In Kooperation mit ExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Babyschaukel Test 2019 • Die 10 besten Babyschaukeln im Vergleich

Babyschaukel Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

 
  Bright Starts 60360 Caretero Bugies Ingenuity 10215 Caretero Bugies Bright Starts 60198 Ingenuity 10247 Swing and Go Fisher-Price CCN92 2 in 1 Tiny Love Rocker-Napper Chicco Hoopla Babymoov Swoon Bubble Zink
  Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen
Bewertung 1,05
sehr gut
1,16
sehr gut
1,42
sehr gut
1,47
sehr gut
1,57
gut
1,66
gut
2,63
befriedigend
2,66
befriedigend
2,89
befriedigend
2,89
befriedigend
Kundenbewertungen
auf Amazon

3.5 von 5 Sternen
bei 40 Rezensionen

4.2 von 5 Sternen
bei 26 Rezensionen

4 von 5 Sternen
bei 338 Rezensionen

4 von 5 Sternen
bei 23 Rezensionen

4 von 5 Sternen
bei 338 Rezensionen

4 von 5 Sternen
bei 337 Rezensionen

3.7 von 5 Sternen
bei 21 Rezensionen

3.4 von 5 Sternen
bei 74 Rezensionen

4.5 von 5 Sternen
bei 42 Rezensionen

3.4 von 5 Sternen
bei 14 Rezensionen
Marke Bright Starts Caretero Ingenuity Caretero Bright Starts Ingenuity Fisher-Price Tiny Love Chicco Babymoov
Gurt

5-Punkt-Gurt

5-Punkt-Gurt

5-Punkt-Gurt

5-Punkt-Gurtsystem

5-Punkt Gurt

5-Punkt-Gurt

5-Punkt-Gurt

k.A.

k.A.

5-Punkt-Gurt

Schaukelstufen

6

6

1

5

5

3

6

k.A.

1

5

Musik/Meldie

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

nein

nein

ja

verschiedene Schaukelrichtungen

ja

ja

nein

ja

nein

ja

ja

nein

nein

nein

Batterien erforderlich

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

nein

ja

Batterietyp

4 D Batterien

4x D Batterien LR20

4 D

k.A.

4 D

4 D Batterien erforderlich

4x C Batterien

1x C/LR14, 3x AAA

4 AAA

Platzsparend zusammenklappbar

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

ja

nein

ja

Gewicht

10 Kg

9kg

4,08 Kg

11 Kg

5,4 Kg

3 Kg

4,7kg

4,7 kg

3,6 Kg

5,56 Kg

Abmessungen

87,1 x 90,7 x 104,4 cm

110 x 90 x 104 cm

22,9 x 54,6 x 55,9 cm

65 x 49 x 32 cm

55,9 x 59,7 x 58,4 cm

17,3 x 36,8 x 56,4 cm

51 x 15 x 54 cm

77 x 47,6 x 74,4 cm

46 x 62 x 60 cm

56 x 17 x 41,5 cm

Besonderheiten
  • bewegte Lichter
  • angenehme Naturgeräusche
  • Dreh-Plüschspielzeug
  • in 3 Richtungen drehbar
  • 6 verschiedene Schaukelgeschwindigkeiten
  • 2 Schaukelrichtungen
  • 5 beruhigende Geschwindigkeiten
  • verschiedene Melodien
  • Naturgeräusche
  • verfügbar in zwei Farben
  • kann flach zusammengelegt werden
  • mit Hybridrive Technology
  • 8 Melodien
  • 3 Naturklänge mit Lautstärkeregler
  • schwenkbare Spielzeugleiste
  • zusammenklappbarer Rahmen
  • 2 Lehnenpositionen
  • 5 verschiedene Schaukelstufen
  • Timer für 8, 15 und 30 Minuten
  • zentrales Steuermodul
  • mit beruhigender Vibration
  • mit 5 Schaukelgeschwindigkeiten
  • spielt 8 Melodien und 3 Naturgeräusche
  • zusammenklappbar
  • gute Verarbeitung
  • 5 Schaukelgeschwindigkeiten
  • 8 Melodien
  • 3 Naturgeräusche
  • einfach zu reinigendes Sitzpolster
  • Lautstärkeregler und Zeitgeber
  • tragbare Schaukel
  • sechs Geschwindigkeitsstufen
  • zwei Regenwald-Tierfreunden
  • zum feststehenden Babysitz umwandeln
  • zwei beruhigende Naturgeräusche
  • leicht verstellbare Babywippe
  • 180° Liegeposition
  • beruhigende Vibrationsfunktion
  • vlexibel verstellbarer und abnehmbarer Spielarm (Mobile) bietet leichten Zugang für Eltern
  • Waschmaschinen geeignet
  • mit innovativem SlideLine-System
  • gut gepolsterte Liegefläche
  • pflegeleicht
  • Rückenlehne in vier verschiedene Positionen einstellbar
  • besonders praktisch
  • 5x Wiegegeschwindigkeiten
  • 5-Punkt-Gurt
  • komplett zusammenklappbar
  • leicht zu reinigen
  • gute Qualität
Materialbeschaffenheit
Preis-Leistungsverhältnis
Benutzerfreundlichkeit
Preisvergleichsmatrix
Babyschaukeln - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro Babyschaukel-Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist eine Babyschaukel und wie funktioniert sie?

Alle Zahlen und Daten aus einem Babyschaukel Test und VergleichBei einer Babyschaukel handelt es sich um einen kleinen, weich gepolsterten Schaukelstuhl, in dem Babys bequem sitzen oder liegen können. Dabei schaukeln sie langsam und ruhig hin und her. Gleichzeitig kann die Babyschaukel auch das Gefühl vermitteln, das Kind befände sich in den Armen von Mama oder Papa. Die Eltern haben, dank der Babyschaukel, die Hände frei und können sich somit auch mal anderen Dingen widmen.

Wenn Babys in der Babyschaukel sind, können sie den Großen zuschauen und sogar etwas lernen. Durch die bequeme und sichere Sitz- bzw. Liegeposition sind die lieben Kleinen immer mit dabei und können am Familienleben teilnehmen. Oder sie ermüden langsam durch das sanfte Schaukeln und gleiten so leicht hinüber in das Reich der Träume.

Die Funktionsweise der Babyschaukel

Die Babyschaukel funktioniert wie eine klassische Schaukel, wie man sie aus Kindertagen vom Spielplatz her kennt. Im Vergleich dazu ist die Sitz- und Liegefläche bei der Babyschaukel gepolstert und in einem Gestell fixiert. So sind eine hohe Stabilität und ein optimaler Komfort gewährleistet. Wenn sich das Baby einmal etwas mehr bewegt, ist aufgrund spezieller Gurtvorrichtungen keine Gefahr gegeben, dass es aus der Babyschaukel herausfallen könnte. Die elektrische Babyschaukel kann einfach mittels Knopfdruck in Bewegung gebracht werden, wohingegen die klassische Babyschaukel durch manuelles Anschaukeln betätigt wird.

Anwendungsbereiche – Babyschaukeln im Einsatz

Alles wissenswerte aus einem Babyschaukel TestDie Anwendungsbereiche einer Babyschaukel sind vielfältig. So ist die Babyschaukel im Alltag der ideale Begleiter für Eltern, um ihren kleinen Liebling zwischendurch darin abzulegen, damit sie selbst die Hände frei haben, zum Beispiel für die Erledigung der Hausarbeit oder dergleichen. Die Schaukel kann nahezu überall platziert werden, sodass die Kinder stets das Gefühl haben, dabei zu sein und am Familienleben teilzunehmen.

Eine Babyschaukel ist überdies eine praktische Einschlafhilfe. Häufig leiden Babys unter Einschlafstörungen und kommen oftmals besonders dann zur Ruhe, wenn sie in den Armen von Mama und Papa gehalten und gewiegt werden. Einen ähnlichen Effekt kann die Babyschaukel erzielen, weil auch sie die sanften, schaukelnden Bewegungen in gewisser Weise nachahmt.

Die Babyschaukel und die modernen Babyhopser sind eine willkommene Spielmöglichkeit für die lieben Kleinen. Je nach Modell ist es gerade auch größeren Babys möglich, die Schaukel durch aktives Bewegen in leichte Schwingungen zu versetzen.

Welche Arten von Babyschaukeln gibt es?

Wie funktioniert eine Babyschaukel im Test und Vergleich?Für jeden Bedarf sowie für unterschiedlichste Ansprüche sind heute Babyschaukeln erhältlich. Grundsätzlich werden zwei Arten unterschieden, nämlich die elektrische und die manuell zu bedienende Babyschaukel. Darüber hinaus gibt es Babyschaukeln, die im Türrahmen fixiert werden können. Die lieben Kleinen können sich damit, wenn sie groß genug sind und ihre Füßchen darin auf den Boden reichen, selbst in Bewegung bringen. Der Test zeigt, dass Babys beim Strampeln und Hüpfen in der Babyschaukel häufig großen Spaß haben.

Ähnlich verhält es sich mit der Babyschaukel aus textilem Material. Auch darin können sich Babys gut selbst in Schwung bringen und aktiv sein. Im Vergleich zur klassischen Babyschaukel, in der die Kids sitzen oder liegen können, sind Babyschaukeln aus Stoff oder für den Türrahmen nicht unbedingt als Einschlafhilfe geeignet. Je nach Produkt sind manche Babyschaukeln mit Spieluhren oder vergleichbaren Musik-Elementen bestückt, die ebenfalls individuell bedient werden können.

Die Outdoor-Babyschaukel

Die Holz- oder Kunststoffschaukel für den Außenbereich ist die gängigste Variante der Babyschaukel. Diese kann im Garten an speziellen Schaukelgerüsten montiert werden.

Wichtig ist es, beim Kauf auf witterungsbeständige Materialien zu achten, um so von einer langen Lebensdauer zu profiteren.

Nicht zuletzt sind multifunktionale Modelle zu haben, die buchstäblich mitwachsen und hinsichtlich Größe, Länge und Gurtbeschaffenheit mitwachsen.

Kurzinformation zu führenden 7 Herstellern / Marken

  • Zapf
  • Chicco
  • Hauck
  • Fisher Price
  • Hudora
  • Munchkin
  • Haba
Die Zapf AG wurde im Jahre 1932 von Max und Rosa Zapf gegründet und hat heute ihren Sitz in Rödental. Thomas Eichhorn, Hannelore Schalast und Harald Rieger sind im Vorstand des Unternehmens. Aktuell sind rund 75 Mitarbeiter im Unternehmen tätig. Im Jahre 2016 konnte ein Umsatz in Höhe von 70 Millionen Euro erzielt werden. Weitere diesbezügliche Zahlen und Fakten sind auf zapf-creation.de abrufbar. Die Zapf Creation AG ist, eigenen Angaben zufolge, führender Markenhersteller von Funktions- und Spielpuppen sowie von Spielzeug und Accessoires für Babys und Kleinkinder. Seit 1980 produziert das Unternehmen im Ausland und expandierte in den Neunzigern sogar nach Ostasien.
Im Jahre 1938 gründet Pietro Catelli das Unternehmen Artsana. Seinerzeit lag der Fokus in erster Linie auf der Herstellung von Medikamenten und Venenprodukten. Als im Jahre 1958 sein Sohn Chicco geboren wurde, setzte er alles daran, Dinge zu kreieren und Produkte herzustellen, die das Leben seines Kindes in jeder Hinsicht verbessern sollten. So entstanden unter anderem Produkte, die das Stillen erleichtern und die Verbindung zwischen Eltern und Kind stärken sollten. Die Marke Chicco war geboren. In den Jahren 1967 bis 1996 expandierte das Unternehmen und eröffnete Niederlassungen in Spanien, in den USA, in der Türkei, in Brasilien und in Argentinien. Längst ist Chicco weltweit ein Begriff für erstklassige Produktqualität und ein moderates Preis-Leistungsverhältnis.
Im Jahre 1963 wurde das Einzelunternehmen Heinrich Hauck gegründet. 1982 wurde das Geschäft in eine GmbH umgewandelt, und 2003 schloss man sich mit mehreren Unternehmenszweigen zu einer Unternehmensgruppe zusammen. Von Anfang an stand die Produktion erstklassiger Baby- und Kinderartikel im Fokus. Immer setzte man auf innovative Technologien und auf die Verwendung ausgesuchter Rohstoffe. Denn nicht nur die qualitative Wertigkeit nimmt im Hause Hauck einen hohen Stellenwert ein, sondern auch der Wunsch, die ökologischen Aspekte so gut wie möglich zu wahren. Von Puppenwagen über Spielzeug, von Babykleidung bis hin zu Babyschaukeln – das Produktportfolio der Marke Hauck ist überaus umfassend und von einer soliden Qualität.
Seitdem das Unternehmen Fisher Price im Jahre 1930 von Herman Fisher, Irving PRice und Helen Schelle gegründet wurde, stehen der Spiel- und Lernspaß für Babys und Kleinkinder im Fokus. Fisher Price hat seinen Sitz in East Aurora, in der Nähe von New York, USA. Viele Menschen aus den umliegenden Dörfern und Gemeinden helfen mit, die qualitativ hochwertigen Produkte dieses mittlerweile weltweit agierenden Herstellers zu produzieren und mit wachsendem Erfolg zu verkaufen. Heute ist Fisher Price unter dem Dach der renommierten Mattel Children's Foundation aktiv, um so noch zielorientierter werken und wirken zu können.
Das Unternehmen Hudora wurde im Jahre 1919 gegründet. In der Anfangszeit lag der Fokus in erster Linie auf der Herstellung von Sportausrüstungen und Schlittschuhen. Im Laufe der Zeit hat sich das Produktportfolio allerdings geändert und erweitert. So begann man etwa ein Jahrzehnt nach der Firmengründung damit, auch Rollschuhe herzustellen. Mittlerweile gibt es aus dem Hase Hudora auch eine Fülle an Babyspielzeugen sowie nicht zuletzt Babywippen und Babyschaukeln. Über 60 Mitarbeiter sind für das Unternehmen tätig und legen bei ihrer Arbeit sehr viel Wert auf die Verwendung erstklassiger Materialien und eine nachhaltige Produktion. So ist es der Marke Hudora seit jeher möglich, anspruchsvollen Verbrauchern eine durchweg solide Qualität zu attraktiven Konditionen zu offerieren.
Das Unternehmen Munchkin Inc. hat seinen Sitz in Van Nuys im Herzen von Kaliformien. Der renommierte Hersteller von Wasserspielzeugen, Babyschaukeln. Babyflaschen, Trinkbechern etc. produziert alle Produkte mit viel Liebe zum Detail. Wenn es um die Pflege, die Sicherheit und die pädagogisch wertvolle Beschäftigung von Babys und Kleinkindern geht, sind anspruchsvolle Eltern mit den Erzeugnissen dieses Unternehmens sehr gut beraten. Grundsätzlich steht im Hause Munchkin im Vordergrund, den Alltag von Müttern und Vätern im Umgang mit ihren Sprösslingen zu erleichtern und durch sehr gut durchdachte Produkte sukzessive zu verbessern. Überdies spricht seit jeher auch das attraktive Preis-Leistungsverhältnis der Munchkin-Erzeugnisse für sich.
Die Firma Haba wurde im Jahre 1938 von Eugen Habermaaß gegründet und hat ihren Unternehmenssitz in Bad Rodach in der Nähe von Coburg. Heutige Geschäftsführer sind Klaus Habermaaß, Karl Fischer und Harald Grosch. Über 1.165 Mitarbeiter sind für das Unternehmen tätig. Im Jahre 2013 betrug der Umsatz des rund 94 Millionen Euro. Auf Haba.de sind weitere unternehmensspezifische Daten und Fakten einsehbar. Das Produktportfolio der Habermaass GmbH ist umfassend und reicht von Holz- und Textilspielwaren über Babyschaukeln bis hin zu Kinderzimmer-Accessoires. Im Laufe der Jahre weitete das Unternehmen sein Angebot stetig weiter aus und ist heute in zahlreichen europäischen Ländern bekannt.
 

So werden Babyschaukeln getestet

Was ist ein Babyschaukel Test und Vergleich?Beim Babyschaukel-Test kommt es auf unterschiedliche Faktoren an. So geht es nicht nur um die optischen Aspekte, sondern auch um den Liegekomfort sowie darum, dass Babys gut und sicher fixiert werden können. Die Anforderungen an eine Babyschaukel sind hoch, und dementsprechend umfangreich gestaltet sich der Babyschaukel-Test.

Materialbeschaffenheit und Qualität

Einer der wichtigsten Aspekte im Babyschaukel-Test ist die qualitative Wertigkeit des Produktes. So sollte hier die Materialbeschaffenheit von solider und fester Struktur sein und gleichzeitig durch eine weiche Oberfläche bestechen.

Funktionalität

Grundsätzlich sollte eine Babyschaukel sanft hin und her wiegen, um den lieben Kleinen das gute Gefühl der Geborgenheit zu vermitteln. Die Schwingungen sollten gleichmäßig sein und möglichst harmonisch. Kurze Bewegungen, vor und zurück, können hingegen den Effekt des sanften Wiegens beeinträchtigen. Im Test wird daher auch dieser Punkt eingehend unter die Lupe genommen.

Verarbeitung

Die Materialauswahl sollte von hochwertiger Beschaffenheit sein, und auch auf die Verarbeitung kommt es an. So ist es unabdingbar, dass die Babyschaukel durch glatte, präzise verarbeitete Nähte besticht und zugleich frei von scharfen Ecken und Kanten ist.

Sicherheit

Vorteile aus einem Babyschaukel TestvergleichDamit das Baby in der Babyschaukel sicher und komfortabel liegt, sollte das Gurtsystem höchsten Anforderungen entsprechen. So ist es den Test-Experten wichtig, dass die Gurte nicht zu schmal sind, um die sensible Haut nicht zu reizen. Auch sollten sie so angebracht sein, dass das Baby sich frei bewegen und dennoch nicht aus der Babyschaukel heraus fallen kann.

Sitz- und Liegekomfort

Die Babyschaukel sollte in puncto Sitz- und Liegekomfort im Test nichts zu wünschen übrig lassen. Zwar ist es wichtig, dass die Unterlage bzw. die Polsterung weich und anschmiegsam ist. Andererseits sollte das Baby nicht in dem Material „versinken“. Denn dies könnte sich negativ auf die Gesundheit des Rückens auswirken. Daher liegt der Fokus der Test-Spezialisten im Test in besonderem Maße auf dem Sitz- und Liegekomfort der Babyschaukel.

Bedienbarkeit

Egal, ob manuelle oder elektrische Variante: Eine Babyschaukel sollte im Test sanft hin und her schwingen und sich auf Anhieb leicht bedienen lassen. Der Gurt sollte sich leicht anlegen und zugleich sicher fixieren lassen.

Wenn sich das Gurtsystem bei Bedarf mit nur einem Klick wieder löst, wirkt sich dies ebenfalls positiv auf das Ergebnis im Test aus.

Die elektrische Babyschaukel sollte individuell und stufenlos regulierbar sein. Idealerweise beginnt die Babyschaukel unmittelbar nach dem Betätigen der Starttaste sanft und vorsichtig zu schaukeln, sodass sich das darin liegende Baby nicht durch ruckartige Bewegungen erschreckt.

Preis-Leistungsverhältnis

Qualitativ hochwertige Babyschaukeln sollten nicht zu teuer und nicht zu preiswert sein. Ein moderates Preis-Leistungsverhältnis ist laut aktuellem Test ein vielversprechendes Kriterium für die Anschaffung einer Babyschaukel, die durch eine hohe Funktionalität und eine lange Lebensdauer überzeugt.

Häufige Mängel und Schwachstellen – darauf muss ich beim Kauf einer Babyschaukel achten

Sperrig

Nach diesen Testkriterien werden Babyschaukel bei uns verglichenEine qualitativ hochwertige Babyschaukel sollte platzsparend konzeptioniert sein und sich bei Bedarf zusammenklappen lassen. Bei vielen Babyschaukeln geht der Aspekt der Stabilität im Test jedoch oft zu Lasten der Platzersparnis.

Hoher Reinigungs- und Pflegeaufwand

Manche Amazon- oder Ebay-Kunden bemängeln bei so mancher Babyschaukel den im Vergleich sehr hohen Reinigungsaufwand. Die Textilqualität saugt Staub und Schmutz geradezu an und lässt sich nur schwerlich säubern. Im Test punkten hingegen Babyschaukeln mit glatter, abwaschbarer Polsteroberfläche.

Lässt sich schwer montieren

Babyhopser oder Babyschaukeln für den Türrahmen lassen sich in Anlehnung an Kundenbewertungen mitunter nur schwerlich sicher und fest fixieren. Entweder fehlt das entsprechende Zubehörportfolio oder die Stabilität der Halterung lässt im Test zu wünschen übrig.

Kissen nicht entnehmbar

Das Preis-Leistungs-Verhältnis vom Babyschaukel Testsieger im Test und VergleichWichtig ist, dass sich die Polsterauflagen bzw. die Kissen entnehmen lassen, sodass diese in der Waschmaschine waschen lassen. Dadurch bleibt nicht nur die qualitative Wertigkeit erhalten, sondern das Baby wird auch besser vor Keimen und Bakterien geschützt.

Nur eine Schwingvariante einstellbar

Eine funktionale Babyschaukel besticht in der Regel auch durch ihre unterschiedlichen Schwing- bzw. Bewegungsmodi. Allerdings zeigte sich im Kunden-Test, dass so manche Babyschaukel im Vergleich zu anderen Artikeln dieser Produktkategorie nur eine Schwingvariante zu bieten hat. Andere Modelle hingegen können sogar in den beruhigenden Vibrationsmodus umgestellt werden.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meine Babyschaukel am besten?

Babyschaukel Testsieger im Internet online bestellen und kaufenIn Anlehnung an den aktuellen Test stellen sich viele Eltern häufig die Frage, wo sie am besten eine Babyschaukel kaufen können: Der Einzelhandel hält ein breites Produktportfolio bereit, sodass es sich lohnt, hier nach in Frage kommenden Babyschaukeln zu suchen. Die Beratung, die der Kunde im lokalen Handel erfährt, ist im Vergleich sehr gut. Überhaupt wissen viele Verbraucher den persönlichen Kontakt zu den Mitarbeitern im Verkauf zu schätzen. Wer aber glaubt, dass es eine individuelle Beratung beim Online-Shopping nicht gibt, der irrt.

Denn immer mehr Online-Händler bieten dem interessierten Verbraucher die Möglichkeit der telefonischen Beratung. Auch per Skype wird bereits häufig ein solcher Service geboten. Grundsätzlich profitiert der anspruchsvolle Kunde vom Online-Kauf. So spart er sich die mitunter langen Wege zum Einzelhandelsgeschäft. Auch die meist leidige Suche nach einem Parkplatz entfällt. Ganz zu schweigen davon, dass oft auch noch hohe Parkplatzgebühren zu entrichten sind.

Wer online kauft, profitiert in vielerlei Hinsicht

Wenn es darum geht, beim Kauf einer neuen Babyschaukel Zeit und Geld zu sparen, ist der qualitätsbewusste Kunde beim Internet-Shopping klar im Vorteil. So kann er direkt vom Produkt-Test aus mit nur einem Mausklick auf das Wunschprodukt gelangen und es direkt online kaufen.

Im Vergleich zum regulären Handel vor Ort spart er dadurch bares Geld. Und wenn die Babyschaukel angeliefert wird, enthält das Paket, wie sich im jüngst durchgeführten Test herausstellte, zusätzlich Gutscheine oder Rabatt-Bons, die bei einem künftigen Online-Kauf bequem eingelöst werden können.

Dadurch kann man die Haushaltskasse ebenfalls zusätzlich entlasten.

Wissenswertes & Ratgeber

Ökotest – Babyschaukeln im Test – die Ergebnisse

Babyschaukel Testsieger im Internet online bestellen und kaufenÖkotest hat insgesamt neun Babywippen bzw. -schaukeln getestet. Bei einer Babyschaukel zeigte sich im Test ein gravierender Sicherheitsmangel, und ein weiteres Modell wies Rückstände des krebsverdächtigen Anilins auf. Drei Babyschaukeln waren insgesamt bedenkenlos empfehlenswert. Im Test kamen unter anderem die Ergonomie und die Qualität der Verarbeitung auf den Prüfstand. Außerdem wurden die Handhabung und der Faktor Sicherheit einem ausführlichen Test unterzogen. Drei Babyschaukeln schnitten mit der Note „gut“ ab, wohingegen zwei weitere Modelle mit der Note „6“ bewertet werden mussten. Die Babyschaukel, bei welcher die Sicherheitsmängel im Test ins Auge fielen, wies akute Mängel beim Rückhaltesystem auf.

Es riss sogar unter der Norm-Belastung, die Babyschaukeln und -wippen im Allgemeinen aushalten müssen. Alle Babyschaukeln, auch die Modelle mit guter Bewertung, wiesen im Test mindestens einen Mangel auf. Insofern sind die Hersteller dazu angehalten, die entsprechenden Auffälligkeiten zu beheben. Der aktuelle Test zeigt auf, welche Babyschaukel den individuellen Wünschen, Ansprüchen und Bedürfnissen qualitätsbewusster Verbraucher am besten entspricht. Es lohnt sich daher, den jüngst durchgeführten Produkt-Vergleich in Augenschein zu nehmen und die neuesten Ergebnisse so in Erfahrung zu bringen.

Die Entwicklung der Babyschaukel im Laufe der Zeit

Schon in der Steinzeit war es so, dass der Nachwuchs besonders gut in den Armen der Eltern bzw. Bezugspersonen aufgehoben war. Das wohlige Gefühl der Geborgenheit veranlasst viele kleine Mädchen und Jungen dazu, im Arm der „Großen“ einzuschlafen, weil sie sich darin besonders wohl fühlen.

Im Laufe der Jahre band man Babys und Kleinkinder mit Hilfe von Tüchern oder Bändern auf dem Bauch- oder Rückenbereich der Eltern fest, um ihnen so einen warmen und sicheren Halt zu schenken. Die Verbundenheit zwischen Kind und Elternteil wurde somit überdies gestärkt.

Gleichzeitig hatten die Mutter oder der Vater somit die Hände frei, um beispielsweise die Arbeit am Herd oder auf dem Feld verrichten zu können. Die Beschaffenheit der Bauch- und Rückentragen hat sich im Laufe der Zeit immer wieder verändert und verbessert.

Die Babyschaukel im Wandel der Zeit

Das beste Zubehör für Babyschaukel im TestDer Komfort und das Tragegefühl veränderten sich ebenfalls in positiver Weise. Im familiären Alltag ist es jedoch so gut wie unmöglich, den Sprössling ununterbrochen auf dem Arm zu tragen. Eine Babywippe oder -liege erweist sich daher als ein idealer Begleiter. Genauso empfehlenswert ist die Babyschaukel. Diese wurde etwa in den 1990er Jahren erfunden und hinsichtlich ihrer Qualität und Funktionalität stetig weiterentwickelt. Der Vergleich macht deutlich, dass auch das Interesse der Verbraucher an Babyschaukeln bis heute rapide angestiegen ist. Somit darf man gespannt sein, wie sich die Babyschaukel in Sachen Qualität, Funktionalität und Komfort auch in Zukunft noch entwickeln wird.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Babyschaukel

Eine einfache Babyschaukel kostet etwa zwischen 50 und 70 Euro. Meist handelt es sich dabei um recht simpel strukturierte Liegen mit integriertem Schwungeffekt. Das bedeutet, dass die Liege lediglich dann hin und her wiegt, wenn das Baby hineingelegt wurde oder wenn es die Beine bewegt. Klassische Babyhopser aus textilen Materialien sind für rund 40 bis 80 Euro zu haben. Bei den im Vergleich eher preiswerten Babyschaukeln sollte der Fokus beim Kauf unbedingt auf der qualitativen Wertigkeit der Halterung und der Gurtvorrichtung liegen. Wer bereit ist, zwischen 100 und 200 Euro für eine Babyschaukel auszugeben, der profitiert von unterschiedlichen Vorteilen.

Die Haltbarkeit und die Materialbeschaffenheit ist bei den im Vergleich höherpreisigen Babyschaukeln um bis zu 70 Prozent besser.

Meist verfügt eine solche Babyschaukel im Vergleich über ein 3- oder 5-Punkt-Gurtsystem. Bei einer solchen Sicherungsvorrichtung handelt es sich um ein Gurtsystem, das an verschiedenen relevanten Punkten fixiert ist und so ganz nach Bedarf eingestellt werden kann. Einfache Riemen, wie man sie häufig bei preiswerten Babyschaukeln findet, halten das Baby zwar durchaus fest in der zuvor eingestellten Sitz- oder Liegeposition. Jedoch können größere Babys, die sich gerne mal wild bewegen, durchaus auch hindurch rutschen. Es ist daher unabdingbar, sie nicht aus den Augen zu lassen. Eine Babyschaukel aus dem höheren Preissegment – meist handelt es sich hierbei um elektrische Modelle mit Vibrations-, Schwing- und Massagefunktion – kann zwischen 250 und 300 Euro kosten. Welche Babyschaukel im Vergleich individuell am ehesten zu empfehlen ist, zeigt der aktuelle Test auf.

Babyschaukel selber machen

Wie viel Euro kostet ein Babyschaukel Testsieger im Online ShopWie sich im aktuellen Produkt-Vergleich herausgestellt hat, sind selbstgemachte Babyschaukeln, wenn überhaupt, für größere Babys oder Kleinkinder geeignet. Für Neugeborene bzw. für Säuglinge hingegen ist es sinnvoller, eine Babyschaukel zu kaufen, die im Test in puncto Komfort, Ergonomie, Materialbeschaffenheit und Sicherheit durchweg überzeugte. Im Vergleich zu größeren Babys ist der Rücken bzw. der gesamte Wirbelsäulen- und Nackenbereich bei Säuglingen äußerst empfindlich.

In einer selbstgemachten Schaukel wird mit Blick auf den aktuellen Test aber eben dieser Aspekt häufig außer Acht gelassen. Lediglich weiche Kissen in die Babyschaukel zu legen, reicht oft nicht aus. Im Gegenteil. Darin können Babys tief einsinken, sodass sie schon nach kurzer Zeit Schmerzen im Rücken, Nacken und Lendenwirbelbereich verspüren könnten. Wenn es aber darum geht, eine Babyschaukel für größere Babys zu bauen, die bereits in der Lage sind, den Kopf und Oberkörper selbstständig zu halten, sind folgende Bauteile und Hilfsmittel von Vorteil:

  • eine Holzkiste oder eine Babybadewanne
  • zwei gleich lange Seile
  • ein stabiles Seil, das als Halterung dienen soll
  • Kunststoffband
  • weiche Polster, Decken oder Kissen
  • Schrauben, Akku-Schrauber, Bohrer

Zunächst gilt es, mit dem Bohrer vier Löcher in die Ecken der Kiste oder der Wanne zu bohren. Die Innenflächen der Öffnungen sollten mit weichem Kunststoffband ummantelt werden, um zu verhindern, dass die Seile mit der Zeit durch die harten Kanten einreißen.

Die vorderen beiden Seilenden werden jeweils verknotet, um einen möglichst guten Halt zu gewährleisten.

Bevor auch die hinteren Seilenden verknotet werden, sind zwei Halteringe an den Seilen anzubringen. Durch diese beiden Ringe wird das kürzere Seil gezogen und an den beiden Enden fest verknotet. Mit etwas Kunststoff- oder Klebeband kann der Halt zusätzlich erhöht werden. Zu guter Letzt können nun die beiden hinteren Seilenden der langen Seile durch die Öffnungen an der Kiste bzw. der Wanne gezogen und fixiert werden.

Sicherheitshinweise im Umgang mit Babyschaukeln

Der Komfort vom Babyschaukel Testsieger im Test und VergleichEine Babyschaukel sollte nicht nur durch ihr attraktives und möglichst Platz sparendes Design bestechen, sondern es kommt beim Kauf vor allem auf den Sicherheitsaspekt an. Diesbezüglich standen im Test mehrere Faktoren im Fokus. So ist es unabdingbar, dass die Babyschaukel sanft schwingt bzw. vibriert. Zu groß sollte der Bewegungsspielraum dabei nicht sein, damit die Liege nicht etwa gegen angrenzende Gegenstände oder Wände stößt. Das würde ein erhebliches Unfall- und Verletzungsrisiko für das Baby bedeuten.

Darüber hinaus ist es wesentlich, dass die Liege so konzipiert ist, dass das Kleine nicht herausfallen kann. Eine entsprechende Beschaffenheit des Gurtsystems ist daher ebenfalls unverzichtbar. Idealerweise entscheidet sich der qualitätsbewusste Verbraucher daher für eine Babyschaukel, die im Test durch eine entsprechende Wertigkeit aufgefallen ist.

Der Sicherheitsaspekt genießt höchste Priorität

Wichtig ist überdies, dass das Gurtsystem zwar einerseits sicher und fest hält, dass es andererseits nicht mit dem Hals in Berührung kommt. Die Gurtkanten würden gegebenenfalls die hochsensible Haut reizen oder verletzen.

Des Weiteren muss die Haltevorrichtung durch eine maximale Stabilität und Solidität bestechen.

Zugleich sollte sie leicht anzubringen und sich bei Bedarf zügig wieder lösen lassen, ohne das sie klemmt oder sich verhakt. All diese Faktoren spielen mit Blick auf die Sicherheit der lieben Kleinen eine zentrale Rolle. Umso wichtiger ist es daher, beim Kauf auf entsprechende Test-Bewertungen und Sicherheitszertifizierungen zu achten. Im Vergleich sind hier unter anderem das TÜV- oder das GS-Zeichen aussagekräftig und weisen darauf hin, dass die Babyschaukel im Test entsprechenden Anforderungen gerecht wird.

Babyschaukeln in 3 Schritten richtig befestigen

Laut Test sind Babyhopser derzeit absolut im Trend. Sie lassen sich meist sehr leicht im Türrahmen fixieren. Bei dieser Babyschaukel-Variante handelt es sich um ein Spiel- und Schaukelgerät, das über zwei oder vier Bänder bzw. Seile verfügt, die an einem Ring zusammengebunden sind. Dieser Metallring kann mit Hilfe eines Hakens, welcher zuvor in den Türrahmen geschlagen wird, befestigt werden. Mittlerweile sind überdies speziell konzeptionierte Rahmenhalterungen erhältlich, an denen sich die Babyschaukel mit dem Ring bequem befestigen lässt. Die Outdoor-Babyschaukel befestigen.

Schritt 1

Schritt 1

Die Babyschaukel, die im Garten für echte Spielfreuden mit dem Nachwuchs sorgt, kann in nur zwei Schritten aufgehängt werden. Meist besteht die Outdoor-Babyschaukel aus einer Sitz- oder Liegevorrichtung, an der zwei oder vier Bänder oder Ketten befestigt sind. Diese muss nun an der Schaukelhalterung bzw. dem Gerüst im Garten fixiert werden.

Schritt 2

Schritt 2

Das Gerüst für die Schaukel muss zunächst in Anlehnung an die Vorgaben des Herstellers aufgestellt und an den Standfüßen fest im Boden verankert werden. Erst wenn es sicher und solide steht, kann der nächste Schritt in die Wege geleitet werden.

Schritt 3

Schritt 3

Zu guter Letzt wird die Haltevorrichtung der Schaukel an dem Querbalken bzw. an der dort befindlichen Öse befestigt. Dann stellt man die optimale Länge der Seile ein – und schon kann die Schaukel in Schwingung gebracht werden.

Nützliches Zubehör

Ganz gleich, ob In- oder Outdoor-Babyschaukel: Mit Blick auf den aktuellen Test ist es unerlässlich, dass beim Produktkauf auch das passende Zubehör erworben wird. Dazu gehört unter anderem zusätzliches Werkzeug, wie zum Beispiel Ersatzschrauben und -muttern.

Außerdem stellte sich im Test heraus, dass auch zusätzliche Kissen und Decken eine sinnvolle Anschaffung sind.

Dadurch profitiert das Baby beim Schaukeln später von einem noch höheren Schlaf- und Liegekomfort.

8 Tipps zur Pflege & Wartung

Tipp 1

Tipp 1

Die Outdoor-Babyschaukel sollte möglichst vor jedem Gebrauch von Staub und Schmutz befreit werden. Vor allem, wenn sie über Nacht draußen hängen bleibt, ist eine solche Vorgehensweise optimal.

Tipp 2

Tipp 2

Eine Babyschaukel für drinnen und draußen sollte in regelmäßigen Abständen mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Wenn man bedenkt, dass die lieben Kleinen gerne mal eine kleine Leckerei in den Händchen halten, ist es durchaus möglich, dass damit die Oberflächen der Babyschaukel beschmutzt werden.

Tipp 3

Tipp 3

Eine Outdoor-Babyschaukel sollte regelmäßig auf ihre Stabilität hin überprüft werden. Dabei gilt es zu eruieren, inwiefern eine vollumfängliche Standfestigkeit gewährleistet ist. Auch muss die Halterung immer wieder sorgfältig in Augenschein genommen werden.

Tipp 4

Tipp 4

Sofern möglich, ist es ratsam, die Kissen und Decken in der Babyschaukel zu waschen. Der Test zeigt allerdings auch, dass diese Inlays nicht bei jeder Babyschaukel gleichermaßen entnehmbar sind. Das erfordert das regelmäßige Abwischen mit einem feuchten Tuch.

Tipp 5

Tipp 5

Die Halteringe müssen von Zeit zu Zeit auf mögliche Rostablagerungen oder Korrosionsschäden gecheckt werden. Insbesondere bei Outdoor-Babyschaukeln ist ein solches Prozedere unvermeidbar.

Tipp 6

Tipp 6

Es kann hilfreich sein, die Babyschaukel samt Inlays gelegentlich mit einem Desinfektionsspray zu behandeln. Gerade bei einer Babyschaukel, bei welcher die Inlays nicht herausnehmbar sind, schadet das gründliche Desinfizieren nicht.

Tipp 7

Tipp 7

Laut Test ist es denkbar, dass die Haken mancher Babyschaukel hin und wieder geölt werden müssen. Um ein mögliches Quietschgeräusch zu vermeiden, das entstehen kann, wenn Metallteile aufeinander reiben, reicht die Verwendung von klassischem Speiseöl aus.

Tipp 8

Tipp 8

Die elektrische Babyschaukel sollte auch im Bereich des Bedienfeldes gelegentlich gereinigt werden. Schweißflecken von den Fingerspitzen oder andere Verunreinigungen an den Händen werden dadurch buchstäblich im Handumdrehen entfernt.

W-Fragen

Welche Babyschaukel ist die beste?

Worauf muss ich beim Kauf eines Babyschaukel Testsiegers achten?Der Produkt-Vergleich hat gezeigt, dass es nicht ohne Weiteres möglich ist, pauschal zu bestimmen, welche Babyschaukel individuell die beste ist. Denn jeder Verbraucher hat unterschiedliche Ansprüche an das Produkt. So kann der aktuelle Test eine wertvolle Grundlage sein, um das individuell am besten geeignete Produkt zu finden. Der Vergleich macht deutlich, dass die Inaugenscheinnahme von Test-Berichten effizient dabei helfen kann, schneller fündig zu werden.

Was kostet eine Babyschaukel?

Eine preiswerte Babyschaukel schlägt im Vergleich mit etwa 50 bis 60 Euro zu Buche. Mittelpreisige Produkte dieser Kategorie können zwischen 150 und 250 Euro kosten. Eine Babyschaukel aus dem Hochpreissegment ist laut aktuellem Test für etwa 250 bis 350 Euro zu haben.

Wer sollte eine Babyschaukel kaufen?

Eltern, die ihrem Kind etwas Besonderes gönnen möchten und sich gleichzeitig mehr Freiheit im familiären Alltag wünschen, sind mit dem Kauf einer Babyschaukel laut aktuellem Test sehr gut beraten. So zeigt der Produkt-Vergleich auf, dass eine Babyschaukel im Vergleich zu einer Babywippe zahlreiche Vorteile bietet. Babys lieben es, sanft hin und her zu schwingen und dabei stets am Familienleben teilhaben zu können.

Wann bietet sich eine Babyschaukel mit Vibrationseffekt an?

Der Vergleich macht deutlich, dass eine Babyschaukel mit Vibrationseffekt eine sehr gute Einschlafhilfe sein kann. Die sanften, sonoren Bewegungen wirken beruhigend auf die lieben Kleinen und helfen ihnen dabei, schneller zu entspannen und ins Reich der Träume zu gleiten.

Welche Vorteile bietet eine Babyschaukel?

Eine moderne Babyschaukel bietet im Vergleich sehr viele Vorteile. So fühlen sich Babys laut aktuellem Test von Anfang an darin wohl, weil sie so bequem, weich und gemütlich sind. Darüber vermitteln sie ein Gefühl der Geborgenheit, dass das Baby daran erinnert, im Arm der Eltern zu liegen.

Welche Nachteile können mit dem Kauf einer Babyschaukel einhergehen?

Mit Blick auf de aktuellen Produkt-Vergleich kann es bei minderwertigen Babyschaukeln vorkommen, dass die Haltevorrichtungen nicht sicher und fest verankert sind und sich bei häufiger Frequentierung im Vergleich rascher lösen. Es ist daher unabdingbar, eine hochwertige Babyschaukel zu kaufen, da diese im Vergleich in puncto Sicherheit weit mehr zu bieten haben.

Was sind die Risiken beim Kauf einer Babyschaukel?

Wichtig ist der hohe Liegekomfort einer Babyschaukel. Jedoch sollte dieser nicht zu Lasten der Ergonomie gehen. Im Produkt-Vergleich stellte sich heraus, dass Babyschaukeln aus dem Niedrigpreis-Segment häufiger zu Rückenschmerzen bei den lieben Kleinen führen können, als es bei hochwertigen Modellen der Fall ist. Auch wenn es um die Sicherheitsgurte geht, ist das Risiko eines Fehlkaufs bei einer Babyschaukel im Vergleich recht hoch. Daher lohnt es sich auch in diesem Zusammenhang, nur ein Modell zu kaufen, das im Test in allen Punkten gut abgeschnitten hat.

Wo kann man am besten eine Babyschaukel kaufen?

Beste Hersteller aus einem Babyschaukel TestvergleichAm einfachsten ist es laut aktuellem Produkt-Vergleich, eine Babyschaukel direkt online zu kaufen. Vom Babyschaukel-Test aus ist es mit nur wenigen Mausklicks möglich, das jeweils ins Auge gefasste Produkt auszuwählen und zu bestellen.

Was ist eine Multifunktions-Babyschaukel?

Bei einer Multifunktions-Babyschaukel handelt es sich um ein Produkt, in dem Babys nicht nur schaukeln und hin und her gewiegt werden können. Vielmehr verfügt eine solche Schaukel außerdem über eine Vibrations- und Massagefunktion. Eben ganz so, wie es den lieben Kleinen besonders gut gefällt.

Warum sind nicht alle Babyschaukeln gleichermaßen auch für Säuglinge und Neugeborene geeignet?

Diesbezüglich kommt es auf die Sicherheit und die ergonomischen Eigenschaften der Babyschaukel an. Gerade bei Neugeborenen ist es unabdingbar, dass die Babyschaukel im Test durch top Bewertungen hinsichtlich der Ergonomie besticht. Denn Säuglinge können ihren Kopf noch nicht hochhalten. Ist die Unterlage in der Babyschaukel im Vergleich eher weich, könnte der Körper leicht darin einsinken. Bei häufiger Inanspruchnahme der Schaukel ist mit Rücken-, Kopf- oder Nackenschmerzen zu rechnen.

Alternativen zur Babyschaukel

Die Handhabung vom Babyschaukel Testsieger im Test und VergleichDer Test belegt, dass ein Babytuch, das auf dem Bauch oder auf dem Rücken von Mama oder Papa gebunden ist, im Allgemeinen eine recht gute Alternative zur Babyschaukel ist. Auch bei einem solchen Produkt haben die Eltern die Hände frei und können ein paar Dinge im Haushalt erledigen. Gleichzeitig haben sie den Sprössling immer bei sich. Diese stete Nähe fördert die Verbundenheit zwischen Elternteil und Kind und wirkt sich demgemäß positiv auf die weitere Entwicklung des Kindes aus. Eine ebenso empfehlenswerte Alternative zur Babyschaukel ist die Babywippe.

Man legt das Kind darin ab und fixiert es mit dem Gurtsystem. Im Vergleich zur Babyschaukel schaukelt die Wippe zwar nicht, aber auch hier kann der Sprössling sanfte Schwingungen spüren. Wenn es kräftig mit den Armen und Beinchen strampelt, setzt sich die Babywippe laut aktuellem Test ebenfalls in Bewegung. Der Produkt-Vergleich belegt, dass auch diese sanften Bewegungen einen durchaus beruhigenden Effekt auf kleine Jungen und Mädchen haben können.

Weiterführende Links und Quellen

https://www.gutefrage.net/frage/kann-man-gefahrlos-eine-schaukel-im-kinderzimmer-anbringen
http://www.helpster.de/schaukel-befestigen-an-einem-baum-darauf-sollten-sie-achten_160742
https://freshideen.com/moebel/babyschaukel.html
https://www.kalaydo.de/blog/schaukel-tipps/
https://farmfreunde.de/schaukel-fuer-drinnen-wie-befestigen/

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (197 Bewertungen. Durchschnitt: 4,69 von 5)
Loading...