In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Stilltee Test 2019 • Die 5 besten Stilltees im Vergleich

Während der Stillzeit ist es für die Mutter sehr wichtig, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen, damit der Milchfluss angeregt wird und die Mutter in der Lage ist, genügend Milch für den Säugling zur Verfügung zu haben. Dennoch gibt es verschiedene Umstände, dass die Milchbildung zu gering ausfällt, wobei noch nicht an das vorzeitige Abstillen gedacht werden muss. Hilfreich sind meistens schon Stilltees, die die Milchproduktion wieder steigern. Sie enthalten wertvolle Kräuter, die beruhigend auf den Körper und die Nerven wirken, z. B. Fenchel, Melisse oder Anis. Der Produkttest zeigt, was Stilltee ist und welche Teesorten zu empfehlen sind.

Stilltee Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Stilltees - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro Stilltee-Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist Stilltee?

Was ist ein Stilltee Test und Vergleich?Stilltee ist weniger für die Zeit während der Schwangerschaft gedacht als für die Zeit danach, wenn der Säugling ernährt und gestillt wird. Durch die Muttermilch erhält das Baby alle wichtigen Nährstoffe, damit das Immunsystem des Kindes natürlich und gesund im Test aufgebaut werden kann.

Auch vertieft das Stillen von Mutter und Kind die emotionale Bindung zueinander.Daher gilt es nach der Geburt erst einmal abzuwarten, wie sich die Milchproduktion entwickelt. Ein zu frühes Eingreifen kann zu schmerzhaften Brüsten, zu einer zu starken Produktion und zu einem Milchstau führen. Erst wenn der Milchfluss über einen längeren Zeitraum zu gering ausfällt, kann im Test gehandelt werden.

Für die reduzierte Milchproduktion können verschiedene Faktoren die Ursache sein. Beeinflusst wird die Milchproduktion z. B. im Test von der Gesundheit, der Hormonausschüttung, der körperlichen Belastung oder durch Stress. Auch Schlafmangel oder Ärger können ein Auslöser sein, ebenso ein ungünstig geschnittener BH. Grundsätzlich hängt die Milchbildung von dem Entleerungsgrad der Brust ab und schwankt sehr stark. Dazu entleert ein Säugling die Brust niemals komplett, sondern trinkt im Test etwa drei Viertel der Muttermilch.

Hat das Kind weniger Appetit, trinkt es weniger, so dass auch die Milch geringfügiger nachgebildet wird.Für die Stillzeit gilt, dass die Mutter deutlich mehr Flüssigkeit zu sich nehmen sollte, um so auch den Anteil für die Milchproduktion zu gewährleisten. Ein Stilltee für die milchbildende Wirkung ist nur dann notwendig, wenn tatsächliche Probleme beim Stillen auftreten. In der Anfangszeit und kurz nach der Geburt ist die Milchproduktion allgemein geringer und wird als Erstmilch bezeichnet. Die tatsächliche Menge der Muttermilch ist schwierig einzuschätzen und kann erst dann bestimmt werden, wenn die Muttermilch in der Brust regelmäßig entsteht.

Ist eine deutlich reduzierte Milchbildung der Fall, kann mit Stilltee oder Milchbildungstee die Produktion auf natürlichem Weg wieder angeregt werden. Es gibt fertige Mischungen von Stilltee, die wichtige und stimulierende Kräuter und Inhaltsstoffe enthalten, darunter Fenchel, Bockshornklee, Anis, Melisse, Geißraute und Kümmel. Genauso kann ein Stilltee selbst zusammen gemischt werden, was mit losem Tee etwas aufwendiger im Test ist. Geeignet ist z. B. Rooibos-Tee als Basis, versetzt mit Anis, Schwarz- und Kreuzkümmel.
Stilltee hat nicht nur den Effekt, die Milchbildung zu verbessern, sondern hat im Test auch auf die Nerven und den Körper positive Auswirkungen. Er hilft gegen Blähungen und Unruhe, fördert die Entspannung und schmeckt meistens angenehm. Stilltee ist kein Allheilmittel und macht auch keine Milch. Er unterstützt lediglich die Vorgänge der Milchbildung und der Körperfunktionen.

Inhaltsstoffe und Kräuter im Stilltee

Was ist denn ein Stilltee Test und Vergleich genau?Bestimmte Kräuter fördern im Körper viele Vorgänge, haben eine positive Wirkung auf den Stoffwechsel, die Verdauung, die Nerven und das Herz-Kreislauf-System. Daher bietet Stilltee eine sinnvolle Erweiterung zur allgemeinen Flüssigkeitsaufnahme.

Eine stillende Mutter sollte am Tag mindestens 3 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen, wobei Tee neben verdünnten Obstsäften und Wasser eine gute Lösung ist. Durch die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe im Stilltee wird der Milchfluss verbessert.

Eine direkte Einflussnahme auf die Milchdrüsen findet jedoch nicht statt.Kräuter und im Stilltee enthaltene Inhaltsstoffe wirken direkt auf den Körper und damit auch auf die Milchproduktion. Gesprochen wird bei Stilltee von fördernden „Frauenkräutern“, die auch die Verdauung anregen und die Zeit nach der Geburt erleichtern.

Bockshornklee

Häufig in Stilltee enthalten ist im Test Bockshornklee, der zusammen mit Benediktenkraut noch einmal etwas stärker wirkt. Als Heilmittel ist Bockshornklee schon seit der Antike bekannt und hilft gegen zahlreiche Gebrechen.

Die gesundheitliche Wirkung erfolgt direkt, da Bockshornklee viel Eisen, Magensium, Calcium, Vitamin C, A und B6 enthält, dazu auch ätherische Öle, die antibakteriell und entzündungshemmend wirken. Bockshornklee fördert den Appetit und durch Phytohormone die Milchbildung. Es regt die körpereigene Proklaktin- und Östrogenausschüttung an.

Kümmel

Kümmel ist ein weiterer Bestandteil im Stilltee, häufig als Kreuz- oder Schwarzkümmel oder als eine Kombination beider enthalten. Zum einen wirkt sich Kümmel gut auf die Verdauung aus und hilft gegen Blähungen, zum anderen regt es in Verbindung mit anderen Kräutern ebenfalls die Milchproduktion an.

Auch konnte im Test und Vergleich festgestellt werden, dass Kümmel für viele Säuglinge anregend wirkt, um mehr zu trinken. Kümmel wirkt immer entzündungshemmend und antibakteriell. Es senkt den Bluthochdruck und hilft bei Krämpfen.

Anis

Wie funktioniert ein Stilltee im Test und Vergleich?Die in Anis enthaltenen ätherischen Öle wirken sich positiv auf die Milchproduktion aus. Anis ist eine Gewürz- und Heilpflanze, die ursprünglich aus den südöstlichen Mittelmeerländern und Asien stammt, weist süßlich schmeckende Früchte auf und wird auch gerne in Schnäpsen verwendet, z. B. Ouzo.

Anis enthält dem Wirkstoff Anethol, der direkt auf die Östrogene Einfluss nimmt. Dazu hat Anis eine beruhigende Wirkung auf Darm und Magen, hilft gegen Blähungen, ist harntreibend und entspannend.

Fenchel

Fenchel wurde bereits im antiken Griechenland für stillende Frauen empfohlen, um die Milchbildung zu fördern. Er wird auch ansonsten im Test gerne als Gemüse roh oder gekocht verzehrt oder als Tee getrunken. Als Heil- und Gewürzpflanze schmeckt er in Likör und Bonbons, macht den Geschmack in Zahncremes oder den Geruch in Seife.

Für Stilltee verwendet werden im Test vor allen Dingen die Fenchelsamen.Die Pflanze enthält zahlreiche ätherische Öle, Bitterstoffe, Vitamine und Mineralsalze, auch Flavonoide als Antioxidans. Im Stilltee trägt Fenchel dazu bei, die Milchsekretbildung zu fördern, hilft auch gegen Menstruationsbeschwerden und Krämpfe, gegen Verdauungsbeschwerden und Blähungen. Eine häufige Verbindung in Teesorten besteht im Test und Vergleich aus Fenchel, Anis und Kümmel.

Melisse

 Melisse oder Zitronenmelisse als Heilkraut hat vor allen Dingen im Stilltee eine beruhigende Wirkung auf Mutter und Kind. Enthalten sind ätherische Öle wie Citronellal, Neral, Citral und Geranial, die auch den zitronenartigen Duft bewirken. Melisse ist schlaffördernd und angstlösend, beruhigt die Nerven und den Körper. So wird auch die Muskulatur des Darms entspannt. Melisse wird häufig mit Lavendel, Passionsblume, Baldrian und Hopfen kombiniert, hilft dann auch gegen Nervosität.

Weitere Kräuter

Stilltee enthält immer eine Kombination aus verschiedenen Kräutern, die in der Zusammenwirkung den positiven Effekt erzielen. Weitere Kräuter sind z. B. Lavendel, Brennnessel, Majoran, Basilikum, Benediktenkraut, Zinnkraut, Zitronenverbene, Frauenmantelkraut, Verbenenblätter, Honigbuschtee, Schafgarbenkraut, Himbeerblätter und Dill. Wissenschaftlich erwiesen ist jedoch lediglich die Wirkung von Bockshornklee und Fenchel für die Anregung der Milchbildung.

Anwendungsbereiche und Vorteile von Stilltee:

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Stilltee TestvergleichDie Wirkung von Stilltee umfasst im Test und Vergleich mehrere Bereiche der körperlichen und geistigen Verfassung der Mutter, die positiv beeinflusst werden. Auch wenn die Wirkung im Test und Vergleich nicht eindeutig wissenschaftlich bestätigt ist, schwören viele Hebammen und Mütter auf die Kraft des Stilltees.

Mit der richtigen Dosierung und Zubereitung und einer guten Auswahl hochwertiger Kräuter lässt sich wenig falsch machen. Einige Stilltees regen nicht nur die Körpertätigkeiten der Mutter an, sondern fördern durch einen guten Geschmack auch den Appetit des Kindes oder dessen Verdauung.Ist Bockshornklee enthalten, ist die Milchproduktionsanregung im Grunde gewährleistet. Der typische Effekt des Stilltees erfolgt durch ein Zusammenspiel mehrerer Faktoren, wobei Stilltee auch eine entspannende Wirkung hat.

Die Kräuter- und Samenzusammensetzung fördert die innere Ruhe, z. B. durch Zitronenmelisse, die Verdauung und den Stoffwechsel durch Anis oder Kümmel. Fenchel und Bockshornklee, in Verbindung mit Benediktenkraut, sorgen für die dauerhafte Verbesserung des Milchflusses und sind dabei altbewährte Heilpflanzen. Andere Kräuter bewirken, dass der Magen-Darm-Trakt sich entspannt und Blähungen unterbunden werden.

Stilltee wird nicht direkt nach der Geburt getrunken, sondern erst, wenn sichtbar eine verringerte Milchbildung erkennbar ist. Das kann in der ersten Zeit noch nicht gut abgeschätzt werden, da der Milchfluss allgemein noch dünnflüssig und reduziert erfolgt, erst mit dem Saugprozess zunimmt.
Die Milchproduktion wird dann durch Stilltee angekurbelt, wenn die Zusammenstellung der Kräuter stimmt. Auch fördert Stilltee allgemein die harmonische Ausgeglichenheit, zum einen durch die Inhaltsstoffe, zum anderen durch die Wärme des Tees. Viele Mütter sprechen davon, dass die Wirkung sehr schnell eintritt und schon innerhalb eines Tages eine Veränderung erkennbar ist.

Welche Sorten gibt es im Handel?

Die verschiedenen Einsatzbereiche aus einem Stilltee TestvergleichStilltee kann als Fertigpackung und als Zusammenstellung verschiedener Kräutertees erworben werden. Die Standardpackungen im Test und Vergleich, die als Stilltee deklariert sind, enthalten typische Samen und Kräuter für die Stillzeit und Anregung der Milchproduktion.

Das betrifft vor allen Dingen Bockshornklee, Fenchel, Kümmel, Anis und Melisse. Auf etwa 100 Gramm kommt dann ein Anteil von Bockshornklee von 12,5 bis 20 Gramm. Beliebt ist Stilltee als lose Teeblätter, der im Test ermöglicht, den Geschmack und die Teestärke selbst zu bestimmen oder den Stilltee mit anderen Kräutermischungen zu kombinieren. Eine Alternative ist Stilltee als Teebeutel. Diese gibt es in Verpackungsgrößen zwischen 5 bis 20 Teebeutel.

Die Anwendung ist einfacher und durch den Teebeutel gut dosiert. Viele Hersteller bieten Beuteltee als Stilltee auch im 6-er Pack an. Die Aufgussbeutel sind aromaversiegelt und erhalten teilweise den Geschmack der Kräuter sehr gut. Auch hier wird Wert auf einen biologischen Anbau gelegt.

Mögliche Test – Kriterien – so werden Stilltees in einem Vergleich getestet:

Nach diesen Testkriterien werden Stilltee bei uns verglichenIn einem ausführlichen Test und Vergleich werden verschiedene Stilltees ausführlich in Geschmack, Duft, Herstellungsqualität, Wirkung und Verpackungsart getestet. Dabei werden die jeweiligen Attribute und Eigenschaften einzeln untersucht, der Stilltee aber auch anderen Konkurrenzprodukten direkt gegenübergestellt.

Test- und Vergleichssieger wird die Teesorte, die den hohen Anforderungen im Test entspricht. Daneben gibt es eine Liste alternativer Teesorten, die sich ebenfalls für einen Kauf empfehlen lassen oder ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aufweisen.

Verpackung und Preis

Getestet wird der Stilltee nicht nur von innen, sondern auch von außen. Eine hochwertige und ansprechende Verpackung, die sich leicht wiederverschließen lässt und eine praktische Lagerung erlaubt, ist im Test und Vergleich von Vorteil.

Viele Hersteller bieten Aromaschutzbeutel mit dazugehörigem Zipp-Verschluss. Auch sollte die Verpackungsgröße mit dem Preisangebot und Inhalt übereinstimmen. Als Vorratspack sollte Stilltee die entsprechende Haltbarkeit aufweisen.

Überprüfung der Kräuterzusammensetzung

Für den Effekt des Stilltees ist eine ganz bestimmte Kräuterrezeptur notwendig, die im Test und Vergleich unter die Lupe genommen wird. Da Stilltee häufig etwas teurer als andere Teesorten ist, sollte er auch kein einfacher Kräutertee sein, sondern Inhaltsstoffe enthalten, die die Milchproduktion fördern und den Körper entspannen.

Zubereitung und Wirkung

Die Zubereitung des Stilltees ist relativ einfach und wird im Test und Vergleich nach Herstellerangaben umgesetzt. Einige Teesorten können direkt in das Teesieb gegeben werden, andere müssen zunächst in einem Mörser zerdrückt und zerkleinert werden.

Das ist nicht nachteilig und spricht für die Frische des Stilltees, mit einem hohen Anteil an Kräutern und Samen. Die Wirkung kann im Test und Vergleich nur individuell erfasst werden und wird von den Testpersonen einzeln benannt.

Duft und Aroma

Folgende Eigenschaften sind in einem Testkriterien Test wichtigGetestet wird jede Teesorte auf ihren Duft und das Aroma. Dafür wird im Test und Vergleich eine Verpackung geöffnet und der Geruch des Stilltees als ersten Eindruck mit der Nase erfasst.

Ein deutlicher Geruch und ein damit verbundenes Aroma sollten im Test zu spüren sein. Einige Teesorten können im Vergleich auch geruchsneutral sein oder sogar muffig riechen. Der Stilltee sollte eine anregende Wirkung in Aroma und Duft haben.

Qualität

Für den Test und Vergleich spielt die Qualität des Stilltees eine wichtige Rolle und fließt damit als entscheidendes Bewertungskriterium in das Testergebnis ein. Das betrifft nicht nur die Wirksamkeit des Stilltees und die hochwertigen Inhaltsstoffe, sondern auch das Herstellungsverfahren selbst und den kontrollieren biologischen Anbau.

Geschmacksrichtung

 Der Stilltee sollte mit einer vorgegebenen Menge einen intensiven und spürbaren Geschmack entfalten. Dieser ist im Test und Vergleich zwar von den eigenen Vorlieben der Teetrinkerin abhängig, bleibt aber in der Bewertung ein Kriterium in Hinblick auf die Geschmacksentfaltung der einzelnen Kräuter.

Was muss ich beim Kauf von Stilltee beachten?

Worauf muss ich beim Kauf eines Stilltee Testsiegers achten?Teetrinker kennen sich natürlich etwas besser aus und legen auch Wert auf eine hochwertige Teesorte, die nicht im Teebeutel abgepackt ist, sondern als lose Teeblätter selbstständig aufgebrüht werden kann.

Beim Stilltee ist das nicht anders, obwohl viele Hersteller, darunter „Hipp“ oder „Weleda“ auch leckere Teebeutelsorten anbieten. Dennoch ist die Eigendosierung mit losem Tee etwas vorteilhafter, da Stilltee im Test und Vergleich dann meistens auch einen kräftigeren und würzigeren Geschmack hat.

Verpackungsgröße 

Stilltee kann in verschiedenen Packungsgrößen zwischen 30 Gramm und 500 Gramm gekauft werden. Meistens besteht die Verpackung aus Papier, Karton oder aus einem verschließbaren Glas. Wichtig ist, dass die Packung gut verschlossen und aufbewahrt werden kann. Bei Stilltee besteht der Vorteil darin, dass die Kräutermischung optimal abgestimmt ist und dass der Tee nachweislich im Test kein Koffein enthält.

Für den Kauf empfiehlt sich zunächst eine kleinere Testpackung, um zu probieren, wie die Teesorte schmeckt. Hat sich der Stilltee bewährt, kann Stilltee auch in größerer Menge gekauft werden.

Sorten und Kräuter

Auf diese Tipps müssen bei einem Stilltee Testsiegers Kauf achten?Der Geschmack hängt immer von der Zusammensetzung der enthaltenen Kräuter ab. Viele Stilltees schmecken vollmundig, leicht würzig und lecker, mit zunehmender Dosierung auch kräftiger.

Geachtet werden kann darauf, dass die Zusammensetzung harmonisch erfolgt und dass die Kräuter auch speziell auf die Stillzeit abgestimmt sind. Einige Teesorten sind typische Kräuter- oder Arzneitees, die dann auch Inhaltsstoffe aufweisen, die während der Stillzeit ungünstig sind, z. B. Johanneskraut, Pfefferminze oder Salbei.

Stilltee kann auch einen sehr erfrischenden Geschmack haben und eignet sich daher gut als Morgentee, ohne die anregende Wirkung von Koffein. Günstig sind immer Mischungen mit Bockshornklee, Kümmel, Anis und Fenchel. Geschmacklich verbessert wird Stilltee häufig durch Zitronenmelisse, Himbeer- und Brombeerblätter, durch Hibiskusblüten, Lavendel oder Lemongras.

Schadstofffreiheit und Verzicht auf Zusatzstoffe

Die Inhaltsstoffe in Stilltee sind vom Gesetzgeber nicht als Richtwert vorgeschrieben. Daher enthalten einige Sorten im Test und Vergleich auch Schadstoffe, die ungünstig auf den Organismus wirken können. Dazu gehören Pestizide oder Pyrrolizidinalkaloide, die eine krebserregende Wirkung haben, besonders in Verbindung mit der großen Menge, die eine schwangere oder stillende Frau über einen längeren Zeitraum zu sich nimmt.

Wichtig ist daher, streng darauf zu achten, dass der Stilltee frei von Schad- und Zusatzstoffen ist. Nicht immer ist das Biosiegel hier ein Garant für den gesunden Inhalt. Ein Blick auf Test- und Vergleichsseiten kann Abhilfe schaffen, um die besseren Sorten zu finden. Farb- und Aromastoffe sind bei einem Stilltee aus Samen und Kräuter völlig unnötig.

Kurzinformationen zu den führenden Herstellern und Marken:

  • Weleda
  • Hipp
  • Alnatura
  • Holle
  • Alete
Eine große Auswahl hochwertiger Stilltees gibt es von „Weleda”. Die Marke steht für Naturkosmetik und anthroposophische Arzneimittel, Babynahrung und Wellnessprodukte. Das Unternehmen wurde 1921 gegründet und stammt aus der Schweiz. Der Stilltee von „Weleda“ ist als Instantpackung oder Teebeutelpackung erhältlich. Die Kräutermischungen sind aus biologischem Anbau und gut verträglich.
Das Unternehmen „Hipp“ bietet durch das Sortiment an Babynahrung und Mutterbedarf eine Auswahl an verschiedenen Stilltees aus biologischem Anbau. Sie werden unter der Markenbezeichnung „Hipp Mama Stilltee“ vermarktet, sind in Einzelpackungen und als Sparpack im Test zu haben. „Hipp“ ist mittlerweile ein Hersteller aus der Schweiz, bietet Beikost, Kindernahrung, Pflegeprodukte und Schwangerschaftszubehör an. Gegründet wurde „Hipp“ 1932 in Pfaffenhofen an der Ilm in Deutschland, hat heute seinen Sitz in Sachseln.
„Alnatura“ steht für verschiedene Bio-Lebensmittel und zeichnet sich durch eine hohe Qualität für die etwa 6.000 Produkte des Sortiments aus. Das Unternehmen stammt aus Deutschland, wurde 1984 gegründet und hat seinen Sitz in Darmstadt und Bickenbach. Der Stilltee von „Alnatura“ konnte in vielen Test- und Vergleichsergebnissen als hochwertiges Produkt ohne Pestizide und Zusatzmittel punkten. Es gibt den Stilltee ausschließlich in Teebeuteln mit hochwertiger Kräutermischung.
Der Stilltee von „Holle” kann nicht nur während der Stillzeit, sondern auch schon während der Schwangerschaft getrunken werden. Erhältlich ist der Stilltee im Test und Vergleich als Beuteltee zu etwa 30 Gramm pro Verpackung. „Holle“ bietet Babynahrung, Milchprodukte- und Milchpulver, Pre-Nahrung Babyzwieback und Beikost an. Der Sitz ist in Nürnberg. Gegründet wurde „Holle“ 1933. Wert wird auf eine Demeter-Qualität und auf den Verzicht von Verarbeitungs- und Konservierungsstoffe gelegt.
Eine große Auswahl an Babynahrung, Gläschenkost, Saft und Tee für Schwangere und Stillende gibt es von „Alete“. Das Unternehmen wurde 1934 gegründet und ist heute eine bewährte Marke. Den Stilltee gibt es unter der Bezeichnung „Mam Alete“ als Beuteltee mit 20 Stück oder in größerer Form als 5er-Pack. Neben Stilltee bietet „Alete“ auch Stillsaft an.
 

Fachhandel vs. Internet – wo kaufe ich Stilltee am besten?

Wo kaufe ich einen Stilltee Test- und Vergleichssieger am besten?Stilltee kann im Teeladen, in Apotheken, Drogerien und Supermärkten oder direkt und bequemer im Internet bestellt werden. Der Fachhandel bietet meistens nur eine Auswahl an bekannten und vertretenen Marken, während das Internet ein weltweites Sortiment verschiedener Hersteller bereitstellt.

Der Überblick ist zwar schwieriger, der Einkauf jedoch häufig günstiger. Auch bewirkt die Erweiterung der Vermarktung durch E-Commerce, dass Hersteller Wert auf ausführliche Produktbeschreibungen legen.

Um die besten Produkte von den schlechteren zu unterscheiden, lohnt im Internet der Blick auf Test- und Vergleichsseiten und die Kundenrezensionen.

Häufige Kriterien anhand von Kundenrezensionen – diese Vor- und Nachteile schildern Kundenrezensionen:

Stilltee und Milchbildungstee wird im Internet noch einmal von Schwangerschafts- und Umstandstee unterschieden. Gängige Marken werden von Kunden eher bevorzugt und auch vermehrt direkt nach dem Kauf bewertet. Das vereinfacht anderen Verbrauchern die Auswahl.

Das Internet hält viele Bioprodukte bereit, aber auch hochwertige Teesorten als Kräutermischung. Der Stilltee kann in verschiedenen Packungsgrößen erworben werden, wobei der Preis zwischen 8 und 20 Euro variiert. Meistens sprechen Instantpackungen Kunden mehr an als Stilltee im Teebeutel.

Vorteile im Überblick 

  • wirksame Inhaltstoffe und Kräuter
  • eine sinnvolle Zusammensetzung der Inhaltsstoffe
  • ein angenehmer Duft beim Öffnen der Teepackung
  • ein leckerer und vollmundiger Geschmack
  • eine positive und entspannende Wirkung
  •  die sichtbare Anregung der Milchproduktion
  • die Förderung der Verdauung
  • ein kontrolliert biologischer Anbau
  • eine hohe Qualität, bewiesen durch strenge Qualitätskontrolle
  • die einfache Zubereitung

Nachteile im Überblick 

  • die Zusammensetzung der Kräuter stimmt nicht mit den Herstellerangaben überein
  • die Kräuter sind bedenklich für die Stillzeit
  • der Stilltee enthält Pestizide oder andere Schadstoffe
  • der Geschmack ist bitter, zu lasch und unangenehm
  • keine sichtbare Wirkung auf die Milchbildung
  • ein muffiger Geruch
  • eine schlechte oder unpraktische Verpackung
  • ein zu teurer Preis für einfache Inhaltsstoffe
  •  eine geringe Haltbarkeit des Stilltees
  • ein zu starker und deftiger Kräutergehalt bei kleiner Menge (häufig, wenn Majoran enthalten ist)

Wissenswertes und Ratgeber

Stillzeit – was geschieht bei der Milchbildung?

Alles wissenswerte aus einem Stilltee TestSchon während der Schwangerschaft bereitet sich der Körper der Frau auf den Stillvorgang vor. Die Brust verändert sich, Fettgewebe wird durch neues Drüsengewebe ersetzt. Gebildet werden Milchgänge und Milchbläschen, die wiederum Zellen enthalten, die Fett, Wasser, Protein und Kohlenhydrate in Muttermilch umwandeln.

Während der Schwangerschaft wird im Körper zunächst das Hormon Prolaktin ausgeschüttet und produziert, das für das Wachstum der Brustdrüse und für die Milchproduktion verantwortlich ist. Bereits kleine Mengen wirken stimulierend auf das Milchsekret, wobei die Ausschüttung nach der Geburt wieder nachlässt.

Im Gehirn wird das Hormon Oxytocin produziert, wodurch das Vertrauen in den Vorgang wächst und die Milch besser fließt. Der Kreislauf des Stillens wird im Test auch durch Reflexe bestimmt.Die Muttermilch wird in den Milchbläschen gebildet, während sie durch die Milchgänge in die Brustwarze fließt und dort für den Säugling bereitsteht. Direkt nach der Geburt schießt die Muttermilch in die Milchgänge, wodurch sich die Brust vergrößert. Die Folge des Vorgangs können schmerzhafte Spannungen und auch leichtes Fieber sein.

Erst das Stillen selbst bringt den Körper wieder in Einklang. Der Säugling bewirkt die Milchproduktion durch das Saugen an der Brust und steigert so wieder die Prolaktin-Ausschüttung. Das Hormon Oxitocin steuert dabei den Milchspendereflex.

Tipps und Infos – Ernährung während der Stillzeit und der Flüssigkeitsaufnahme durch Stilltee

Welche Stilltee Modelle gibt es in einem Testvergleich?Mit der Aufnahme der Muttermilch erhält das Kind bereits alle wichtigen Nährstoffe und die Energie, die es benötigt. Nach der Schwangerschaft möchten viele Frauen zügig wieder Gewicht verlieren und sich so ernähren, dass die Nahrungsmittel keine Unverträglichkeit beim Kind während des Stillens auslöst. Eine Ernährungsumstellung ist im Test jedoch nicht notwendig.

Im Grunde benötigt die stillende Mutter die typisch gesunde Ernährung, die auch außerhalb der Stillzeit üblich ist. Lediglich die Menge ist etwas größer.Eine stillende Frau sollte abwechslungsreich essen und im Test und Vergleich viele wichtige Nährstoffe und Vitamine übe die Nahrung aufnehmen. Gegessen werden kann dann, wenn tatsächlich Appetit aufkommt.

Ein Mehrbedarf ist während der Stillzeit zwar notwendig, sollte jedoch nicht aus Süßigkeiten und vielen Kohlenhydraten bestehen. Wichtig sind Gemüse, Fleisch, Milchprodukte, Obst und Vollkorn. Ein Abnehmen ist nur langsam möglich, erfolgt so aber kontinuierlich. Eingelagerte Fettreserven werden abgebaut, wobei die durchschnittliche Gewichtsreduktion etwa im Monat bei 0,5 bis 1 Kilogramm liegt.

Das meiste Gewicht verliert eine stillende Mutter etwa zwischen dem 3 und 5. Monat. Von einer strengeren Diät ist während der Stillzeit im Test und Vergleich abzuraten, da diese durch die reduzierte Kalorienaufnahme auch die Milchmenge verringert.

Die richtige Zubereitung des Stilltees pro Tasse:

Loser Stilltee wird meistens in einem Beutel oder Karton verkauft und kann dann auch gut im Schrank aufbewahrt werden. Für die Zubereitung ist ein kurzer Blick auf die Verpackung notwendig. Hersteller geben meistens einen Zubereitungsvorschlag für den Verzehr. Normalweise gilt dieser für die Zubereitung von einer Tasse Stilltee.

Pro Tasse werden 1 bis 2 gehäufte Teelöffel verwendet, die direkt in ein Teesieb oder in die Tasse gegeben werden. Das Ganze wird mit kochendem Wasser übergossen und 5 bis 10 Minuten ziehen gelassen. Der Geschmack intensiviert sich mit längerem Ziehen des Stilltees im Test und Vergleich. Für eine Kanne kann die Mischung dann mit etwa 7 bis 8 Teelöffeln angerührt werden. Die Ziehzeit des Stilltees im Test ist die gleiche wie bei einer Tasse.

 Manche Stilltees sind in ihrer Zusammensetzung sehr frisch und erhöhen die Wirkung, wenn die Zubereitung im Mörser erfolgt. Dafür werden der Packung etwa 2 Gramm Kräuter und Samen entnommen, diese im Mörser zerdrückt. Dadurch platzen die Samen auf und entfalten die ätherischen Öle die eigentliche Wirkung. 2 Gramm Stilltee eignen sich für eine Tasse mit 250 Milliliter. Die Aufbrüh- und Ziehzeit dauert dann etwa 10 bis 15 Minuten.
Teebeutel vereinfachen im Vergleich den Vorgang natürlich, sind jedoch auch durch Lagerung und Herstellung etwas schwächer in der Wirkung und im Geschmack. Für eine Tasse wird ein Teebeutel des Stilltees verwendet, der mit kochendem Wasser übergossen wird und etwa 5 bis 8 Minuten zieht. Für beide Sorten gilt, dass das kochende Wasser direkt verwendet werden kann und nicht erst kurz abkühlen muss.

Stilltee selber mischen – so funktioniert es:

Die besten Kaufratgeber aus einem Stilltee Test und VergleichFertige Kräutermischungen und Stilltees haben im Vergleich den Vorteil einer optimalen Zusammensetzung aller Zutaten, besonders wenn sie aus biologischem Anbau stammen und keine Schad- und Zusatzstoffe enthalten.

Für die eigene Teemischung ist die richtige Kombination und Menge der Kräuter und Samen daher entscheidend, um den gleichen Effekt zu erzielen. Auch ist der Kauf der einzelnen Zutaten deutlich teurer als ein Stilltee als Beutel oder Instanttee. Ein gutes Rezept ist z. B. folgendes, das für eine größere Menge Stilltee geeignet ist, die dann in einem Teeglas aufbewahrt werden kann:

Zutaten als Auswahl und Vergleich:

  • 50 Gramm Anissamen
  • 40 Gramm Fenchelsamen
  • 50 Gramm Kümmel
  • 20 Gramm Kreuzkümmel
  • 20 Gramm Bockshornklee
  • 10 Gramm Brennnesselblätter
  • 10 Gramm Dill
  • 10 Gramm Himbeerblätter

Zubereitung:Für die Zubereitung des Stilltees werden im Vergleich zunächst alle Zutaten zerkleinert und zerstoßen, was in einem Mörser am besten gelingt. Die Himbeerblätter werden nachträglich hinzugeben und untergemischt, benötigen das Zerkleinern im Test nicht.

  Pro Tasse wird ein Teelöffel der Mischung in ein Teesieb gegeben und mit kochendem Wasser übergossen. Der Stilltee zieht im Test und Vergleich etwa 10 Minuten und kann dann getrunken werden. Hier genügen 2 Tassen am Tag. Ein Löffel Honig oder ein Spritzer Zitronensaft können im Test zusätzlich für den Geschmack hinzugegeben werden.

Öko Test Stilltee Test – die Ergebnisse

Die Handhabung vom Stilltee Testsieger im Test und VergleichProdukte für schwangere und stille Frauen werden gesondert getestet und mit einem entsprechenden Gütesiegel für eine Kaufempfehlung versehen. Dabei gilt es im Test und Vergleich, die Produkte mit Schadstoffen auszuschließen und nur unbedenkliche und gesundheitsfördernde Sorten aufzulisten.

Stilltee setzt sich aus verschiedenen Samen und Kräutern zusammen. Die meisten enthalten fast immer Kümmel, Fenchel, Anis und Melisse. Für eine hohe Qualität sprechen diese Zutaten jedoch noch nicht.Auch Öko Test hat sich mit einer Liste verschiedener Herstellerprodukte und Stilltees befasst, wobei das erschreckende Ergebnis zeigte, dass von 14 Teesorten etwa zwei Drittel Schadstoffe und Pestizide enthielten, darunter auch Bioprodukte. Das Testergebnis enthielt vier Stilltees, die nur mit „Mangelhaft“ und „Ungenügend“ bewertet werden konnten. Das war dann im Test und Vergleich der Fall, wenn die Menge an Pyrrolizidinalkaloide den Richtwert des BfR erheblich im Test überschritt.

Ein gutes Testergebnis blieb im Vergleich, dass kein Stilltee zu viel Nitrat enthielt und drei Teesorten sogar ganz darauf verzichteten. Nitrat wird im Körper zu Nitrit und Nitrosamine umgewandelt und hat dann eine krebserregende Wirkung. Testsieger wurde „Alnatura Stilltee Kräutertee Dementer“. Mit „Sehr gut“ konnten im Vergleich u. a. auch die Sorten „Babylove Mama Bio Stilltee“, „Hipp Mama Bio Stilltee“, „Holle Bio Stilltee“, „Lebensbaum Stilltee Demeter“ und „Alus Stilltee“ abschneiden.

FAQ – die wichtigsten Fragen zum Thema “Stilltee“:

Warum hat eine Frau mehr Durst während der Stillzeit?

Alle Fakten aus einem Stilltee Test und VergleichDer stärkere Durst hängt im Test und Vergleich mit dem Mehrbedarf an Wasser zusammen, der für das Stillen notwendig ist. Ein Säugling trinkt etwa 0,8 Liter Muttermilch am Tag, während die Mutter den zusätzlichen Flüssigkeitsbedarf durch vermehrtes Trinken ausgleichen muss.

Die Reaktion des Körpers erfolgt hier automatisch als typisch natürliches Verlangen. Daher wächst im Vergleich auch der Durst während der Stillzeit.

Was genau ist Muttermilch und woraus besteht sie?

Muttermilch ist im Vergleich auf die Bedürfnisse des Säuglings optimal abgestimmt und enthält die richtige Zusammensetzung aller Nährstoffe für die Entwicklung und Stärkung des Immunsystems. Größtenteils besteht die Milch aus Wasser, weshalb es für stillende Frauen auch wichtig ist, viel Flüssigkeit aufzunehmen, um die Milchbildung anzuregen, und die tägliche Trinkmenge genau zu beachten. Muttermilch enthält Fette, Proteine, Kohlenhydrate, Enzyme, Hormone, Abwehrstoffe, Spurenelemente, Mineralstoffe und Vitamine.

Die Vormilch tritt dabei im Vergleich noch sehr wässrig aus der Brust und soll nur zum Saugen anregen und den ersten Durst löschen. Mit der Milchproduktion verstärkt sich dann der Anteil an Kohlehydrate und Fett in der hinteren Milch. Daher muss ein Säugling auch länger trinken und stärker saugen, um die Nährstoffe zu erhalten.

Welche Menge an Stilltee sollte getrunken werden?

Da Stilltee die Milchproduktion und die Verdauung anregen soll, genügen am Tag im Vergleich bereits 2 bis 3 Tassen Stilltee, z. B. als Mischung aus Kümmel, Fenchel, Anis und Bockskrautklee. Eine erhöhte Menge kann dagegen zu einer Überproduktion in der Brust oder zu einem Milchstau führen.

Der Stilltee hat im Vergleich nur eine unterstützende Wirkung und sollte andere Getränke nicht komplett ersetzen. Die Wirkung wird auch durch eine höhere Dosierung nicht gefördert.

Kann Stilltee bereits während der Schwangerschaft getrunken werden?

Das beste Zubehör für Stilltee im TestDas ist nur bei bestimmten Teesorten der Fall. In der Regel ist Stilltee für diese Zeit im Vergleich nicht geeignet. Stilltee unterstützt die Milchproduktion erst nach der Geburt und auch nur dann, wenn eine reduzierte Milchbildung der Fall ist. Die enthaltenen Kräuter sollen daneben auch eine beruhigende und entspannende, verdauungsfördernde und anregende Wirkung haben.

Der Hauptbestandteil von Bockshornklee hat zwar im Vergleich eine fördernde Wirkung auf die Milchdrüsen, kann aber während der Schwangerschaft Kontraktionen an der Gebärmutter auslösen. Für diese Zeit eignen sich Stilltees entsprechend weniger, dagegen stehen im Vergleich spezielle Schwangerschafts- und Umstandsteesorten zur Verfügung.

Welche Kräuter im Stilltee haben speziell eine entspannende Wirkung?

Entspannend wirken Zusätze von Melisse und Zitronenverbene. Die Wirkung hängt im Vergleich jedoch im Test und Vergleich allgemein von einer guten Kombination mehrerer Kräuter ab. Auch Fenchel und Anis beruhigen, besonders den Magen-Darm-Kontrakt.

Die Zeit nach der Geburt geht häufig mit schmerzhaften Blähungen und Verdauungsstörungen einher und kann mit Stilltee behandelt werden. Die nervöse Unruhe verschwindet, durch Melisse wird auch der gesunde Schlaf gefördert.

Sollten während der Stillzeit verschiedene Stilltees getrunken werden?

Der Genuss von Tee und Stilltee ist im Vergleich auch eine Geschmackssache, so dass schon alleine darum eine Abwechslung sinnvoll ist. Empfehlenswert ist daher, die Teesorte häufiger zu wechseln und verschiedene Produkte zu testen. Gleichzeitig ist es wichtig, den Stilltee mit anderen Teesorten zu kombinieren und nicht alleine auf diesen zurückzugreifen.

Für alle Stilltees und Arzneiteesorten gilt, dass sie gesunde Inhaltsstoffe enthalten sollten, keine Pestizide aufweisen und die Einnahme allgemein im Test und Vergleich auch mit einem Arzt abgesprochen wird.

Hat Stilltee eine echte oder eine Placebo-Wirkung?

Das Testfazit zu den besten Produkten aus der Kategorie StillteeFür die Bildung der Muttermilch in den Milchdrüsen ist Stilltee nicht direkt verantwortlich, sondern fördert im Vergleich lediglich durch eine sinnvolle Kräuterzusammensetzung die Milchproduktion und die Entspannung des Körpers. Nachgewiesen ist für den Effekt lediglich die Wirkung von Bockshornklee und Fenchel.

Die restlichen Kräuter wirken sich im Vergleich auf Körper und Psyche aus.Daher wird auch häufig von einem Placebo-Effekt gesprochen, der jedoch während der Stillzeit durchaus positive Seiten hat.

Die Lebensphase ist im Vergleich allgemein schwierig, Stress und Schlafmangel sind in der Anfangszeit nach der Geburt üblich. Der Stilltee fördert dann auch die innere Ruhe und Entspannung, was sich wiederum günstig auf die Milchbildung auswirkt. So entsteht die Wirkung aus einer Anzahl mehrerer Schritte. Die Zusammensetzung selbst ist nicht ausschlaggebend für die Steigerung der Milchproduktion.

Welche Getränke und Teesorten sind für die Milchproduktion ungünstig?

Empfohlen wird im Test und Vergleich eine Flüssigkeitszufuhr von etwa 3 Liter am Tag. Das kann mit Wasser, mit verdünnten Fruchtsäften und mit Kräuter- und Fruchttees erfolgen. Die Inhaltsstoffe sollten ausgewogen sein und eine anregende Wirkung haben. Ungünstig sind Teessorten wie Salbei oder Pfefferminze. Sie bewirken das Gegenteil und reduzieren die Milchproduktion. Auch Wasser mit Kohlensäure ist nicht geeignet, um genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

Enthält Stilltee Koffein oder Teein?

 Die speziellen Teesorten als Stilltee sind Kräuterteesorten und weisen damit auch keinen Koffein- oder Teeingehalt auf. Während der Stillzeit sollte auf koffeinfreie Getränke geachtet werden. Stilltee dient im Test der Gesundheit und hat die anregende Wirkung alleine durch die Kräuterzusammenstellung.

Welche Zusatzstoffe fallen bei einer guten Sorte weg?

Nicht nur Produkte aus biologischem Anbau, auch andere Herstellungsverfahren zeigen im Vergleich mehr und mehr den Verzicht auf enthaltene Zusatzstoffe auf. Während Pestizide und Schadstoffe komplett wegfallen, verzichten viele Hersteller, gerade für den Baby- und Säuglingsbedarf, auf Zuckerzusätze, auf Aromastoffe, auf Farbzusätze oder Konservierungsstoffe. Die Kräuter und Samen sind im Vergleich natürlich, frisch getrocknet und damit unbedenklich.

Alternativen zum Stilltee

Die besten Alternativen zu einem Stilltee im Test und VergleichDie spezielle Zusammensetzung der Zutaten des Stilltees wird im Vergleich durch wenige Teesorten erreicht oder kann höchstens selbst gemischt und zusammengestellt werden.

Alternativen bleiben gesundheitsfördernde Kräutertees. Genauso kann der hohe Flüssigkeitsbedarf während der Stillzeit mit Fruchttees und verdünnten Obstsäften ausgeglichen werden.

Verzichtet werden sollte komplett auf Limonaden, auf gesüßte Fruchtsäfte und natürlich auf Alkohol.Neben bewährten Stilltee-Sorten können die enthaltenen Samen und Kräuter auch frisch verzehrt oder in Form einer Kapsel eingenommen werden. So gibt es z. B. Bockshornklee-Kapseln, die eine verstärkte und direkte Wirkung erzielen sollen, da im Stilltee die Zutat meistens nur verdünnt und als einer von vielen Bestandteilen enthalten ist.

Die Kapsel wirkt schneller, sollte natürlich auch die kontrollierte Qualität und hohe Dosierung bieten.Eine positive Wirkung auf den Milchfluss sollen auch altbewährte Mittel wie Malzbier oder alkoholfreies Weißbierhaben. Neben Stilltee gibt es auch Stillsaft.

Weiterführende Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (213 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...