreundiches Waschmittel
  • frei von Allergenen
  • ohne Gentechnik
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • gute Waschleistung
  • angenehmer Geruch
  • vielseitige Anwendung
  • einfache Handhabung
  • gute Waschleistung
  • entfernt Bakterien
  • umweltfreundiches Waschmittel
  • ohne Duftstoffe
  • ohne Farbstoffe
  • gute Waschleistung
  • angenehmer Geruch
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • vielseitige Anwendung
  • niedrige Waschtemperatur
  • gute Waschleistung
  • natürliche Weizenproteine
  • frei von Bleichmitteln
  • dermatologisch getestet
  • vielseitige Anwendung
  • Allergiker geeignet
  • Neurodermitiker geeignet
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • ohne Duftstoffe
  • gute Waschleistung
  • gute Waschleistung
  • angenehmer Geruch
  • umweltfreundiches Waschmittel
  • guter Kalkschutz
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • ohne Farbstoffe
  • ohne Konservierungsmittel
  • hochkonzentriertes Pulver
  • Allergiker geeignete
  • sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • integrierter Frische-Schutz
  • sommerlicher Duft
  • verwendbar von 20° bis 95°
  • hohe Ergiebigkeit
  • Flecken-Detektiv-Formel
Benutzerfreundlichkeit
Komfort
Verarbeitungsqualität
Preisvergleichsmatrix
Waschmittel - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro Waschmittel-Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Darum können Sie unseren Tests vertrauen!

Es gibt viele Gründe, weshalb Sie unseren Vergleich genauer unter die Lupe nehmen sollten. In erster Linie arbeitet unser Unternehmen vollkommen unabhängig.

Andere Tests oder Vergleiche werden von diversen Firmen beeinflusst, weshalb deren Waschmittel immer unter den Top-3 landet, auch, wenn das nicht der Wahrheit entspricht.

Schnell greifen Sie zum falschen Waschmittel aus einem Test. Das wollen wir durch eine hohe Transparenz verhindern. Wir zeigen jeden einzelnen Schritt, welchen wir beim Vergleichen machen. Somit wissen Sie bereits vor dem Warentest oder einer Gegenüberstellung, was wir mit dem Produkt gemacht haben und wie wir auf unser Ergebnis gekommen sind.

Was ist ein Waschmittel und wie funktioniert es?

Wie funktioniert eine Waschmittel im Test und Vergleich?Sie dürfen ein Waschmittel nicht mit einer Seife für Wäsche vergleichen, sondern es ist ein eigenständiges Produkt. Auch, wenn es viele Übereinstimmungen mit Seife gibt. Die wichtigsten Bestandteile des Waschmittels aus einem Test sind die Tenside. Tenside ermöglichen es, dass ein alkalisches Milieu beim Waschen entsteht, welches die Fasermoleküle wiederum negativ auflädt. Das führt anschließend dazu, dass sich die negativ geladenen Schmutzteile von der Kleidung lösen.

Natürlich bieten moderne Waschmittel aus einem Warentest noch sehr viel mehr Eigenschaften, wie einen Wasserenthärter, um somit Verkrustungen durch Salze zu verhindern. Zugleich gibt es in einer Vergleichstabelle zahlreiche unterschiedliche Varianten, welche wiederum ihre ganz eigenen Eigenschaften mitbringen. Zum Beispiel Waschmittel aus einem Test, welche auf sensible Stoffe ausgelegt sind.

Anwendungsbereiche – Waschmittel im Einsatz

Das Anwendungsgebiet von Waschmittel ist klar definiert, denn mit diesem Produkt aus einem Praxistest waschen Sie Ihre Wäsche.

Von einfachen T-Shirts über Jeans bis hin zu anderen Textilien, wie Kissenbezügen, kann alles von einem Angebot aus einem Produkttest gereinigt werden.

Die Anwendung ist dabei spielend leicht, denn Sie müssen das Waschmittel mit einer guten Testnote nur in die Waschmaschine geben. Alle weiteren Aufgaben werden von dieser übernommen. Aber auch außerhalb der Waschmaschine kommt Waschmittel zum Einsatz, wie beispielsweise bei der Handwäsche. Selbst zur Fleckenlösung ist trockenes Waschmittel geeignet.

Welche Arten von Waschmittel gibt es?

Was ist ein Waschmittel Test und Vergleich?Die meisten Menschen machen den Fehler und unterscheiden das Waschmittel aus einem Vergleich lediglich durch dessen Eigenschaften. Dabei ist es sinnvoller, wenn Sie die einzelnen Formen gegenüberstellen. Das bedeutet, es gibt nicht nur Flüssig- oder Pulverwaschmittel im Test, sondern sehr viel mehr Angebote. Eine kurze Inspizierung hilft.

Kompaktpulver

Einer der beliebtesten Formen ist Kompaktpulver, denn jenes ist Pulver, welches Sie individuell dosieren können. Der große Vorteil im Vergleich ist, dass Sie nur wenig Verpackung benötigen und somit die Umwelt schonen. Aber auch auf unnötige Füllmittel wird verzichtet. Bei einer Nebeneinanderstellung kann es aber dazu kommen, dass das Kompaktpulver verklumpt. Auch Rückstände sind keine Seltenheit.

Die Vorteile: 

  • Wenig Verpackungsmüll
  • Keine unnötigen Füllmittel

Die Nachteile: 

  • Kann Rückstände hinterlassen
  • Kann verklumpen

Konventionelles Waschpulver

Das konventionelle Waschmittel können Sie leicht mit dem Kompaktpulver verwechseln, doch es handelt sich im Vergleich um zwei verschiedene Arten.

Praktisch ist, dass es bei konventionellem Waschpulver immer wieder Aktionspreise gibt, weshalb es besonders günstig ist.

In allen anderen Belangen ist das konventionelle Waschmittel aber schlechter als Kompaktpulver.

Die Vorteile: 

Vorteile aus einem Waschmittel Testvergleich

  • Sehr günstig

Die Nachteile: 

  • In allen Bereichen schlechter als Kompaktpulver

Tabs

Ein Experiment zeigte, dass Tabs sehr lange haltbar und somit auch für unterwegs geeignet sind. Nachteilig ist, dass Sie Tabs nicht individuell dosieren können, sondern immer einen ganzen Tab verwenden müssen. Außerdem sind diese auch noch einzeln verpackt, was die Umwelt belastet.

Die Vorteile: 

  • Lange Haltbarkeit

Die Nachteile: 

  • Einzeln verpackt
  • Nicht individuell dosierbar

Flüssigwaschmittel

Die letzte Form ist das Flüssigwaschmittel, welches ebenfalls sehr beliebt im Produkttest ist.

Sie können das Flüssigwaschmittel einfach und schnell dosieren.

Zugleich verklumpt es nicht, wie das Pulver aus einem Test. Der Nachteil ist jedoch, dass Sie auf Bleichmittel verzichten müssen. Daher reinigt es manchmal nicht so gut.

Die Vorteile: 

  • Gut dosierbar
  • Verklumpt nicht

Die Nachteile: 

  • Kein Bleichmittel enthalten

Kurzinformation zu führenden 7 Herstellern/Marken

Nutzen Sie eine Vergleichstabelle oder einen Testlauf, stoßen Sie oftmals auf das Problem, dass es zu viele Marken gibt. Um nicht zu den falschen Produkten aus einem Vergleich zu greifen, haben wir sieben führende Hersteller miteinander verglichen. Sie sehen sofort, wo die Vor- und Nachteile liegen.

  • Ariel
  • Lenor
  • Weißer Riese
  • Spee
  • Coral
  • Persil
  • Perwoll
Ariel ist eine bekannte und beliebte Marke, die mit tiefensauberen, fleckendlösenden sowie strahlend reinem Waschmittel wirbt. Das kann Ariel auch halten, denn die kleinen Pods erlauben eine ausgezeichnete Reinigungskraft, sodass diese im Vergleich auch schwere Flecken lösen. Selbst unter schwierigen Bedingungen muss Ariel nicht mit dem Waschergebnis kämpfen. Darüber hinaus erzielen Sie schon eine gute Reinigung bei 30 Grad. Abschließend überzeugt die einfache Handhabung bei einer Gegenüberstellung.
Lenor ist vor allem durch seine angenehmen Düfte bekannt. Heute gibt es viele unterschiedliche Angebote im Test, welche durch Düfte, wie beispielsweise Frühlingsblumen, Patschuli oder Zedernholz, punkten. Dadurch erhalten Sie bei einem Praxistest ein wahres Dufterlebnis. Hinzu kommen die drei Haupteigenschaften: Reinheit, Frische und Weichheit. Die modernen Produkte aus einem Test sind aber auch mit einer Anti-Grauschleier-Technologie ausgestattet.
Die Marke „Weißer Riese“ ist nicht, wie der Name vermuten lässt, nur für weiße Wäsche geeignet. Ein Experiment zeigt, dass alle Farben mit Weißer Riesen gewaschen werden kann. Sie erhalten eine hochwirksame Waschkraft und das bei einer hohen Ergiebigkeit. Daher ist „Weißer Riese“ vor allem für Familien mit Kindern zu empfehlen. Im Test konnte aber auch der angenehme Duft mit langanhaltender Frische überzeugen.
Eine weitere Marke im Test ist Spee. Der Hersteller arbeitet mit einer Anti-Farbtransfer-Formel, sodass Sie die Farbübertragung beim Waschen verhindern. Ansonsten liegt eine große Ähnlichkeit zu Ariel vor, sodass Sie ebenfalls eine hochkonzentrierte Formel erhalten, welche eine gute Waschkraft leistet. Eine Studie hat aber auch einen kleinen Unterschied gezeigt, denn Spee wirkt bereits bei 20 Grad. Das schont die Umwelt und den Wasserverbrauch.
Vergleichen Sie Coral am ehesten mit Lenor, denn auch Coral setzt auf einen sehr angenehmen Duft. Zugleich erhalten Sie saubere Farben und eine wirksame Tiefenreinigung im Test. Coral arbeitet dabei mit der 3-Kammern-Technologie, sodass Sie Ihr Waschmittel nicht eigenständig dosieren müssen. Anzuwenden ist das Produkt aus einem Testlauf bei 30, 40 und 60 Grad.
Persil steht im direkten Vergleich mit Weißer Riese, wobei Persil eine 360 Grad Reinheit und Pflege bietet. Dadurch erhalten Sie beste Waschergebnisse und zugleich eine 40 Prozent konzentriertere Formel. Insofern benötigen Sie nur wenig Waschmittel, um eine gute Testnote zu erzielen. Hartnäckige Flecken stellen für Persil kein Hindernis mehr dar. Dennoch ist Persil sehr schonend zu den Textilfasern, damit Ihre Kleidung Ihnen lange erhalten bleibt.
Im Vergleich stehen sich Perwoll und Lenor direkt gegenüber. Beide setzen auf ein einmaliges Dufterlebnis, doch Perwoll punktet auch durch die innovative 3D-Formel. Das bedeutet, Ihre Wäsche wird in drei Dimensionen gewaschen. Darunter der Re-Fresh-Effekt, die Geruchsneutralisierung sowie der Erhalt von Membranen, wie bei Funktionskleidung. Alle Aspekte arbeiten perfekt zusammen, um somit einen langanhaltenden Frische-Kick zu ermöglichen.

 

Die sieben wichtigsten Vergleichskriterien

Nach diesen Testkriterien werden Waschmittel bei uns verglichenEine Eignungsprüfung, Abwägung oder die Kontrolle der Eigenschaften hilft Ihnen zwar weiter, doch wissen Sie bei der Inspizierung nicht, worauf Sie beim Vergleichssieger achten müssen, kommen Sie nicht weiter. Damit dieses Nicht-Wissen Ihr Testergebnis nicht beeinflusst, haben wir sieben Vergleichskriterien zusammengefasst, welche beim Kauf zu beachten sind.

Waschkraft

Die wohl wichtigste Eigenschaft beim neuen Waschmittel ist die Waschkraft. Immerhin wollen Sie kein Produkt aus einem Test erwerben, welches später nicht die Flecken entfernt oder sogar die Farben verwischt. Daher sollten Sie beim Kauf genau auf die Waschkraft achten. Eine hochkonzentrierte Formel ist bereits ein guter Hinweis, dass das Waschmittel aus einem Vergleich hält, was es verspricht.

Bleiche

Bleiche ist kein Muss bei einem Waschmittel, jedoch sehr empfehlenswert. Bleiche führt dazu, dass auch schwere Flecken leichter entfernt werden, indem diese zunächst ausgebleicht und danach abgetragen werden. Flüssigwaschmittel gibt es beispielsweise oftmals ohne Bleiche, was dazu führen kann, dass das Waschergebnis bei einem späteren Vergleich manchmal nicht ausreicht. Besitzen Sie also besonders schwere Flecken, sollten Sie auf ein Produkt mit Bleiche setzen.

Dosierung

Die Dosierung unterscheidet sich massiv, denn in den letzten Jahren sind immer mehr Produkte auf den Markt gekommen.

Optimal ist, wenn Sie eine individuelle Dosierung vornehmen können. Das ist beispielsweise bei Flüssig- und Pulverwaschmittel der Fall. Nutzen Sie nur Tabs aus einem Test, wenn Sie immer dieselbe Menge Wäsche waschen.

Ansonsten kann es passieren, dass die Dosierung zu hoch oder niedrig ausfällt, was wiederum Ihren Geldbeutel belastet.

Duft

Das beste Zubehör für Waschmittel im TestDer Duft ist für viele Menschen einer der wichtigsten Kriterien beim Vergleich. Immerhin soll die Wäsche nach dem Waschen angenehm duften. Hier kommt es ganz darauf an, welchen Duft Sie mögen. Einige mögen einen sehr blumigen Duft, während wiederum andere einen frischen Geruch bevorzugen. Zu beachten gilt aber, wie lange der Duft erhalten bleibt. Bei manchen Produkten aus einem Vergleich verfliegt der Duft schon nach wenigen Stunden, was sehr ärgerlich ist. Bei anderen bleibt der Duft über Wochen erhalten.

Konsistenz

Es gibt heute unterschiedliche Konsistenzen im Test. Am bekanntesten sind Pulver und Flüssig. Beide Arten haben ihre Vor- und Nachteile zu bieten, sodass Sie selbst entscheiden müssen, mit welcher Konsistenz Sie am besten umgehen können. Wollen Sie sich erst gar nicht mit Pulver oder einer Flüssigkeit herumschlagen, wählen Sie im Vergleich einen Tab. In diesem ist bereits das Flüssigwaschmittel enthalten, sodass Sie den Tab nur noch in die Waschmaschine legen müssen.

Füllmenge

Das Preis-Leistungs-Verhältnis vom Waschmittel + Testsieger im Test und Vergleich Vergleichen Sie einmal die Füllmenge der unterschiedlichen Produkte in einem Test, fällt Ihnen schnell auf, dass es massive Unterschiede gibt. Gerade bei Tabs erhalten Sie meist wesentlich weniger Waschmittel, müssen dafür aber mehr bezahlen. Daher ist es immer wichtig, dass Sie die Füllmenge kontrollieren. Ansonsten passiert es schnell, dass Sie viel Geld auf den Tisch legen, aber ständig neues Waschmittel kaufen müssen.

Preis

Der letzte große Punkt ist der Preis. Immerhin wünschen Sie sich ein hochwertiges Waschmittel aus einem Test, wollen dafür aber nicht zu viel Geld investieren. Eines vorneweg, denn teures Waschmittel bedeutet nicht immer, dass es sich um das beste Produkt aus einem Praxistest handelt. Auch günstige Angebote konnten bei einer Studie überzeugen, sodass Sie Geld sparen können. Daher sollten Sie den Preis erst überprüfen, wenn Sie alle anderen Punkte unter die Lupe genommen haben. Erst dann ist eine Abwägung der Kosten sinnvoll.

Häufige Mängel und Schwachstellen – darauf muss ich beim Kauf eines Waschmittels achten!

Waschmittel Testsieger im Internet online bestellen und kaufenKein Waschmittel aus einem Test ist perfekt, wie eine Auswertung zeigte. Es gibt immer kleine Ärgernisse und Sie müssen darüber urteilen, ob Sie jene stören oder nicht. Dennoch gibt es auch einige größere Mängel und Schwachstellen, die Sie nicht aus den Augen lassen dürfen. In erster Linie ist in vielen Produkten Mikroplastik enthalten. In der heutigen Gesellschaft ist das ein ernsthaftes Problem, da die Umwelt Mikroplastik nur schwer abbauen kann.

Insofern nehmen sowohl Pflanzen als auch Tiere und am Ende auch wir Menschen Schaden davon. Daher auf Mikroplastik verzichten. Eine Probe zeigte aber auch, dass Enzyme nicht weit sind. Diese Enzyme helfen beim Abbau von Fetten, Stärke und Eiweißen. Sie werden aus der Leber von Rindern und Schweinen gewonnen, was wiederum für die Umwelt nicht gerade förderlich ist. Achten Sie zudem auf Füllstoffe im Test.

Füllstoffe sind Stoffe, die eigentlich keinen Nutzen im Waschmittel haben, als dieses voluminöser erscheinen zu lassen. Sie zahlen also für etwas, was Ihnen am Ende nicht hilft. Daher Füllstoffe vermeiden.

Ein weiteres großes Problem bei einem Testlauf kann sein, dass die Waschleistung nicht mit Ihren Erwartungen übereinstimmt.

Oftmals ist es besser, wenn Sie eine Probepackung anfordern und vorher testen, wie das Produkt wirkt. Dadurch verhindern Sie große Ausgaben. Nicht zu vergessen ist, dass einige Waschmittel Flecken verursachen, anstatt diese zu entfernen. Gerade bei Pulverwaschmittel ist das im Vergleich häufig der Fall, sodass unschöne weiße Flecken zurückbleiben. Auch bei diesem Problem hilft ein vorheriger Versuch.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich mein Waschmittel am besten?

Das beste Zubehör für Waschmittel im TestHaben Sie sich an den unterschiedlichen Produkten versucht, die Kongruenz verglichen und am Ende das beste Angebot für sich gefunden, müssen Sie jenes nur noch kaufen. Hierbei hilft eine Nebeneinanderstellung des Internets und Fachhandels. Auf ganzer Linie kann das Internet überzeugen, denn Sie erhalten eine hohe Ähnlichkeit zum Fachhandel, doch darüber hinaus noch zahlreiche Vorteile. Zum Beispiel müssen Sie Ihr Haus nicht mehr verlassen. Sie bestellen das Waschmittel einfach bequem über das Internet und es wird direkt zu Ihnen nach Hause geliefert.

Sie können sogar eine Flatrate einrichten, sodass nach einem bestimmten Zeitpunkt das Produkt aus einem Test automatisch zu Ihnen geliefert wird. Aber auch die Auswahl im Internet ist wesentlich größer, wie eine Untersuchung offenbart. Sie erhalten viele unterschiedliche Waschmittel, die Sie erwerben können. Darüber hinaus sparen Sie bares Geld. Sie können den Vergleichssieger für einen Bruchteil des Preises kaufen.

Die Entwicklung des Waschmittels im Laufe der Zeit

Wie viel Euro kostet ein Waschmittel Testsieger im Online ShopDas Waschmittel kann als relativ neue Erfindung bezeichnet werden, denn vor vielen Jahrhunderten war das Waschmittel noch nicht entdeckt. Damals wuschen die alten Gallier, Germanen sowie Ägypter ihre Haut mit einer Verseifung aus Ölen und Fetten. Jedoch wurden diese vorher vermehrt in der Heilkunde sowie Kosmetik eingesetzt. Erst knapp 200 Jahre nach Christus wurde bekannt, dass Seifen auch eine reinigende Wirkung mitbringen. Ab diesem Zeitpunkt nahm die Produktion von Seife zu. Sogar Karl der Große förderte das Handwerk der Seifensieder. Schon bald breitet sich die Seife nach Italien, Spanien, Arabien sowie Frankreich aus.

Als Rohstoff für die damalige Seife diente der Ölbaum. In Deutschland kam die Seifensieder-Zunft erst im 14. Jahrhundert an. Damals galt die Seife als Luxusartikel und war im Vergleich deutlich teurer als heute. Das war der aufwendigen technischen Fertigung sowie der hochwertigen Zutaten zu verschulden. Erst ab dem 20. Jahrhundert wurde eine Seife entwickelt, die auch als Waschmittel diente.

Um eine gute Reinigungsleistung zu erzielen, wurde auf eine Kombination aus diversen Komponenten gesetzt, wie Natriumperborat, Natriumcarbonat oder Natriumsilicat. 1907 brachte die Marke Henkel unter den Namen „Persil“ das erste deutsche Waschmittel auf den Markt.

Über die Jahre haben sich die Produkte aus einem Test immer weiterentwickelt und bieten heute eine hohe Kongruenz, aber dennoch Unterschiede. Gerade die Umweltfreundlichkeit steht heute im Fokus.

Zahlen, Daten, Fakten rund um das Waschmittel

Der Komfort vom Waschmittel Testsieger im Test und VergleichWaschmittel erlebten in den letzten Jahren eine wahre Erhebung, denn es kamen immer mehr Produkte auf den Markt. Eine Nebeneinanderstellung hilft nicht nur dabei, die Unterschiede festzustellen, sondern auch ein Blick auf den Umsatz ist sehr interessant. Im Jahr 2010 nahm die Waschmittel-Branche rund 1.899 Millionen Euro ein. Im nächsten Jahr wuchs der Umsatz bereits auf 1.947 Millionen Euro an.

Auch in den nächsten Jahren traten ständige Erhebungen ein, sodass die Beliebtheit von Waschmittel nicht abnahm. Eine Untersuchung zeigt, dass bereits 2014 die 2.000-Millionen-Marke überschritten wurde. Von diesem Zeitpunkt wuchs der Umsatz pro Jahr um etwa 50 Millionen an, bis er 2018 bei stattlichen 2.190 Millionen Euro lag. Bis 2021 ist mit einer Prognose von 2.262 Millionen Euro zu rechnen.

Neben dem Umsatz der Waschmittel-Branche ist es interessant zu wissen, ob Käufer beim Test eher auf den Preis oder die Marke achten. Die Auswertung zeigt, dass sich in den letzten Jahren ein gewisser Trend entwickelt hat. Bereits seit 2011 achten Käufer vorrangig auf den Preis. Darunter rund 56,1 Prozent. Lediglich 2014 schwächelte dieser Punkt auf 52,4 Prozent ab, lag aber immer über 50 Prozent. Erst danach achten Interessenten beim Test auf die Marke. Durchschnittlich liegt der Prozentsatz bei 30 Prozent.

Waschmittel selber machen

Sie wollen kein Waschmittel aus einem Test kaufen oder das Testergebnis sagt Ihnen nicht zu? Kein Problem, denn Sie können einfaches Waschmittel auch selbst herstellen.

Sie benötigen dafür nur Kernseife, Gallenseife, Wasser, Waschsoda, Zitronensäure sowie einige Tropfen Duftöl.

Zuerst zerkleinern Sie die Seifen und geben diese danach mit allen anderen Zutaten ins Wasser. Lassen Sie das Wasser aufkochen, bis sich Soda und Seife aufgelöst haben. Nun eine Stunde ruhen lassen und danach noch einmal aufkochen. Lassen Sie das Waschmittel nun mindestens sechs Stunden, noch besser 24 Stunden, ruhen. Danach können Sie es wie herkömmliches Waschpulver verwenden. Bedenken Sie aber, dass es sich bei diesem Waschmittel um eine sehr einfache Variante handelt. Eine Übereinstimmung mit Ihren Bedürfnissen ist somit nicht immer gegeben.

Sicherheitshinweise im Umgang mit Waschmittel

Die besten Kaufratgeber aus einem Waschmittel Test und Vergleich

Im eigentlichen Umgang mit Waschmittel müssen Sie nicht sonderlich gut aufpassen, wie ein Versuch zeigt. Sehr viel wichtiger ist, dass Sie das Waschmittel richtig aufbewahren. Vor allem für Kinder und Haustiere erscheint das Waschmittel sehr reizvoll und es wird direkt gegessen. Das kann zu schlimmen Krankheiten führen. Daher sollten Sie Waschmittel immer gut verschlossen, sicher sowie außer Reichweite aufbewahren. Es gibt heute bereits Produkte im Vergleich, welche mit einer Kindersicherung ausgestattet sind. Somit können Kinder das Waschmittel aus einem Test nicht einfach öffnen und essen.

Waschmittel in fünf Schritten richtig verwenden

Die richtige Nutzung des Waschmittels ist sehr wichtig, damit Sie am Ende die besten Testergebnisse erhalten. Dabei beginnt die Nutzung des Waschmittels nicht beim Waschmittel, sondern sehr viel mehr bei der Wäsche. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Wäsche richtig waschen.

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3
  • Schritt 4
  • Schritt 5
Als erstes müssen Sie die Wäsche sortieren, denn schnell kann es passieren, dass sich einzelne Wäschestücke verfärben. Damit das nicht passiert, sollten Sie die Wäsche nach Farben trennen. Das bedeutet, trennen Sie zunächst die bunten Kleidungsstücke von den Weißen. Anschließend achten Sie auf das Material, denn diverses Material kann nicht einfach mit anderen Materialien gewaschen werden. Beispielsweise Seide oder Wolle.
Jetzt befassen Sie sich mit Ihrer Waschmaschine und den Waschgängen. Eine genaue Analyse zeigt, dass es heute viele unterschiedliche Waschgänge gibt, doch eigentlich reichen vier Waschprogramme aus: Bunt-/Kochwäsche, Pflegeleicht, Feinwäsche und Wolle/Handwäsche. Die ersten drei Programme orientieren sich an der Füllmenge der Waschmaschine. Insofern ist Bunt-/Kochwäsche auf eine hohe Füllmenge ausgelegt, wohingegen Feinwäsche auf eine geringe Füllmenge setzt. Aber auch die Trommel und die Schleudertouren unterscheiden sich, weshalb Sie genau überlegen sollten, welches Programm für Ihre Wäsche geeignet ist. Wolle/Handwäsche ist hingegen für Feinwäsche passend, wo nur eine sehr geringe Füllmenge vorliegt.
Jetzt können Sie sich endlich um das Waschmittel aus einem Test kümmern. Die Wahl des Waschmittels richtet sich nach dem Material und der Kleidung. Für Kochwäsche und pflegeleichte Wäsche verwenden Sie herkömmliches Universal- oder Buntwaschmittel. Empfindliche Textilien freuen sich hingegen über ein mildes Mittel, wie eine Probe zeigte. Auch bei der Handwäsche können Sie Woll- und Feinwaschmittel verwenden. Ob Sie Flüssig-, Pulver- oder Tabwaschmittel nutzen, bleibt ganz Ihnen überlassen. Eine Auswertung zeigt aber, dass vor allem Pulver zu empfehlen ist. Gerade die Umwelt freut sich über Pulver. Die beste Waschleistung bietet hingegen das flüssige Waschmittel.
Nun müssen Sie sich mit der Dosierung beschäftigen. Haben Sie sich für einen Tab aus einem Test entschieden, ist es ganz leicht. Nutzen Sie hingegen Flüssig- oder Pulverwaschmittel aus einem Vergleich, müssen Sie die richtige Dosis wählen. Eine genaue Kontrolle der Dosis ist wichtig, denn zu viel Waschmittel belastet die Umwelt und Ihren Geldbeutel. Zu wenig führt hingegen dazu, dass die Reinigungsleistung leidet. Daher sollten Sie einen Blick auf die Rückseite des Produkts werfen. Hier wird in der Regel angegeben, wie viel Sie verwenden sollten. Die Menge hängt dabei von der Stärke der Verschmutzungen ab. Das bedeutet, je verschmutzter Ihre Textilien sind, desto mehr Waschmittel aus einem Test sollten Sie verwenden. Eine Analyse zeigte, dass Sie sich an die Dosierungsvorschläge des Herstellers halten sollten.
Das einzige, was Sie jetzt noch machen müssen ist, das Waschmittel in die Waschmaschine zu geben. Im Normalfall liegt ein passendes Fach vor, sodass Sie nicht nur die Produkte aus einem Vergleich einfüllen können, sondern auch noch Weichspüler oder ähnliches. Nur selten müssen Sie das Angebot aus einem Test direkt in die Waschmaschine geben. Schließen Sie die Waschmaschine, stellen Sie das Programm ein und starten Sie die Maschine. Sie wird alles Weitere für Sie übernehmen.

 

Zehn Tipps zur Pflege & Wartung

Hat das Waschmittel die Eignungsprüfung bestanden und Sie sind glücklich mit dem Produkt aus einem Test, sollten Sie sich mit der Pflege vertraut machen. Das bedeutet, eigentlich sind die Angebote aus einem Vergleich sehr umgänglich, doch, um für Sicherheit und gute Reinigungsergebnisse zu sorgen, müssen Sie einige Kleinigkeiten beachten.

  • Tipp 1
  • Tipp 2
  • Tipp 3
  • Tipp 4
  • Tipp 5
  • Tipp 6
  • Tipp 7
  • Tipp 8
  • Tipp 9
  • Tipp 10
Haben Sie schon einmal getestet, was passiert, wenn Sie Waschmittel offen stehen lassen? Das kann nicht nur sehr gefährlich für Kinder und Haustiere sein, sondern auch die Reinigungskraft nimmt ab. Gerade die Luftfeuchtigkeit setzt dem Waschmittel zu, sodass es jeden Tag etwas weniger gut wäscht. Daher sollten Sie die Produkte aus einem Test nach der Verwendung jedes Mal sicher verschließen und wegpacken.
Bei einigen angebrochenen Verpackungen aus einem Test ist es schwierig, diese wieder luftdicht zu verschließen. Besonders, wenn Sie sich für Pulverwaschmittel aus einem Vergleich entschieden haben. Das ist aber kein Grund, dass Sie nicht auf eine ausreichend hohe Sicherheit achten. Können Sie die Verpackung nicht mehr richtig verschließen, füllen Sie das Waschmittel in eine Box oder ähnliches um, die Sie sicher verschließen können. So bleibt das Waschmittel länger „frisch“.
Verwenden Sie nur eine Waschmittelaufbewahrung, die Sie sicher verschließen können. Testen Sie einmal, was passiert, wenn das Waschmittel offen herumsteht. Besonders Pulverwaschmittel beginnt mit der Zeit zu verklumpen. Daher ist die erste Regel bei der Waschmittelaufbewahrung, dass Sie jene gut und sicher verschließen können. Ob nun mit einem einfachen Plastikdeckel oder einem verschließbaren Deckel, bleibt ganz Ihnen überlassen. Je sichere, umso besser.
Anschließend müssen Sie das Produkt aus einem Test an einem sicheren Ort aufbewahren. Im Badezimmer oder dem Raum, wo die Waschmaschine steht, ist zwar praktisch, jedoch unpassend. Die feuchte Luft von der Dusche oder der Waschmaschine lässt das Waschmittel schnell aufquellen. Daher sollten Sie darauf achten, dass Sie die Angebote aus einem Test immer an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahren. Vor allem ein Abstellraum ist praktisch. Aber auch Schränke oder Schubladen helfen weiter.
Die Sicherheit spielt eine große Rolle, denn für Kinder und Haustiere wirkt Waschmittel sehr verlockend. Gerne wird es gegessen und kann danach zu starken Vergiftungen führen. Daher ist es wichtig, dass Sie einen Platz suchen, wo Kinder und Haustiere keinen Zugang haben. Am besten haben Sie vorher getestet, ob Ihre Kinder irgendeinen Weg finden könnten, an das Waschmittel zu gelangen. Genauso bei Haustieren. Erst, wenn der Ort sicher ist, stellen Sie das Waschmittel dort ab.
Bei Flüssigwaschmittel aus einem Test haben Sie es ein wenig leichter, denn meist werden diese in einer robusten Plastikflasche geliefert. Insofern müssen Sie das Waschmittel nur luftdicht verschließen und schon ist es zur Aufbewahrung bereit. Nur in seltenen Fällen benötigen Sie wirklich ein zusätzliches Aufbewahrungsgefäß. Achten Sie lediglich darauf, dass Sie die Kappe nach der Verwendung fest und sicher wieder auf die Flasche schrauben.
Wünschen Sie sich eine Waschmittelbox, sollten Sie auf einige Kriterien achten. In erster Linie ist es wichtig, dass es eine hochwertige Aufbewahrung ist. Das bedeutet, es sollte sich nicht um Stoff oder Karton handeln, sondern lieber Plastik oder sogar Metall. Auch Glas ist vertretbar. Darüber hinaus müssen Sie die Aufbewahrung fest verschließen können. Per Drehdeckel, Klappe oder ähnlichem. Ist das nicht möglich, ist es die falsche Aufbewahrungsbox.
Es gibt noch eine Kleinigkeit, welche viele Menschen beim Kauf einer Aufbewahrungsbox vergessen: chemische Reaktionen. Einige Waschmittel können mit den Materialien der Box chemisch reagieren, was zu diversen Problemen führen kann. Beispielsweise entwickelt sich ein unangenehmer Geruch, die Reinigungsleistung des Produkts aus einem Test lässt nach oder das Material löst sich sogar langsam auf. Darum immer darauf achten, ob Boxmaterial und Waschmittel miteinander harmonieren.
Erst, wenn eine Box all Ihren Ansprüchen entspricht, können Sie sich mit dem Design der Box beschäftigen. Besonders, wenn diese offen in Ihrem Blickfeld steht, sollte Sie vielleicht einem bestimmten Design entsprechen. Zum Glück gibt es heute sehr viele unterschiedliche Boxen, sodass Sie genau die Richtige für Ihren Bedarf finden können.
Sie haben Waschmittel gekauft, doch keine passende Box? Es gibt einige Alternativen, die Sie verwenden können. Darunter ein klassischer, sauberer Mülleimer, welchen Sie mit einem Deckel verschließen können. Auch ein Müllsack ist eine kostengünstige Alternative. Füllen Sie das Angebot aus einem Test nicht in den Müllsack, sondern stellen Sie die angebrochene Packung in den Sack und umhüllen Sie jene danach.

 

Nützliches Zubehör

Worauf muss ich beim Kauf eines Waschmittel Testsiegers achten?Das Zubehör für ein Produkt aus einem Test ist zwar beschränkt, dennoch gibt es einige Kleinigkeiten. Sie sind zwar nicht Pflicht, aber dennoch recht hilfreich. Gerade ein Dosierlöffel kann Ihr Leben einfacher gestalten. Insofern müssen Sie nicht immer mit einem simplen Becher oder Haushaltslöffel das Waschmittel dosieren, sondern der Dosierlöffel ist genau für diese Aufgabe gemacht.

Oftmals hat er auch eine Mengenangabe, sodass Sie nicht mal mehr einen Blick auf die Verpackung werfen müssen. Apropos Verpackung, denn diese ist nicht immer die beste Wahl für ein Produkt aus einem Vergleich.

Schnell passiert es, dass das Waschmittel feucht und unbrauchbar wird. Daher ist es am besten, wenn Sie eine Aufbewahrungsbox erwerben. Sie kostet nicht viel, ist aber umso vorteilhafter. Dafür schützt die Box Ihr Waschmittel vor Feuchtigkeit von außen. Sicherlich können Sie dem Waschmittel auch unter die Arme greifen. Beispielsweise mit zusätzlichen Waschnüssen oder anderen Helfern. Sie sind praktisch, wenn Sie besonders starke Verschmutzungen besitzen und das Waschmittel allein nicht mehr weiterkommt.

W-Fragen:

Was ist Waschmittel? 

Bei Waschmittel handelt es sich um ein Produkt, welches auf das Waschen von Textilen ausgelegt ist. Anfangs lag nur die Reinigung der Textilien im Vordergrund, doch mit der Zeit kamen immer mehr neue Eigenschaften hinzu, welche die Produkte aus einem Test noch praktischer machten. Zum Beispiel eine Formel zur Farberhaltung, sodass die Farben über viele Jahre strahlen. Aber auch der Schutz der Fasern steht immer mehr im Vordergrund. Darüber hinaus achten viele Hersteller aus einem Vergleich auf eine positive Umweltbilanz.

Wie funktioniert Waschmittel? 

Beste Hersteller aus einem Waschmittel TestvergleichDie Hauptfunktion des Waschmittels ist auf die enthaltenen Tenside zurückzuführen. Sie sind nicht mit Seife vergleichbar, denn die Tenside sorgen für eine alkalische Umgebung. Das führt wiederum dazu, dass sich die negativ aufgeladenen Schmutzpartikel von den Fasern lösen. Natürlich ist in Waschmittel heute noch sehr viel mehr enthalten, wie zum Beispiel Bleichmittel, um Flecken auszubleichen und diese leichter zu entfernen. Es sind aber auch Komponenten enthalten, welche die Fasern schonen.

Wo Waschmittel kaufen? 

Haben Sie das beste Waschmittel im Test gefunden, müssen Sie es nur noch kaufen. Sicherlich könnten Sie in den Supermarkt oder Drogeriemarkt fahren, doch besser ist das Internet. Der Hauptgrund ist, dass Sie nicht viel machen müssen. Mit wenigen Klicks bestellen Sie das beste Produkt aus einem Test. Es kommt direkt zu Ihnen nach Hause, sodass Sie sich lange Fahrtwege sparen. Nicht zu vergessen ist, dass Sie im Internet eine größere Auswahl erhalten. Oftmals sind auch Marken vertreten, die Ihnen vorher nicht bekannt waren. Abschließend erhalten Sie den Vorteil, dass Sie im Internet bares Geld sparen. Meist sind die Angebote aus einem Test bis zu 50 Prozent günstiger.

Was kostet Waschmittel? 

Die Kosten sind sehr unterschiedlich, sollten aber niemals das Hauptkriterium für einen Kauf sein. Das bedeutet, teures Waschmittel verspricht nicht direkt die beste Waschleistung, wohingegen günstige Produkte nicht schlecht sein müssen. Wichtig ist, dass Sie sich zuerst mit den anderen Eigenschaften des Waschmittels beschäftigen und danach den Preis unter die Lupe nehmen. Je nach Füllmenge liegt der Preis zwischen 3 und 20 Euro.

Was für Waschmittel gibt es? 

Statt sich den Klassikern, wie Buntwaschmittel oder Feinwaschmittel, anzunehmen, sollten Sie sich lieber die Konsistenz ansehen. Pulverwaschmittel bietet eine gute Reinigungsleistung und ist leicht zu dosieren. Flüssigwaschmittel erlaubt ebenfalls eine gute Dosierung und eine hervorragende Reinigungsleistung. Tabs sind einfach anzuwenden, wobei konventionelle Pulverwaschmittel oftmals schlechter abschneiden.

Wie Waschmittel verwenden? 

Das Testfazit zu den besten Produkten aus der Kategorie WaschmittelDie Nutzung von Waschmittel ist ein Kinderspiel, denn auf der Rückseite der Verpackung lesen Sie genau nach, wie viel Sie verwenden müssen. Insofern müssen Sie nur die jeweilige Menge herausnehmen und in Ihre Waschmaschine geben. Dafür gibt es ein spezielles Fach. Alles Weitere übernimmt die Waschmaschine für Sie. Sie müssen nur darauf achten, dass Sie das beste Waschprogramm wählen. Manche Produkte aus einem Test wirken zwar bereits ab 20 Grad, doch einige erst ab 40 Grad oder höher.

Wie viel Waschmittel nutzen? 

Die Dosierung spielt eine essenzielle Rolle, denn verwenden Sie zu viel Waschmittel, erhalten Sie keine besseren Ergebnisse, verschwenden aber wertvolles Geld. Verwenden Sie hingegen zu wenig Waschmittel, bleiben zum Beispiel Flecken zurück. Daher ist es wichtig, dass Sie sich die Dosierung auf der Rückseite der Verpackung ansehen. Hersteller aus einem Test geben genau an, wie viel Waschmittel Sie je nach Stärke der Verschmutzung nutzen sollten. Möchten Sie es sich besonders einfach machen, nutzen Sie einfach Waschtabs. Diese sind bereits vordosiert.

Wie Waschmittel entsorgen? 

Besonders, wenn sich Pulverwaschmittel zu stark verklumpt, können Sie es nicht mehr verwenden. Entsorgen Sie das Waschmittel, müssen Sie vorsichtig sein. Die verschiedenen Inhaltsstoffe können der Umwelt schaden, weshalb Sie das Produkt aus einem Test nicht einfach in der Mülltonne entsorgen können. In jeder Stadt gibt es sogenannte Sammelmobile, welche gefährliche Schadstoffe einsammeln und danach fachgerecht entsorgen. Genau ein solches Mobil sollten Sie ansteuern, wenn Sie Ihr Produkt aus einem Vergleich entsorgen möchten. Das gilt besonders für Tabs und Flüssigwaschmittel.

Wie Waschmittel lagern? 

Die richtige Lagerung hat mehrere Gründe. Zunächst einmal sollten Sie einen Platz finden, der sicher, trocken und kühl ist. Gerade Feuchtigkeit ist ein großer Feind des Waschmittels und kann zu unschönen Klumpen im Pulver oder einer verminderten Reinigungsleistung sorgen. Selbst verschiedene Schadstoffe können über die Luft eindringen. Außerdem müssen Sie Waschmittel fernab von Kindern aufbewahren. Die Angebote aus einem Test wirken oftmals sehr „köstlich“ und lustig, weshalb vor allem Kinder Waschmittel gerne essen. Das kann zu schlimmen Erkrankungen oder sogar dem Tod führen. Daher müssen Sie das Waschmittel immer außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Wie gefährlich ist Waschmittel? 

Waschmittel ist kein Spielzeug und zugleich gesundheitsschädlich. Immerhin arbeiten die Hersteller in einem Test mit diversen Komponenten, wie Bleiche, Enzyme, Mikroplastik und mehr. Verschlucken Sie Waschmittel oder reiben sich Waschmittel auf die Haut, kann das zu Reizungen, Verätzungen und mehr führen. Daher ist es besonders wichtig, dass Sie die Angebote aus einem Vergleich fernab von Kindern und Haustieren aufbewahren. Sollte es wirklich einmal passiert sein, dass Ihr Kind oder ein Haustier Waschmittel gegessen hat, fahren Sie sofort ins Krankenhaus/zum Tierarzt. So verhindern Sie Schlimmeres. Kamen Augen oder andere Schleimhäute in Kontakt mit dem Waschmittel, spülen Sie jene reichlich mit klarem Wasser ab.

Alternativen zum Waschmittel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (136 Bewertungen. Durchschnitt: 4,65 von 5)
Loading...